Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
29.05.2022, 05:14 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Opel Corsa (2014) - Autokatalog

Opel Corsa 2014

Opel Corsa (Modell 2014)

Leistung:
66 kW / 90 PS
V max:
175 km/h
CO2:
17 g/km
Preis:
Ab 11.980 €
Hubraum:
999 cm3
0-100 km/h:
13,2 s
Verbrauch:
5 Liter

Motoren & Getriebe

Seit Frühjahr 2013 wurden drei neue Generationen von Motorenfamilien vorgestellt – und es geht weiter mit 17 neuen Motoren bis zum Jahr 2018. Nach der neuen Generation von Benzin- und Dieselmotoren mittlerer Hubraumgröße kommt nun der kleine 3-Zylinder-Benziner, 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo. Unlängst feierte das Triebwerk in der ADAM-Familie Premiere, nun ist es auch das Highlight in der neuen Corsa-Generation. Damit beweist die Marke mit dem Blitz, dass hoher Antriebskomfort und Fahrfreude exzellente Effizienz nicht ausschließen müssen. Ganz im Gegenteil: Der neu entwickelte Motor bietet souveräne Fahrleistungen bei erstaunlicher Zurückhaltung an der Zapfsäule.

Weiterer Neuzugang im Benziner-Programm ist der 1.4 Turbo, der ein bemerkenswertes Drehmoment von 200 Nm entwickelt. Auf der Seite der Selbstzünder stehen der neuen Corsa-Generation zwei Versionen des 1.3 CDTI mit 55 kW / 75 PS und 70 kW / 95 PS zur Verfügung. Beide wurden tiefgreifend überarbeitet, um mehr Laufruhe und ein spontaneres Ansprechverhalten mit verbesserter Effizienz zu verbinden – so liegt der Normverbrauch lediglich bei 3,2 Litern auf 100 Kilometer.

Im neuen Corsa feiern auch mehrere Getriebe-Varianten Premiere. Grundsätzlich kommen die 1.0 Turbobenziner in Verbindung mit einem komplett neuen, kompakten 6-Gang-Schaltgetriebe, das sich durch MINImierte innere Reibung, größere Effizienz und exzellente Schaltbarkeit auszeichnet. Zwei weitere Getriebeneuheiten runden das Angebot ab: Mit der neuen sechsstufigen Wandler-Automatik führt Opel gesteigerten Fahrkomfort im Kleinwagensegment ein, der zuvor höheren Fahrzeugklassen vorbehalten war. Zusätzlich kann der Corsa E mit der neuen Generation des automatisierten 5-Gang-Schaltgetriebes Easytronic 3.0 ausgerüstet werden. Das Getriebe bietet automatisches Schalten zu einem günstigen Preis (575 Euro) und begeistert in der Version 3.0 mit höchster Kraftstoff-Effizienz und sanften Gangwechseln.

3-Zylinder in zwei Leistungsstufen: 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo

Bei der Entwicklung der neuen 3-Zylinder-Generation hatten die Ingenieure die seltene Chance, bei Null zu starten. Die beiden kompakten Kraftpakete sind die ersten Mitglieder einer neuen Familie von kleinen 3- und 4-Zylinder-Benzinmotoren, die sukzessive im Modellprogramm von Opel Einzug halten werden. Die Entscheidung für 3 Zylinder wurde getroffen, um ein neues Effizienz-Niveau im Bereich der Benziner zu erreichen. Da einige Kunden 3-Zylinder-Motoren wegen ihrer mangelnden Laufkultur skeptisch gegenüber stehen, stand bei den 200 Ingenieuren, die diesen Motor in den vergangenen 3,5 Jahre entwickelten, der Antriebskomfort ganz weit oben auf der Prioritätenliste.

Opel CorsaMit dem Resultat, dass der neue 1.0 ECOTEC Direct Incetion Turbo das derzeit laufruhigste und leiseste 3-Zylinder-Triebwerk auf dem Markt ist. Um dies zu erreichen, wurden nicht weniger als 40 Komponenten und Bauteile von Beginn an akustisch optimiert. Beispiele sind der Zylinderblock sowie die strukturell separierte Benzineinspritzung und die Kurbelwelle. Zusätzlich verringert eine einzigartige, gegenläufige Ausgleichswelle in der Ölwanne sowohl die Vibrationen als auch das Geräuschniveau. Diese Konstruktion ist bei 1.0-Liter-3-Zylinder-Motoren bislang ohne Beispiel.

Zweite Priorität bei der Entwicklung der neuen Motoren-Generation hatte das Ansprechverhalten. So überzeugt der 3-Zylinder nicht nur mit seiner Laufruhe, sondern vermittelt auch großen Fahrspaß. Beide Versionen (mit 66 kW / 90 PS oder 85 kW / 115 PS) sind besonders durchzugsstark und zugleich äußerst effizient. Sie liefern ihr maximales Drehmoment von kräftigen 170 Nm jeweils schon ab 1.800 min-1. So können sie in dem für Überholvorgänge wichtigen Geschwindigkeitsbereich von 80 bis 120 km/h ihre Drehmoment- und Leistungswerte voll ausspielen. Der Corsa mit 115-PS-Motor schafft diesen Zwischenspurt in nur 10,4 Sekunden.

Beide Versionen des 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo verfügen serienmäßig über Start/Stop-Technologie, die zu ihrer vorbildlichen Sparsamkeit beiträgt: Der 90 PS-3-Türer begnügt sich im kombiniertem Zyklus mit 4,3 Liter Benzin auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von gerade einmal 100 g/km entspricht.

Die neue 3-Zylinder-Generation von Opel ist eine Leichtbau-VollaluMINIum-Konstruktion mit in den Zylinderkopf integriertem Auspuffkrümmer. Sie verfügt über modernste Technologien wie eine Hochdruck-Direkteinspritzung, ein extrem kompaktes Turbolader-System und variable Ventilsteuerung ein- und auslassseitig. Entsprechend niedrig fällt das Gewicht aus: Der 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo bringt insgesamt lediglich 106 kg auf die Waage. Gekoppelt sind die Turbo-Triebwerke an ein ebenfalls neu entwickeltes 6-Gang-Schaltgetriebe. Das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung des neuen Getriebes richteten die Opel-Ingenieure auf ein exaktes Schaltgefühl sowie eine reduzierte innere Reibung, die gleichzeitig zu niedrigen Verbrauchswerten beiträgt.

Breite Motorenpalette mit neuem 1,4-Turbo-Benziner als Drehmoment-Held

Neben den beiden 3-Zylinder-Newcomern umfasst die Motorenpalette des neuen Opel Corsa auch 1,2 und 1,4 Liter große 4-Zylinder-Aggregate. Völlig neu im Programm ist der – ebenfalls an das neue 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelte – Turbobenziner mit 1,4 Litern Hubraum: Er leistet 74 kW / 100 PS und wuchtet satte 200 Nm im Drehzahlbereich von 1.850 bis 3.500 Touren auf die Kurbelwelle – damit ist der 1.4 Turbo aktuell der Drehmoment-Held im Corsa-Antriebsportfolio. Den Einstieg in die Corsa-Welt markiert der 1,2-Liter-Saugbenziner mit 51 kW / 70 PS. Darüber rangiert der 66 kW / 90 PS starke 1,4-Liter-Benziner, der sich mit drei verschiedenen Getriebevarianten kombinieren lässt – Schaltgetriebe, Wandlerautomatik oder mit der automatisierten Easytronic 3.0.

Normverbrauch von nur 3,2 Litern/100 km bei lediglich 85 g/km CO2-Emissionen

Auf der Selbstzünder-Seite der Antriebspalette der fünften Corsa-Generation stehen zwei 1,3 Liter Diesel zur Wahl. Für ein verbessertes Ansprechverhalten, niedrigeres Geräuschniveau und zur Erfüllung der strengen Euro-6-Abgasnorm wurden die Triebwerke an Hard- und Software grundlegend überarbeitet. Der 1.3 CDTI ist mit 55 kW / 75 PS und 70 kW / 95 PS bestellbar, das maximale Drehmoment der beiden Selbstzünder ist mit 190 Nm identisch. Turbolader der neuesten Generation ermöglichen souveränes Fahren und Beschleunigen schon im niedrigen Drehzahlbereich – und das bei MINImaler Geräuschentwicklung. Beide Versionen sind serienmäßig mit der spritsparenden Start/Stop-Technologie ausgestattet und an ein 5-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt – demnächst wird auch eine leistungsstärkere Version mit der neuen 6-Gang-Schaltung erhältlich sein. Die sparsamste Corsa-Dieselversion ab Marktstart – mit 70 kW / 95 PS, 5-Gang-Schaltgetriebe und Bremsenergie-Rückgewinnungssystem – reduziert beim 3-Türer den CO2-Ausstoß auf bis zu 85 g/km, der Verbrauch sinkt im kombinierten Zyklus auf bis zu 3,2 Liter pro 100 Kilometer. Damit fährt er in die beste Effizienzklasse A+ vor (gemäß VO [EG] Nr. 715/2007).

Knackiges 6-Gang-Getriebe für mehr Effizienz und Fahrkultur

Opel CorsaDas komplett neu entwickelte 6-Gang-Schaltgetriebe mit der internen Bezeichnung M1X zeichnet sich vor allem durch seine verbesserte Effizienz und die herausragende Schaltbarkeit aus. Das Wirkungsgrad-Plus erreichten die Opel-Ingenieure durch eine optimal abgestufte Übersetzung und durch die geringe Reibung im Inneren des Getriebes. Mit nicht einmal 40 kg zählt das manuelle Getriebe zu den absoluten Leichtgewichten auf dem Markt.

Luxus im Kleinwagen: Automatikgetriebe mit 6 Fahrstufen

Erstmals bietet Opel in der Kleinwagen-Klasse ein sechsstufiges Automatikgetriebe an. Die Erhöhung der Fahrstufen (der Vorgänger verfügte über vier) erlaubte den Opel-Entwicklern eine breite Spreizung der Gänge. Die lang übersetzte sechste Stufe sorgt für eine niedrige Motordrehzahl während Autobahnfahrten, somit für geringere Motorreibung und einen angenehm leisen Geräuschpegel im Fahrzeuginneren. Vorerst ist das mit schnellen und vor allem extrem sanften Schaltvorgängen begeisternde Getriebe ausschließlich für den 1,4-Liter-Benziner mit 66 kW / 90 PS erhältlich. Die Konstruktion der automatischen Schaltbox mit Drehmomentwandler legten die Opel-Ingenieure so aus, dass über die gesamte Lebenszeit kein Getriebeölwechsel vonnöten ist.

Easytronic 3.0: Automatisiertes Schaltgetriebe der nächsten Generation

Besonders für preissensible Kunden, die nicht auf den Komfort einer Automatik verzichten möchten, bringt Opel das automatisierte 5-Gang-Schaltgetriebe der dritten Generation auf den Markt. Die Easytronic 3.0 stellt ein technisches Highlight dar, der das Schalt- und Anfahrverhalten nahezu auf das Niveau einer Wandlerautomatik hievt – allerdings zur Hälfte des Preises und mit verbesserten Verbrauchswerten. Diese Optimierung gelang sowohl durch Fortschritte auf den Gebieten der Aktuatorik, Sensorik und Regelungstechnik als auch durch das rundum überarbeitete manuelle Basisgetriebe. Hinzu kommen neue Funktionen in der Interaktion zwischen den Steuergeräten des Antriebsstrangs. Neben dem Automatik-Modus lässt die Easytronic 3.0 durch das Ziehen und Drücken des Wählhebels auch manuelle Eingriffe zu. Dabei übernimmt die elektrohydraulische Stelleinheit die Schalt- und Kuppelvorgänge.

Das Easytronic-3.0-Getriebe zeichnet sich gegenüber einem konventionellen Automatikgetriebe durch geringeres Gewicht und MINImale innere Reibung aus. Das ermöglicht äußerst sparsames Fahren: Der Verbrauch des 66 kW / 90 PS-starken Corsa 1.4 ecoFLEX sinkt im kombinierten Zyklus auf 4,7 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 110 g/km entspricht.

Fahrwerk

Die Fahrwerksingenieure, die mit der Entwicklung der fünften Corsa-Generation betraut wurden, hatten sich zum Ziel gesetzt, die Kunden in puncto Komfort und Präzision mit einem Fahrerlebnis zu begeistern, das man nur von größeren und teureren Fahrzeugen kennt. Dazu wurde der Schwerpunkt um 5 mm abgesenkt sowie die Lenkung und das Fahrwerk komplett überarbeitet.

Neues Corsa-Fahrwerk hebt die Messlatte in Sachen Komfort, Spaß und Sicherheit

Zusätzlich zum abgesenkten Schwerpunkt bekommt der Corsa ein neues, steiferes und überarbeitetes Fahrwerk. Die vordere McPherson-Radaufhängung hat eine neue Geometrie mit neuen Lenkhebeln, die ein sanfteres Abrollen, eine Verringerung der Untersteuer-Neigung und eine direktere Rückmeldung auf Lenkbefehle ermöglichen. Der neue, verstärkte Hilfsrahmen verbessert die Verwindungssteifigkeit. Die nunmehr doppelt ausgeführten Federbeinlager sorgen für verbessertes Ansprechverhalten auf unebenen Strecken. Die entsprechend angepassten Federraten und Dämpfereigenschaften an der Vorderachse reduzieren zudem das Nickmoment bei starken Bremsmanövern. An der Torsionslenker-Hinterachse kommt ein verstärkter Stabilisator zum Einsatz, der die Seitenneigung MINImiert und das Fahrverhalten sowie die Stabilität in Kurven verbessert.

Für Corsa-Kunden stehen zwei verschiedene Fahrwerksabstimmungen zur Wahl: Die standardmäßige Komfortabstimmung oder die Sportvariante mit schärferem Ansprechverhalten und noch direkterer Lenkung. Für die Komfortausführung stehen 14- bis 16-Zoll-Räder zur Auswahl. Die Sportabstimmung hat steifere Federn und Stoßdämpfer, serienmäßig 17-Zoll-Leichtmetallräder sowie eine spezielle Lenkungsgeometrie und -kalibrierung.

Neue Lenkung mit vielen Innovationen

Opel Corsa Für einen stabileren Geradeauslauf veränderten die Opel-Ingenieure die Aufnahmepunkte des Zahnstangen-Lenkgestänges und optimierten dadurch dessen Geometrie. Eine neu konstruierte Halterung für die Lenksäule spart Platz, der mit zusätzlichem Polstermaterial ausgekleidet ist – das erhöht den Fahrerschutz im Falle einer Kollision. Außerdem verfügt die Lenksäule über spezielle Pralldämpfer, die die Energie bei einem Frontalaufprall besser absorbieren.

Dank der komplett neuen elektrischen Fahrzeug-Architektur konnten die Ingenieure die unterschiedlichen Systeme besser miteinander verknüpfen. Eine optimierte Software für die elektrisch und geschwindigkeitsabhängig unterstützte Servolenkung bietet zusätzliche Möglichkeiten. So besitzt der neue Opel Corsa im unteren Geschwindigkeitsbereich serienmäßig einen – per Tastendruck abrufbaren – City-Modus mit signifikant erhöhter Lenkkraftunterstützung und aktivem Rückstellmoment.

Darüber hinaus unterstützt die Lenkung des neuen Corsa den Fahrer bei Seitenwindeinflüssen und auf gewölbten Fahrbahnen durch aktives Kurshalten. Gefüttert wird die Software der Lenkung unter anderem mit den Daten des elektronischen Stabilitätsprogramms der neunten Generation (ESPPlus). Dieses System beinhaltet nicht weniger als elf verschiedene Funktionen – beispielsweise die neue Berganfahrhilfe.

Außerdem ist die fünfte Generation des Rüsselsheimer Bestsellers erstmals mit einem automatischen Parkassistenten (580 Euro) erhältlich, der sowohl Längs- als auch Querparklücken erkennt und dann die nötige Lenkarbeit selbstständig übernimmt. So muss der Fahrer beim Einparken nur noch die Pedalerie und das Getriebe betätigen.

Bremsen und Räder des neuen Corsa

Der Basis-Corsa fährt auf 14 Zoll großen Stahlfelgen mit Reifen der Dimension 185/70 vor. In Verbindung mit einem aufgeladenen Triebwerk (1.0 Turbo, 1.4 Turbo und 1.3 CDTI) ist der neue Corsa grundsätzlich mit Rädern im 15-Zoll-Format oder größer ausgerüstet. Optional lässt sich der Rüsselsheimer Bestseller jedoch auch mit 17-Zöllern samt 215er Breitreifen konfigurieren. Immer mit an Bord ist das permanent messende Reifendruck-Kontrollsystem, das bei Luftverlust automatisch warnt.

Dahinter arbeitet eine Bremsanlage, die dank der rundum verbauten – vorn innenbelüfteten – Bremsscheiben auch bei hoher Beanspruchung nicht an ihre Grenzen stößt. Das Pedalgefühl zeichnet sich durch den exakt definierten Druckpunkt und die hervorragende Dosierbarkeit aus. Unterstützt wird die Bremsanlage durch elektrische Helfer, die ständig mit den Informationen aus den ABS-/ESP-Sensoren versorgt werden. So erkennt das System beispielsweise, ob gerade in einer Kurve verzögert wird und teilt die Bremskraft lastabhängig auf alle vier Räder auf.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Opel Corsa (2014)

Technische Daten des Opel CorsaTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinwagen
Leistung:66 kW / 90 PS
Hubraum:999 cm3
0-100 km/h:13,2 s
Höchstgeschwindigkeit:175 km/h
Drehmoment:170 Nm
Verbrauch:5 Liter
Schadstoffklasse:Euro 6
CO2-Emission:17 g/km
Abmessungen (LxBxH):4021 x 1944 x 1479 mm
Leergewicht:1163 kg
Basispreis:Ab 11.980 Euro

Für das technische Datenblatt des Opel Corsa wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Opel-Autohaus in Ihrer Nähe  Opel-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Opel in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Opel in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Opel Corsa finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Samstag, 31. Januar 2015
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Opel





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]