Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
21.10.2021, 10:27 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Mitsubishi Colt (2008) - Autokatalog

Mitsubishi Colt 2008

Mitsubishi Colt (Modell 2008)

Leistung:
55 kW / 75 PS
V max:
165 km/h
CO2:
130 g/km
Preis:
Ab 9.990 €
Hubraum:
1124 cm3
0-100 km/h:
12,8 s
Verbrauch:
5,5 Liter

Als Juniormodell präsentiert sich die nächste Generation des Kompaktmodells Mitsubishi Colt mit umfassend überarbeitetem Exterieur. MPV-artige Proportionen und der hohe Aufbau des Vorgängers weichen niedrigeren, breitenbetonteren Formen, einer neuen Struktur mit neu gestaltetem Frontbereich vor der A-Säule und der Adaption des ausdrucksstarken "Jetfighter"-Frontgrills".

Vor allem die Kombination des "umgekehrt" geneigten Frontgrills mit einer sportlich-flach angestellten Frontscheibe (Neigungswinkel 27 Grad) setzt einen starken Kontrast zur vertikalen Heckkontur.

Ähnliches gilt für die kraftvollen Konturen des Frontstoßfängers und die schräg geschnittenen Scheinwerfer. Beide Designelemente sind vom neuen Lancer inspiriert und tragen nicht nur zu einer stärkeren Straßenpräsenz bei, sondern verbessern auch den Fußgängerschutz. Im Windkanal erhielt der neue Colt zudem eine aerodynamisch optimierte "Haifischnase". Dabei galt die Maßgabe, dieses Ziel ohne zusätzliche Spoileranbauten zu erreichen.

In der Seitenansicht präsentiert sich der Neuling dank abgedunkelter C- und D-Säulen (5-Türer) sowie dunkel abgesetzter Türschweller elegant und gestreckt.

Das neu gestaltete Heck des 5-Türers (seitlich herumgezogene und niedriger positionierte Rückleuchten, schmaleres Heckfenster, neues Heckklappenprofil, stärker konturierte Stoßfänger) generiert zusammen mit dem breiteren und niedrigeren Erscheinungsbild einen dynamischen Charakter. Änderungen am Heck des 3-Türers beschränken sich im Wesentlichen auf den Einsatz eines neuen Stoßfängers und neuer Rückleuchten mit dunklem Finish.

Fahraktiver Charakter

Insgesamt bietet das Cockpit ein noch wertigeres Ambiente, wobei zahlreiche Elemente aus der aktuellen Lancer-Modellfamilie übernommen wurden – zum Beispiel das Lenkrad mit integrierten Tempomat- und Audio-Regelelementen, das digitale Informations-Display oder die bernsteinfarbene Instrumentenbeleuchtung. Komponenten wie das Audiosystem wurden noch homogener in die Oberfläche integriert und die Armaturentafel selbst komplett neu gestaltet (mögliche Ausstattungsunterschiede je nach Markt und Modell).

Hohe Ansprüche an Ergonomie und Wertigkeit erfüllen auch die Bedienelemente des Audiosystems und der Klimatisierung. Das digitale Informations-Display wurde von der Oberseite des Armaturenträgers in die Instrumenteneinheit zwischen Tachometer und Drehzahlmesser verlagert und bietet außerdem zusätzliche Informationen (verfügbar je nach Markt und Modell):

  • Mitsubishi ColtKilometerzähler
  • Tageskilometerzähler
  • Wartungsanzeige (nach Kilometerleistung und Zeit)
  • Tankanzeige
  • Außentemperaturanzeige
  • Schaltanzeige
  • Reichweite
  • Kraftstoff-Momentanverbrauch
  • Kraftstoff-Durchschnittsverbrauch
  • Durchschnittsgeschwindigkeit

Die ehemalige Position des Informations-Displays auf der Oberseite der Armaturentafel nimmt beim neuen Modell ein zusätzliches Ablagefach ein. Die blau transluzenten Bedienelemente, die beim Vorgängermodell für ein betont jugendliches Ambiente im Innenraum sorgten, wurden beim neuen Colt durch eine gediegene Farbkombination aus dunklen und silberfarbenen Finishs ersetzt.

Turbo-Fahrwerk

Das Fahrwerk des Colt Ralliart wurde in mehreren Punkten auf eine noch ausgeprägtere Fahrdynamik und reduzierte Rollneigung der Karosserie neu abgestimmt.

Die Modifikationen im Detail:

Vorderradaufhängung:

  • neue Federn mit geänderten Raten;
  • neue Federbeindome;
  • neue Stützlager (Feder-Oberseite);
  • neue Feder-Anschlagpuffer (Feder-Unterseite);
  • neue 27-mm-Querstabilisator (anstatt 26 mm);
Hinterradaufhängung:
  • neue Stoßdämpfer;
  • neue Stoßdämpfer-Gummieinlagen (Dämpfer-Oberseite);
  • neue Stützlager (Dämpfer-Oberseite);
  • geänderte Federraten.

Dazu kommt eine verstärkte Karosserie, erreicht durch:

  • Federbein-Domstrebe vorn;
  • Versteifungen zwischen A-Säule und den Vordertürrahmen;
  • I-Profil-Versteifungen im vorderen Bodenbereich auf beiden Seiten des Mitteltunnels;
  • Zusatz-Querträger unter den hinteren Türöffnungen.
Turbo-Antrieb

Mitsubishi ColtDer neue Colt Ralliart übernimmt vom Vorgänger CZT das 110 kW/ 150 PS starke 1,5-Liter-MIVEC-Turbotriebwerk, das mit 110 kW/ 150 PS (bei 6.000 1/min) sowie 210 Nm (bei 3.500 1/min) Ralliart-adäquate und klassengemäße Performancewerte liefert (Vergleich: 1,5-Liter-Saugmotor-Variante, 80 kW/ 109 PS). Unverändert bleibt auch die Kraftübertragung über ein handgeschaltetes 5-Ganggetriebe.

Das Triebwerk bietet unter anderem folgende Merkmale:

  • Hohlnockenwelle, die gegenüber einer Standardausführung 1 kg Gewicht einspart,
  • Motorblock-Schwallblech für optimale Leistung und Performance sowie verbesserte Schmierung von Kurbelwelle und Pleuel;
  • reibungsreduzierte Kolben;
  • hydraulische Steuerriemen-Spannvorrichtung mit Vorteilen in Geräuschentwicklung, Lebensdauer und Wartungsfreundlichkeit;
  • Verstärkte Motor- und Getriebelagerungen mit erhöhten Federraten, ausgelegt auf das bessere Beschleunigungsvermögen und präzisere Handling des Fahrzeuges.
Turbo-5-Türer

In der erneuerten Colt-Modellpalette ist die Ralliart-Variante nicht als Ersatz für den früheren 3-Türer CZT gedacht. Sie vergrößert vielmehr Spektrum und Zielgruppe der sportlichen Colt-Modelle mit einer zusätzlichen 5-Türer-Ausführung, die im Ralliart-Gesamtvolumen mit rund 40 Prozent partizipieren soll.

Der 5-Türer ist mit dem 3-Türer technisch identisch und verfügt über die gleiche verstärkte Karosserie, allerdings mit zusätzlichen Schweißpunkten im Bereich der Heckklappenöffnung, um diesem bauartbedingt "offenen" Karosserietyp zusätzliche Steifigkeit zu verleihen.

Turbo-Ausstattung

Über ihre Technikmerkmale hinaus akzentuieren die sportlichen Colt-Modelle mit dem rot-orangen Ralliart-Logo ihren spezifischen Charakter mit weiteren optischen und funktionalen Details: zum Beispiel einem neu entwickelten Heckspoiler, Seitenschwellern, abgedunkelter Privacy-Verglasung sowie speziell gepolsterten und konturierten Sportsitzen.

Neue Raddesigns runden den Auftritt der nächsten Colt-Generation ab. Bei den Ralliart-Modellen ist es eine Leichtmetallausführung im 5-Doppelspeichen-Design mit dunklem Finish – eine ReMINIszenz nicht nur an die 2009er Lancer Ralliart-Modelle, sondern auch an die Mitsubishi-Sportlimousinen aus den 1960er und 1970er Jahren wie den Mitsubishi 1600 GSR (1973).

Antrieb

Mitsubishi ColtDie Änderungen und Modifikationen an der neuen Modellgeneration sind auch das Ergebnis einer kontinuierlichen Weiterentwicklung, die im Verlauf der letzten 4 Jahre (einschließlich der Fahrwerksüberarbeitung der 1,5-Liter-Turboversionen) stattfand.

Technische Highlights der Triebwerke:

  • Leichtbau: AluMINIum-Motorblock, Kunststoff-Einlasskrümmer und -Zylinderkopfdeckel.
  • Kompaktheit: Enger Ventilwinkel, Ventil-Direktbetätigung, Antrieb über Steuerkette, Motorblock-integrierte Nebenaggregate.
  • Hohe Leistungsausbeute: 2 obenliegende Nockenwellen (DOHC), 4 Ventile pro Zylinder, variable Ventilsteuerung MIVEC (4-Zylinder-Motoren), durchsatzoptimierter Einlasstrakt, Auslasstrakt mit identischen Kanallängen.
  • Niedriger Kraftstoffverbrauch: reibungsreduzierte Mechanik, Anti-Klopf-Brennräume, dünner Kühlwassermantel, elektronisch betätigte Drosselklappe, variable Ventilsteuerung "MIVEC".

Unverändert steht für die 1,3-Liter-Motorvariante das automatisierte 6-Gang-Schaltgetriebe "AllShift" zur Wahl. Es bietet einen automatischen Schaltmodus (einschließlich einer praktischen Kriechfunktion, über die gewöhnlich nur Automatikgetriebe verfügen) zu niedrigeren Kosten und mit höherer Kraftstoffeffizienz als ein konventionelles Automatikgetriebe.

"Low CO2"-Lösungen

Eine langfristigere Perspektive bietet aus der Sicht von Mitsubishi die Entwicklung CO2-reduzierter Varianten anstelle von Dieselvarianten. Unter der Bezeichnung "Clear Tec" werden diese im Frühjahr 2009 in 2 Versionen auf den Markt gebracht:

  • Mit "Low CO2-Paket", unter anderem mit Start-Stopp-System "Automatic Stop & Go" (AS&G) und regenerativen Bremsen. Daraus resultieren Klassenbestwerte (B-Segment/Benziner) in CO2-Emissionen sowie günstige (CO2-basierte) Steuersätze:
    • 1.1 liter: 115 g/km
    • 1.3 liter: 119 g/km
  • Als "Flex Fuel”-Modelle (FFV)

Die Colt Clear Tec-Modelle positionieren sich damit im B-Segment als Äquivalente zum Lancer mit neu entwickeltem Euro-5-Dieselmotor, der im Frühjahr 2009 im C/D-Segment antritt.

Sicherheits-Plus

Mitsubishi ColtWie die Vorgängergeneration bietet der neue Colt durch die Implementierung neuer, wichtiger Merkmale ein hohes Maß an passiver Sicherheit:

  • ein gerader Rahmen mit Sektionen im Achteck-Profil zur effizienteren Energieaufnahme;
  • die von Mitsubishi entwickelte und patentierte "RISE"-Karosseriestruktur zur interaktiven Lastaufnahme zwischen ausgewählten Strukturelementen;
  • Fahrer- und Beifahrer-Airbag als Ausstattungsstandard (je nach Markt und Modell),
  • Seiten- und Kopf-(Curtain)airbags (je nach Markt und Modell).

Auf Basis der vorhandenen Karosseriestruktur bietet der neue Colt ein optimiertes Sicherheitskonzept, vor allem im Hinblick auf Fußgängerschutz und aktive Sicherheit:

Fußgängerschutz
  • Neue Motorhaube => reduziert mögliche Kopfverletzungen bei Fußgängerkollisionen durch Verformungsraum zwischen Haube und Motor sowie optimiertes Deformationsverhalten durch verbesserte Energieverteilung auf der Haubenoberfläche.
  • Neue, Energie absorbierende Scharniere => reduzieren zur Vermeidung von Kopfverletzungen die Verformungsenergie durch Raumreserven zwischen Scharnierarm und Fahrzeugrahmen; der Scharnierarm dreht sich im Falle eines Aufpralls in den freien Raum.
  • Neue, Energie absorbierende Zierelemente an der Frontscheibenbasis => bewirken eine gezielte Deformation im Falle eines Kopfaufpralls im hinteren Fronthaubenbereich.
  • Neuer, Energie absorbierender Frontstoßfänger => reduziert das Risiko von Knie- und Schienbeinverletzungen mittels dreier strategisch verteilter Energiepuffer, einer Energie absorbierenden Gestaltung der Querträger-Vorderseite sowie einer Kunststoffplatte im unteren Bereich des Frontstoßfängers.
  • Neue, Energie absorbierende Scheinwerfer => reduzieren durch gezielt abbrechende Scheinwerfer-Befestigungspunkte das Risiko von Knie- und Schienbeinverletzungen im Falle einer Fußgängerkollision.
  • Niedrig montierte Scheibenwischer => mindern Verletzungsrisiken bei einem Kopfaufprall auf die Scheibenwischer-Antriebszapfen.
Aktive Sicherheit

Mitsubishi ColtÜber Assistenzsysteme wie ein elektronisches Stabilitätsprogramm* (ESP) plus Traktionskontrolle (Verfügbarkeit je nach Markt und Modell), ABS-Bremsen mit elektronischer Bremskraftverteilung und ausgezeichnete Fahreigenschaften hinaus, bietet die nächste Generation Colt neue, technisch anspruchsvolle Aktiv-Sicherheitstechnologien:

  • Bremsassistent => baut selbsttätig maximalen Bremsdruck auf, wenn der Fahrer (beispielsweise bei einer Notbremsung) aufgrund zu geringen Bremspedaldrucks das Verzögerungspotenzial des Fahrzeugs nicht vollständig ausnutzt.
  • Notbrems-Warnblinksignal => reduziert die Gefahr von Auffahrunfällen. Registriert das System maximalen Bremsdruck – beispielsweise bei einer Notverzögerung – wird automatisch die Warnblinkanlage mit einer Frequenz von 3,5 Hz aktiviert (dem Doppelten der normalen Warnblinkfrequenz). Nachfolgende Autofahrer werden so noch schneller aufmerksam, was die Gefahr von Heckkollisionen deutlich vermindert.

* bei Mitsubishi: "MASTC" (Mitsubishi Active Stability and Traction Control).

Akustikkomfort

Deutliche Zugewinne verzeichnet der Mitsubishi Colt des Modelljahres 2009 auch im Schwingungs- und Geräuschkomfort ("NVH" = Noise, Vibration, Harshness), wobei im Verlauf der letzten 4 Jahre Kundenwünsche und -rückmeldungen in die Entwicklungen eingeflossen sind.

So realisierten die Akustikspezialisten eine deutliche Absenkung des Geräuschniveaus im Innenraum des Colt (Objektive Messungen bestätigen eine 5%-ige Verbesserung im MME-"Artikulationsindex-Test"). Die Maßnahmen im Einzelnen:

  • Geräuschisolierung des oberen Dachlaufs;
  • doppelte Regenleisten an den Fronttür-Unterseiten;
  • Dämmblech im vorderen Bodenbereich;
  • Dämmplatten am Mitteltunnel;
  • Geräuschisolierung auf der Rückseite des Armaturenträgers;
  • Filzeinlagen im unteren A-Säulen-Bereich;
  • Polstermaterialien mit hoher Dichte im Armaturenträger;
  • Filzeinlagen im oberen und unteren Vordertür-Bereich;
  • Filzeinlagen im oberen und unteren Fondtür-Bereich;

Auch unter der Motorhaube wurden Maßnahmen zur Optimierung des Geräuschkomforts getroffen:

  • Antriebswellen-Schwingungsdämpfer;
  • Dämpfer an der Riemenscheibe (Motorversionen 1.3 und 1.5);
  • dynamische Dämpfung der Motorlagerungen;
  • Optimierung am Schaltseilzug;
  • überarbeitetes Motormanagement (Motorversionen 1.3 und 1.5).
Ebener Laderaumboden

Mitsubishi ColtDie neue Colt-Generation nutzt ihr großzügiges Raumangebot durch neue Variabilitätsmerkmale:

  • Neuer, ebener Laderaumboden: Die Sitze der im Verhältnis 40:60 geteilten Rückbank sind nicht mehr herausnehmbar (was kundenseitig nicht sehr gefragt war), sondern lassen sich zu einem vollständig flachen Laderaumboden umklappen.
  • Verstellbare Höhe des Laderaumbodens: Ähnlich wie beim Lancer Sportback stellt diese Funktion ein zusätzliches 50-Liter-Staufach unterhalb des Laderaumbodens bereit.
Komfort

Schalt-Indikator:

  • Die in das digitale Informations-Display integrierte Anzeige unterstützt durch optische Schaltempfehlungen einen effizienten, Kraftstoff sparenden Fahrstil.

Überarbeitetes Klimatisierungssystem mit neuen Funktionen:

  • Kühlmittel-Leckkontrolle (Blinkende A/C-Anzeige bei einem Kühlmittelvolumen von weniger als 20%);
  • Automatische Frisch-/Umluftkontrolle für optimale Kühlleistung bei hohen Außentemperaturen (bei eingeschalteter Klimaanlage und Temperaturen über 30° C wird zunächst die Umluftfunktion automatisch für 20 Minuten, danach zur Belüftung für 30 Sekunden der Frischluftmodus aktiviert).

Überarbeitetes Audiosystem, unter anderem mit folgenden Features:

  • Geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung (SCV);
  • AUX-Eingang zum Anschluss eines externen i-Pods/MP3-Players.

"Coming Home"-Scheinwerferfunktion:

  • leuchtet auf Wunsch den Weg vom Fahrzeug – beispielsweise zum Hauseingang – aus. Dazu muss der Fahrer bis spätestens 60 Sekunden nach dem Ausschalten der Zündung die Fernlichtfunktion aktivieren, die dann ihrerseits Abblendlicht und Schlussleuchten einschaltet. Die Zeitdauer kann bei den Mitsubishi-Servicepartnern individuell programmiert werden (zwischen 5 und 80 Sekunden).


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Mitsubishi Colt (2008)

Technische Daten des Mitsubishi ColtTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinwagen
Leistung:55 kW / 75 PS
Hubraum:1124 cm3
0-100 km/h:12,8 s
Höchstgeschwindigkeit:165 km/h
Drehmoment:100 Nm
Verbrauch:5,5 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:130 g/km
Abmessungen (LxBxH):3880 x 1695 x 1520 mm
Leergewicht:1010 kg
Basispreis:Ab 9.990 Euro

Für das technische Datenblatt des Mitsubishi Colt wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Mitsubishi in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Mitsubishi in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Mitsubishi Colt finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 13. November 2008
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Mitsubishi





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]