Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.12.2021, 14:32 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Volvo XC60 (2008) - Autokatalog

Volvo XC60 2008

Volvo XC60 (Modell 2008)

Leistung:
120 kW / 163 PS
V max:
195 km/h
CO2:
199 g/km
Preis:
Ab 33.900 €
Hubraum:
2400 cm3
0-100 km/h:
10,5 s
Verbrauch:
7,5 Liter

Das jüngste Mitglied der Volvo Modellpalette verbindet die Vielseitigkeit der Volvo XC-Range mit dem Charisma eines Sportcoupés. Als erstes Automobil überhaupt, ist der neue Volvo XC60 serienmäßig mit dem innovativen Volvo Sicherheitssystem City Safety ausgerüstet. Die Weltneuheit hilft, Unfälle bei niedriger Geschwindigkeit zu vermeiden oder zumindest abzuschwächen. Der Volvo XC60 wurde im Herbst 2008 in Deutschland eingeführt.

Seine große Variabilität und die unverwechselbaren Charaktereigenschaften machen den neuen Volvo XC60 zu einem gleichsam vielseitigen und verlässlichen Fahrzeug auf und abseits der Piste. Der neue Volvo XC60 passt außerordentlich gut zu einem intensiven und aktiven Stadtleben. Genauso ist er jedoch jederzeit in der Lage, seine Passagiere sicher und souverän selbst durch anspruchvolles Gelände zu bewegen.

Der neue Volvo XC60 verfügt über sämtliche Volvo Technologien zur Unfallvermeidung und zum bestmöglichen Insassenschutz. Hinzu kommt als Standard das innovative Sicherheitssystem City Safety. Droht in solchen Situationen ein Zusammenstoß mit dem vorausfahrenden Fahrzeug, ohne dass der Fahrer reagiert, bremst das Fahrzeug eigenständig ab. Zudem kommt die jüngste Entwicklungsstufe der elektronischen Stabilitätskontrolle DSTC serienmäßig zum Einsatz. Das überarbeitete DSTC umfasst neue Funktionen wie die Anhänger-Stabilisierungskontrolle, die die Fahrstabilität im Anhängerbetrieb sicher stellt. Natürlich verfügt der neue Volvo XC60 darüber hinaus über alle bei Volvo üblichen Systeme, die zu einer optimalen Unfallprävention und zum größtmöglichen Insassenschutz beitragen.

Auch in punkto Design verkörpert der neue Volvo XC60 mehr Dynamik, Emotionalität und Leidenschaft als jeder andere Volvo zuvor. Der charakterstarke Allrader trägt das vergrößerte Volvo Logo selbstbewusst auf dem trapezförmigen Frontgrill. Dabei kombiniert das Cross-Over-Modell typische Volvo XC-Elemente wie den kraftbetonten Unterbau, die erhöhte Bodenfreiheit (230 mm) und große Räder (17 bis 19 Zoll) mit den fließenden Linien eines sportlichen Coupés. Dank seiner kompakten Dimensionen (Länge: 4.628 mm) ist der Volvo XC60 rund 20 cm kürzer als ein Volvo XC70 und rund 7 cm niedriger (Höhe: 1.713 mm) als ein Volvo XC90. Gleichwohl sorgt der beachtliche Radstand von 2.774 mm für komfortable Sitzverhältnisse auf allen Plätzen. Erstmals fungiert in einem Volvo auch die gesamte Schlussleuchtenfläche als Rücklicht, was der Sicherheit ebenso dient wie der optischen Unverwechselbarkeit.

Agiler Auftritt und neue Formensprache

Volvo XC60 Die neue Scheinwerferpartie wirkt herausFordernd, die nach hinten breit auslaufenden Elemente betonen die V-Kontur der Motorhaube und die keilförmigen Proportionen des Aufbaus. Die skulpturartig ausgeformten Linien des Fahrzeugs kommen in der Seitenansicht besonders zur Geltung. Volvo typisch sind die deutlich ausgeprägten Schulterpartien, die auf Höhe der Front durch einen Unterschnitt zusätzlich betont werden.

Große Räder, wuchtige Radhäuser und der abgedunkelte untere Karosseriebereich verstärken die Dominanz, dagegen wirkt der obere Teil durch die fließende Linienführung und die abfallende Dachkontur coupéhaft und sportlich. Die kräftigen Proportionen der hinteren Schulterpartien werden durch neue Rückleuchten mit markanten LED-Einsätzen verstärkt. Dabei fungiert die gesamte Schlussleuchtenfläche als Rücklicht – dies dient der Sicherheit ebenso wie der optischen Unverwechselbarkeit. Die Mittelbremsleuchte ist in den Dachspoiler am Fahrzeugheck integriert, der Volvo Schriftzug an der Heckklappe in auffälligerer Typografie und mit vergrößerten Zwischenräumen ausgeführt. Die in die Dachfläche integrierte Dachreling verleiht dem Fahrzeug optisch einen niedrigen und breiten Stand. Zur Betonung des Cross-Over-Charakters stehen für den Volvo XC60 Türschweller-Schutzbeplankungen sowie ein stoßfängerintegrierter Unterfahrschutz für Front und Heck zur Verfügung.

Das sportlich-elegante Exterieur wird darüber hinaus durch eine Viezahl außergewöhnlicher Designelemente unterstrichen. Die großen, weit an den Karosserie-Ecken platzierten Räder, die visuell angehobene Plattform und nicht zuletzt die sehr hohe Gürtellinie verleihen dem neuen Volvo XC60 seinen kraftvoll-robusten Gesamteindruck und vermitteln die markante Dynamik des jüngsten Volvo Modells. Die A-Säulen sind schlank und verbessern die Sicht des Fahrers, auch die Verglasung von der Gürtellinie nach oben ist schlank gehalten und langgezogen. Sie erstreckt sich von der Front bis zum Heck. Die feinen, weichen Linien der Ausstellfenster unterstützen den coupéartigen Charakter zusätzlich.

Neben dem Design stechen auch viele neue Funktionen wie das großzügige, komplett neu entwickelte Panoramaglasdach hervor. Bei dem 2-geteilten Glasdach kann der vordere Abschnitt elektrisch bis zu 450 mm komplett geöffnet werden. Sowohl beim automatischen Öffnen als auch beim Schließen ist ein Klemmschutz aktiviert, der die Bewegung bei Bedarf stoppt und das Glasdach sofort 50 mm in die entgegengesetze Richtung schiebt. Ein integriertes Sonnenrollo und die getönte UV-Schutzverglasung schützen vor starker Sonneneinstrahlung. Für größtmögliche Sicherheit wurde das Panorama-Schiebe-Hebedach aus Verbundsicherheitsglas hergestellt. Die separaten vertikal montierten vorderen LED-Leuchten stellen ein völlig neues Volvo Design-Detail dar. Ebenso neu sind die charakteristischen Rückspiegel: die Blinker sind in den Spiegelgehäusen integriert, die Spiegelgehäuse selbst sind in der Farbgebung des Fahrzeugs gehalten.

Innenraum

Hinter dem Lenkrad des Volvo XC60 wird jede Fahrt zum Erlebnis. Neben der umfangreichen Serienausstattung steigern hochwertige Materialien und die herausragende Verarbeitungsqualität den Fahrgenuss auf kurzen wie auf langen Strecken. Der Fahrer profitiert darüber hinaus von der guten Rundumsicht, die ihm die erhöhte Sitzposition ermöglicht, und von der ergonomisch sinnvollen Gestaltung aller Bedienungselemente, Anzeigen und Instrumente. Sowohl auf der Straße als auch abseits fester Fahrbahnen stellt sich daher jederzeit das sichere Gefühl der vollständigen Kontrolle über den Volvo XC60 ein. Neben dem hohen Komfortniveau ist vor allem das außergewöhnlich flexible Sitzkonzept kennzeichnend für das kompakte SUV-Modell des schwedischen Automobilherstellers.

Volvo XC60 Das Innendesign des neuen Volvo XC60 ist geprägt durch eine kraftvolle Mischung aus breiten und schmalen Linien, die zum XC-Profil beitragen. Ständig wiederkehrende Asymmetrien unterstreichen den selbstbewussten Auftritt zusäztlich. Ein Eindruck, der dank der durchdachten Kombination kontrastierender Materialien – wie zum Beispiel dunkle, weich und warm wirkende Verblendungen mit hart und kühl wirkenden AluMINIumeinlagen – verstärkt wird. Aufbau und Struktur des Cockpits sind ebenso präzise wie funktional und äußerst fahrerfreundlich gestaltet. Die für Volvo charakteristische, scheinbar frei schwebende Mittelkonsole, wurde für den neuen XC60 nochmals weiter entwickelt. Sie ist leicht zum Fahrer geneigt und verfügt über ein integriertes Display. Dadurch hat der Fahrer die Möglichkeit, alle wichtigen Fahrzeugfunktionen bequem und übersichtlich steuern zu können.

Der neue Volvo XC60 bietet bis zu 5 Personen komfortable Sitzplatzverhältnisse und großzügige Staumöglichkeiten. Für höchsten Fahrgenuss sorgen die neu entworfenen Sitze im markanten "X"-Design. Durch das sichtbare "X" in der Polsterung wird zudem der dynamische Auftritt des neuen XC60 weiter hervorgehoben. Im Fond sorgt die 3-geteilte Rückbank für ein Höchstmaß an Flexibilität und beachtliches Gepäckvolumen. Sie ist leicht erhöht angeordnet und garantiert damit den Passagieren auch im hinteren Fahrzeugteil gute Sichtverhältnisse. Die Rückbank ist im Verhältnis 40/20/40 teilbar und bietet entweder 2 separate Sitze mit einer Armlehne in der Mitte oder 3 Sitze mit Sicherheitsgurten für jeden Passagier. Die beiden äußeren Sitze können optional mit 2-stufig höhenverstellbaren Kindersitzen ausgestattet werden.

Darüber hinaus verfügt der neue Volvo XC60 über eine beeindruckende Kombinationsvielfalt. Die flexible Rückbank ermöglicht komfortables Sitzen und großzügiges Beladen gleichermaßen. Der linke, rechte oder der mittlere Sitz können einzeln oder zusammen umgelegt werden und ergeben jeweils eine ebene Ladefläche. Gleich mehrere zusätzliche Staumöglichkeiten bietet die geräumige Ladefläche.

Als 5-Sitzer verfügt der neue Volvo XC60 über eine Kofferraumkapazität von 495 Litern. Das maximale Ladevolumen beträgt 1.455 Liter. Des Weiteren besteht die Möglichkeit beim Transport besonders langer Gegenstände, die Rückenlehne des Beifahrersitzes nach vorne zu klappen. Auch in diesem Fall entsteht eine vollständig ebene Ladefläche. Dank der größten Ladeöffnung in diesem Fahrzeugsegment ist auch das Be- und Entladen beinahe ein Kinderspiel. Selbst sperrige Gegenstände können dadurch problemlos transportiert werden.

Die äußerst praktische und bedienfreundliche Heckklappe wird optional elektrisch betrieben und lässt sich auf drei verschiedene Arten automatisch öffnen: per Fernbedienung, über eine Taste im Beleuchtungs-/Bedienfeld oder durch Betätigen des Heckklappengriffs. Das automatische Schließen der Klappe erfolgt hingegen nur über das Drücken des Schalters. Der zum Betrieb der Heckklappe verwendete Motor verfügt über einen Drehmomentbegrenzer, der erkennt, ob ein Objekt eingeklemmt wird. In diesem Fall wird das Schließen automatisch unterbrochen. Unter dem abschließbaren Ladeboden befinden sich zudem noch 2 weitere, sehr nützliche Staufächer. In der einen Ablage können beispielsweise persönliche Dinge, in dem anderen Fach schmutzige oder nasse Gegenstände verstaut werden. Mit dem Schließen der Heckklappe wird auch der versteckte Stauraum unter dem Gepäckraumboden sicher verriegelt.

Stabile Fahrgastzelle mit 5 sicheren Plätzen

Volvo XC60 Seine ungewöhnliche Solidität beweist der Volvo XC60 auch und gerade in solchen Situationen, in denen sich ein Unfall nicht mehr verhindern lässt. Vom Aufbau der Karosserieelemente über die Struktur von Längs- und Querträgern, die Anordnung des Motorraums und die Anbindung der Fahrwerkselemente bis hin zur Materialauswahl wurden alle Konstruktionsdetails auf höchstmöglichen Insassenschutz ausgerichtet. Auf beiden Sitzreihen wird den Insassen ein Maximum an Sicherheit gewährt. Die Fahrgastzelle aus hochfestem Stahl ist auch schwersten Belastungen gewachsen. Zum Überroll-Schutzsystem ROPS (Roll Over Protection System) gehören spezielle Verstärkungen des Windschutzscheibenrahmens, des Daches und der Türsäulen. Darüber hinaus sind sämtliche Tür- und Innenraumverkleidungen mit energieabsorbierenden Materialien gepolstert, um zusätzlichen Schutz vor Verletzungen zu gewährleisten.

Damit die Fahrgastzelle des neuen Volvo XC60 ihre Rolle als Überlebensraum spielen kann, müssen die im Falle einer Kollision auf sie einwirkenden Kräfte so gering wie möglich gehalten werden. Zu diesem Zweck lenken Quer- und Längsträger im Front- und Heckbereich des Cross-Over-Modells die Aufprallenergie gezielt auf die dafür vorgesehenen Knautschzonen ab. Diese verformen sich dabei nach einem fest definierten Muster und fangen die einwirkenden Kräfte auf, so dass diese die Fahrgastzelle gar nicht erst erreichen.

Auch das von Volvo patentierte Seitenaufprall-Schutzsystem SIPS (Side Impact Protection System) trägt zur Stabilität der Fahrgastzelle bei. Im Bereich der Türen wird ebenfalls ein großer Anteil der einwirkenden Aufprallkräfte in kontrollierter Form absorbiert und zugleich an besonders stabile Fahrzeugkomponenten wie Seitenschweller, Säulen und Dach abgeleitet. Auf diese Weise sorgt SIPS auch dafür, dass die Seitenairbags des neuen Volvo XC60 ihre Schutzfunktion für die Insassen in möglichst optimaler Form erfüllen können.

Eingebauter Schutz für andere Verkehrsteilnehmer

Bei der Konstruktion der Frontpartie des Volvo XC60 wurde nicht nur auf einen möglichst wirksamen Schutz für die Insassen des Cross-Over-Modells geachtet. Eine wichtige Rolle spielte für die Entwickler auch die so genannte Fahrzeug-Kompatibilität. Dabei wurde berücksichtigt, dass jede Kollision zwischen einem SUV-Modell und einem herkömmlichen Pkw mit weniger hohem Aufbau zu Problemen beim Auffangen und Umlenken der Aufprallenergie führen kann. Bei der Konstruktion des Volvo XC60 wurde eine Möglichkeit gefunden, dieses Risiko zu reduzieren.

Die Frontpartie des allradgetriebenen 5-Türers ist mit einem zusätzlichen Querträger in der üblichen Höhe eines Pkw-Stoßfängers ausgerüstet. Im Falle einer Kollision leitet er einen Teil der Aufprallenergie an die dafür vorgesehenen Knautschzonen des anderen Fahrzeugs ab. Auf diese Weise trägt der Volvo XC60 trotz größerer Bodenfreiheit und höher liegender Stoßfänger dazu bei, auch die Verletzungsgefahr für die Insassen anderer Fahrzeuge zu verringern.

Auch das Unfallrisiko schwächerer Verkehrsteilnehmer wurde von den Sicherheitsingenieuren von Volvo berücksichtigt. Vor allem Fußgänger und Radfahrer sind bei einer Kollision mit einem Fahrzeug besonderer Gefährdung ausgesetzt. Der Volvo XC60 kommt daher ohne die für viele geländetaugliche Fahrzeuge typischen Rammschutzeinrichtungen im Frontbereich aus. Statt dessen wurde bei der Gestaltung von Stoßfängern, Scheinwerfereinheiten und Motorhaube darauf hingewirkt, dass im Kollisionsbereich weiche Formen und nachgiebige Materialien doMINIeren. Dieses so genannte Soft-Nose-Prinzip des Volvo XC60 sorgt dafür, dass der Aufprall auf besonders harte Materialien oder scharfe Kanten am Fahrzeug verhindert wird. Auch die bündig in die Karosserie eingepassten Scheinwerfer sind Teil dieses Konzepts. Stoßfänger und Kühlergrill bestehen aus nachgiebigen Kunststoffmaterialien, um die Wahrscheinlichkeit schwerer Verletzungen zu reduzieren. Zudem weist der Abstand zwischen Motorhaube und Zylinderkopf ein besonders hohes Maß auf. Auf diese Weise betreibt Volvo eine Form der Vorsorge, die über den üblichen Insassen-Unfallschutz deutlich hinausgeht.

City Safety

Volvo XC60 Der neue Volvo XC60 ist das erste Automobil weltweit, das serienmäßig mit City Safety ausgerüstet ist. Die Innovation hilft, Unfälle bei niedriger Geschwindigkeit vollständig zu vermeiden oder zumindest die Folgen deutlich abzuschwächen. City Safety ist bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h aktiv. Stellt das System bei einem plötzlichen Bremsmanöver des Vordermanns eine Kollisionsgefahr fest, wird das eigene Bremssystem vorgespannt. Reagiert der Fahrer nicht auf die Gefahrensituation, wird automatisch eine Notbremsung eingeleitet. Liegt die Relativgeschwindigkeit zwischen beiden Fahrzeugen unterhalb von 15 km/h, kann City Safety Zusammenstöße vollständig vermeiden. Im Bereich von 15 bis 30 km/h liegt der Fokus darauf, die Aufprallgeschwindigkeit so weit wie möglich zu verringern und damit die Folgen abzumindern.

Und so arbeitet City Safety:

Ein optischer Laser im oberen Bereich der Frontscheibe reagiert auf Fahrzeuge in einem Abstand von bis zu 6 m. Auf Basis dieses Abstandes und der eigenen Geschwindigkeit wird 50 mal pro Sekunde die eventuell erForderliche Bremskraft berechnet, die zur Verhinderung eines Auffahrunfalls erForderlich wäre. Übersteigt dieser Wert ohne Reaktion des Fahrers eine definierte Grenze, reduziert City Safety selbsttätig das Antriebsmoment und aktiviert die Bremse.

City Safety ist bei Tag und Nacht gleichermaßen einsatzbereit. Die Sensorik unterliegt jedoch den Einschränkungen aller konventionellen optischen Systeme. Da Nebel, Schnee oder Regen die Messung stören können, muss die Frontscheibe – trotz des Umstandes, dass der Sensor im Säuberungsbereich der Scheibenwischer liegt – schmutz-, eis- und schneefrei gehalten werden.

Zur Erhöhung der Sicherheit interagiert der Lasersensor mit den elektronischen Steuerelementen für die Airbags und adaptiven Gurtkraftbegrenzer. Diese neue, im Volvo XC60 erstmals vorgestellte PRS-Technologie (Pre-Prepared Restraints) stellt eine einzigartige Verbindung zwischen präventiven und schützenden Sicherheitsfunktionen dar: Dank zusätzlicher Informationen durch den Lasersensor kann das PRS-Steuermodul im Kollisionsfall die Aktivität des adaptiven Gurtkraftbegrenzers in Abhängigkeit von der Aufprallstärke koordinieren und so Verletzungsrisiken weiter MINImieren. PRS ist in allen Geschwindigkeitsbereichen im Einsatz, die Aktivierung des Rückhaltesystems erfolgt über eine pyrotechnische Zündeinheit im Gurtkraftbegrenzer.

Aktives Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Bremsassistent Pro

Zu den fortschrittlichen Volvo Technologien, die zur Unfallvermeidung dienen, zählt das radar- und kameragestützte aktive Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem mit Bremsassistent Pro und Einleitung einer Notbremsung. Es sorgt in einem Funktionsbereich von 30 bis 200 km/h automatisch für einen konstanten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Die notwendigen Daten dafür erhält das System über einen Radarsensor mit einer Reichweite von bis zu 150 m sowie von einer hochauflösenden Kamera, die den Nahbereich vor dem Fahrzeug abdeckt. Nach Aktivierung der Funktion stellt der Fahrer die gewünschte Höchstgeschwindigkeit sowie den Mindestabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug mittels Tasten am Lenkrad ein, wobei er zwischen 5 möglichen Zeiteinheiten von einer bis zu 3 Sekunden wählen kann. Der Radarsensor misst dann permanent die Distanz zum Vorausfahrenden und sorgt dafür, dass der Sicherheitsabstand nicht zu gering wird. Das System ist in der Lage, selbsttätig zu bremsen und zu beschleunigen. Unabhängig von der Aktivierung des Systems informiert zudem der Distanzwarner den Fahrer bei Unterschreitung des voreingestellten Abstands über ein optisches Warnsignal in der Windschutzscheibe.

Volvo XC60 Bestandteil des aktiven Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystems ist der Bremsassistent Pro mit automatischer Einleitung einer Notbremsung. Dieses Aufprallwarnsystem berechnet Abstand und Bremskraft, die zur Vermeidung einer Kollision erForderlich sind und bezieht dabei die Reaktionszeit des Fahrers mit ein. Reagiert der Fahrer nicht auf eine drohende Unfallsituation, warnt der Bremsassistent Pro ihn mittels eines Headup-Displays durch ein in die Frontscheibe projiziertes Warnsymbol sowie ein akustisches Signal. Dies geschieht immer dann, wenn eine Bremsleistung von mehr als 30% der maximalen Bremskraft benötigt wird, um eine Kollision abzuschwächen oder zu vermeiden. Gleichzeitig werden vorbereitende Maßnahmen für eine Notbremsung eingeleitet.

Zur MINImierung der Ansprechzeit wird der hydraulische Druck in den Bremsleitungen erhöht, zudem legen sich die Bremsbeläge an die Bremsscheiben an, um einen eventuell zu schwachen Pedaldruck auszugleichen. Betätigt der Fahrer dann die Bremse, steht sofort die volle Bremskraft zur Verfügung. Reagiert er nicht auf die Warnsignale, wird selbsttätig eine Notbremsung mit 50% der maximalen Bremsleistung eingeleitet. Dabei kommt die digitale Kamera zum Einsatz, die den Nahbereich des Fahrzeugs erfasst. Wenn diese Kamera und das Radar übereinstimmend eine unvermeidbare Kollision erkennen, wird 0,7 Sekunden vor der Kollision eine automatische Notbremsung ausgelöst. Dadurch lässt sich ein Aufprall unter Umständen zwar nicht gänzlich verhindern, allerdings reduziert sich die Aufprallgeschwindigkeit signifikant, und die Unfallfolgen können so erheblich MINImiert werden.

Dual-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht

Der neue Volvo XC60 kann auf Wunsch (Standard in der Ausstattungsvariante Summum) mit Dual-Xenon- Scheinwerfern inklusive dynamischem Kurvenlicht ausgestattet werden. Durch diese nützliche Funktion kann die Leuchtkraft der bereits hervorragenden Serien-Scheinwerfer nochmals erhöht werden. Zu diesem Zweck erfasst und analysiert ein Mikroprozessor permanent alle relevanten Parameter wie Geschwindigkeit, Gierrate oder Lenkradeinschlag und passt die Fahrbahnausleuchtung mit den um bis zu 15 Grad nach links und rechts bewegbaren Scheinwerfern automatisch und verzögerungsfrei dem Kurvenverlauf an. Bei Tageslicht schaltet sich das System selbständig ab.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Volvo XC60 (2008)

Technische Daten des Volvo XC60Technische Daten

Fahrzeugklasse:SUV
Leistung:120 kW / 163 PS
Hubraum:2400 cm3
0-100 km/h:10,5 s
Höchstgeschwindigkeit:195 km/h
Drehmoment:340 Nm
Verbrauch:7,5 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:199 g/km
Abmessungen (LxBxH):4628 x 1891 x 1713 mm
Leergewicht:1798 kg
Basispreis:Ab 33.900 Euro

Für das technische Datenblatt des Volvo XC60 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Volvo-Autohaus in Ihrer Nähe  Volvo-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Volvo in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Volvo in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Volvo XC60 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 11. Dezember 2008
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Volvo





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]