Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.05.2022, 03:55 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


ŠKODA Octavia + Octavia Combi (2009) - Autokatalog

ŠKODA Octavia + Octavia Combi 2009

ŠKODA Octavia + Octavia Combi (Modell 2009)

Leistung:
59 kW / 80 PS
V max:
173 km/h
CO2:
167 g/km
Preis:
Ab 15.290 €
Hubraum:
1390 cm3
0-100 km/h:
14,2 s
Verbrauch:
7,0 Liter

Der überarbeitete Octavia trägt Züge des Superb der 2. Generation. Dazu gehört unter anderem der Kühlergrill. Seine 19 vertikal angeordneten Lamellen werden von einem neu gestalteten, verchromten Rahmen eingefasst. In der Mitte dieser Chromspange ist das Škoda Markenzeichen – der geflügelte Pfeil – positioniert. Die vorderen Kotflügel mit ihrer dynamisch schlanken Gestalt prägen das Bild des Vorderwagens. Sie bilden mit einer horizontalen flachen Oberseite eine 2. Ebene zur gewölbten, ausgeformten Motorhaube.

Die Karosserie-Ausschnitte für die ebenfalls neuen Schweinwerfer, die optional mit Xenon-Leuchten und Schwenkmodulen für die Kurvenlichtfunktionen ausgestattet werden können, sind wesentlich größer und dominanter. Dies verleiht dem Octavia eine eindrücklichere Präsenz. Die ausdrucksstarke, wellenförmige Sicke, die vom Škoda Logo in der Chromspange über dem Kühlergrill sich verbreiternd bis zur Windschutzscheibe führt, findet ihren formalen Abschluss in der Mittelkonsole im Innenraum. Dies bricht die Fläche der Motorhaube auf, gibt dem Octavia ein dynamisches Gesicht und verbindet die Design-Merkmale des Exterieurs mit der Gestaltung des Innenraums.

Der vordere Stoßfänger mit seiner stärker akzentuierten horizontalen Ausrichtung nimmt weit außen an den Karosserieecken die Nebelscheinwerfer auf. Sie wurden erstmals mit einer Tagfahrlicht- (Serie) und Abbiegelicht-Funktion (teils Serie, teils Option) ausgestattet, was nicht nur eine optische Aufwertung der Octavia Front sondern gleichermaßen einen erheblichen Sicherheitsgewinn bedeutet. Dies gilt nicht minder für die neuen, anklappbaren Außenspiegel, in deren Gehäusen zusätzliche Blinkleuchten integriert sind, die aus allen Richtungen von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werden können. Die Spiegel sind bereits in der Basisversion Classic elektrisch verstell- und beheizbar.

Die in traditioneller C-Form leuchtenden Rücklichter vollenden die optische Erneuerung der Octavia Karosserie. Das "C", das während Fahrten bei Dunkelheit erkennbar ist, hat sich zum unverwechselbaren Markenzeichen von Škoda Automobilen entwickelt. Im hinteren Stoßfänger wurden außerdem zusätzliche Reflektionsgläser integriert, ein geparkter Octavia ist daher früher und besser zu erkennen.

Innenraum

Skoda OctaviaHarmonisch nimmt das Design der Armaturentafel die über die Motorhaube verlaufende Sicke auf und führt dieses Gestaltungselement im Inneren des Fahrzeugs fort. Dies, sowie eine sorgsame Auswahl der Materialien und Bedienungselemente sorgt für noch mehr Attraktivität und verbesserten Komfort sowie höhere Bedienungssicherheit.

An der Schalttafel doMINIert die neue Kombiinstrumentierung mit ihren klar ablesbaren weißen Skalen. Das Multifunktions-Display zwischen den beiden Rundinstrumenten – Tacho und Drehzahlmesser – gibt die Informationen des Bordcomputers wieder. Die Drehsteller der Klimaanlagen Climatic und Climatronic sind griffsympathischer gestaltet, die Schalter der Sitzheizung vorn wurden in dieses Bedienungsfeld integriert.

Im neuen Design präsentieren sich die Sitze. Die Mittelbahnen der Sitzbezüge für die Ausstattungsstufen Classic, Ambiente und Elegance haben ein frisches, auf das übrige Interieur abgestimmtes Muster erhalten. Teile an der Mittelkonsole, dem Aschenbecherdeckel und dem Rahmen der Schalthebelaufnahme sind im selben Dekor wie die Dekorleisten an den Innenverkleidungen der Türen und am Armaturenbrett gestaltet. Eine Ausnahme bildet der Octavia Classic ohne Klimaanlage. Mit einem neuen Dekor wird der Octavia Elegance serienmäßig angeboten. Optional steht bei dieser Ausstattungsversion außerdem ein Innendekor in Holz-Optik zur Verfügung, was die edle Anmutung des Interieurs noch unterstreicht.

In der Mitte der umklappbaren Rückbank ist eine Armlehne mit einem Ablagefach integriert, auf der Verlängerung des Mitteltunnels zwischen den Vordersitzen finden die Fondpassagiere nun die Bedientasten ihrer Sitzheizungen, mit denen der Octavia auf Wunsch ausgestattet werden kann. Noch mehr Ablagemöglichkeiten werden jetzt – wie im Superb – mit einem Aufbewahrungsnetz an der Mittelkonsole auf der Beifahrerseite geboten. Für erfrischende Getränke sorgt die als Option erhältliche Kühlbox. Das Ablagefach in der Armlehne zwischen den beiden vorderen Sitzen ist bereits serienmäßig mit einer an die Klimaanlage angeschlossenen Kühlfunktion versehen. Das neue Modul für die Innenraumleuchten mit 2 Leselampen garantiert beste Lichtverhältnisse im Fond.

Die Passagiere auf der Rückbank genießen im Octavia höchsten Komfort. Sie können sich über ein Raumangebot freuen, das zu den üppigsten dieser Fahrzeugklasse gehört. Das Ein- und Aussteigen erleichtern die großen Türausschnitte.

Skoda OctaviaDie Heckklappe, über die der Octavia als Limousine trotz seiner fast stufenheckförmigen Karosserie-Struktur verfügt, macht das Verstauen von Gepäck im Kofferraum leicht. Sein stattliches Fassungsvermögen von 560 Litern Volumen setzt Maßstäbe in dieser Fahrzeugklasse. Das Umklappen der Rückbank führt zu einer Erweiterung der Ladekapazität auf beachtliche 1.420 Liter, beim Octavia Combi wächst sie gar von 580 auf 1.620 Liter.

Von den Tugenden als bedienungsfreundlicher Lademeister hat auch der Octavia Combi nach seiner Überarbeitung nichts verloren. Seine Heckklappe öffnet weit und gibt eine großzügig dimensionierte Laderaumöffnung frei. Die Kofferraumabdeckung rollt sich nach einem leichten Antippen mit dem Ellbogen oder der Hand automatisch in ihren Köcher und erleichtert so das Beladen.

Infotainment

In der Mittelkonsole haben die neuen Musik- und Navigationssysteme ihren Platz. Die unterschiedlichen Anlagen kommen den verschiedensten Preis- und Leistungsvorstellungen des Kunden entgegen. Basis-Ausstattung ist das 1-DIN-Radio Blues mit CD-MP3-Spieler. Für gehobene Ansprüche steht die 2-DIN-Audio-Anlage Swing mit integriertem MP3-fähigem CD-Spieler bereit. Mit der Top-Audio-Anlage Bolero erhält der Kunde einen bedienerfreundlichen, berührungssensitiven Bildschirm. Über die gleichen Funktionen verfügt das Infotainment-System Amundsen, dessen großes Display optimale Routenführung gewährleistet. Spitzenausstattung ist die kombinierte Radio-Navigationsanlage Columbus mit einem 30 GB Festplatten-Speicher. Auch dieses System wird wie die Anlagen Bolero und Amundsen mit Hilfe einer selbsterklärenden Touch-Screen-Technik bedient.

Neu ist ebenfalls die Freisprechanlage, die auf Wunsch eingebaut und in die Infotainment-Systeme integriert wird. Eine neue Mikrofontechnik erhöht die Sprachqualität und damit die Verständlichkeit der Kommunikation selbst bei hohen Geschwindigkeiten. Dass externe Speichermedien über einen Line-In-Eingang in der Mittelarmlehne mit den Audio-Systemen kombiniert werden können, war bei Škoda bisher schon eine Selbstverständlichkeit.

Neu ist der optionale Multimediaanschluss im Handschuhfach. Mit diesem lassen sich Medien wie MP3-Spieler, iPod oder USB-Speicher über das zentrale Display im Instrumententräger anzeigen und bedienen (außer bei Musiksystem Blues).

Classic, Ambiente, Elegance, L&K

Skoda OctaviaDer Octavia hat mit seiner optischen Überarbeitung an Eigenständigkeit und Charakter gewonnen. Die neue Frontpartie, größere Außenspiegel und eine klar strukturierte Heckansicht mit neuen Rückleuchten, die dem Fahrzeug einen harmonischen Abschluss verleiht, geben ihm die ansprechende, aktuelle Formensprache der Škoda Modellfamilie. Darüber hinaus werten ihn eine ganze Reihe von innovativen Ausstattungsdetails auf. Allein 4 neue Leichtmetallräder, eine neue Radabdeckung und 2 neue Lackfarben garantieren eine hochgradige Individualisierung. Für gesteigerte Sicherheit wurde ein ABS der jüngsten Generation integriert. Die bisherigen Kopfstützen werden durch neue, noch wirksamere WOKS (Whiplashoptimierte Kopfstützen) Schutzsysteme ersetzt.

Ausstattung

4 Ausstattungslinien – Classic, Ambiente, Elegance und das Top-Niveau L&K – werden angeboten. Zudem stehen nach wie vor die bekannten Modellvarianten RS als Limousine und Combi zur Verfügung sowie der Octavia Combi Scout mit seinen vorzüglichen Schlechtwege-Eigenschaften. Der Allradantrieb 4x4 mit seiner sensibel die Kräfte verteilenden Haldex-Kupplung der vierten Generation wird für die Ausstattungslinien Ambiente, Elegance, L&K angeboten. Der Octavia Scout mit höher gelegter Karosserie hat diese Traktionsgarantie serienmäßig.

Das Ausstattungsniveau Ambiente bekommt künftig neu gestaltete Leseleuchten hinten, ein zusätzliches Ablagefach in der Mittelarmlehne im Fond, eine neue, einfachere Bedienung der Klimaanlage Climatic, die Audioanlage Blues und in Wagenfarbe lackierte Seitenschutzleisten.

Die Ausstattung Elegance wird darüber hinaus mit dem höherwertigen Musiksystem Swing ausgerüstet, erhält den Fahrlichtassistenten mit Tagfahrlichtfunktion und Außenspiegel, die bei Bedarf angeklappt werden können sowie eine neue Bedienung der Klimaautomatik Climatronic.

Beim Spitzenniveau L&K kommen außerdem Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlichtfunktion und neuer Scheinwerferreinigungsanlage, die Audio-Anlage Bolero sowie eine Netzablage an der Mittelkonsole hinzu.

Die vorerst noch im bekannten Design angebotenen RS-Versionen des Octavia werden zudem mit einem neuen, lederbezogenen 3-Speichen-Sportlenkrad, Schaltwippen am Lenkrad (bei Ausstattung mit DSG-Getriebe), der Audioanlage Swing, sowie einem neuen Rahmen für die Bedienungseinheiten der Klimaautomatik ausgestattet.

Skoda OctaviaÜber ein neues 4-Speichen-Lenkrad mit Lederbezug verfügt der Octavia Combi Scout, der die Modellpalette ebenfalls noch in seiner bereits bekannten Gestalt ergänzt. Außerdem finden sich hier alle Neuerungen der Varianten Elegance und RS.

Der überarbeitete Octavia wird auf Wunsch mit einem aktualisierten Parkpilot-System ausgestattet. Die elektronische Abstandwarnung ist mit hochwertigen Sensoren der 5. Generation bestückt, der Rechner liefert außerdem über 2 Lautsprecher unterschiedliche Warntöne, je nach dem, ob der Abstand vorn oder hinten zu knapp wird. Diese Signalisierung ermöglicht eine bessere Wahrnehmung. Gewarnt werden sollten ebenfalls diebische Zeitgenossen. Der Octavia hat eine neue Wegfahrsperre, die identisch mit jener im Superb ist.

Leichtmetallräder in modernen Formen, stilistisch dem aktualisierten Innenraum-Design angepasste Lenkräder sowie attraktive, neue Lackfarben komplettieren das Modellpflegeprogramm des Octavia.

Die wichtigen Ausstattungsneuheiten auf einen Blick:

  • Musiksystem Bolero und Radio-Navigationssystem Amundsen mit TouchScreen-Farbdisplay und weitere Features,
  • Multimediaanschluss – neuer Anschluss für iPod, AUX oder USB mit Abbildung auf dem Maxi DOT-Display.
  • Telefonfreisprecheinrichtung GSM III Premium: Hightech-Freisprech-einrichtung,
  • Neue Kopfstützen WOKS auf den Vordersitzen mit verbesserten Rücklehnen; serienmäßig in allen Ausstattungsversionen,
  • Parksensoren der 5. Generation (bessere optische Darstellung im Display, neue Tonsignale für optimale Wahrnehmung)
  • Wegfahrsperre der 4. Generation, identisch mit dem System im neuen Superb,
  • Haldex-Kupplung der 4. Generation im Octavia Combi 4×4 und Scout.
  • Xenon-Scheinwerfer mit Kurven- und Abbiegelicht
  • Nebelscheinwerfer mit Tagfahrlicht-Funktion
5 Benziner und 3 Diesel

5 Benziner und 3 Diesel bilden das Triebwerksprogramm des erneuerten Octavia. Ein Aggregat findet sich dabei zum 1. Mal im Angebot. Der 1,4 TSI leistet 90 kW (122 PS) und erreicht eine Drehmomentspitze von 200 Nm von 1.500 bis 4.000/min. Er macht den Octavia 203 km/h schnell und beschleunigt ihn in 9,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dabei gibt sich das kleine aber kräftige Triebwerk höchst genügsam. 6,6 Liter beträgt der kombinierte Verbrauchswert, das entspricht einer CO2-Emission von 154 g/km. Ein besonderes Highlight: Der neue 1,4 TSI kann auf Wunsch mit dem 7-Gang-DSG-Getriebe kombiniert werden.

Skoda Octavia CombiDer verbesserte 1,8 TSI Benziner mit einer Leistung von 118 kW (160 PS) wird künftig optional mit dem fortschrittlichen automatischen 7-Gang-DSG-Getriebe kombiniert und steht in Verbindung mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe auch für die Modellvariante Scout und den Octavia 4x4 zur Verfügung.

Der Octavia Kunde kann unter folgenden Motorvarianten wählen:

Benziner:
  • 1,4 MPI, 59 kW (80 PS), CO2-Emissionen 167 g/km;
  • 1,6 MPI, 75 kW (102 PS), CO2-Emissionen 176 g/km;
  • 1,4 TSI, 90 kW (122 PS), CO2-Emissionen 154 g/km;
  • 1,8 TSI, 118 kW (160 PS), CO2-Emissionen 163 g/km;
  • 2,0 TSI/, 147 kW (200 PS), CO2-Emissionen 175 g/km*

* ausschließlich für Octavia RS

Diesel:
  • 1,9 TDI PD, 77 kW (105 PS), CO2-Emissionen 130 g/km;
  • 2,0 TDI PD, 103 kW (140 PS), CO2-Emissionen 145 g/km;
  • 2,0 TDI CR DPF, 125 kW (170 PS), CO2-Emissionen 150 g/km *

* ausschließlich für Octavia RS

Die Markteinführung des Škoda Octavia "mit neuem Gesicht" ist für den 03. Januar 2009 geplant. Das Einstiegsmodell, der Octavia Classic 1,4 mit 59 kW/ 80 PS und einem manuell zu schaltenden 5-Gang-Getriebe kostet 15.290 Euro.

Topmodell ist der Octavia Combi L&K 2,0 TDI 4x4 mit dem 103 kW/ 140 PS starken Dieseltriebwerk, einem manuellen 6-Gang-Getriebe und permanentem Allradantrieb für 32.280 Euro.

Insgesamt stehen 78 Modell-Versionen mit unterschiedlichen Motoren, Ausstattungslinien und Antriebs- sowie Getriebekonzepten in der erneuerten Octavia Baureihe bereit: 34 als 5-türige Limousine, 44 in der Combi-Version.

Škoda Octavia RS

Den Octavia RS mit "neuem Gesicht" wird Škoda voraussichtlich im Frühjahr 2009 auf den Markt bringen. Bis dahin steht das beliebte sportliche Modell auch weiterhin in bewährter Form zur Verfügung.

Skoda Octavia CombiFür den Octavia RS, den Škoda als Limousine und Combi anbietet, stehen 2 Motorisierungen zur Wahl: ein drehmomentstarker 4-Zylinder-FSI Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung, der 147 kW (200 PS) leistet und ein kraftvoller 2.0 l TDI Common Rail Motor – mit 125 kW (170 PS) stärkster Škoda Seriendiesel – der ab Werk mit Dieselpartikelfilter ausgestattet ist. Die Kraftübertragung erfolgt über ein speziell abgestimmtes 6-Gang-Schaltgetriebe auf die Vorderräder. Wahlweise ist der Octavia RS auch mit DSG lieferbar.

Das Fahrwerk wurde ebenfalls auf die hohe Leistung abgestimmt. Der Octavia RS liegt 12 mm tiefer als die normalen Versionen. Dank einer überarbeiteten Feder-/Dämpfercharakteristik überzeugt das Fahrzeug durch hervorragende Straßenlage, präzises Lenkverhalten und ausgezeichnete Wendigkeit.

Trotz seiner sportlichen Tugenden, die sich auch im betont dynamischen Design widerspiegeln, besticht der RS durch die typischen Octavia-Stärken: Alltags- und Familientauglichkeit, Wirtschaftlichkeit, Geräumigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Für das Preis-/Werterhältnis aller Škoda Automobile steht auch die RS-Serienausstattung, die kaum Wünsche offen lässt:

  • Fahrer- und abschaltbarer Beifahrerairbag
  • Kopfairbags vorn und hinten, Seitenairbags vorn
  • elektronisch gesteuertes Stabilisierungsprogramm ESP inklusive Elektrischer Differentialsperre EDS
  • Hydraulischen Bremsassistenten HBA und Dynamic Steering Response (DSR)
  • Reifendruck-Überwachung
  • Xenon-Scheinwerfer mit Reinigungsanlage
  • automatischer Leuchtweitenregulierung und beheizten Scheibenwaschdüsen
  • Tagfahrlicht
  • 18-Zoll-Leichtmetallräder
  • Climatronic
  • Musiksystem Stream mit CD-Spieler

Bei der Außenlackierung liegt Škoda voll im Trend: neben der Farbe Sprint-Gelb wird der Octavia RS auch in Candy-Weiß angeboten. Race Blue, Corrida-Rot, Diamant-Silber-Metallic und Black-Magic-Perleffekt vervollständigen die Farbpalette.

Octavia-typisch sind auch beim RS die zahlreichen Ablagemöglichkeiten in Mittelarmlehnen, Türverkleidungen, Instrumententräger oder Sitzlehnen. Die Liste der Sonderaustattungen umfasst 20 exklusive Features. Sie reichen von der automatischen Außenspiegelabblendung über ein elektrisches Glasschiebe- und Ausstelldach sowie Geschwindigkeitsregelanlage bis zu Parksensoren.

Octavia Service und Garantie

Große Inspektionsintervalle und umfassende Garantien unterstreichen die hohe Qualität aller Automobile von Škoda. Darüber hinaus tragen sie zur besseren Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge bei.

Skoda Octavia CombiBeim Octavia sind die Serviceintervalle flexibel. Sie werden von einem Bordcomputer errechnet und dem Fahrer über das Kombidisplay im Instrumententräger angezeigt. Unter normalen Einsatzbedingungen sind Ölwechsel und Inspektionen bei den Fahrzeugen mit Benzin- und Dieselmotoren erst nach 30.000 km beziehungsweise 2 Jahren erForderlich. Dadurch wird zum Beispiel die Leistungsfähigkeit des Motoröls voll ausgeschöpft. Dies führt nicht nur zu einer finanziellen Entlastung, sondern ist auch ein Beitrag zur Umweltschonung durch verringerte Altölmengen.

Mit der lebenslangen Škoda Mobilitätsgarantie sind Octavia-Besitzer selbst bei einer eventuellen Panne überall in Europa bestens abgesichert. Einzige Voraussetzung sind Wartung und Inspektion beim autorisierten Škoda Partner nach den vorgeschriebenen Intervallen. Dann deckt die Garantie zum Beispiel die Kosten für die Anfahrt eines Servicefahrzeugs, für Abschleppfahrten zur nächsten Škoda-Werkstatt und in bestimmten Umfängen sogar für notwendige Übernachtungen oder Weiterfahrten mit Leihwagen und anderen Verkehrsmitteln.

Darüber hinaus sichern folgende Leistungen den Octavia-Fahrer ab:

  • 2 Jahre Garantie (Bedingung: korrekte Einhaltung der Service-Intervalle),
  • 3 Jahre für den Lack der Karosserie,
  • 12 Jahre gegen Durchrostung von innen,
  • 2 Jahre auf Originalteile und -zubehör sowie die Arbeiten der Markenwerkstatt.


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

ŠKODA Octavia + Octavia Combi (2009)

Technische Daten des ŠKODA Octavia + Octavia CombiTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Untere Mittelklasse
Leistung:59 kW / 80 PS
Hubraum:1390 cm3
0-100 km/h:14,2 s
Höchstgeschwindigkeit:173 km/h
Drehmoment:132 Nm
Verbrauch:7,0 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:167 g/km
Abmessungen (LxBxH):4569 x 1769 x 1445 mm
Leergewicht:1285 kg
Basispreis:Ab 15.290 Euro

Für das technische Datenblatt des ŠKODA Octavia + Octavia Combi wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von ŠKODA in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von ŠKODA in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell ŠKODA Octavia + Octavia Combi finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 30. Dezember 2008
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  ŠKODA





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]