Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
04.07.2022, 04:41 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Opel Insignia (2008) - Autokatalog

Opel Insignia 2008

Opel Insignia (Modell 2008)

Leistung:
81 kW / 110 PS
V max:
192 km/h
CO2:
179 g/km
Preis:
Ab 24.300 €
Hubraum:
1598 cm3
0-100 km/h:
12,9 s
Verbrauch:
7,6 Liter

Mit dem Insignia hat Opel das sportliche Design eines Coupés in die Klasse mittelgroßer Limousinen übertragen – und zwar ohne Abstriche beim Raumangebot. Im Fond bietet der Insignia beispielsweise 3 cm mehr Kniefreiheit als der Vectra. Mit dem ausgezeichneten cw-Wert von 0,27 ist das Fahrzeug zudem aerodynamisch außerordentlich effizient, wovon Kraftstoffverbrauch, Fahrleistungen und Geräuschkomfort profitieren. Beide Karosserieversionen sind 4.830 mm lang und teilen sich den Radstand von 2.737 mm.

In Deutschland kommt die neue Baureihe bis zum Jahresende zu den Händlern, in anderen Ländern im Januar 2009. Vom Start weg sind 7 Motoren verfügbar, die alle die Euro-5-Abgasnorm erfüllen und grundsätzlich mit Sechsganggetrieben gekoppelt sind – ob als Handschalter oder mit Automatik. Die Palette der 4 Benzinaggregate reicht vom 4-Zylinder mit 115 PS bis zum 6-Zylinder mit 260 PS. Die 3 neuen Diesel-Direkteinspritzer wurden exklusiv für den Insignia entwickelt und haben 2 Liter Hubraum. Ihre Leistung reicht von 110 bis 160 PS und das maximale Drehmoment von 260 bis 350 Nm. Alle Kombinationen besitzen konkurrenzfähige CO2-Emissionswerte. Eine ecoFLEX-Variante mit besonders niedrigem Kraftstoffverbrauch und ebensolchen CO2-Emissionen wird die Modellpalette bald ergänzen.

Mit seiner modernen Radaufhängung, den völlig neuen, ergonomischen Sitzen sowie der Vielzahl an Staufächern wurde das neue Topmodell von Opel konsequent darauf ausgelegt, auch lange Strecken entspannt zurücklegen zu können.

Opel InsigniaBeim neuen Opel Insignia feiern zugleich viele technologische Innovationen ihre Premiere. Dazu zählt das neue Kamera-System "Opel Eye", das Verkehrszeichen lesen und sich an sie erinnern kann. Außerdem warnt es den Fahrer, wenn dieser unabsichtlich die Straße zu verlassen droht. Deutlich verbessert wird die Fahrsicherheit auch durch das weiterentwickelte AFL-Licht (Adaptive Forward Lighting).

Der Insignia besitzt ein völlig neu konstruiertes Fahrwerk und ist von Beginn an mit Front- und Allradantrieb erhältlich. Die blitzschnelle Verteilung des Antriebsmoments des aufwändigen Allradsystems Adaptive 4X4 sorgt nicht nur für Fahrstabilität, sondern darüber hinaus für optimale Traktion und ein besonders dynamisches Fahrverhalten.

Das mechatronische FlexRide-Fahrwerk des Allrad-Insignia passt sich mit der Adaptive Stability Technology optimal an die jeweilige Fahrsituation an und erlaubt es dem Fahrer darüber hinaus, ein individuelles Set-Up zu wählen. FlexRide ist auch für die Frontantriebsversionen erhältlich.

Der Schrägheck-Insignia bietet unter seiner großen Heckklappe ein Gepäckraumvolumen von 500 bis 1.465 Litern und besitzt eine Durchladeeinrichtung für Ski. Dieses Modell ist besonders wichtig für Märkte wie Großbritannien und Frankreich, in denen Schrägheck-Limousinen traditionell einen hohen Anteil an den Mittelklasse-Verkaufszahlen erreichen. Zum Vergleich: In Großbritannien waren 86% aller 2007 verkauften Vectra Fließheckmodelle. In Frankreich betrug die Quote im vergangenen Jahr 85%. In ganz Europa erwartet Opel eine ausgeglichene Verkaufsbilanz zwischen beiden Karosserieversionen.

Entworfen und entwickelt wurde der Insignia im Internationalen Technischen Entwicklungszentrum von General Motors Europa in Rüsselsheim. Dort wird das Fahrzeug auch gebaut. Das Rüsselsheimer Werk gilt als eines der modernsten weltweit - nicht nur innerhalb des GM-Konzerns. Weil Ingenieure und Designer von Anfang an als Team arbeiteten, unterstreicht der Insignia das starke Bekenntnis der Marke zu qualitativ hochwertiger Ausführung. Insgesamt demonstriert der Insignia Opels Leidenschaft für Qualität in Design, Technik und Produktion.

Design

Opel InsigniaMit dem Design des Insignia geht Opel neue Wege und emotionalisiert die Marke weiter. Sowohl die Schräg- wie auch die Stufenheckversion des neuen Opel-Modells werden geprägt von einer fließenden, kraftvollen Silhouette mit coupéartig geschwungenem Dach. Die Designer setzten bei der Karosserie auf kraftvoll modellierte Formen und wiederholten die Stilelemente im Interieur, was den Insignia besonders hochwertig erscheinen lässt.

Opel hat eine lange und erfolgreiche Tradition im Bau besonders aerodynamischer Fahrzeuge – zum Beispiel beim sportlich-eleganten Calibra von 1990 mit seinem cw-Wert von 0,26. Mit seinem Luftwiderstandsbeiwert von 0,27 ist der Insignia windschlüpfiger als manche Konkurrenten mit verkleidetem Unterboden. Kraftstoffverbrauch und Fahrleistungen profitieren vom glatten, fließenden Design, das in mehr als 650 Stunden im Windkanal optimiert wurde.

Neben dem windschlüpfigen Grund-Design und dem sportlichen Dachverlauf besitzt der Insignia zahlreiche Details, die einen besonders strömungsgünstigen Feinschliff erhielten. Dazu zählen unter anderen die Ecken des vorderen Stoßfängers, die Spoilerkante auf dem Kofferraumdeckel, die Flügelform der Außenspiegel und der untere Querlenker der Hinterachse. Die zukünftige ecoFlex-Version, die zugunsten besonders niedriger CO2-Emissionen entwickelt wurde, besitzt weitere aerodynamische Modifikationen.

Verfeinertes Design

Wie die traditionelle "Bügelfalte" auf der Motorhaube hat die pfeilförmige Sicke in der Seitengrafik die Kraft, zu einem Merkmal der Wiedererkennung für künftige Opel-Modelle zu werden. Charakteristische Akzente setzen auch der prominente Kühlergrill mit dem neu gestalteten Markenemblem und die geschwungenen Linien der Scheinwerfer und Rückleuchten. Die typische Pfeilform ihrer Lichtsignatur macht den Insignia noch unverwechselbarer.

Im Innenraum nehmen Formen und Oberflächen aus hochwertigen Materialien die Sprache des Außendesigns auf. Das Cockpit erstreckt sich in einem kraftvollen Schwung von Tür zu Tür und vermittelt Fahrer und Beifahrer ein Gefühl der Geborgenheit. In Details wie den Türgriffen, dem Lenkrad oder der Konsole des Schalthebels wird das typische Pfeilelement des Exterieurs wieder aufgenommen.

Opel InsigniaDie Designer legten besonderes Augenmerk auf verfeinerte Oberflächen, akzentuierte, sich kreuzende Linien sowie Farben. Zugleich stellten sie sicher, dass alle Oberflächenstrukturen und Materialien zum hohen Qualitätseindruck beitragen. Gleichzeitig wurde auf praktische AnForderungen wie Ergonomie oder eine Vielzahl von Ablagen und Staufächern besonderen Wert gelegt. Die warme, rötliche Lichtstimmung, die das Interieur prägt, wird sich künftig auch in anderen Opel-Modellen finden.

Antrieb

Mit der breiten Palette von 7 Motoren, die alle die Euro 5-Abgasnorm erfüllen, startet heute die Karriere des neuen Opel Insignia. Die 4 Benzinaggregate decken ein Leistungsspektrum von 115 bis 260 PS ab und werden ergänzt von 3 neuen 2 Liter großen Turbo-Diesel-Motoren mit 110, 130 und 160 PS. In den Monaten nach dem Insignia-Start vervollständigen weitere neue, noch leistungsstärkere Motoren das Antriebsangebot. Außerdem wird es eine ecoFLEX-Version mit besonders günstigen CO2-Werten geben. Was den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen anbelangt, sind die Motoren in ihrer jeweiligen Leistungsklasse unter den führenden Aggregaten oder markieren die Spitze.

Alle 3 Diesel- und 4 Benzinaggregate, die ein Leistungsspektrum von 110 bis 260 PS abdecken, sind serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Die stärksten Diesel- und Benzin-Motoren können optional mit einer Sechsgang-Automatik bestückt werden. Allradantrieb (siehe Kapitel Fahrwerk) kann mit den beiden Benzinern 2.0 Turbo und 2.8 V6 Turbo kombiniert werden und steht später auch für die stärkeren Diesel zur Wahl.

Benziner im Überblick

Neu in der Opel-Mittelklasse ist der 2.0 Liter Turbo. Der 220 PS starke Direkteinspritzer ist ein enger Verwandter des sportlichen Aggregats aus dem Opel GT. Das VollaluMINIum-Triebwerk überzeugt durch satten Schub schon aus geringen Drehzahlen (350 Nm ab 2.000 min-1), seidenweichen Lauf (2 Ausgleichswellen) und zurückhaltenden Kraftstoffkonsum und ist so eine kongeniale Motorisierung für den komfortabel-dynamischen Insignia. Der Motor unterstreicht den Downsizing-Ansatz von GM, denn dieses 2 Liter große 4-Zylinder-Aggregat kann es in puncto Leistung mit den 5- und 6-Zylindern der Konkurrenz aufnehmen, verbraucht und emittiert aber weniger.

Opel InsigniaZu den Basisbenzinern gehören der 1.6 ECOTEC (85 kW/ 115 PS) und der 1.8 ECOTEC (103 kW/ 140 PS), die kürzlich in anderen Opel-Baureihen eingeführt wurden. Topaggregat unter den Ottomotoren ist der 2.8 V6 Turbo, der 191 kW/ 260 PS leistet und sein Drehmoment-Maximum von 350 Nm zwischen 1.800 und 4.500 min-1 erreicht.

Alle Benzinmotoren verfügen über verstellbare Nockenwellen, die 4-Zylinder auf der Ein- und Auslassseite, der V6 für den Einlass. Die variable Ventilsteuerung erhöht nicht nur das Drehmoment bei niederen Drehzahlen, sondern spielt auch eine wichtige Rolle bei der Senkung des Verbrauchs und der Anpassung der Motoren an die neue Euro-5-Abgasnorm.

Diesel im Überblick

Im Insignia debütiert eine neue Diesel-Generation, die mehr Leistung und Drehmoment sowie einen ausgezeichneten Kraftstoffverbrauch bietet. Beim Start des Insignia stehen drei Versionen des 2.0 CDTI-Aggregats zur Wahl mit 81 kW/ 110 PS, 96 kW/ 130 PS sowie 118 kW/ 160 PS. Die letztgenannte Version wird auch den Insignia ecoFlex antreiben, der besonders niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte bietet. Alle Versionen besitzen einen wartungsfreien Diesel-Partikelfilter ab Werk und erreichen die Euro-5-Abgasnorm.

Die Motoren verfügen über 2 obenliegende Nockenwellen, 4 Ventile pro Zylinder, Common-Rail-Mehrfach-Direkteinspritzung und einen Turbolader mit variabler Geometrie – gut für spontane Leistungsentfaltung schon bei niederen Drehzahlen. Dank des großen 70-Liter-Tanks erreichen die Diesel Entfernungen von über 1.200 km zwischen den Tankstopps.

Fahrwerk

Das Fahrwerk des neuen Opel Insignia bietet nicht nur die Option, viele Einstellungen für mehr Fahrspaß selbst vorzunehmen, sondern bedeutet auch mehr Komfort für alle. 2 Wege führen zu dieser Individualisierung der Fahrwerksabstimmung: Einerseits steht in Kombination mit der Sport-Ausstattung ein insgesamt strafferes Fahrwerk zur Verfügung, andererseits die neue Generation der adaptiven Fahrwerksregelung namens FlexRide.

FlexRide, entwickelt von den GM Europe-Ingenieuren in Rüsselsheim, erlaubt dem Fahrer per Tastendruck die Wahl zwischen einer dynamischen Sport- und einer entspannten und weichen Tourabstimmung - zusätzlich zur Basiseinstellung, die sich selbst an das jeweilige Fahrverhalten anpasst und so für optimale Stabilität unter allen Fahrbedingungen sorgt. FlexRide beeinflusst die Kennlinien der Stoßdämpfer, des Gaspedals, der Lenkung und des ESP. Bei entsprechender Ausstattung wird für ein emotionales Fahrerlebnis außerdem das Allradsystem, das Kurvenlicht und das Automatikgetriebe beeinflusst.

Opel InsigniaBasis der fortschrittlichen Individualisierungsoption ist das komplett neu entwickelte Fahrwerk. An der Vorderachse sind die oberen Aufnahmen der McPherson-Federbeine als 2-Wege-Lager ausgelegt, Feder- und Dämpferkräfte werden so getrennt in die Karosseriestruktur geleitet. Zur Verringerung der ungefederten Massen bestehen Lenkhebel und Querlenker aus AluMINIum, der Stabilisator ist hohl.

Lenkung und unterer Dreieckslenker sind auf einem stabilen Hilfsrahmen gelagert, der über vier Gummilager an den vorderen Längsträgern der Karosseriestruktur befestigt ist und so Geräusche und Vibrationen wirkungsvoll von den Passagieren isoliert. Dem Komfort dient auch die hydraulische Dämpfung des hinteren Lagers des Dreiecklenkers. An der Hinterachse kommt eine 4-Lenker-Konstruktion zum Einsatz, der untere Querlenker (Federlenker) besteht dabei aus AluMINIum. Die Allradversionen verfügen über einen unteren H-Arm-Lenker. Generell wurden zur Verbesserung von Handling und Federungskomfort die Fahrwerksgeometrie und die Fahrwerksbuchsen so ausgelegt, dass sie Längs- und Querkräfte optimal aufnehmen.

FlexRide: Individuell einstellbares mechatronisches Fahrwerk

Die Fahrwerksabstimmung individuell an den eigenen Fahrstil anpassen – diese Möglichkeit bietet das neue FlexRide-System. Über 2 Tasten in der Armaturentafel kann alternativ zur komfortablen Standard-Abstimmung ein strafferes (Sport) oder entspannteres Set-Up (Tour) gewählt werden. Nach dem Start oder bei einer nochmaligen Betätigung des Schalters ist wieder die Standardeinstellung aktiviert. In allen 3 Modi passt das Fahrwerk-Management die Dämpfung in Echtzeit an die Fahr- und Straßenbedingungen an.

Im Sport-Modus bietet FlexRide auf Knopfdruck ein temperamentvolles Fahrerlebnis: Die Stoßdämpfung wird härter, das Gaspedal spricht schneller an. Außerdem wird die Kennlinie der Servounterstützung der Lenkung (Variable Effort Steering – VES) verändert, mit Automatikgetriebe wird bei höheren Drehzahlen geschaltet, bei Insignia mit Allradantrieb wird mehr Drehmoment an die Hinterachse geleitet und das AFL-Kurvenlichts reagiert schneller. Außerdem verändert sich die Beleuchtung der Instrumente von weiß zu rot und erhöht so das Fahrerlebnis.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Opel Insignia (2008)

Technische Daten des Opel InsigniaTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Mittelklasse
Leistung:81 kW / 110 PS
Hubraum:1598 cm3
0-100 km/h:12,9 s
Höchstgeschwindigkeit:192 km/h
Drehmoment:155 Nm
Verbrauch:7,6 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:179 g/km
Abmessungen (LxBxH):4830 x 2084 x 1498 mm
Leergewicht:1503 kg
Basispreis:Ab 24.300 Euro

Für das technische Datenblatt des Opel Insignia wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Opel-Autohaus in Ihrer Nähe  Opel-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Opel in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Opel in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Opel Insignia finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Sonntag, 02. November 2008
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Opel





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]