Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
20.07.2024, 20:57 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Suzuki Swift Sport - Autokatalog

Suzuki Swift Sport

Suzuki Swift Sport

Leistung:
68 kW / 92 PS
V max:
175 km/h
Preis:
Ab 9.990 €
Hubraum:
1328 cm3
0-100 km/h:
11 s
Verbrauch:
6,1 Liter

Suzukis erfolgreiche Swift-Baureihe erhält sportiven Nachwuchs. Er ist der heißeste Swift aller Zeiten und steht in den Startlöchern. Mit dem neuen, 125 PS starken Swift Sport erweckt Suzuki eine fast vergessene automobile Spaßkategorie wieder zum Leben: den Super-MINI. Der ausschließlich als Dreitürer erhältliche Swift Sport überzeugt mit einem durchzugsstarken 1.6 Liter-Vierzylinder und Handling-Eigenschaften auf höchstem Niveau.

Dies kommt nicht von ungefähr: Suzuki kann in dieser Klasse auf eine lange Erfahrung in der Entwicklung fahrspaßorientierter Super-MINIs zurückblicken. Bereits Anfang der 80er Jahre sorgte der Swift 1.3 GTi mit seinen 101 PS sowohl auf der Straße als auch im Rennsport (Swift-Cup, Langstreckenrennen, Rallye-Sport) für Furore. Sein Leichtgewicht-Konzept in Verbindung mit einem "lebendigen" Spaßmotor hat Suzuki für den neuen Swift Sport übernommen.

Der Motor: Ein sportliches Fahrvergnügen

Das kraftvolle Geheimnis dieses kräftigen Swift verbirgt sich unter seiner kurzen, knackigen Kühlerhaube. Denn die Triebwerksingenieure von Suzuki legten an dem bekannten 1.5-Liter-Reihen-Vierzylinder kräftig Hand an und trimmten ihn für den Swift Sport auf sportliches Fahrvergnügen.

Das Ergebnis: Das temperamentvolle Aggregat verfügt über eine variable Ventilsteuerung mit zwei oben liegenden Nockenwellen. Seine Kraft schöpft es aus einem von 1.490 auf 1.586 Kubikzentimeter vergrößerten Hubraum. Die maximale Leistung von 92 kW/ 125 PS stellt das Energiebündel bei 6.800 Umdrehungen pro Minute (U/min) zur Verfügung. Der Drehmomentgipfel von 148 Newtonmetern (Nm) wird bei 4.800 U/min erreicht. Mit seinem geringen Leergewicht von gerade mal 1.105 Kilogramm liegt der Swift Sport knapp einen Zentner unter den Wettbewerbern MINI Cooper oder Citroën C2 VTS – das wirkt sich positiv auf die Beschleunigung aus. So benötigt der leichte Sprinter von null auf 100 km/h lediglich 8,9 Sekunden. Ein Topwert in seiner Klasse. Die Höchstgeschwindigkeit des Swift Sport von 200 km/h bewegt sich auf Augenhöhe mit dem Wettbewerb.

Suzuki Swift SportNeben der Hubraumvergrößerung führte auch eine Vielzahl an dezenten, aber effektiven Triebwerksüberarbeitungen zu einem Leistungssprung von fast 23 Prozent im Vergleich zum 1.5-Liter-Aggregat. So optimierten die Suzuki-Ingenieure das Luftansaugvolumen durch eine verbesserte elektronische Drosselklappen-Steuerung. Dank der geglätteten Oberflächen im Krümmer sowie der geweiteten Ansaugrohre "atmet" der Swift Sport jederzeit befreit ein.

Durch gezielten Feinschliff am Doppelrohr-Auspuffsystem kitzelten die Suzuki-Ingenieure einige zusätzliche PS aus der sportlich klingenden Abgasanlage. Durch den großvolumigen Sportdämpfer konnte der Gegendruck MINImiert und die Leistung gesteigert werden. Zudem erhält der Swift Sport auf diese Weise einen sportlich-sonoren Sound.

Positive Auswirkungen auf die dynamische Leistung, die zur Kurvenhatz mit souveräner Leichtigkeit einlädt, haben auch der Einsatz der reibungsoptimierten Kolben und Pleuel sowie die gehärtete Kurbelwelle, die verstärkten Kolbenfedern und nicht zuletzt das spritzige Hochdrehzahl-Triebwerk mit einem kurz gestuften Fünfgang-Schaltgetriebe sowie der präzisen elektro-unterstützten Servolenkung. Auch unterstützt das knackig präzise schaltbare Getriebe das gute Ansprechverhalten und den Vorwärtsdrang des Swift Sport bei nahezu jeder Drehzahl.

Aufgrund der Leistungssteigerung verpassten die Suzuki-Ingenieure dem Swift Sport – im Gegensatz zu den PS-schwächeren Swift-Varianten – eine größere Kupplungsscheibe, damit die Kräfte nochmals optimiert auf die Antriebswellen übertragen werden. Ein separater Ölkühler führt die durch die gestiegene Leistung zusätzlich produzierte Wärme effektiv ab. Ebenso modifizierten die Ingenieure das vollsynchronisierte Fünfgang-Schaltgetriebe, das nun erheblich sportlicher ausgelegt ist. Wie es sich für ein fahraktives Automobil dieses Segments gehört, sind die Schaltwege kurz aufeinander abgestimmt. Auch bei höheren Geschwindigkeiten lässt das 1.6-Liter-Aggregat seine Muskeln spielen und beschleunigt den Swift Sport durch alle Gänge hindurch mit einer sportlichen Note.

Auch in Sachen Verbrauch präsentiert sich das Suzuki-Aggregat mit seiner Einstufung gemäß Euro-4-Norm überaus zeitgemäß. Der kombinierte Verbrauch liegt bei 7,2 Litern Super-Plus-Benzin je 100 Kilometer. Mit dem 45 Liter fassenden Tank ergeben sich Reichweiten von bis zu 625 Kilometern.

Das Fahrwerk: Optimiert für europäische Ansprüche

Suzuki Swift SportDie Suzuki-Ingenieure stimmten das Fahrwerk des Swift Sport in einem gründlichen Testprogramm konsequent auf die europäischen Bedürfnisse ab. Härteprüfungen wurden unter anderem auf der legendärsten und härtesten aller Renn- und Teststrecken der Welt, der Nordschleife des Nürburgrings, absolviert. Diese Abstimmungs- und Erprobungsfahrten hatten direkten Einfluss auf die Charakteristik des neuen Swift Sport.

Das Hauptentwicklungsziel für den Swift Sport war das größtmögliche puristische Sporterlebnis in dieser Fahrzeugkategorie. Ohne jegliche Gimmicks – Fahrdynamik pur eben. So soll dem sportbegeisterten Piloten die Fahrt im Swift Sport zum freudigen Erlebnis werden. Egal ob Autobahn, Stadtverkehr oder winkelige Landstraße: Der Swift Sport garantiert in seiner Klasse ein puristisches, fahrspaßorientiertes Erlebnis ohne Einbußen in Sachen Fahrkomfort im Alltag.

Sowohl die Vorder- als auch die Hinterachse wurden im Vergleich zu anderen Swift-Modellen für die sportliche Kurvenhatz nochmals optimiert. An der Vorderachse kommen eine Einzelradaufhängung mit Dreieckslenkern sowie eine McPherson-Federbeinkonstruktion zum Einsatz.

An der Hinterachse verwendet Suzuki eine Verbundlenkerachse, ein tadelloser Kompromiss zwischen Fahrkontrolle und -komfort. Die MONROE®-Sportstoßdämpfer sorgen überdies für eine satte Straßenlage sowie für einen Hauch Profirennsport. Sport pur im neuen Swift – die Wurzeln liegen im Rallye-Engagement von Suzuki.

Swift Sport: Anleihen beim Swift Super 1600 aus der JWRC

Suzuki Swift SportSeit 2002 nimmt das Unternehmen äußerst erfolgreich an der Junior-Rallye-Weltmeisterschaft (JWRC) teil. Nach gerade einmal drei JWRC-Jahren konnte mit dem Suzuki Ignis Super 1600 bereits der erste Weltmeistertitel eingefahren werden. Das äußerst erfolgreiche Rallye-Car wurde während des Jahres 2005 durch den Swift Super 1600 ersetzt. Auch in diesem Jahr verzeichnet Suzuki bereits Erfolge: Der Suzuki Swift Super 1600 startete mit einem ersten Platz bei der Schweden-Rallye in die aktuelle Saison und konnte die Leistung bei der Rallye Argentinien bestätigen.

Techniktransfer: Die beim Swift Sport serienmäßig aufgezogenen 195/45-R17-Reifen garantieren ordentlichen Grip. Schon ab Werk sind sie auf 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Zehnspeichendesign montiert.

Optimale Fahrkontrolle und Sicherheit bietet zudem die verbesserte Bremsanlage. Scheibenbremsen rundum (vorn innenbelüftet) sorgen für sehr gute Verzögerungswerte. Mit einem Durchmesser (effektiv) von 235 Millimetern vorn sowie 236 hinten verzögert die Bremsanlage bei Bedarf kräftig und lässt sich dabei sehr gefühlvoll dosieren. Zur großen Fahrfreude trägt zudem die direkt ausgelegte elektrische Servolenkung bei. Beim Rangieren wird der Fahrer maximal unterstützt, der Lenkaufwand bleibt gering. Bei hohen Geschwindigkeiten wird der erForderliche Kraftaufwand dem gestiegenen Tempo jederzeit angepasst. Mit einem Wendekreis von lediglich 10,4 Metern unterstreicht dieser Swift seine Eigenschaften als Super-MINI und überzeugt als alltagstaugliches Stadtfahrzeug. Das Ergebnis ist ein fahraktives Auto mit ausbalanciertem Fahrwerk, das sportliches Feeling und Fahrspaß bietet, aber dennoch bestens für den Alltagseinsatz gerüstet ist.

Dank eines durchdachten Innenraumkonzepts bietet das Fahrzeug mit seinen kompakten Abmessungen ausreichend Platz für vier Insassen und deren Gepäck. Das Kofferraumvolumen kann auf Wunsch von 213 Litern in Normalkonfiguration auf bis zu 495 Liter bei umgeklappter Rücksitzbank erweitert werden.

Kraftvoll dynamische Optik

Suzuki Swift SportZwar zeigten sich schon die bisherigen Versionen des Swift ausgesprochen dynamisch, für die Sport-Version gingen die Suzuki-Designer jedoch noch einen deutlichen Schritt weiter und ließen sich vom JWRC-Car, dem Swift Super 1600, inspirieren. Die eindrucksvolle Kühlermaske des Swift Sport mit angedeuteten Flaps und Klarglas-Halogenscheinwerfern, dezente Seitenschweller sowie ein Wabengrill in Diffusor-Optik am Heck und die beiden Auspuffendrohre runden den kraftvoll-sportlichen Auftritt ab. Der kurze Dachkantenspoiler bietet zudem nicht nur optische Reize, sondern auch technischen Nutzen: Er reduziert den Auftrieb an der Hinterachse und verbessert so erheblich die Stabilität des Swift Sport bei hohen Geschwindigkeiten.

Die ausgestellten Radkästen und die nach hinten aufsteigende Seitenlinie verstärken die kraftvolle, dynamische Erscheinung. Der überarbeitete Stoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern und geweiteten Lufteinlässen schafft den Eindruck eines sich besonders eng an die Fahrbahnoberfläche schmiegenden Fahrzeugs.

Die elektrisch einstell- und beheizbaren Seitenspiegel sowie die Türgriffe sind in der Wagenfarbe lackiert. Dazu liefern die in Schwarz gehaltenen A- und B-Säulen einen sportlichen optischen Kontrast. Die serienmäßig dunkel getönten hinteren Scheiben (Privacy Glass) steigern diesen Effekt nochmals.

Die Rückleuchten wurden speziell für den Swift Sport entworfen – Nebelschluss- und Rückfahrlampen sind markant in die Heckschürze integriert. In der Länge übertrifft der Swift Sport mit 3,77 Metern die übrigen Swift-Modelle um gut sieben Zentimeter (ausstattungsabhängig). Die Breite von 1,69 Metern und die Höhe von 1,50 Metern garantieren ausreichend Platz und Komfort im Innenraum. Aufgrund des langen Radstands von 2,38 Metern bleiben die Überhänge extrem kurz. Beste Voraussetzungen also für eine sportliche Straßenlage und echten Fahrspaß in jeder Lebenslage und Fahrsituation.

Fahrspaß pur – auch im Innenraum

Suzuki Swift SportDas sportliche Styling des neuesten Swift Sport setzt sich im Innenraum durch den Einsatz auffälliger und edel anmutender Materialien konsequent fort. Form und Funktion sind gänzlich auf Fahrspaß ausgerichtet. Der schwarze Grundton und die markanten chrom- und aluMINIumfarbenen Einsätze verleihen dem Swift eine sportliche Note. Elemente wie das in der Höhe einstellbare, lederummantelte Dreispeichenlenkrad und weitere Applikationen im Metall-Look sowie die mit Chromringen umfassten Anzeigen unterstreichen im Innenraum die sportive Note dieses Swift.

Die ergonomisch geformten Drehschalter der serienmäßigen Klimaautomatik in der Mittelkonsole und die Leselampen vorn und hinten lassen sich leicht erreichen. Die schalenartig ausgeformten Sportsitze mit integrierter Kopfstütze sind mit rot-schwarzem Stoff bezogen. Rote Nähte am Lederlenkrad sowie am Schaltknaufsack sorgen zudem für sportliches Ambiente. Auch bei flotter Kurvenfahrt hält die Sportbestuhlung Fahrer und Beifahrer durch perfekten Rücken- und Seitenhalt in optimaler Sitzposition. Die Pedalerie aus gelochtem Edelstahl und die gut ablesbare Instrumentierung mit den drei sportlichen Rundinstrumenten sowie der Null-Markierung des Drehzahlmessers in der blickgerechten 6-Uhr-Position runden den Rennsport-Anstrich im Innenraum formvollendet ab.

Was das Sportlerherz begehrt

Suzuki gibt dem Swift Sport vieles serienmäßig mit auf den Weg, was sonst nur auf Optionslisten zu finden ist. So zählt eine CD-Radio-Kombination mit MP3-Abspielfunktion für CDs und integriertem Navigationsgerät inkl. Lenkradbedienung sowie sechs Lautsprechern mit integrierten Hochtönern zum Soundpaket des Swift Sport. Für klangvollen Musikgenuss auch bei flotter Fahrt sorgt die geschwindigkeitsadaptive Lautstärkeregelung.

Suzuki Swift SportPraktische, im Alltag bequeme Assistenzsysteme wie das Keyless Entry-and-Start-System möchte man schon nach kurzer Zeit nicht mehr missen. Zudem sind ab Werk eine automatische Klimaanlage mit Pollenfilter, eine wärmende Sitzheizung vorn, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sowie elektrische Fensterheber serienmäßig.

Der sportliche Kleinwagen verzichtet trotz seiner kompakten Ausmaße nicht auf intelligente Raumlösungen. Praktische Ablagen und Staufächer wurden im Innenraum benutzerfreundlich integriert. So sorgen zum Beispiel Cupholder vorn und hinten dafür, dass Getränke sicher stehen, und ein Fach in der Mittelkonsole nimmt kleine Utensilien auf.

Die Farbpalette für den Swift Sport lässt dem Kunden die Auswahl aus drei Farbtönen: Supreme Red, ein kräftiger Rotton, Cosmic Black Pearl Metallic und Silky Silver Metallic sind erhältlich.

Hohes Sicherheitsniveau: Sechs Airbags und ESP® serienmäßig

Mit der zeitgemäßen Sicherheitstechnik im Swift Sport beweist Suzuki einmal mehr seine Kompetenz in der Herstellung sicherer Fahrzeuge.

Bei der Karosserieentwicklung stand neben der leichten Bauweise vor allem eine stabile Fahrgastzelle im Fokus der Ingenieure. Umschlossen von einer aus hochfestem Stahl bestehenden Außenhaut sorgen im Fahrzeuginnern zudem passive Sicherheitssysteme im Fall der Fälle für bestmöglichen Schutz. Features wie eine Sicherheitslenksäule, ein verletzungsmindernder Fußpedalmechanismus, Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn, Dreipunkt-Sicherheitsgurte auf allen vier Plätzen, Front- und Seitenairbags für die vorderen Sitze und zusätzlich Vorhangairbags zum Kopfschutz für die vorderen und hinteren Passagiere sowie Kopfstützen auch für die Fondplätze sind im Swift Sport serienmäßig integriert. Hinzu kommen ISOFIX-Kindersitzbefestigungspunkte auf der Rückbank.

Suzuki Swift SportEine Reihe aktiver Kontrollsysteme soll dafür sorgen, dass es gar nicht erst zum Einsatz des hochwertigen Sicherheitspakets von Airbag und Co. kommt. Dazu zählt unter anderem das Vierkanal-ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung. Damit der sportliche Super-MINI bei forcierter Fahrweise stets größtmögliche Sicherheit bietet, kommen serienmäßig die Stabilitätskontrolle ESP® und eine Traktionskontrolle hinzu.

Damit der Swift Sport auch vor Langfingern geschützt ist, informiert eine Warnleuchte bei nicht vollständig geschlossenen Türen. Das kodierte, schlüssellose Startsystem (Ver-/ Entriegeln und Starten ohne Schlüssel) sowie einbruchsichere Türschlösser runden das vorbildliche Diebstahlschutzsystem ab.

Suzuki Swift 1600 Sport, 3-türig, 4-Sitzer, 5-Gang:

  • Kraftstoffverbrauch: 9 l/100km (innerorts), 6,2 l/100km (außerorts), 7,2 l/100km (kombiniert).
  • CO2-Emissionen kombiniert: 175 g/km

Suzuki Swift 1500, 3/5-türig, 4/5-Sitzer, 5-Gang:

  • Kraftstoffverbrauch: 8,6/8,6l/100km (innerorts), 5,3/5,3 l/100km (außerorts), 6,5/6,5 l/100km (kombiniert).
  • CO2-Emissionen kombiniert: 159/159 g/km

Suzuki Swift 1500, 3/5-türig, 4/5-Sitzer, Automatik:

  • Kraftstoffverbrauch: 9,3/9,3 l/100km (innerorts), 5,6/5,6 l/100km (außerorts), 6,9/6,9 l/100km (kombiniert).
  • CO2-Emissionen kombiniert: 170/170 g/km

MONROE® ist ein eingetragenes Markenzeichen von Tenneco. ESP® ist ein eingetragenes Markenzeichen der DaimlerChrysler AG.


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Suzuki Swift Sport

Technische Daten des Suzuki Swift SportTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinwagen
Leistung:68 kW / 92 PS
Hubraum:1328 cm3
0-100 km/h:11 s
Höchstgeschwindigkeit:175 km/h
Drehmoment:116 Nm
Verbrauch:6,1 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):3695 x 1690 x 1500 mm
Leergewicht:1045 kg
Basispreis:Ab 9.990 Euro

Für das technische Datenblatt des Suzuki Swift Sport wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Suzuki in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Suzuki in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Suzuki Swift Sport finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 15. Februar 2007
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Suzuki





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]