Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.12.2021, 14:54 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Volvo V70 (2007) - Autokatalog

Volvo V70 2007

Volvo V70 (Modell 2007)

Leistung:
103 kW / 140 PS
V max:
205 km/h
Preis:
Ab 31.670 €
Hubraum:
2435 cm3
0-100 km/h:
10,5 s
Verbrauch:
9 Liter

Vielseitigkeit, Premium-Qualität, elegantes Design und kompromisslose Sicherheit haben den Volvo V70 zum Inbegriff des modernen Familienkombis gemacht. Mit seinen modernen Fünfzylinder-Dieselmotoren, die serienmäßig mit Rußpartikelfiltern ausgerüstet sind, fährt der Volvo V70 so leistungsstark, wirtschaftlich und sauber wie nie zuvor. Zur Steigerung des Fahrvergnügens tragen auch verschiedene Schalt- und Automatikgetriebe sowie das innovative, elektronisch gesteuerte Allradsystem mit Instant Traction® bei den AWD- Varianten bei. Für den Volvo V70 stehen sechs Benzinmotoren, eine besonders umweltfreundliche Bi-Fuel-Variante sowie drei Dieselaggregate zur Auswahl. Das Leistungsspektrum reicht von 126 PS (93 kW) bis zu 300 PS (220 kW). Mit den neuen Sondermodellen Volvo V70 Edition Comfort und Volvo V70 Edition Sport eröffnet sich für den Kunden nun zudem ein Preisvorteil von bis zu 3.160 bzw. 3.560 Euro.

Die zeitgemäße, weil umweltschonende Antriebs-Technologie des schwedischen Automobilherstellers trifft im Volvo V70 auf moderne Fahrwerkstechnik, hochwertige Verarbeitung und sportlich-elegantes Design. Der grundsolide Charakter des Fünftürers wird darüber hinaus in allen Motorvarianten von der robusten Karosseriestruktur und einer lückenlosen Sicherheitsausstattung untermauert. Der Volvo V70 ist serienmäßig mit dem SIPS Seitenaufprall- Schutzsystem, Front- und Seitenairbags, SIPS Kopf-Schulterairbags sowie dem Schleudertrauma-Schutzsystem WHIPS ausgestattet. Auf dem Gebiet der aktiven Sicherheit sorgt die Fahrdynamikregelung DSTC dafür, dass der Kombi auch in schwierigen Situationen jederzeit beherrschbar bleibt.

Zum Modelljahr 2007 wurde der Volvo V70 dezent modifiziert und zeigt sich in Bestform. So sind die seitlichen Blinkleuchten ab sofort in neu gestaltete Außenspiegel-Gehäuse integriert. Optional erhältliche Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht erhöhen die Fahrsicherheit bei Dunkelheit. Zum Serienumfang jedes Volvo V70 zählt außerdem ein aufgewerteter Innenraum mit zusätzlichen Chrom-Applikationen. Darüber hinaus stehen neue Optionen und zwei reichhaltig ausgestattete Sondermodelle zur Verfügung, die das Kombimodell attraktiver machen denn je.

Klassische Formen und modernes Design

Volvo V70Ihre markante Optik macht die Kombi-Versionen des schwedischen Automobilherstellers unverwechselbar. Auch beim Volvo V70 wird die eigenständige Formgebung betont, die sowohl die funktionellen AnForderungen als auch den Wunsch nach zeitloser Eleganz berücksichtigt. Die klassische Grundform wird von einem steilen Heckabschluss geprägt. Auch die V-förmig konturierte Motorhaube gehört zu den seit Jahrzehnten gepflegten Gestaltungselementen der Marke.

Traditionelle Design-Merkmale werden beim Volvo V70 mit eleganten und modernen Stilelementen kombiniert. Für zeitgemäße optische Reize sorgen unter anderem die Scheinwerfereinheiten im Klarglas-Design. Ihr transparentes Styling, die Projektor-Optik der Lichtquellen und eine silberfarbene Einfassung der Scheinwerfer betonen das hochwertige Qualitätsniveau des Fünftürers. Auch die Gestaltung des Kühlergrills trägt zum individuellen Look des Kombis bei. Der Volvo V70 ist an der dreidimensionalen, so genannten Wasserfall- Optik des in Chrom gehaltenen Kühlergrills zu erkennen. Zum Modelljahr 2007 wurde das Markenlogo neu interpretiert und zeigt sich jetzt noch prägnanter. Premium-Qualität und Individualität prägen auch die Heckansicht des Volvo V70. Seine Heckleuchten zeichnen sich -- analog zu den Frontscheinwerfern -- ebenfalls durch Klarglasoptik aus. Für einen zusätzlichen Reiz sorgt die Anordnung der Lichtquellen, die der charakteristischen Schulterpartie des Volvo V70 folgt.

Äußerlich ist der Volvo V70 des Jahrgangs 2007 an geänderten Seitenblinkern zu erkennen, die sich jetzt in den neuen Außenspiegel-Gehäusen befinden. Dazu kommen optional eine neue 18-Zoll-Leichtmetallfelge und die attraktive Außenfarbe Electric Silber-Metallic. Farblich angepasste Stoßfänger- und Seitenschutzleisten gehören bereits in der Basisvariante Kinetic dazu. Mit der Wahl der Ausstattungslinien Momentum und Summum werden darüber hinaus zugleich auch weitere optische Akzente gesetzt. Ab der Variante Momentum verfügt der Volvo V70 über in Wagenfarbe lackierte untere Karosserieabschlüsse vorn, hinten und seitlich. Darüber hinaus wird der optische Auftritt des Volvo V70 in der Ausstattungsvariante Summum mit Chrom-Zierleisten im oberen Bereich des vorderen und des hinteren Stoßfängers weiter aufgewertet.

Noch mehr Innenraum-Komfort für kurze und lange Strecken

Volvo V70Die komfortablen und vielfach verstellbaren Sitze des Volvo V70 leisten einen wesentlichen Beitrag zur Langstreckentauglichkeit des Familienkombis. Bis zu fünf Insassen finden im Innenraum bequem Platz. Damit bietet der Volvo V70 Premium-Qualität in besonders praktischer Form. Sein Innenraum ist fürs Reisen wie geschaffen -- auch mit großem Gepäck. Hinter der Heckklappe steht bereits im Normalbetrieb ein Ladevolumen von 485 Litern zur Verfügung. Wird weiterer Stauraum benötigt, können die Rücksitze teilweise oder komplett umgeklappt werden. Dabei entsteht ein vollständig ebener und bis zu 1.641 Liter fassender Gepäckraum.

Zu den wohldurchdachten Details, die das Fahren im Volvo V70 angenehmer machen, gehört die aufwändig gestaltete Multifunktions-Mittelarmlehne, die mit einem zusätzlichen Ablagefach im Bereich des Mitteltunnels ausgerüstet ist. Zu den Besonderheiten der Konstruktion gehört die vielfältige Nutzbarkeit der darunter verborgenen Ablage. Unterhalb der bequem gepolsterten Abdeckung befindet sich ein zweigeteiltes Staufach. Im vorderen Bereich des Mitteltunnels zwischen der Armlehne und dem Schalthebel ist darüber hinaus eine weitere, überaus praktische Staubox integriert, deren Abdeckung sich in der Form einer Jalousie über die Öffnung ziehen lässt.

Mit dem Modelljahr 2007 zeigt sich der Innenraum des Volvo V70 in verfeinerter Form. So präsentieren sich die Lenkstockhebel und Schieber der Belüftungsdüsen mit zusätzlichen Chrom-Applikationen, welche auch die Multifunktionstasten des optionalen Dreispeichen- Lenkrads zieren. Die Neuanordnung der DSTC-Taste und ein Blinkstockhebel mit Tipp- Funktion runden die Aufwertung ab.

Maximaler Insassenschutz auf allen Plätzen

Das Sicherheitskonzept des Volvo V70 orientiert sich an den höchsten Maßstäben, die der schwedische Automobilhersteller bei der Konstruktion seiner Fahrzeuge anlegt. Seine stabile Fahrgastzelle ist auch schwersten Beanspruchungen gewachsen. Ebenso wichtig ist es jedoch, die auf sie einwirkenden Kräfte so gering wie möglich zu halten. Quer- und Längsträger im Front- und Heckbereich des Volvo V70 lenken die Aufprallenergie gezielt auf die Knautschzonen, die sich nach einem fest definierten Muster verformen und die einwirkenden Kräfte auffangen, so dass diese die Fahrgastzelle gar nicht erst erreichen. Das von Volvo patentierte Seitenaufprall-Schutzsystem SIPS trägt ebenso zur Stabilität der Fahrgastzelle bei. Aber auch das Verletzungsrisiko schwächerer Verkehrsteilnehmer wurde von den Sicherheitsingenieuren berücksichtigt. Bei der Gestaltung von Stoßfängern, Scheinwerfern und Motorhaube wurde gewährleistet, dass im Kollisionsbereich weiche Formen und nachgiebige Materialien doMINIeren.

Volvo V70Der Volvo V70 ist auf allen fünf Plätzen mit Kopfstützen sowie mit Drei-Punkt-Sicherheitsgurten ausgestattet, deren Wirkung mit Hilfe von Gurtstraffern optimiert wird. Um eine optimale Abstimmung von Gurt- und Airbagsystemen zu gewährleisten, werden beide Schutzelemente von gemeinsamen Sensoren gesteuert. Dabei wird auch die Intensität des Aufpralls erfasst, um den zweistufigen Auslösemechanismus des Fahrer- und des Beifahrerairbags zu aktivieren. Eine wirksame Ergänzung des Seitenaufprall-Schutzsystems im Volvo V70 stellen die SIPS Kopf-Schulter-Airbags dar. Sie sind im Bereich des Dachhimmels oberhalb der Seitenfenster untergebracht und entfalten sich in Form eines aufblasbaren Vorhangs über die gesamte Länge des Fahrzeuginnenraums. Auf diese Weise schützen die SIPS Kopf-Schulter- Airbags sowohl die Insassen auf den vorderen Plätzen als auch die Passagiere auf der Rückbank.

Um die speziellen Verletzungsrisiken im Falle eines Heckaufpralls zu MINImieren, hat Volvo das Schleudertrauma-Schutzsystem WHIPS (Whiplash Protection System) entwickelt. Das preisgekrönte System reduziert die Gefahr von Halswirbelverletzungen für Fahrer und Beifahrer, die typischerweise bei Auffahrunfällen gegeben ist. Mit Hilfe einer aufwändigen Sitzmechanik absorbiert das WHIPS die auf den Körper einwirkende Bewegungsenergie und mindert so das Risiko schmerzhafter Schleudertraumata.

Beispielhaft groß ist beim Volvo V70 auch die Bandbreite der Sitz- und Sicherungssysteme für Kinder. Mit integrierten Kindersitzen auf der Rückbank können kleine Insassen in dem Familienkombi mühelos die richtige Sitzposition einnehmen, die eine optimale Wirkung der Gurte gewährleistet. Darüber hinaus sorgt das ISOFIX-Befestigungssystem dafür, dass Kindersitze mühelos und exakt montiert werden können. Zu den Neuerungen des Modelljahrgangs 2007 gehören optional erhältliche, elektrische Sicherungen für die hinteren Türen.

Four-C-Technologie: Dynamik auf Knopfdruck

Für sicheren Fahrbahnkontakt sorgt beim Volvo V70 die Kombination aus einer McPherson- Vorderradaufhängung und einer Multi-Link-Hinterachse. Die Federungs- und Dämpfungssysteme sind so ausgelegt, dass Komfort-AnForderungen und sportliche Ambitionen berücksichtigt werden. Optional kann der sportliche Fünftürer mit dem Four-C-Fahrwerk ausgerüstet werden, das eine Änderung der Fahrwerkseinstellungen per Knopfdruck ermöglicht. Das Kürzel Four C steht für Continuously Controlled Chassis Concept und weist damit auf die aufwändige Steuerung der Fahrwerkselemente hin. Mit Hilfe einer Funktionstaste auf der Mittelkonsole des Volvo V70 kann der Fahrer zwischen einer Komfort- und einer Sport- Einstellung wählen.

Volvo V70Die Sensoren des Systems überwachen permanent die Längs- und Querbeschleunigung des Fahrzeugs sowie den Fahrbahnkontakt. Darüber hinaus werden auch Geschwindigkeit, Motordrehmoment, Rotationstempo und Vertikalbewegung jedes Rades, Lenkeinschlag sowie Fliehkräfte bei Kurvenfahrten sowie eventuelle Bremseingriffe vom Antiblockiersystem oder der Fahrdynamikregelung DSTC berücksichtigt. Sämtliche Daten werden bis zu 500-mal pro Sekunde von einem Mikroprozessor verarbeitet, der daraus die ideale Einstellung der Stoßdämpfer errechnet. Auf diese Weise wird jede noch so kleine Unregelmäßigkeit im Straßenzustand oder im Fahrverhalten augenblicklich erfasst und ausgeglichen.

In der Sport-Einstellung steht dabei ein möglichst exakter Fahrbahnkontakt und eine extrem geringe Neigung der Karosserie bei Bremsmanövern oder in schnell durchfahrenen Kurven im Vordergrund. Die Komfort-Einstellung berücksichtigt vor allem den Wunsch nach erhöhtem Federungskomfort. Weil der Mikroprozessor des Four-C-Fahrwerks auch mit Informationen aus dem Multiplex-System des Fahrzeugs gespeist wird, trägt die Technologie dazu bei, kritische Fahrsituationen zu meistern. So kann die vom Bremsmanöver verursachte Neigung der Frontpartie bereits im Vorwege ausgeglichen werden. Auch die Motorsteuerung und die Lenkung senden über das Multiplex-System Signale an das Four-C-Fahrwerk. Eine frühzeitige Reaktion wird deshalb auch bei starker Beschleunigung oder bei einem besonders scharfen Lenkeinschlag ermöglicht. Das Four-C-System erfüllt damit eine vorausschauende ("fore-see") Wirkung und sorgt so für eine erhöhte Stabilität des Fahrzeugs.

Schnelle Reaktionen auf veränderte Fahr- oder Straßenbedingungen ist auch das Grundprinzip der Fahrdynamikregelung DSTC (Dynamic Stability and Traction Control). Sie ist ein serienmäßiges Element der aktiven Sicherheit beim Volvo V70. Ihre Aufgabe besteht darin, jederzeit für einen optimalen Fahrbahnkontakt aller Räder sowie optimale Fahrstabilität zu sorgen und eventuelle Traktionsverluste auszugleichen. Zu diesem Zweck registrieren Sensoren permanent das Drehmoment jedes Rades sowie den Lenkwinkel und die Spurstabilität des Fahrzeugs. Jede Tendenz zum Über- oder Untersteuern wird von den Sensoren der DSTC erfasst. Mit einer Reduzierung der Motorleistung und mit einem gezielten Bremsimpuls an eines oder mehrere Räder wird die Stabilität des Fahrzeugs wieder hergestellt, noch bevor der Fahrer überhaupt eingreifen muss.

Fahrerlebnisse der besonderen Art ermöglichen die allradgetriebenen Varianten des Volvo V70. Wer höchste Ansprüche an die Traktion und die Fahrstabilität auf schwierigem Untergrund stellt, hat die Wahl zwischen dem Volvo V70 2.5T AWD und dem Volvo V70 D5 AWD. Auch das sportliche Topmodell Volvo V70 R verfügt über Allradantrieb. Bei allen Varianten wird die Motorleistung stufenlos variabel auf die Vorder- und die Hinterräder verteilt. Dafür sorgt eine elektronische Haldex-Kupplung in Verbindung mit der Fahrdynamikregelung DSTC. Das innovative und serienmäßige Instant Traction® System ermöglicht darüber hinaus eine noch spontanere Übertragung der Antriebsleistung auf die Hinterräder.

Effektive Kraft aus fünf Zylindern

Volvo V70Die Vielfalt im Motorenprogramm für den Volvo V70 ist beeindruckend. Mit einer Auswahl von sechs Benzin- und drei Dieselaggregaten wird er allen AnForderungen gerecht, zumal sämtliche Motorvarianten mit geringem Gewicht, vorbildlicher Laufruhe und hoher Effizienz aufwarten können. Modernes Motormanagement und geringere innere Reibungsverluste ermöglichen günstige Verbrauchswerte und sorgen für geringe Schadstoffemissionen. Zu den technischen Besonderheiten der Antriebseinheiten gehören ferner die variable Nockenwellenverstellung und Ventilsteuerung bei den Benzinern. Dank der serienmäßig installierten Rußpartikelfilter erfüllen auch alle Diesel-Motoren die strengen AnForderungen der Euro-4-Norm.

Mit moderner Technologie im Angebot seiner Dieselmotoren für den Volvo V70 beweist der schwedische Automobilhersteller einmal mehr seine Kompetenz bei der Entwicklung zeitgemäßer Antriebsquellen. Die aktuelle Generation der Fünfzylinder-Dieselaggregate kann gleich auf mehreren Ebenen punkten: mehr Vielfalt, mehr Leistung, höhere Effektivität und Schadstoff-Reduzierung auf dem neuesten Stand der Technik. In drei Leistungsstufen werden die jeweils 2,4 Liter großen komplett aus AluMINIum gefertigten Dieselmotoren angeboten. Jede Variante des in vielen Details umfangreich überarbeiteten Triebwerks verfügt über vier Ventile pro Zylinder, Direkteinspritzung und Turbo-Aufladung sowie über ein Common-Rail-System der neuesten Generation. Beim Einspritzsystem handelt es sich um die mittlerweile dritte Entwicklungsstufe dieser Technik. Dabei wird das Kraftstoffgemisch in drei Stufen und mithilfe von sieben Zerstäubern in die Brennräume geleitet. Eine Hochdruckpumpe sowie stabile Druckleitungen sorgen für einen besonders schnellen Druckaufbau auf bis zu 1.600 bar und somit für eine höhere Verbrennungseffizienz. Eine zusätzliche Nacheinspritzung aktiviert zudem die kontrollierte Verbrennung der im Rußpartikelfilter gesammelten Rückstände.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Volvo V70 (2007)

Technische Daten des Volvo V70Technische Daten

Fahrzeugklasse:Obere Mittelklasse
Leistung:103 kW / 140 PS
Hubraum:2435 cm3
0-100 km/h:10,5 s
Höchstgeschwindigkeit:205 km/h
Drehmoment:220 Nm
Verbrauch:9 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4710 x 1804 x 1465 mm
Leergewicht:1637 kg
Basispreis:Ab 31.670 Euro

Für das technische Datenblatt des Volvo V70 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Volvo-Autohaus in Ihrer Nähe  Volvo-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Volvo in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Volvo in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Volvo V70 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Mittwoch, 09. August 2006
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Volvo





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]