Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
23.05.2022, 17:28 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Porsche Cayenne (2010) - Autokatalog

Porsche Cayenne 2010

Porsche Cayenne (Modell 2010)

Leistung:
220 kW / 300 PS
V max:
230 km/h
CO2:
263 g/km
Preis:
Ab 55.431 €
Hubraum:
3598 cm3
0-100 km/h:
7,5 s
Verbrauch:
11,2 Liter

Sportlicher und sparsamer, geräumiger und leichter, technologisch zukunftsweisend und klassisch robust – der neue Cayenne ist mehr Porsche als je zuvor. Angeführt vom Cayenne S Hybrid, dem ersten Porsche mit Hybrid-Antrieb, fahren die Modelle der neuen Generation als Klassenvorbilder in Effizienz und Fahrleistungen vorneweg. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen sank der Verbrauch um bis zu 23%. Denn wie jeder Porsche wurde auch der neue Cayenne getreu dem Grundsatz "Porsche Intelligent Performance" entwickelt: Mehr Leistung bei geringerem Verbrauch, mehr Effizienz und weniger CO2-Emissionen.

Der Cayenne startete europaweit in 5 Versionen. Porsche bietet damit für jeden Kunden von Anfang an das passende Modell. Höhepunkt des Generationswechsels ist die Weltpremiere des besonders effizienten Cayenne S Hybrid, der nur 8,2 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer verbraucht. Gleichzeitig ermöglicht die Kombination aus einem 333 PS starken 3-Liter-V6-Kompressormotor und einem Synchron-Elektromotor mit 34 kW (47 PS) die Fahrleistungen eines 8-Zylinder-Modells. Die Gesamtsystemleistung liegt bei 380 PS (279 kW).

Einstiegsmodell Cayenne

Porsche CayenneEinstiegsmodell ist der Cayenne mit 3,6-Liter-V6-Motor. Obwohl das Triebwerk jetzt 300 PS leistet, sinkt der Verbrauch im NEFZ in Verbindung mit der optionalen 8-Gang-Tiptronic S im Vergleich zum Vorgänger um 20% auf 9,9 l/100 km.

Ebenfalls 20% weniger Kraftstoff – nämlich 7,4 statt 9,3 l/100 km – konsumiert der Cayenne Diesel, dessen 3-Liter-V6-Dieselmotor 240 PS (176 kW) leistet und ein maximales Drehmoment von 550 Nm entwickelt.

Cayenne S

Auch im durchzugsstarken Cayenne S mit 4,8-Liter-V8-Motor konnte der Verbrauch deutlich gesenkt werden. Und zwar um 23% auf 10,5 Liter pro 100 Kilometer. Dabei leistet das Triebwerk jetzt 400 PS statt 385 PS und bietet wie alle Modelle der neuen Cayenne-Generation deutlich verbesserte Fahrleistungen. Das trifft auch auf den Cayenne Turbo zu. Dessen 4,8-Liter-V8-Biturbomotor mit 500 PS (368 kW) verbraucht im NEFZ mit 11,5 l/100 km nun ebenfalls 23% weniger als der Vorgänger (14,9 l/100 km).

Erreicht wurden diese Verbrauchsreduktionen unter anderem durch den Einsatz der neuen 8-Gang-Tiptronic S mit Auto Start-Stop-Funktion und einer großen Übersetzungsspreizung, durch Thermomanagement für Motor- und Getriebekühlkreislauf, durch Bordnetz-Rekuperation und variable Schubabschaltung sowie nicht zuletzt durch intelligenten Leichtbau.

Porsche Cayenne SDank eines gewichtsoptimierten Material-Mix und konzeptionellen Änderungen am Gesamtfahrzeug wie dem neuen aktiven und leichten Allradantrieb konnte das Gewicht beispielsweise beim Cayenne S um 180 kg gesenkt werden – trotz verbesserter Produktsubstanz und erhöhter Sicherheit. Das wirkt sich nicht nur überaus positiv auf Verbrauch und CO2-Emissionen aus, davon profitieren auch Fahrleistungen, Agilität und Handling.

Cayenne S Hybrid

Mit dem Cayenne S Hybrid verbrauchen also insgesamt 3 der 5 Cayenne-Modelle unter 10 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer im NEFZ, 2 Modelle stoßen zudem weniger als 200 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Mit 193 g/km ist der Cayenne S Hybrid nicht nur das Cayenne-Modell mit dem geringsten CO2-Ausstoß, sondern der gesamten Porsche-Palette.

Weltpremiere für den Porsche-Parallel-Vollhybrid

Erstmals bringt Porsche mit dem Cayenne S Hybrid ein Serienfahrzeug mit Hybrid-Antrieb auf den Markt. Beim intelligenten Zusammenspiel des 3-Liter-V6-Kompressormotors und der Elektromaschine steht im Cayenne S Hybrid die größtmögliche Effizienz des Gesamtsystems im Vordergrund. Je nach Fahrsituation wird dieses Ziel erreicht, wenn nur einer der beiden Antriebe arbeitet oder beide gemeinsam. Dabei ist die 34 kW (47 PS) leistende Elektromaschine der ideale Partner für den 333 PS starken Kompressormotor mit seinem hohen Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen. Zusammen liefern beide eine maximale Systemleistung von 380 PS und ein maximales Drehmoment von 580 Nm bereits bei 1.000/min und damit Fahrleistungen auf dem Niveau des Cayenne S mit V8-Triebwerk.

Porsche Cayenne S HybridVerbunden sind beide Aggregate über eine vom so genannten Hybridmanager gesteuerte Trennkupplung. Erst diese Trennkupplung ermöglicht es, dass der Cayenne S Hybrid entweder vom Elektro- oder Verbrennungsmotor alleine, oder von beiden Motoren gemeinsam betrieben werden kann. Bei moderater Fahrweise können so – beispielsweise in Wohngebieten – einige Kilometer rein elektrisch und damit emissionsfrei sowie geräuscharm gefahren werden, wobei maximal sogar ein Tempo von 60 km/h erreicht werden kann.

Für sportliche Beschleunigung beim Anfahren kann der Elektromotor zudem mit dem so genannten Boosten auch zusätzlichen Schub liefern. Die intelligente Steuerung der Trennkupplung sorgt dafür, dass die Übergänge zwischen den hybridspezifischen Fahrmodi für den Fahrer unauffällig, komfortabel und schnell erfolgen.

Zum Hybridsystem gehört darüber hinaus eine 288-Volt-Nickel-Metallhydrid-Batterie (NiMh) unter dem Kofferraumboden, in der die beim Bremsen und Fahren zurückgewonnene elektrische Energie gespeichert wird. Diese Energie steht dann kraftstoffsparend zum Boosten und zum elektrischen Fahren wieder zur Verfügung.

Zusätzliches Einsparpotenzial durch Segeln bis 156 km/h

Der Porsche-Hybridantrieb ermöglicht dank der Trennkupplung zudem die Erschließung von weiteren Verbrauchspotenzialen in höheren Geschwindigkeitsbereichen mit dem so genannten Segeln.

Porsche Cayenne TurboWenn keine Antriebsleistung benötigt wird, wird beim Gaswegnehmen der Verbrennungsmotor bei Geschwindigkeiten von bis zu 156 km/h komplett abgeschaltet und vom Antriebsstrang abgekoppelt. Bei relativ konstanten Autobahnfahrten sind so deutliche Kraftstoffeinsparungen möglich, da das Motorschleppmoment mit seiner starken Bremswirkung beim Segeln eliMINIert wird, was die Fahrwiderstände und damit den Verbrauch verringert.

Gibt der Fahrer im Segel-Modus Gas, etwa zum Überholen, wird der Verbrennungsmotor in Sekundenbruchteilen vollkommen ruckfrei wieder gestartet und auf die der gefahrenen Geschwindigkeit entsprechende Drehzahl gebracht. Ein Zwischenspurt ist so selbst bei diesem Tempo dank des Hybridmanagers genauso spontan möglich, wie in einem kon ventionell motorisierten Cayenne.

Neuer aktiver Allradantrieb mit elektronisch gesteuerter Lamellenkupplung

Porsche hat für den neuen Cayenne einen aktiven Allradantrieb entwickelt. Bei diesem System werden die Hinterräder direkt angetrieben, der Kraftfluss zu den Vorderrädern erfolgt über eine in Abhängigkeit von der Fahrsituation elektronisch geregelte, kennfeldgesteuerte Lamellenkupplung. Zwei Gründe waren dafür ausschlaggebend: weniger Gewicht und noch mehr Agilität auf der Straße.

Trotzdem erfüllt der Cayenne nach wie vor alle für den normalen Kundenbetrieb relevanten Offroad-AnForderungen. Der aktive Allradantrieb kann dabei auf Wunsch erstmals mit dem neuen PTV Plus ergänzt werden.

Porsche CayenneDas Porsche Torque Vectoring Plus arbeitet mit einer variablen Momentenverteilung an den Hinterrädern sowie einer elektronisch geregelten Hinterachs-Quersperre und steigert damit Fahrdynamik und -stabilität in Kurven. Der aktive Allradantrieb kommt bei den fahrdynamisch anspruchsvollen Modellen Cayenne, Cayenne S und Cayenne Turbo zum Einsatz. Cayenne Diesel und Cayenne S Hybrid verfügen über einen permanenten Allradantrieb mit selbstsperrendem Mittendifferenzial.

Souveränes Fahrwerk mit Dynamikoptionen

Erneut gelang es den Porsche-Ingenieuren, die bereits herausragenden Fahreigenschaften des Cayenne noch mal ein gutes Stück besser zu machen. Auch hier heißt das Stichwort Leichtbau: Allein 33 kg konnten beim Fahrwerk durch den Einsatz von AluMINIum eingespart werden. Alle Cayenne-Versionen außer dem Cayenne Turbo sind serienmäßig mit einer Stahlfederung ausgerüstet, die erstmals optional mit dem Porsche Active Suspension Management (PASM) kombinierbar ist. Das PASM ist ein Stoßdämpfersystem zur aktiven, kontinuierlichen Dämpferregelung an Vorder- und Hinterachse mit Wahlmöglichkeit zwischen den 3 Programmen Komfort, Normal und Sport.

Der Cayenne Turbo verfügt über eine neue Luftfederung sowie serienmäßig über PASM. Diese Kombination ist auch für die anderen Modelle auf Wunsch lieferbar. Luftfederung und PASM sind für Cayenne, Cayenne S und Cayenne Turbo optional noch um das aktive Fahrwerksregelsystem PDCC erweiterbar. Die Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) ist ein aktives System zur Stabilisierung des Fahrzeugaufbaus durch eine dynamische Wankmomentenverteilung.

Design

Porsche CayenneDie Formensprache der neuen Cayenne-Generation ist eindeutig: Mehr Sportlichkeit, mehr Dynamik und auf den ersten Blick unverwechselbar Porsche. Das komplett neue, rassige Design bindet den Cayenne des Jahres 2010 optisch noch enger in die Porsche-Familie von Sportwagen und Panamera ein. Trotz der größeren Außenabmessungen wirkt er erheblich kompakter und dynamischer. Der Sportwagencharakter kommt aus allen Betrachtungs winkeln noch stärker zur Geltung und die Porsche-typischen Form- und Designthemen sind deutlicher zu erkennen.

Allen neuen Cayenne-Modellen gemein ist die neue und unverwechselbar als Porsche zu erkennende Scheinwerfergrafik mit jeweils innenliegenden Zusatzfernscheinwerfern. Die Zugehörigkeit zur Porsche-Familie wird auch am Heck durch die deutlicher ausgeprägten Schultern unterstrichen. Die Kotflügelform fließt weiter nach hinten und verstärkt den ausgeprägten Schultereffekt, der typisch für alle Porsche-Modelle ist.

Interieur

Blickfang im neu gestalteten Interieur ist die nach vorne ansteigende Mittelkonsole mit hoch gesetzter Schaltbetätigung, die dem Innenraum vorne einen Cockpitcharakter verleiht. Ein prägendes Designelement sind die typischen, aber neu geformten Haltegriffe an der Mittelkonsole, die sich jetzt auch in allen 4 Türen finden. Die Sitzanlage wurde für die neuen Cayenne-Modelle überarbeitet, sie bietet allen Passagieren mehr Komfort und durch den um 40 mm längeren Radstand im Fond auch deutlich mehr Platz. Die Rückbank ist um 160 mm verschiebbar und die Neigung der Lehne lässt sich um bis zu 6 Grad verstellen.

Porsche CayenneÜber die bisherige Instrumentierung hinaus verfügt der neue Cayenne über ein 4,8 Zoll großes, hochauflösendes TFT-Farbdisplay im Kombiinstrument. Darin stehen umfassende Anzeigemöglichkeiten in den Bereichen Fahrzeugeinstellungen, Audio, Telefon, Navigation, Kartendarstellung, Bordcomputer, Reifendruckkontrolle und Abstandsregeltempostat zur Verfügung.

Das Kombiinstrument des Cayenne S Hybrid unterscheidet sich von den anderen Cayenne-Modellen in einigen technischen Details, die dem Fahrer den innovativen Hybridantrieb auch über die Instrumentenanzeige erlebbar machen.

Für den Cayenne steht die aus dem Panamera bekannte, technisch neueste Generation an Audio- und Kommunikationssystemen zur Verfügung. So ist nicht nur ein BOSE®-, sondern auch ein High-End-Surround-Soundsystem von Burmester® erhältlich.

Assistenzsysteme

Für die neue Cayenne-Generation bietet Porsche eine umfangreiche Palette an Assistenzsystemen an. So feiert das Porsche Dynamic Light System (PDLS) im Cayenne Premiere. PDLS ist eine Weiterentwicklung des bisherigen Xenon-Lichtsystems und bietet neben dynamischem und statischem Kurvenlicht erstmals im Cayenne auch eine geschwindigkeitsabhängige Fahrlichtsteuerung in Form von Landstraßenlicht und Autobahnlicht sowie Schlechtwetterlicht. PDLS ist im Cayenne Turbo serienmäßig. Für die anderen Modelle ist das PDLS auf Wunsch lieferbar.

Spurwechselassistent (SWA)

Porsche Cayenne SNeu ist ebenfalls der optionale Spurwechselassistent (SWA). Dieses Fahrerassistenzsystem überwacht die Spuren rechts und links bis zu 70 m hinter dem Fahrzeug inklusive dem toten Winkel. Befindet sich ein Fahrzeug im toten Winkel oder nähert sich schnell von hinten, leuchtet ab einer Entfernung von 55 m eine LED-Informationsanzeige in der Innenseite des entsprechenden Außenspiegels auf. Betätigt der Fahrer in dieser Situation den Blinker, wird er durch intensives Blinken der Informationsanzeige über das herannahende Fahrzeug informiert.

Automatische Geschwindigkeitsregelung (Tempostat)

Bereits serienmäßig verfügen die Cayenne-Modelle über eine automatische Geschwindigkeitsregelung (Tempostat). Diese erhöht auf langen Strecken den Fahrkomfort, da die gewählte Reisegeschwindigkeit in einem Bereich von 30-240 km/h automatisch gehalten wird.

Abstandsregeltempostat

Optional ist ein Abstandsregeltempostat erhältlich. Er überwacht mittels Radarsensorik den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, hält automatisch den Abstand und bremst gegebenenfalls ab, falls sich der Abstand zum Vordermann verringert – wenn nötig bis zum Stillstand.

Der einstellbare Geschwindigkeitsbereich reicht dabei von 30-210 km/h. Die vom Abstandsregeltempostat errechnete erForderliche Fahrzeugverzögerung wird über das PSM durch aktiven Bremsdruckaufbau erreicht. Das Anfahren nach einem Stopp erfolgt über Antippen des Bedienhebels oder des Gaspedals.

Porsche Cayenne S HybridDarüber hinaus verfügt der Abstandsregeltempostat über Funktionen zur Erhöhung der aktiven Sicherheit. Bei zu geringem Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug erhöht das System die Bremsbereitschaft, um bei Bedarf den Anhalteweg zu verkürzen. Außerdem wird die Bremsanlage vorbefüllt.

Darüber hinaus warnt das System den Fahrer in Gefahrensituationen optisch und akustisch sowie erstmalig mit einem zusätzlichen Bremsruck.


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Porsche Cayenne (2010)

Technische Daten des Porsche CayenneTechnische Daten

Fahrzeugklasse:SUV
Leistung:220 kW / 300 PS
Hubraum:3598 cm3
0-100 km/h:7,5 s
Höchstgeschwindigkeit:230 km/h
Drehmoment:400 Nm
Verbrauch:11,2 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:263 g/km
Abmessungen (LxBxH):4846 x 1939 x 1705 mm
Leergewicht:1995 kg
Basispreis:Ab 55.431 Euro

Für das technische Datenblatt des Porsche Cayenne wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Porsche in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Porsche in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Porsche Cayenne finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Mittwoch, 16. Juni 2010
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Porsche





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]