Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.12.2021, 14:12 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Volvo V50 - Autokatalog

Volvo V50

Volvo V50

Leistung:
74 kW / 100 PS
V max:
185 km/h
Preis:
Ab 22.200 €
Hubraum:
1596 cm3
0-100 km/h:
12,0 s
Verbrauch:
7,2 Liter

Der Einstieg in die Kombi-Klasse wird mit dem neuen Volvo V50 so attraktiv wie nie zuvor. Der kompakte Sportkombi verbindet dynamisches Design mit sportlichen Fahreigenschaften, einem vorbildlichen Sicherheitsniveau und zahlreichen technischen Innovationen. Hinzu kommt ein für die kompakte Mittelklasse außergewöhnlich großzügiger und komfortabler Innenraum mit vielen praktischen Ausstattungsdetails. Damit ist der Volvo V50 das ideale Fortbewegungsmittel für junge, aktive und anspruchsvolle Familien, die Wert auf Vielseitigkeit, Fahrvergnügen, Premium-Qualität und maximale Sicherheit legen. Zur Attraktivität des Volvo V50 trägt auch die Motorenauswahl bei. Für den neuen Sportkombi stehen drei Fünfzylinder-Motoren mit 140, 170 und 220 PS (103, 125 und 162 kW) sowie ein 136 PS (100 kW) starker Turbodiesel-Antrieb mit Common-Rail-Technik zur Verfügung.

Mit der Vorstellung des Volvo V50 wird ein Generationswechsel vollzogen, den der erfolgreiche Start des neuen Volvo S40 bereits eingeläutet hat. Ebenso wie die Stufenhecklimousine setzt auch der Fünftürer das moderne Designkonzept des schwedischen Automobilherstellers fort. Typische Gestaltungselemente wie die markante Front, die ausgeprägte Schulterpartie und der steile Heckabschluss tragen zum kraftvoll-dynamischen Erscheinungsbild des Volvo V50 bei. Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem Volvo V40, wuchs der neue Sportkombi um 54 Millimeter in der Breite und 27 Millimeter in der Höhe, dagegen fiel die Karosserielänge sogar um zwei Millimeter geringer aus. Der spürbare Zugewinn im Innenraum ist dem Cab-Forward-Design und nicht zuletzt auch dem um 78 Millimeter verlängerten Radstand zu verdanken.

Volvo V50Ein flexibel nutzbarer Innenraum gehört zu den klassischen Vorzügen, die eine Kombilimousine gegenüber einem Stufenheckmodell auszeichnen. Der Volvo V50 setzt auch auf diesem Gebiet neue Maßstäbe für die kompakte Mittelklasse. Die Rückenlehnen der zweiteiligen Rücksitzbank lassen sich umklappen, wobei eine vollständig ebene Ladefläche entsteht. Zusätzliche Staureserven lassen sich mit der nach vorn umlegbaren Rückenlehne des Beifahrersitzes gewinnen. Neben der hohen Funktionalität fällt im Innenraum vor allem die Hochwertigkeit der Materialien und der Verarbeitungsqualität auf. Darüber hinaus setzt das revolutionäre Innenraumdesign des Volvo V50 vollkommen neue stilistische Akzente. Nicht nur optisch besonders reizvoll ist dabei die frei stehende Mittelkonsole, die in einem kühnen Schwung das Armaturenbrett mit dem Mitteltunnel verbindet. Auf der Mittelkonsole sind die Bedienungselemente für das Audiosystem, die Klimatisierung sowie für das integrierte GSM-Telefon (Option) untergebracht. Dahinter befindet sich ein Staufach, das sowohl von der Fahrer- als auch von der Beifahrerseite aus erreichbar ist. Neben diesem optischen Reiz unterstreicht die ergonomisch durchdachte Anordnung aller Bedienungselemente in Kombination mit der klaren, typisch skandinavischen Form- und Farbgebung den hohen Qualitätsanspruch, mit dem der Volvo V50 Premium-Maßstäbe in die kompakte Mittelklasse einführt.

Volvo V50Eine Vorreiterrolle für dieses Fahrzeugsegment übernimmt der Volvo V50 auch auf dem Gebiet des Insassenschutzes. Bei der Entwicklung des Sicherheitskonzeptes wurde das Niveau größerer Modelle als Maßstab herangezogen. Die Karosserie des Volvo V50 weist eine im Vergleich zum Vorgängermodell um 34 Prozent gesteigerte Verwindungssteifigkeit auf. Die neu entwickelte und patentierte Frontstruktur ermöglicht im Falle einer Kollision eine besonders effektive Absorbierung der Aufprallenergie. Die Knautschzone des Volvo V50 ist in vier Bereiche aufgeteilt, in denen Stahl von unterschiedlicher Festigkeit zum Einsatz kommt. Die bei einem Unfall auftretenden Kräfte können auf diese Weise in kontrollierter Form aufgenommen werden. In jeder Unfallsituation wird die Aufprallenergie möglichst frühzeitig absorbiert, damit der Fahrgastraum intakt bleibt. Darüber hinaus wird mit weichen Formen, abgerundeten Kanten und den in die Karosserie integrierten Scheinwerfern das Verletzungsrisiko für Fußgänger und Radfahrer verringert.

Die Vielfalt der Sicherheitselemente im Volvo V50 orientiert sich am Niveau der Modelle Volvo S60, Volvo V70 und Volvo S80. Der Volvo V50 wird serienmäßig mit zweistufig auslösenden Airbags, dem SIPS (Side Impact Protection System) Seitenaufprall-Schutz-system, SIPS Seitenairbags, SIPS Kopf-Schulterairbags sowie mit dem WHIPS Schleuder-trauma-Schutzsystem (Whiplash Protection System) ausgestattet. Hinzu kommen Gurtkraftbegrenzer vorn sowie Sicherheitsgurtstraffer an den Vordersitzen und den äußeren hinteren Sitzplätzen. Ebenfalls zur Grundausstattung aller Volvo V50 gehört die Fahrdynamikregelung DSTC (Dynamic Stability and Traction Control).

Für aktive Fahrsicherheit, Dynamik und Komfort bietet das moderne Fahrwerk des Volvo V50 mit Einzelradaufhängung rundum, Federbeinen vorn und einer Mehrlenkerhinterachse die besten Voraussetzungen. Die sowohl vorn als auch hinten erweiterte Spur, der lange Radstand und ein gezielter Mitlenkeffekt der hinteren Radaufhängung wirken sich positiv auf den Geradeauslauf und die Fahrstabilität bei schnellen Richtungswechseln aus. Eine verstärkte Bremsanlage mit Antiblockiersystem, der elektronischen Bremskraftverteilung (EBV) und dem elektronischen Bremsassistenten (EBA) ermöglicht hervorragende Verzögerungswerte. Die serienmäßige elektrohydraulische Lenkung ist leichtgängig und garantiert zielgenaues sowie kontrolliertes Lenkverhalten.

Volvo V50Dass die fahrdynamischen Akzente des neuen Sportkombis deutlich zur Geltung kommen, ist darüber hinaus den kraftvollen und durchzugsstarken Motoren zu verdanken, die für den Volvo V50 verfügbar sind. Zur Auswahl stehen drei Fünfzylinder-Reihenmotoren, die Dynamik und Laufruhe in einer bislang nur in höheren Fahrzeugklassen bekannten Weise kombinieren, und ein Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Technik.

Bei der Markteinführung fungiert ein Fünfzylinder-Saugmotor mit 2,4 Liter Hubraum als Einstiegsmotorisierung. Der Volvo V50 2.4 leistet 140 PS (103 kW), hat ein maximales Drehmoment von 220 Nm, beschleunigt in 10,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h und verbraucht 8,5 Liter auf 100 km (Angaben Schaltgetriebe).

Der zweite Fünfzylinder-Saugmotor verfügt ebenfalls über 2,4 Liter Hubraum, leistet 170 PS (125 kW), und das maximale Drehmoment beträgt 230 Nm. Den Spurt auf Tempo 100 absolviert der Volvo V50 2.4i in 8,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 220 km/h, und der Verbrauch liegt bei 8,6 Liter auf 100 km (Angaben Schaltgetriebe).

Topmodell der Baureihe ist der Volvo V50 T5, dessen Fünfzylinder-Turbomotor mit einem Hubraum von 2,5 Litern 220 PS (162 kW) erzeugt und ein maximales Drehmoment von 320 Nm aufweist. Er sprintet in 6,9 Sekunden auf 100 km/h, erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h und begnügt sich dennoch mit 8,8 Litern auf 100 km (Angaben Schaltgetriebe). Mit dieser Motorisierung ist auch eine Version mit elektronisch geregeltem Allradantrieb und Haldex-Kupplung lieferbar.

Ergänzt wird das Motorenangebot durch einen Vierzylinder-Turbodiesel mit Common-Rail-Technik der zweiten Generation. Der ebenso durchzugsstarke wie sparsame Volvo V50 2.0D hat einen Hubraum von 2,0 Litern, verfügt über ein maximales Drehmoment von 320 Nm und leistet 136 PS (100 kW). Damit beschleunigt er in 9,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreicht eine Volvo V50Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h und verbraucht 5,7 Liter auf 100 km. Darüber hinaus ist der Volvo V50 2.0D auch mit einem Partikelfilter lieferbar, der den Rußanteil im Abgas auf ein MINImum reduziert.

Während bei den beiden Benzin-Saugmotoren die Kraft über ein manuelles 5-Gang-Schalt-getriebe übertragen wird, stehen für Volvo V50 T5 und den Diesel 6-Gang-Schaltgetriebe zur Verfügung. Für die Benziner wird darüber hinaus ein adaptives 5-Gang-Automatikgetriebe angeboten.

Neben den praktischen Vorzügen seines flexibel nutzbaren Innenraums, dem hohen Komfortniveau und dem dynamischen Fahrverhalten machen einzigartige technische Innovationen die Fortbewegung im Volvo V50 ungewöhnlich attraktiv. Zu den besonders bemerkenswerten Neuheiten gehören das Keyless Drive System, bei dem anstelle eines Schlüssels elektronische Impulse des PAD (Passive Authorization Device) das Entriegeln des Fahrzeugs und das Starten des Motors ermöglichen, sowie das intelligente Fahrerinformationssystem IDIS (Intelligent Driver Information System). Dieses System verhindert die Ablenkung des Fahrers in kritischen Situationen. Wenn beispielsweise beim Abbremsen oder Überholen die volle Konzentration des Fahrers erForderlich ist, werden überflüssige Signale und Informationen unterdrückt. Sobald sich das Verkehrsgeschehen wieder normalisiert hat, können Telefonanrufe beantwortet, Verkehrsinformationen abgerufen und Mitteilungen gelesen werden.

Ab 22.200 Euro


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Volvo V50

Technische Daten des Volvo V50Technische Daten

Fahrzeugklasse:Mittelklasse
Leistung:74 kW / 100 PS
Hubraum:1596 cm3
0-100 km/h:12,0 s
Höchstgeschwindigkeit:185 km/h
Drehmoment:150 Nm
Verbrauch:7,2 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4514 x 1770 x 1452 mm
Leergewicht:1492 kg
Basispreis:Ab 22.200 Euro

Für das technische Datenblatt des Volvo V50 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Volvo-Autohaus in Ihrer Nähe  Volvo-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Volvo in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Volvo in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Volvo V50 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Montag, 28. Juni 2004
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Volvo





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]