Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.05.2022, 15:22 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Opel Antara (2011) - Autokatalog

Opel Antara 2011

Opel Antara (Modell 2011)

Leistung:
123 kW / 167 PS
V max:
190 km/h
CO2:
206 g/km
Preis:
Ab 26.780 €
Hubraum:
2384 cm3
0-100 km/h:
10,5 s
Verbrauch:
8,8 Liter

Mit akzentuiertem Außendesign, neuen Motoren, neu abgestimmtem Fahrwerk und einem überarbeiteten Innenraum verbindet der Opel Antara zum Modelljahr 2011 sportives Offroader-Flair mit hohem Nutzwert und urbanem Schick.

Zu den äußeren Kennzeichen des Modelljahrgangs 2011 zählt ein aktualisiertes Frontdesign mit einem Kühlergrill, dessen dynamisches V-Motiv sich über Sicken in der Motorhaube bis in die elegant geschwungenen A-Säulen hineinzieht. Die verchromte Einfassung des Frontgrills mit der markentypischen Chrom-Querspange, das dreidimensional gestaltetes Markenlogo sowie neue Nebelscheinwerfer akzentuieren dabei die Opel-Formensprache und hohe Wertanmutung des Crossover-Modells.

Dunkel eingefärbte Beplankungen im Schweller- und Bodenbereich und ein markanter Unterfahrschutz bringen gleichzeitig zum Ausdruck, dass der Opel Antara auch auf schwierigem Untergrund und in unbefestigtem Gelände ein hohes Maß an Beweglichkeit besitzt. Die Heckansicht zeigt stimmige Proportionen.

Klar konturierte Formen vermitteln Robustheit und Qualität, gleichzeitig formen Rundungen den Unterbau, die Gürtellinie und den Dachaufbau zu einer harmonischen Einheit. Die großen, seitlich herumgezogenen Rückleuchten mit neu gestalteter Flächengrafik, ein hinterer Unterfahrschutz sowie elegante Leichtmetallräder im 17-, 18- oder 19-Zoll-Format runden den kraftvollen Auftritt des Allrounders ab.

Interieur

Zugewinne an Komfort und Wertigkeit bietet auch der überarbeitete Innenraum des dynamischen Crossover-Modells. Die erweiterte Serienausstattung umfasst unter anderem eine elektrisch betätigte Parkbremse, die ihrerseits Platz schafft für eine neu gestaltete Mittelkonsole mit zusätzlichen Ablagemöglichkeiten. Vom Raumgewinn profitiert auch der Sitzkomfort auf den Vordersitzen, die dank sportlicher Konturierung und manueller 6- bzw. elektrischer 8-facher Verstellung (optional) ausgezeichnete ergonomische Verhältnisse bieten.

Das Interieur-Update beinhaltet außerdem Instrumente mit geänderten Einfassungen und einer markanten, leicht ablesbaren Clustergrafik. Neue Bezugsstoffe, die optionale, ebenfalls neu hinzugekommene Lederfarbe Mondial Hellgrau und eine effektvolle Innenraumbeleuchtung vermitteln hohe visuelle und haptische Qualität.

Motoren & Antriebe

Opel AntaraNeuer 2.2 CDTI Diesel – neuer 2.4 ECOTEC Benzinmotor

  • Dieseltriebwerk: 2 Leistungsstufen stehen zur Verfügung
  • Performance: mehr Dynamik, weniger Verbrauch, weniger Emissionen
  • Neue 6-Gang-Getriebe: eine Schaltversion und eine Automatikvariante
  • Antriebskonzept: wahlweise Frontantrieb oder variables Allradsystem

Das vollständig erneuerte Motorenangebot des überarbeiteten Opel Antara verbindet souveräne Fahrleistungen mit einem niedrigen Verbrauchs- und Emissionsniveau. Beiträge zur Antriebseffizienz leisten auch zwei neu entwickelte 6-Gang-Getriebe – eine manuell geschaltete Version und eine Automatikvariante.

2.2 CDTI Dieselmotor

Die Basis des Antriebsangebots bildet ein 2.2 CDTI-Triebwerk, das in 2 Leistungsstufen zur Wahl steht. Die 120 kW/ 163 PS starke Variante ist in Kombination Front- oder Allradantrieb sowie mit manuellem oder automatischem Getriebe verfügbar. Für die Topversion mit 135 kW/ 184 PS stehen ebenfalls beide Getriebeoptionen zur Wahl, die Allradausführung ist bei diesem Motor Standard.

Mit einem maximalen Drehmoment von 350 Nm (1.750-2.750 1/min) und einem kombinierten Kraftstoff-Normverbrauch von 6,3 l/100 km (CO2: 167 g/km) in der frontgetriebenen Schaltversion bietet der 163-PS-Basisdiesel einen Einstieg ins Antara-Modellprogramm. Eine Beschleunigung von 9,9 Sekunden (0-100 km/h) und 189 km/h Höchstgeschwindigkeit dokumentieren zudem ein stattliches Dynamikpotenzial.

Der mit Allradantrieb kombinierte 184-PS-Topdiesel besticht mit einem Drehmoment-Spitzenwert von 400 Nm (1.750-2.750 1/min) und garantiert in jeder Fahrsituation souveränen Antritt, überlegene Durchzugskraft und hohen Antriebskomfort – 9,6 Sekunden für die Sprintdisziplin und 200 km/h als maximales Reisetempo belegen dies deutlich. Dabei stehen Wirtschaftlichkeit und Verbrauchsreduzierung im Mittelpunkt (6,6 l/100 km; CO2 175 g/km).

Das neue Dieseltriebwerk zählt zu den effizientesten Motoren seiner Hubraumklasse. Für hohe spezifische Leistung, niedrige Emissionen, kultiviertes Geräusch- und Schwingungsverhalten sowie exzellente Fahrbarkeit und hohe Lebensdauer sorgt das präzise Zusammenspiel verschiedener Komponenten, Systeme und Konstruktionsmerkmale:

  • Motorblock mit hoher Struktursteifigkeit (Schwingungsverhalten)
  • Motorblock-Wassermantel mit horizontalem Kühlrippendesign (Wärmeabfuhr)
  • Zweimassenschwungrad (Laufverhalten)
  • Ölpumpen-integriertes Ausgleichswellenmodul (Kompaktheit; Laufverhalten)
  • neuer AluMINIum-Zylinderkopf (Strömungs- und Dralleigenschaften)
  • Turbolader mit Ladeluftkühlung und variabler Turbinengeometrie (Zylinderfüllung, Fahrbarkeit)
  • wartungsfreier Nockenwellen-Kettenantrieb
  • Kraftstoff-Einspritzdrücke bis zu 1.800 bar (Gemischaufbereitung)
  • auf 16,3:1 reduziertes Verdichtungsverhältnis (Laufgeräusch)
  • optimiertes Glühsystem (Startverhalten)
  • Abgasrückführung mit hocheffizientem Kühlsystem (Schadstoffentwicklung)
  • wartungsfreier Diesel-Partikelfilter (DPF)
  • Kolben mit Spritzölkühlung
2.4 ECOTEC Benzinmotor

Opel AntaraAls Alternative zu den beiden Selbstzündern steht für den aktualisierten Opel Antara ein ebenfalls neu entwickeltes 2.4 ECOTEC-Benzintriebwerk zur Wahl, das mit einer Leistung von 123 kW/ 167 PS und einem maximalen Drehmoment von 230 Nm (bei 4.600 1/min) ansprechendes Temperament mit hoher Laufkultur verbindet. In Kombination mit Frontantrieb ist dieser Motor mit manuellem, in der Allradausführung wahlweise mit manuellem oder automatischem 6-Gang-Getriebe lieferbar.

Die Fahrleistungs-, Verbrauchs- und Emissionsdaten bestätigen auch hier die Wirksamkeit der Maßnahmen. Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit sowie Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß in der Handschaltversion mit Frontantrieb lassen mit 10,5 Sekunden und 190 km/h respektive 8,8 l/100 km und 206 g/km kaum Wünsche offen.

Der 2.4 ECOTEC Motor bietet ebenfalls diverse Hightech-Merkmale:

  • variable Nockenwellenverstellung auf der Ein- und Auslassseite; (nutzbares Drehzahlband, Drehmomententfaltung)
  • Nockenwellen-Kettenantrieb (Zuverlässigkeit)
  • geräuschoptimierte Kolbenschäfte
  • Motorblock und Zylinderkopf aus AluMINIum (Gewicht; Motorthermik)
  • Präzisionssensoren zur Bestimmung von Kurbel- und Nockenwellenposition (Timing Gemischbildung/Zündung)
  • Kolben-Spritzölkühlung

Neben Emissionen und Kraftstoffverbrauch hält sich auch der Serviceaufwand für den Antara in engen Grenzen: Inspektionsaufenthalte für den Benziner und beide Dieselvarianten sind nur alle 30.000 Kilometer oder einmal jährlich vorgesehen. Fällige Ölwechsel werden in Abhängigkeit von Einsatzart und Fahrbedingungen von einer speziellen Anzeige signalisiert.

Manuelles oder automatisches Schalten

Zwei neue 6-Gang-Getriebe, eine manuell betätigte Version und eine Automatikvariante, verbinden Effizienz mit Dynamik und hohem Antriebskomfort. Hightech-Details wie präzisionsgeschmiedete "Monoblock"-Gangräder sowie aufwändig konstruierte Synchronisationseinrichtungen und Lagerelemente sorgen bei der Handschaltversion für niedrige Bedienkräfte, fließende Gangwechsel sowie ein schwingungs- und reibungsarmes Laufverhalten.

Ein besonderes Konstruktionsmerkmal des Automatikgetriebes ist die umlenkungsfreie Anordnung der Gangradpaare auf der Kurbelwellen-Mittellinie, was die Antriebseinheit besonders kompakt und vielseitig einsetzbar macht. Eine weit gespreizte Gesamtübersetzung erlaubt sowohl eine antrittsstarke Auslegung des ersten Ganges als auch eine "lange" 6. Fahrstufe für entspanntes, verbrauchsreduziertes Gleiten bei niedrigen Drehzahlen. Dem Fahrer stehen per Knopfdruck zwei Fahrprogramme zur Wahl – je nachdem, ob er "cruisen" oder sportlich-dynamisch fahren möchte. Die Getriebesteuerung beinhaltet außerdem eine automatisch wirkende Stufenabbremsung, die unerwünschtes Hochschalten bei rollendem Fahrzeug oder beim Bergabfahren verhindert.

Front- oder Allradantrieb

Je nach Einsatzzweck und Anspruch können Käufer des neuen Opel Antara ihr sportliches Crossover-Modell mit Frontantrieb oder mit variablem Allradantrieb wählen. Letzterer verbindet Vorzüge des Frontantriebs – wie niedrigen Kraftstoffverbrauch – mit zusätzlicher Dynamik, Zugkraft und aktiver Sicherheit.

Die Hauptkomponenten des elektronisch gesteuerten Allradsystems ITCC (Intelligent Torque Controlled Coupling) sind eine elektromagnetische Pilotkupplung und eine hydraulische Mehrscheiben-Nasskupplung, die als Hinterachsmodul zu einer Baueinheit zusammengefasst sind. Eine Lösung, die mehrere Vorteile in sich vereint: Sie ist reaktionsschnell, kompakt, leicht bauend und zudem wartungsfrei.

Situationsgerechte Kraftverteilung

Opel AntaraAuch beim allradgetriebenen Antara sind im Normalfall die Vorderräder für den Vortrieb zuständig, wobei jedoch der momentane Fahrzustand über Parameter wie Raddrehzahlen, Lenkwinkel und Gaspedalstellung kontinuierlich zwischen ITCC-Steuerung und elektronischem Stabilitätsprogramm (ESP) erfasst und abgeglichen wird.

Droht mangels ausreichender Traktion Schlupf an der Vorderachse, reagiert das System binnen 0,1 Sekunden und nimmt eine stufenlose Umverteilung vor. Je nach Fahrzustand und äußeren Bedingungen reicht die Spanne dabei von 100% Frontantrieb bis zu einer Kraftverteilung von jeweils 50% auf Vorder- und Hinterachse – und allen Variationen, die dazwischenliegen.

Fahrwerk & Fahrdynamik

Eine Vielzahl von Modifikationen und Neuabstimmungen hat die Gesamtcharakteristik des aktuellen Opel Antara in Richtung Dynamik und Agilität verlagert – und damit Fahrvergnügen und Fahrqualität erhöht.

Die Neuerungen an der Vorderachse umfassen optimierte McPherson-Federbeine mit erhöhter Federrate sowie neuem oberen Stützlager, das in Längs- und Vertikalrichtung weicher, in Querrichtung dagegen steifer ausgelegt ist. In Kombination mit einer geänderten Stoßdämpferauslegung sowie einem verstärkten Stabilisator mit vergrößerten Lagerungen und weicheren Führungsbuchsen sorgt dies für höhere Wanksteifigkeit, ein direkteres Lenkgefühl und verbesserten Federungskomfort.

Neu ausgelegt und abgestimmt wurde auch die an 3 Quer- und einem Längslenker pro Seite geführte Mehrlenker-Hinterachse. So sind die Längslenker für eine stoßfreie Krafteinleitung in den Aufbau jetzt hydraulisch gedämpft. Optimierte Stützlager sowie Schraubenfedern mit erhöhter Federrate verbessern darüber hinaus die Isolierung von Fahrbahneinflüssen. Im Zusammenwirken mit einem verstärkten Stabilisator, breiten Spurmaßen (1.569 mm vorn, 1.576 mm hinten) und dem für diese Fahrzeugklasse langen Radstand von 2.707 mm gewährleisten diese Maßnahmen einen direkten Kontakt zur Straße, erhöhte Fahrstabilität und einen ausgewogenen Federungskomfort.

Die geschwindigkeitsabhängig wirkende Zahnstangen-Servolenkung des neuen Antara verfügt über eine geänderte Anbindung des Lenkgetriebes und eine verstärkte Zwischenwelle mit Kugelführung. Die so erhöhte Systemsteifigkeit vermittelt nicht nur präzise Rückmeldung vom Fahrzeug an den Fahrer, sie sorgt auch für niedrige Bedien- und Haltekräfte beim Rangieren.

Hohe Ansprüche an aktive Sicherheit und Fahrdynamik erfüllt das Bremssystem des eleganten Allrounders. Groß dimensionierte, belüftete Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterachse gewährleisten in Kombination mit einem optimierten Vierkanal-ABS-System und Bremsassistenz-Funktion souveräne Verzögerung und hohe Dauerbelastbarkeit.

Eine Vielzahl weiterer moderner Assistenzsysteme erhöht zusätzlich das aktive Sicherheitsniveau. Dazu gehören die Elemente:

  • ESP inklusive Überschlagschutz ARP (Active Rollover Protection) und Kurvenbremskontrolle CBC (Cornering Brake Control)
  • Berg-Anfahr-Assistent für leichtes Anfahren an Steigungen
  • Bergabfahr-Assistent DCS (Descent Control System), der beim Befahren starker Gefälle über dosiertes Abbremsen der Vorderräder ohne Zutun des Fahrers konstante Kriechgeschwindigkeiten von maximal 10 km/h einregelt
  • elektronische Giermomentkontrolle AOD (Active o­n Demand), die durch Modulation des Kopplungsdrehmoments zwischen Vorder- und Hinterachse dazu beiträgt, ein unter- und übersteuerndes Fahrzeug zu stabilisieren
  • Reifendruckkontrolle TPMS (Tire Pressure Monitoring System), die über radintegrierte Sensoren die Reifenluftdrücke überwacht und bei Druckverlusten ab 0,3 bar eine radindividuelle Warnanzeige im Info-Display aktiviert
  • Motor-Schleppmomentregelung EDC (Engine Drag Control) bei den Dieselversionen, die das Motordrehmoment bei Blockiergefahr der Räder (ausgelöst durch hohe Drehzahlsprünge beim Herunterschalten oder hartes Einkuppeln bei geringer Traktion) erhöht

Opel AntaraZur Serienausstattung der Modellversionen mit Allradantrieb gehört außerdem eine automatische Niveauregulierung, die den Bodenabstand des Fahrzeugs bei Beladung und im Anhängerbetrieb konstant hält. Auch sonst punktet der Antara im Kriterium Nutzwert: So dürfen die Allradversionen nicht nur bis zu 2.000 kg Zuglast an den Haken nehmen (Frontantrieb: 1.500 kg) – das Anhänger-Stabilitätsprogramm TSP sorgt auch dafür, dass mögliche Aufschaukeltendenzen des Gespanns über eine Giersensorik erkannt und durch Reduzierung der Motorleistung sowie gezielte Bremseingriffe unterbunden werden.

Neben überzeugenden Fahreigenschaften auf der Straße bieten die Allradvarianten des neuen Antara beachtliche Offroadqualitäten – denn das elektronisch gesteuerte System mit variabler Kraftverteilung, 176 mm Bodenfreiheit, 450 mm Watttiefe, Böschungswinkel von 20 beziehungsweise 24 Grad vorn und hinten sowie ein Rampenwinkel von 18 Grad ermöglicht auch Abstecher in unbefestigtes Terrain. Je nach Ausstattung fährt der Antara serienmäßig auf Leichtmetallrädern im 17- oder 18-Zoll-Format (Reifendimensionen 235/65 R 17 bzw. 235/55 R 18). Als Option steht eine neue, 8 x 19-Zoll-Variante in-Kombinationen mit dem Reifenformat 235/50 R 19 zur Wahl.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Opel Antara (2011)

Technische Daten des Opel AntaraTechnische Daten

Fahrzeugklasse:SUV
Leistung:123 kW / 167 PS
Hubraum:2384 cm3
0-100 km/h:10,5 s
Höchstgeschwindigkeit:190 km/h
Drehmoment:230 Nm
Verbrauch:8,8 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:206 g/km
Abmessungen (LxBxH):4596 x 1850 x 1761 mm
Leergewicht:1750 kg
Basispreis:Ab 26.780 Euro

Für das technische Datenblatt des Opel Antara wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Opel-Autohaus in Ihrer Nähe  Opel-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Opel in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Opel in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Opel Antara finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Freitag, 06. Mai 2011
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Opel





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]