Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.07.2022, 04:43 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Renault Clio (2012) - Autokatalog

Renault Clio 2012

Renault Clio (Modell 2012)

Leistung:
54 kW / 74 PS
V max:
167 km/h
CO2:
127 g/km
Preis:
Ab 12.800 €
Hubraum:
1149 cm3
0-100 km/h:
15,4 s
Verbrauch:
5,5 Liter

Die 4. Generation des weltweiten Bestsellers Renault Clio bietet mehr Platz für Passagiere und Gepäck, verbraucht aber bis zu 20% weniger Kraftstoff als das Vorgängermodell. Der neue Clio ist das erste Modell, das von Grund auf nach der neuen Renault Design-Philosophie gestaltet wurde. Kennzeichen ist das neue Markengesicht mit dem groß dimensionierten Rhombus. Damit das chromfarbene Markenzeichen noch plastischer hervortritt, ist es vor dem dunklen Hintergrund des quer über die Frontpartie verlaufenden Kühlergrills platziert, der in der Mitte die sechseckige Form des Rhombus aufgreift und die großen, weit in die Fahrzeugflanken gezogenen Klarglasscheinwerfer elegant miteinander verbindet. Renault bietet den Clio exklusiv als 5-Türer an.

Die optische Aufwertung des Markenlogos ist ein zentraler Baustein der neuen Renault Design-Philosophie von Design-Chef Laurens van den Acker. Als verbindendes und identitätsstiftendes Element beinhaltet diese für alle künftigen Renault Modelle die dunkle Kühlermaske mit dem großen Markenlogo und den integrierten Scheinwerfern.

Design

Als weiteren gemeinsamen Nenner beinhaltet die Design-Philosophie der französischen Marke modellübergreifend eine betont emotionale Formensprache, die stark von sinnlichen Stilelementen geprägt ist. Hierzu zählen spannungsgeladene Rundungen und stark modellierte Flächen. Entsprechend diesen Vorgaben wird die Seitenansicht des neuen Clio von muskulösen Kurven und einem Wechselspiel von konvexen und konkaven Flächen geprägt. Vorbild ist die aufsehenerregende Sportwagenstudie DeZir, mit der Renault im Sommer 2010 erstmals einen Ausblick auf die künftige Designlinie der Marke geboten hat.

Für zusätzliche Spannung sorgen die kurzen Überhänge, die hohe Gürtellinie, die weit nach vorne gezogene Windschutzscheibe und die nach hinten ansteigende Fensterlinie mit dem markanten Knick.

Am kurzen, knackigen Clio-Heck schreiben kraftvolle Schultern und schmale, waagrechte Rückleuchten, die die Breite des Fahrzeugs betonen, das emotionale Design fort. Der schwarze Einsatz im Heckstoßfänger nimmt mit seinen Längslamellen das charakteristische Design der Kühlluftöffnungen des Concept Cars DeZir auf. Als Pendant zum auffälligen Renault Rhombus an der Fahrzeugfront findet sich das groß dimensionierte, chromglänzende Markenlogo zusammen mit dem prominenten Schriftzug Clio auch auf der Gepäckraumklappe.

Markante Scheinwerfer, breite Spur

Charakteristisch für den neuen Clio sind darüber hinaus die großen, nach vorne spitz zulaufenden und weit in die Fahrzeugflanken hineinreichenden Klarglasscheinwerfer. Für eine auffällige Lichtsignatur auch tagsüber sorgen die in die schwarze Kühlermaske integrierten LED-Tagfahrleuchten. Typisch für die Frontpartie ist ebenfalls die starke, auf den Renault Rhombus hin ausgerichtete Pfeilung von Scheinwerfern und Kühlergrill. Ebenso wie die im Vergleich zum Vorgänger um 3,4 bzw. 3,6 cm auf 1,506 m vorne und hinten verbreiterte Spur signalisiert dies Kraft und Dynamik.

Als weitere Gestaltungsmerkmale kennzeichnen den neuen Clio die verborgenen Türgriffe hinten und die schwarzen Schutzleisten am unteren Rand der Seitentüren, die sich im Rahmen des umfangreichen Personalisierungsprogramms für das Modell durch Zierstreifen in verschiedenen Farben noch aufwerten lassen (Option ab Dynamique). Die Außenspiegelgehäuse mit integrierten Blinkern und die großflächigen Stoßfänger sind in Wagenfarbe lackiert. Hinzu kommen je nach Ausstattungsniveau Räder im 15- oder 16-Zoll-Format, welche die prägnanten Radhäuser satt ausfüllen.

Personalisierungsangebot

Renault ClioMit einem breiten Personalisierungsangebot können die Kunden ihrem Clio ein unverwechselbares Äußeres geben. Hierzu zählen neben Dachaufklebern in den Mustern "Sport", "Elegant" und "Trendy" auch die so genannten "Look"-Pakete für die Ausstattungen Dynamique und Luxe. Diese beinhalten Zierstäbe in Chrom, Blau, Rot oder Ivory in der Kühlermaske, in der Seitenschutzleiste und an der Kofferraumklappe. Außenspiegelgehäuse, Seitenschutzleiste und Heckschürze sind in Schwarz lackiert. Alternativ dazu können die Kunden das "Look"-Paket komplett in Klavierlack-Schwarz ordern.

Renault bietet entsprechende "Look"-Pakete auch für den Innenraum an. Die Kunden können diese mit den entsprechenden Paketen für das Exterieur kombinieren. Die Dekorelemente werden direkt im Werk eingebaut und aufgebracht. Dies gewährleistet eine hohe Qualität.

Raumangebot

Die Länge von 4,063 m (3,1 cm mehr als beim Vorgänger), die um 1,3 cm auf 1,732 m gestiegene Breite und der um 1,4 cm auf 2,589 m gewachsene Radstand bilden die Basis für harmonische Proportionen und ein über dem Klassendurchschnitt liegendes Raumangebot. So markiert die Ellbogenfreiheit auf den Vordersitzen mit 1,363 m einen Top-Wert im Segment. Die Kopffreiheit vorn beträgt 88 cm. Im Fond liegen Ellbogen- und Kopffreiheit bei 1,378 m bzw. 84,7 cm, so dass hier in Kombination mit der Kniefreiheit von 14 cm auch Erwachsene bequem Platz finden.

Im Vergleich zum Clio der Vorgängergeneration wuchs auch das Kofferraumvolumen um 12 Liter auf 300 Liter. Wird die serienmäßig im Verhältnis 1/3 : 2/3 geteilte Rückbank umgeklappt, steigert sich die Ladekapazität des Kompaktmodells auf bis zu 1.146 Liter nach VDA-Norm. Die Ladekantenhöhe von 71,6 cm erleichtert das Verstauen. Die Heckklappe schwenkt 1,92 m auf, so dass auch groß gewachsene Personen sich nicht den Kopf stoßen.

Sicherheit auf 5-Sterne-Niveau

Mit 5 Sternen erzielt der Renault Clio die Bestnote bei den Crashtests der unabhängigen Euro NCAP-Organisation. Unter anderem sichert sich das Renault Modell beim Personenschutz mit 32 von 36 möglichen Punkten eines der besten Ergebnisse, das ein Fahrzeug in diesem Segment je erreicht hat. Mit 8 Punkten beim Seitenaufprall und 7 Punkten für die Sicherheitsausstattung erzielt das Renault Modell in 2 Wertungen außerdem die höchste erreichbare Punktzahl.

Karosserie

Für sicherheitsrelevante Karosseriezonen wie A-, B- und C-Säulen, sämtliche Dachtraversen, den Seitenaufprallschutz in den Türen sowie die Längs- und Querträger im Vorderwagen kommen im Clio hochfeste Stähle zum Einsatz. Bei einem Aufprall nehmen sie trotz ihres geringen Gewichts dreimal mehr Energie auf als herkömmliche Stähle. Darüber hinaus garantieren sie eine exzellente Torsionssteifigkeit.

Während die Fahrgastzelle als steifer Überlebensraum für die Insassen konzipiert ist, sind die Karosseriestrukturen an Front und Heck programmiert verformbar, um bei einem Aufprall die Energie wirkungsvoll zu absorbieren. Diese Kombination ist die Basis für das hohe passive Sicherheitsniveau des Clio, das auf die langjährigen Erfahrungen des Unternehmens zurückgreifen kann.

Durchdachte Konstruktion

Nach bewährtem Prinzip sind beim Clio die Aggregate und mechanischen Baugruppen unter der Motorhaube so angeordnet, dass sie bei einer Kollision die programmierte Verformung der Karosseriestruktur begünstigen, jedoch nicht in den Innenraum eindringen. Somit bleibt der Überlebensraum für die Insassen länger intakt.

Als weitere Schutzmaßnahme beseitigten die Renault Ingenieure alle potenziellen Verletzungsquellen in der Fahrgastzelle. In die Türen, das Lenkrad und den Fahrzeugboden integrierten sie energieabsorbierende Aufpolsterungen, so genannte Paddings. Die Lenksäule entkoppelt sich bei einer Kollision. Zusätzlich zieht ein mechanisches System bei einem Aufprall das Bremspedal zum Fahrzeugboden, weg von den Füßen des Fahrers.

Programmiertes Rückhaltesystem verhindert Verletzungen

Renault ClioFahrer- und Beifahrersitz des Clio sind mit dem Programmierten Rückhaltesystem der dritten Generation (PRS III) ausgestattet. Dieses umfasst auf den Vordersitzen jeweils einen Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer. Diese reduzieren ab einem bestimmten Schwellenwert die Gurtkräfte, die auf den Oberkörper einwirken, und verringern so das Verletzungsrisiko durch den Gurt selbst. Zusätzlich verhindern unsichtbar unter den Sitzflächen integrierte Anti-Submarining-Stützen das Durchrutschen unter dem Beckengurt – den so genannten Submarining-Effekt.

Rücksitze

Auch die Rücksitze bieten ein hohes Maß an Sicherheit. Sie verfügen auf allen 3 Plätzen über 3-Punkt-Sicherheitsgurte mit Gurtkraftbegrenzern, Anti-Submarining-Stützen und höhenverstellbare Kopfstützen. Darüber hinaus sind die hinteren Außenplätze und der Beifahrersitz mit Isofix-Befestigungspunkten für Kindersitze ausgestattet. Verstärkte Rückenlehnen verhindern, dass bei einer Kollision Gepäckstücke in den Passagierraum eindringen.

4 Airbags schützen die Insassen

Im Clio schützen ab Werk 4 Airbags die Insassen bei einem Aufprall:

  • 2 Adaptivairbags für Fahrer und Beifahrer
  • 2 Kopf-Thorax-Seitenairbags in den Vordersitzen

Die Seitenairbags verfügen über ein Doppelkammersystem für den Brust- und Kopfbereich sowie 2 Gasgeneratoren. Hierdurch entfalten sie sich schneller und passen sich optimal an die Statur von Fahrer und Beifahrer an.

Die Seitenairbags sind mit Aufprallsensoren in den vorderen Türen verbunden. Diese verringern nochmals die Sekundenbruchteile bis zum Auslösen der Airbags. Weil beim Seitenaufprall nur eine geringe Crashzone zur Verfügung steht, ist dies besonders wichtig, um die Passagiere wirkungsvoll zu schützen.

Fußgängerschutz

Der neue Clio ist darüber hinaus nach den neuesten Erkenntnissen des Fußgängerschutzes konstruiert. So ist die Oberseite des Stoßfängers darauf ausgelegt, im Knie- und Beinbereich ein Maximum an Aufprallenergie zu absorbieren. Die Motorhaube und das Frontend-Modul geben bei einem Fußgängerunfall ebenfalls gezielt nach und verringern die Gefahr von Hüft- und Kopfverletzungen. Auch die Windschutzscheibe, der darunter liegende Querträger und der Instrumententräger sind so konstruiert, dass die Verletzungsgefahr am Kopf MINImiert wird. Die Renault Entwickler hatten hierbei insbesondere die Vermeidung gefährlicher Schnittverletzungen im Blick. Die hinter der Motorhaube verdeckten Scheibenwischer verringern ebenfalls die Folgen eines Fußgängerunfalls.

Bis zu 100 kg leichter als das Vorgängermodell

Renault verbindet beim neuen Clio ein hohes Sicherheitspotenzial mit zeitgemäßem Leichtbau. Ausstattungsbereinigt wiegt die jüngste Generation des Bestsellers je nach Motorisierung bis zu 100 kg weniger als das Vorgängermodell. Hierzu tragen beim Clio Eco-Drive neben dem ausgiebigen Einsatz hochfester Stähle für den Karosserieaufbau unter anderem die Heckklappe aus Polypropylen und die Verringerung der Tankkapazität von 45 auf 40 Liter bei. Dank des geringeren Durchschnittsverbrauchs bleibt dies ohne Auswirkung auf die Reichweite mit einer Tankfüllung. Darüber hinaus optimierten die Renault Entwickler unter anderem das Gewicht von Rädern, Auspuffanlage, Motorlagern, Bodenblech, Querstabilisator und Bremsanlage sowie des Querträgers und der Polsterung für den Instrumententräger.

Innenraum

Renault ClioWie das Äußere ist auch der Innenraum des Clio von einer modernen, sinnlichen Formensprache geprägt. Besonders ins Auge stechen der nach Art eines Flügelprofils geformte Blendschutz über den Instrumenten und die tief in ovalen Schächten liegenden Anzeigen. Ab der Ausstattung Dynamique sind sie in Chrom eingefasst. Links befindet sich der analoge Drehzahlmesser, rechts die Tankanzeige, dazwischen in einem lang gestreckten Oval der digitale Tachometer und die serienmäßige Schaltpunktanzeige.

Oberhalb der Geschwindigkeitsanzeige gibt der ebenfalls serienmäßige Bordcomputer Auskunft über die zurückgelegte Strecke, die Durchschnittsgeschwindigkeit, den durchschnittlichen und aktuellen Kraftstoffverbrauch sowie die verbleibende Reichweite. In Verbindung mit dem zu einem späteren Zeitpunkt verfügbaren R-Link-System zeigt ein Balken unterhalb des Tachometers an, ob der Fahrer kraftstoffsparend unterwegs ist. Je nach Fahrstil leuchtet er in den Ampelfarben Grün, Orange oder Rot auf.

Ergonomisch gestaltetes Cockpit

Die Instrumente liegen optimal im Blickfeld des Fahrers. Auch alle anderen für die Fahrt notwendigen und wichtigen Bedien- und Anzeigenelemente befinden sich, den Erkenntnissen der Ergonomie-Experten von Renault folgend, in unmittelbarer Nähe des Fahrzeuglenkers. Das Navigationssystem Media-Nav (Serie für Dynamique und Luxe) in der Mittelkonsole und das zu einem späteren Zeitpunkt verfügbare o­nline-Multimediasystem Renault R-Link lassen sich trotz ihrer zahlreichen Funktionen ebenso über den 7-Zoll (18-cm)-Touchscreen-Monitor wie über den Bediensatelliten am Lenkrad bequem und sicher nutzen, ohne dass der Fahrer den Blick von der Straße abwenden muss.

Zum entspannten Fahrgefühl im neuen Clio tragen auch die vielfach verstellbaren Sitze bei, die sicherstellen, dass Fahrer unterschiedlicher Statur leicht die optimale Sitzposition finden. Bereits in der Basisausstattung Expression sind Fahrer- und Beifahrersitz mit der in ihrer Neigung stufenlos einstellbaren Rückenlehne ausgestattet. Zusätzlich ist der Fahrersitz ab Werk um 7 cm höheneinstellbar.

Wie bei der Karosserie legten die Renault Entwickler auch bei Cockpit und Interieur Wert auf eine exzellente Qualitätsanmutung. So werden im Clio hochwertige Materialien in harmonischen Farbkombinationen verarbeitet. Ab der Ausstattung Dynamique ist die Oberseite des Instrumententrägers in hochwertigem Kunststoff mit weicher Oberfläche (Soft-Touch-Anmutung) ausgeführt. Die auf ein MINImum reduzierten Spaltmaße runden den hochwertigen Qualitätseindruck ab.

Personalisierungsoptionen auch im Interieur

Korrespondierend zum Exterieur bietet Renault auch für den Innenraum des Clio ein breites Spektrum von Optionen zur Personalisierung an. So können die Kunden bei der Top-Ausstattung Luxe ohne Aufpreis für die Oberseite des Instrumententrägers zwischen den Farben Schwarz, Blau, Rot und Havana wählen. Passend dazu sind die Sitzpolsterungen in Schwarz oder in den Farbkombinationen Schwarz-Blau, Schwarz-Rot und Schwarz-Havana ausgeführt.

Darüber hinaus sind für den Clio Dynamique und Luxe 7 "Look"-Pakete innen für die Einfassungen von Luftauslässen und Schalthebel, die untere Hälfte des Lenkrads und die Zierleisten der Türhaltegriffe verfügbar. Die Kunden können zwischen den Farben Klavierlack-Schwarz, Blau, Ivory und Rot sowie den Themenwelten "Elegant", "Trendy" und "Sport" wählen. Die Ausstattung Luxe verfügt ab Werk über das Look-Paket innen in Klavierlack-Schwarz.

Ablagemöglichkeiten

Zusätzlich zur durchdachten Gestaltung bietet der Clio-Innenraum zahlreiche Staumöglichkeiten: Die kompakte Bauweise des Klimasystems schuf Platz für das große Handschuhfach mit 8 Liter Fassungsvermögen. Hinzu kommen Ablagefächer mit je 1,5 Liter Inhalt in den vorderen und hinteren Türen. Der Clio Luxe verfügt serienmäßig über die Mittelarmlehne mit integriertem Staufach.

4 Ausstattungen

Renault ClioFür die individuelle Gestaltung von Exterieur und Interieur stehen 4 Ausstattungsniveaus zur Wahl. Während bereits die Basis Expression für gehobenen Kompaktklassekomfort und hochwertiges Design steht, ist Eco-Drive auf möglichst geringe CO2-Emissionen hin optimiert. Der Clio Dynamique zeichnet sich durch einen ausgeprägt sportlich-technischen Charakter aus. Die Top-Ausstattung Luxe wendet sich an statusbewusste Kunden mit Bedürfnis nach einem luxuriösen Ambiente.

Multimedia-Navigationssystem mit Touchscreen-Monitor

In den Ausstattungen Dynamique und Luxe verfügt der Clio serienmäßig über das vielseitige Multimedia-System Media-Nav (Option für Expression und Eco-Drive) mit intuitiver Bedienung per 7-Zoll (18-cm)-Touchscreen-Farbmonitor oder Lenkradfernbedienung. Neben einer 4x20-Watt-Audioanlage, der Bluetooth®-Schnittstelle für die Freisprecheinrichtung und das Abspielen von Dateien externer Musikträger (Audiostreaming) sowie USB- und Klinken-Anschluss ist in das Media-Nav ein leistungsfähiges Navigationssystem mit hohem Bedienkomfort integriert.

Die Navigation lässt sich wahlweise in 2-D-Grafik oder dreidimensional ("Birdview") darstellen. Die gestochen scharfe Wiedergabe des hochauflösenden Monitors erleichtert die Orientierung zusätzlich. Außerdem sind zahlreiche Informationen zur Route abrufbar, wie beispielsweise Geschwindigkeitsbegrenzungen. Darüber hinaus kann der Fahrer zwischen der schnellsten, kürzesten und wirtschaftlichsten Streckenführung wählen.

Mit dem Touchscreen-Monitor oder per Lenkradfernbedienung lassen sich auch die Mobiltelefone und Audioträger, die mit dem Gerät verbunden sind, komfortabel steuern.

Top-Sound durch das BASS REFLEX System

Renault kombiniert das Media-Nav in allen Ausstattungsniveaus mit dem neuen Renault BASS REFLEX System, das in die Lautsprecher in den vorderen Türen integriert ist. Dabei sorgt eine nach unten gerichtete düsenartige Luftabzugsöffnung an den Lautsprechern für eine Verringerung der Turbulenzen innerhalb der 3-Liter-Boxen. Ergebnis ist eine Tiefenwiedergabe wie bei Standboxen mit 30 Liter Volumen.

Online-Multimediasystem Renault R-Link

Als erstes Renault Serienfahrzeug ist der Clio darüber hinaus zu einem späteren Zeitpunkt mit dem neuen o­nline-Multimediasystem Renault R-Link mit integrierter TomTom® LIVE Navigation erhältlich (Option für Dynamique und Luxe). Das System funktioniert wie ein Tablet-Computer, der fest in die Armaturentafel integriert ist. Über die Basisfunktionen hinaus erfolgt die Bedienung über Applikationen, die sich aus dem neu geschaffenen Renault R-Link Store herunterladen lassen.

Serienausstattung

Bereits die Basisausstattung Expression verfügt ab Werk über das schlüssellose Startsystem Keycard mit Chipkarte im Scheckkartenformat. Per Knopfdruck auf der Chipkarte entriegeln sich die Fahrzeugtüren. Sobald der Fahrer hinter dem Lenkrad Platz genommen hat, schiebt er die Karte in den Schlitz des Lesegeräts und drückt auf den Startknopf.

Ebenfalls serienmäßig an Bord sind elektrische Fensterheber, LED-Tagfahrlicht und der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Vorteil des Systems: Der Fahrer gibt die Höchstgeschwindigkeit ein, die das Fahrzeug nicht überschreiten soll. Unterhalb dieses Limits kann er beliebig beschleunigen und verzögern. Nähert er sich dem vorab eingestellten Höchsttempo, spürt er einen Widerstand im Gaspedal. Um den Begrenzer zu deaktivieren, genügt es, das Pedal über diesen Widerstand hinaus durchzudrücken.

Berganfahrhilfe Hill Start Assist

Den Komfort im Clio steigert auch die serienmäßige Berganfahrhilfe Hill Start Assist. Sie schaltet sich automatisch ein, sobald das Fahrzeug an Steigungen stoppt und ein Gang eingelegt ist. Die Aktivierung erfolgt auch bei durchgetretenem Kupplungspedal. Das System hält das Fahrzeug nach Loslassen des Bremspedals 2 Sekunden lang fest. Die Berganfahrhilfe verhindert, dass der Wagen genau dann nach hinten rollt, wenn der Fahrer mit seinem Fuß vom Bremspedal auf das Gaspedal wechselt.

Renault ClioClio Eco-Drive und Luxe verfügen zusätzlich über Nebelscheinwerfer (Option für Expression und Dynamique). Zum serienmäßigen Lieferumfang des Clio Dynamique zählt die manuelle Klimaanlage (Option für Expression und Eco-Drive).

Clio Luxe mit Klimaautomatik und Keycard Handsfree

Die Top-Version Luxe verfügt ab Werk über die Klimaautomatik mit Feinstaub- und Schadstoffsensor (Option für Dynamique). Hinzu kommt das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree (Option für Dynamique). Die Entriegelung der Türen erfolgt dabei automatisch, sobald das Bord-Steuergerät die Chipkarte identifiziert hat und Infrarot-Sensoren die Hand am Griff registrieren. Ebenso verriegeln sich die Türen von selbst nach Verlassen und Entfernen vom Fahrzeug. Um den Motor zu starten, muss der Fahrer bei Keycard Handsfree die Karte nicht in ein Lesegerät einführen. Das Identifizierungssystem erkennt, wenn sich die Karte im Innenraum befindet, beispielsweise in der Jackentasche.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Renault Clio (2012)

Technische Daten des Renault ClioTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinwagen
Leistung:54 kW / 74 PS
Hubraum:1149 cm3
0-100 km/h:15,4 s
Höchstgeschwindigkeit:167 km/h
Drehmoment:107 Nm
Verbrauch:5,5 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:127 g/km
Abmessungen (LxBxH):4.063 x 1.732 x 1.448 mm
Leergewicht:1055 kg
Basispreis:Ab 12.800 Euro

Für das technische Datenblatt des Renault Clio wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Renault in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Renault in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Renault Clio finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 18. Oktober 2012
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Renault





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]