Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
06.07.2022, 03:25 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


ŠKODA Rapid (2012) - Autokatalog

ŠKODA Rapid 2012

ŠKODA Rapid (Modell 2012)

Leistung:
55 kW / 75 PS
V max:
175 km/h
CO2:
137 g/km
Preis:
Ab 13.990 €
Hubraum:
1198 cm3
0-100 km/h:
13,9 s
Verbrauch:
5,8 Liter

Die neue ŠKODA Kompaktlimousine Rapid ist ein geräumiges, praktisches, sicheres und umweltfreundliches Auto. Besonders überzeugend: das Platzangebot. Darüber hinaus bietet der Rapid zahlreiche praktische Ausstattungsdetails und "Simply Clever"-Features.

Platzverhältnisse

Der Rapid bietet eine ideale Kombination von maximalem Innenraum und kompakten äußeren Maßen. Kaum eine andere Limousine dieser Klasse bietet so viel Platz und Funktionalität auf so kompaktem Raum. Bei Außenmaßen von nur 4,48 m Länge, 1,71 m Breite und 1,46 m Höhe zählt der Rapid zu den geräumigsten Kompaktlimousinen des Marktes. Mit 550 Litern Fassungsvermögen verfügt das Fahrzeug zudem über das größte Kofferraumvolumen seiner Klasse.

Die großzügigen Platzverhältnisse wurden unter anderem durch die optimale Auswahl und Kombination der eingesetzten Module möglich. So gewährleisten beispielsweise die breite Hinterachse und die optimierte Fahrwerkseinstellung nicht nur hervorragende Fahreigenschaften und stabiles Kurvenverhalten, sondern ermöglichen auch hohe Zuladungen. Die Zuladung beträgt 535 kg (inkl. Fahrer 75 kg).

Die große Heckklappe ermöglicht bequemes Einladen auch größerer Gegenstände. Das Innenraumvolumen ist üppig und bietet 5 Personen beste Platzverhältnisse. Der Radstand (2.589 mm) wurde relativ groß ausgelegt und ist beispielsweise gegenüber dem ŠKODA Octavia Tour um fast 90 mm gewachsen. Die Folge: Klassen-Bestwerte bei Knie- und Kopffreiheit im Fond.

Praktisch und funktional

Aufgrund seines Platzangebots, aber auch durch viele clevere Lösungen ist der neue Rapid ein praktisches Auto. Das bedeutet, dass der Rapid mit einer Vielzahl ausgestattet werden kann, die das Leben an Bord erleichtern.

Skoda Rapid"Simply Clever"-Features:

  • Unter dem Fahrersitz befindet sich ein praktischer Halter für die vielerorts vorgeschriebene Warnweste. Sicher und außerhalb des direkten Blickfeldes untergebracht, stört sie mit ihrer grellen Leuchtfarbe die Ästhetik des Innenraums nicht, ist aber dennoch im Notfall blitzschnell zur Hand.

 

  • Neu ist auch der funktionale Abfallbehälter für die Fahrzeugtür. Herausnehmbar sorgt er für Ordnung und Sauberkeit im Innenraum.

 

  • Innovativ und bei allen Versionen serienmäßig ist der Aufbewahrungsort für den Eiskratzer. Er ist einfach innen in den Tankklappendeckel eingeschoben und hat dort seinen festen Platz. Damit entfällt lästiges Suchen an kalten Wintertagen.

 

  • Ebenfalls zum ersten Mal bietet ŠKODA auf Wunsch einen doppelseitigen Bodenbelag für den Kofferraum an. Der Clou: Bei normalen Einsätzen sorgt hochwertiger Teppich für Komfort und eine ausgewogene Optik. Bei Bedarf wird die Kofferraummatte einfach umgedreht. Oben befindet sich dann eine gummibeschichtete und schmutzabweisende Fläche.

 

  • Ausreichend Platz für Ablagen. Für Mobiltelefon, iPod und andere kleine, mobile Helfer ist ein Multimediahalter im Cupholder der Mittelkonsole gedacht.

 

  • Am Tickethalter kann das Parkticket befestigt werden.

 

  • In beiden Vordertüren im Fahrzeuginnenraum befinden sich Flaschenhalter für je eine 1,5-Liter-, im Fond des ŠKODA Rapid ist außerdem Platz für eine weitere 0,5-Liter-Flasche.

 

  • Im Kofferraum befinden sich je nach Ausstattungslinie weitere nützliche Details, die den Alltag leichter machen. Dazu zählen Taschenhaken, Ablageflächen (seitlich hinter den Radhäusern), Befestigungsclips für das Netzprogramm und 3 Netze (2 x vertikal, 1 x horizontal) zum Fixieren kleinerer Gepäckstücke und anderer Kleinigkeiten. Zusätzliche Ablagenetze an den Innenkanten der Vordersitze gibt es künftig nicht nur beim ŠKODA Citigo, sondern auch im ŠKODA Rapid.

 

  • Auf Wunsch kann der Rapid mit USB- und Line-in-Anschluss an der Mittelkonsole wie auch mit einer einfachen Montagevorrichtung für den Dachträger ausgerüstet werden.

 

3 Ausstattungsvarianten

Skoda RapidWie bei anderen Mitgliedern der ŠKODA Familie stehen auch beim Rapid 3 Ausstattungslinien zur Wahl: Active, Ambition und Elegance. Darüber hinaus werden clevere Komfort-Features angeboten, wie beispielsweise die Reifendruckkontrolle und der Berganfahrassistent, der bei Steigungen von wenigstens 3% das Zurückrollen des Fahrzeugs für maximal 2 Sekunden verhindert. Ein neues Multifunktionslenkrad mit griffsympathischen Tasten, die Geschwindigkeitsregelanlage, das Navigationssystem Amundsen+, die elektronisch geregelte Klimaanlage Climatronic, die Parksensoren hinten und das multifunktionale Maxi-Dot-Display sind weitere komfortable Ausstattungsmerkmale des Rapid.

Schon bei der Ausstattungslinie Active zählen Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber vorn, der höheneinstellbare Fahrersitz sowie ein längs- und höhenverstellbares Lenkrad zur Serienausstattung. Ebenfalls ab Werk gibt es Pollen- und Staubfilter, eine umklappbare Rücksitzlehne und den praktischen Eiskratzer im Tankklappendeckel.

Die zweite Ausstattungslinie Ambition verfügt zudem serienmäßig über Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, Musiksystem Swing sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel. Damit nicht genug: Ohne Aufpreis erhält der Käufer unter anderem ein Maxi-Dot-Display, eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung mit klappbarem Schlüssel (inkl. Safe-System) und ein Brillenfach am Dachhimmel.

Noch reicher ist die höchste Ausstattungslinie Elegance ausgerüstet. Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht, Vierspeichen-Lederlenkrad sowie Schalt- und Handbremshebel mit Lederelementen, Geschwindigkeitsregelanlage und elektrische Fensterheber hinten zählen hier zum Lieferumfang. Zudem fährt der Rapid in der Ausstattungslinie Elegance auf 16-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Design

Der neue Rapid ist das erste Modell mit dem komplett neu entwickelten Fahrzeugdesign der Marke ŠKODA. Was die ŠKODA Studien "VisionD" und "MissionL" bereits angedeutet hatten, kommt nun mit dem ŠKODA Rapid auf die Straße. Mit seinem klaren, präzisen, frischen und zeitlosen Design setzt das jüngste Modell aus Mladá Boleslav ein gestalterisches Zeichen im Kompaktlimousinen-Segment.

Skoda RapidDie knapp 4,50 m lange Kompaktlimousine begeistert mit präziser Gestaltung bis ins letzte Detail. Sauber modellierte Flächen und scharf gezeichnete Linien bringen die perfekten Proportionen in besonderer Weise zur Geltung. Der hochwertige Kühlergrill zeigt einen fein gezeichneten Chromrahmen und wird von 19 vertikal angeordneten Lamellen geformt. Mit viel Detailliebe modelliert, bildet der Kühlergrill zusammen mit den ausdrucksstarken Scheinwerfern eine geschlossene Grafik. Diese verleiht der Fahrzeugfront optische Breite und findet in der Einheit aus Nebelscheinwerfern und Lufteinlass im vorderen Stoßfänger eine optische Entsprechung. Selbstbewusst ist das neu gestaltete ŠKODA Logo auf dem harmonisch abgerundeten vorderen Abschluss der Motorhaube platziert. Klar und präzise zeigt sich der geflügelte Pfeil in Chrom auf matt-schwarzem Grund.

Der einheitlichen Gestaltung folgt auch die Kleeblattform, die vom Scheinwerfer-Ensemble gebildet wird. Unterhalb der Hauptscheinwerfer flankieren fast gleich große Nebellampen den unteren Lufteinlass.

Die coupéartige Silhouette und der lange Radstand unterstreichen die Eleganz des gesamten Fahrzeugkörpers in besonderer Weise. Gestreckte Sicken betonen die Längsdynamik des Wagens und teilen die Seitenflächen harmonisch auf.

Auch die Heckpartie des ŠKODA Rapid vermittelt unmittelbar die gestalterische Präzision und Frische, sie ist ebenso klar wie eigenständig gezeichnet. Die Heckleuchten zeigen das ŠKODA typische C-Design in neuer Form mit einem feinen, kristallinen Schliff. Zwischen den Rückleuchten bilden jeweils 3 Linien im Blech exakt herausgebildete Dreiecke, die der hinteren Fahrzeugpartie ein besonderes Charaktermerkmal geben. Die Spaltverläufe zwischen Kotflügeln und Stoßfängern werden als gestalterisches Element eingesetzt.

Die große Heckklappe öffnet sich bis zum oberen Rand der Heckscheibe und gibt so eine große Ladeöffnung frei. Die Heckklappe ist somit funktionales und gestalterisches Element. Der Kofferraum bietet mit einem Volumen von 550 Litern den besten Wert im Segment der Kompaktlimousinen. Bei umgelegten Rücksitzen wächst das Volumen sogar auf 1.490 Liter. Kraftvoll ausgeformte Kotflügel bieten Rädern bis zum 17-Zoll-Format Platz. Wie das Exterieur des ŠKODA Rapid überzeugt auch das umfassende Räderprogramm mit einer reichhaltigen Auswahl.

Das Interieur strahlt mit aufgeräumter Eleganz, perfekter Ergonomie und hoher Funktionalität. Die vier weit öffnenden Türen ermöglichen einen bequemen Einstieg für alle Passagiere. Der gesamte Innenraum ist großzügig gestaltet und bietet 5 Personen bequem Platz. Mit dem Knieraumwert von 65 mm im Fond ist der Rapid Spitze unter den Kompaktlimousinen. Bereits auf den ersten Blick vermittelt das Cockpit mit seiner horizontalen Gestaltung Großzügigkeit. Fein gezeichnete Chromelemente auf den Bedieneinheiten der höheren Ausstattungsversionen setzen strahlende Glanzpunkte. Im Blickpunkt des Fahrers sind das griffige 4-Speichen-Lenkrad mit dem neuen ŠKODA Logo und das gut strukturierte Kombiinstrument. In allen Ausstattungslinien ist das Vierspeichen-Lenkrad höhen- und längeneinstellbar.

Skoda RapidErgonomisch angeordnet sind die Schaltereinheit für Klimaanlage, Musik- und Navigationssystem sowie diverse Bedienfunktionen in der Mittelkonsole. Die neu gestalteten Sitze sorgen mit guter Kontur und hochwertigen Stoffbezügen für ein angenehmes Fahrgefühl. Zahlreiche Ablagemöglichkeiten in den Türen und der Mittelkonsole bieten viel Stauraum. Zusätzlich sorgen Sitztaschen für Ordnung.

Aktive und passive Sicherheit

Die Kompaktlimousine ist mit einem umfassenden Sicherheitspaket ausgestattet. Zentrale Elemente der aktiven Sicherheit sind die Systeme ABS und ESC, die serienmäßig an Bord des ŠKODA Rapid mitfahren. Während das Antiblockiersystem ABS dem Blockieren der Räder bei starkem Bremsen entgegenwirkt, verringert die Elektronische Stabilisierungskontrolle ESC die Gefahr des Schleuderns in Extremsituationen – durch gezielten Eingriff in den Bremsvorgang und in die Motorsteuerung.

Das stabile Fahrverhalten des neuen ŠKODA Rapid erhöht die aktive Sicherheit. Sein großer Radstand, sein präzises Fahrwerk sowie die steife Karosseriestruktur bilden die Basis für eine gute Fahrdynamik und Fahrwerksauslegung. Das Fahrwerk des ŠKODA Rapid wurde präzise auf die AnForderung im A-Segment abgestimmt und sorgt für hohe Agilität in Kurven, bei gleichzeitig ausgeprägtem Federungskomfort. Auch die Kombination von geringem Fahrzeuggewicht und den modernen, leistungsstarken TSI- und TDI-Motoren führt zu ausgesprochen agilem Fahrverhalten. Hinzu kommen eine optimale Gewichtsverteilung und die vorzügliche Aerodynamik.

An der Vorderachse führen Dreiecksquerlenker mit McPherson-Federbeinen die Räder. Ein kräftiger Querstabilisator mit einem Durchmesser von 20 mm sorgt für den Lastenausgleich und geringe Karosserieneigungen. Hinten sind die Räder an einer Verbundlenker-Kurbelachse aufgehängt. Der Rohrstabilisator hat hier einen Durchmesser von 18×3 mm. Auf Wunsch kann der ŠKODA Rapid mit einem Schlechtwegepaket ausgestattet werden: Dann erhöht sich das Fahrwerk vorne um 15 mm und hinten um 12 mm. Ein Triebwerkunterbodenschutz verhindert, dass beim Einsatz auf ausgefahrenen Wegen Bauteile des Motors und Getriebes bei Bodenberührung beschädigt werden. Der Unterboden ist bei allen Versionen außerdem mit dem so genannten "cW-Paket" verkleidet. Hierdurch werden Verwirbelungen vermieden, die den Luftwiderstand negativ beeinflussen könnten.

Die aktive Sicherheit verbessern weitere optional erhältliche Systeme. So kann der ŠKODA Rapid mit Nebelscheinwerfern mit integriertem Abbiegelicht ausgestattet werden. Die Funktion schaltet – je nach Winkel des Lenkrads – automatisch den linken oder rechten Nebelscheinwerfer zu, verbessert so die Sichtverhältnisse für den Fahrer und erhöht die Sichtbarkeit des Fahrzeugs für Dritte. Die Reifendrucküberwachung informiert den Fahrer im Fall eines Druckverlusts durch eine Warnlampe und einen Warnton. Auch eine weitere optionale Funktion in Form des Berganfahrassistenten (Hill-Hold-Control) verbessert die aktive Sicherheit: Das System ermöglicht ein Anfahren am Berg ohne Rückrollrisiko. Die Handbremse muss in diesem Fall nicht betätigt werden. Der Berganfahrassistent verhindert ab einer Steigerung von 3% automatisch für etwa 2 Sekunden das Zurückrollen des Fahrzeugs.

Skoda RapidUmfassend ist beim Rapid auch das Paket für passive Sicherheit. Im Falle eines Aufpralls greifen mehrere Systeme ineinander und verringern das Verletzungsrisiko der Passagiere. Alle Fahrzeuginsassen werden im Falle eines Unfalls durch 3-Punkt-Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern geschützt. Innerhalb weniger Millisekunden spannen die Straffer die angelegten Sicherheitsgurte. Gurtkraftbegrenzer reduzieren drohende Brustkorbbelastungen. 6 serienmäßig verbaute Airbags sorgen für zusätzliche Sicherheit. Zum Transport einer Babyschale verfügt der Beifahrerairbag über eine Deaktivierungsfunktion. Großflächige Kopfairbags schützen den Kopf von Front- und außen sitzenden Fondpassagieren bei einem Seitenaufprall. Dabei entfaltet sich das Schutzkissen aus dem Dachhimmel vor der seitlichen Fensterfläche. Zur verbesserten Kindersicherheit sind Isofix-Kindersitze im Fond in entsprechenden Isofix-Verankerungen und TopTether-Befestigungen zu verankern. Die Kindersitze sind dabei fest mit dem Wagen verbunden.

Bei einem Unfall und beim Auslösen der Airbags werden Kraftstoffzufuhr und ausgewählte Stromkreise automatisch unterbrochen, um möglicherweise auslaufenden Treibstoff nicht zu entzünden. Das automatische Entriegeln der Zentralverriegelung erleichtert das Verlassen des Fahrzeugs, das Einschalten der Innenbeleuchtung hilft den Insassen bei der Orientierung in der Dunkelheit. Außerdem werden die Warnblinker automatisch aktiviert. Natürlich ist der Rapid auch bestens vorbereitet, um bei einem Fußgängerunfall ein mögliches Verletzungsrisiko des schwächeren Verkehrsteilnehmers so gering wie möglich zu halten. Der Rapid erfüllt bereits die anspruchsvollen Auflagen der Phase 2 der Europäischen Richtlinie beim Fußgängerschutz.

Die steife Karosserie des Rapid bewirkt ein exzellentes Verformungsverhalten des Vorderwagens bei einem Aufprall. Die Folge: Die Fahrgastzelle bleibt weitgehend intakt und stabil. Die einwirkenden Kräfte werden über definierte Lastpfade in die gesamte Karosserie eingeleitet und somit abgebaut.

Sicherheitsausstattung (Auswahl)

  • Antiblockiersystem (ABS)
  • Antriebsschlupfregelung (ASR)
  • Elektronische Bremskraftverteilung (EBV)
  • Bremsassistent
  • Elektronische Stabilisierungskontrolle (ESC) mit elektronischer Differenzialsperre (EDS)
  • Elektrohydraulische Servolenkung
  • Fahrer- und Beifahrerairbag (mit abschaltbarem Beifahrerairbag)
  • Kopfairbags
  • Seitenairbags vorne
  • Gurtanlegesignalisation
  • Höheneinstellbare Dreipunkt-Sicherheitsgurte mit Gurtstraffer und Kraftbegrenzer für Fahrer und Beifahrer
  • Dreipunkt-Sicherheitsgurte hinten
  • Kraftstoffzuführungsunterbrechung bei Aufprall
  • Automatische Türentriegelung und Aktivierung der Warnblinkanlage bei Aufprall
  • Automatische Aktivierung der Warnblinkanlage bei Gefahrenbremsung
  • Isofix-Vorbereitungen auf den äußeren Rücksitzen inkl. TopTether
  • Tagfahrlicht in den Hauptscheinwerfern, deaktivierbar
  • Fußgängerschutz

Motoren

Der Vortrieb wird wahlweise von einem 3-Zylinder MPI, zwei 4-Zylinder TSI (1,2 l und 1,4 l) oder einem 4-Zylinder Common-Rail-Diesel erzeugt. Manuelle Schaltungen stehen genauso im Angebot wie Motor-Kombinationen mit dem Direktschaltgetriebe (DSG).

Mit Ausnahme der Einstiegsmotorisierung werden alle Antriebe als besonders sparsame Green tec-Varianten angeboten, die über eine Start-Stopp-Automatik und ein Bremsenergierückgewinnungssystem verfügen. Die Green tec-Technologie führt beispielsweise beim 1,6 l 77 kW (105 PS) Diesel zu einem CO2-Spitzenwert von nur 106 g/km. Beim 4-Zylinder TSI mit 63 kW (86 PS) liegt der Wert bei 114 g/km.

Skoda RapidBenziner-Basistriebwerk ist der 1,2 l MPI-3-Zylinder mit 55 kW (75 PS) und 5-Gang-Schaltgetriebe, der kombiniert 5,8 l/100 km Kraftstoff verbraucht und 137 g CO2 pro km emittiert. Aufgrund optimierter Abstimmung der Motorsteuerung und Modifizierungen an Saugrohr und Auspuff wurde die Leistung des Motors im Vergleich zum in anderen ŠKODA Modellen ebenfalls eingesetzten Aggregat gesteigert.

Die nächste Stufe der Ottomotoren bildet der 4-Zylinder 1,2 l TSI mit 63 kW (86 PS), ebenfalls mit 5-Gang-Schaltgetriebe. Er verbraucht kombiniert 5,1 l/100 km, seine CO2-Emmissionen liegen bei 119 g/km. Mit Green tec sinken die CO2-Emmissionen auf 114 g/km.

In einer leistungsstärkeren Variante bringt es der 1,2 l TSI auf 77 kW (105 PS). Er emittiert 125 g CO2 pro km und konsumiert 5,4 l/100 km. Diese Motorisierung verfügt über ein manuelles 6-Gang-Getriebe und wird als Green tec angeboten.

Die Topmotorisierung bei den Benzinern ist der 1,4 l TSI mit 90 kW (122 PS). Der Verbrauch beträgt 5,8 l/100 km, die CO2-Emissionen erreichen 134 g/km. Dieses Aggregat ist grundsätzlich mit dem automatischen 7-Gang Direktschaltgetriebe DSG ausgestattet. Auch der stärkste Benziner ist als Green tec-Variante im Angebot.

Der Dieselmotor mit 1,6 Liter Hubraum arbeitet mit direkter Common-Rail-Einspritzung, ist mit einem Dieselpartikelfilter ausgerüstet und wird in zwei Leistungsvarianten angeboten: Die Diesel-Basisversion leistet 66 kW (90 PS) und kommt in der 2. Jahreshälfte 2013 auf den Markt, wahlweise kann dieser Dieselmotor dann auch mit dem 7-gängigen DSG kombiniert werden. Die kräftigere Variante des 1,6 TDI stellt 77 kW (105 PS) bereit (114 g CO2-Ausstoß pro km, 4,4 l/100 km Kraftstoffverbrauch) und ist bereits bestellbar.

Benzinmotoren (EU 5):

  • 1,2 MPI 55 kW (75 PS); 5-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,2 TSI 63 kW (86 PS); 5-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,2 TSI 77 kW (105 PS); 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,4 TSI 90 kW (122 PS); 7-Gang-DSG

Dieselmotoren (EU 5):

  • 1,6 TDI CR 66 kW (90 PS); 5-Gang Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-DSG (in Deutschland ab 2. Jahreshälfte 2013 verfügbar)
  • 1,6 TDI CR/77 kW (105 PS); 5-Gang-Schaltgetriebe

Green tec

Äußerst effizient arbeiten die fünf Green tec-Versionen (3 Benziner, 2 Diesel) des ŠKODA Rapid. Green tec wird für die Benzinmotoren 1,2 TSI 63 kW (86 PS), 1,2 TSI 77 kW (105 PS) und 1,4 TSI 90 kW (122 PS) sowie für beide Dieselvarianten angeboten. Die Kombination von Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung führt zu einem Sparpotenzial von 5 bis 8% Kraftstoff. Der ŠKODA Rapid ist damit eine der wirtschaftlichsten und verbrauchsärmsten Kompaktlimousinen des Marktes. Der CO2-Ausstoß der Green tec-Modelle sinkt auf bis 106 g/km beim 1,6 l 77 kW (105 PS) Diesel, der im kombinierten Zyklus mit 4,0 l/100 km Kraftstoff auskommt.

Start-Stopp-Automatik

Skoda RapidDie wichtigste technologische Maßnahme für eine deutliche Verbrauchsreduzierung ist die Start-Stopp-Automatik. Im reinen Stadtverkehr ist das Start-Stopp-System besonders wirksam. In Wartephasen – beispielsweise an der roten Ampel – schaltet sich der Motor automatisch ab. Der Fahrer bremst bis zum Stillstand ab, schaltet in den Leerlauf und nimmt den Fuß von der Kupplung (bzw. tritt beim automatisierten Getriebe auf die Bremse). Der Motor schaltet sich ab. Sobald der Fahrer die Kupplung wieder durchtritt (bzw. die Bremse löst), startet der Motor automatisch.

Bremsenergierückgewinnung

VerbrauchsMINImierung erreicht auch die Bremsenergierückgewinnung. Hierbei wird die beim Fahren eingesetzte Energie möglichst ideal genutzt. Immer wenn der Fahrer vom Gas geht oder bremst – während der Schub- und Bremsphasen – wird die Spannung der Lichtmaschine angehoben und zum Nachladen der Fahrzeugbatterie genutzt. Beim Beschleunigen oder bei konstanter Geschwindigkeit kann die Spannung der Lichtmaschine dann wieder abgesenkt werden. Das entlastet den Motor und senkt den Verbrauch. Außerdem versorgt die optimal geladene Batterie das Bordnetz auch während der Stopp-Phasen des Motors. Für die Bremsenergierückgewinnung wird eine spezielle Software für das Energiemanagement und eine modifizierte Software des Motorsteuergerätes eingesetzt.

Preis

Der Einstiegspreis für den neuen ŠKODA Rapid (1,2 l MPI 55 kW / 75 PS) beträgt 13.990 Euro.


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

ŠKODA Rapid (2012)

Technische Daten des ŠKODA RapidTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Untere Mittelklasse
Leistung:55 kW / 75 PS
Hubraum:1198 cm3
0-100 km/h:13,9 s
Höchstgeschwindigkeit:175 km/h
Drehmoment:112 Nm
Verbrauch:5,8 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:137 g/km
Abmessungen (LxBxH):4483 x 1706 x 1461 mm
Leergewicht:1135 kg
Basispreis:Ab 13.990 Euro

Für das technische Datenblatt des ŠKODA Rapid wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von ŠKODA in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von ŠKODA in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell ŠKODA Rapid finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Sonntag, 30. Dezember 2012
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  ŠKODA





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]