Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
21.10.2021, 11:06 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Mercedes-Benz CLS - Autokatalog

Mercedes-Benz CLS

Mercedes-Benz CLS

Leistung:
200 kW / 272 PS
V max:
250 km/h
Preis:
Ab 54.346 €
Hubraum:
3498 cm3
0-100 km/h:
7,0 s
Verbrauch:
10,1 Liter

Exterieur

Die einzigartigen Proportionen der Karosserie sind es, die den faszinierenden Auftritt im Wesentlichen bestimmen: Dynamisch geformte Überhänge im Front- und Heckbe-reich strecken die Karosserie elegant und kontrastieren mit dem flachen, spannungsvoll gewölbten Dach eines reinrassigen Coupés. Ebenso bilden in der Seitenansicht die großen, ruhigen Flächen der Türen und des Heckkotflügels einen formalen Gegenpol zu den coupétypischen, rahmenlosen Seitenscheiben und dem niedrigen Erscheinungsbild.

Neuartig und gleichzeitig vertraut wirkt das Front-Design des CLS-Coupés: Neu, weil die Scheinwerfer ein anderes, interessantes Mercedes-Gesicht formen; vertraut wegen der markentypischen Lamellenkühlermaske mit dem zentral positionierten Stern. Mit ihrer Hilfe und dank der ausgeprägten Pfeilung der Motorhaube und des Stoßfängers betont das viertürige Coupé seine sportlichen Attribute - Vorwärtsdrang, Kraft und Leistungsbereitschaft -, die durch muskulös gewölbte Kotflügel zusätzlich verstärkt werden. Die lang gestreckten Lamellen der Kühlermaske lassen die Frontpartie breit und damit kraftvoll erscheinen.

Noch ausgeprägter ist die Dachlinie des viertürigen Coupés. Sie erstreckt sich in einem leichten, aber dennoch spannungsvollen Bogen über den kraftvollen Karosseriekörper und geht in eine formschöne C-Säulenkonfiguration über, die sanft in den Heckbereich eintaucht und somit für einen weichen Linienfluss sorgt.

Im Heck hebt der nach unten gezogene Heckstoßfänger die Breite der Karosserie hervor und prägt im Zusammenspiel mit den beiden verchromten Auspuffblenden den kraftbetonten Auftritt des Coupés.

Mit dieser anspruchsvollen Designlinie betont die CLS-Klasse eine neue, besonders erlebnisorientierte Komponente des Autofahrens - einen uneingeschränkten Spaß am Fahren.

Interieur

Mercedes-Benz CLSDas wird auch im Innenraum deutlich, der mit attraktiven Farben zum Einsteigen einlädt und den Aufenthalt durch hochwertige Materialien angenehm macht. Leder und Holz sind die wichtigsten Gestaltungselemente des Interieurs: Lenkrad und Automatik-Wählhebel sind serienmäßig mit Leder bezogen, die Sitze ziert eine Stoff-Leder-Kombination in Schwarz. Auf Wunsch stehen drei Ledersorten zur Auswahl, die sich der jeweiligen Interieurfarbe anpassen: Schwarz, Basaltgrau, Sunsetrot und Kaschmirbeige.

Ebenso wie Leder ist auch Holz seit jeher ein wichtiger Werkstoff, der dem Interieur eines Mercedes-Benz besondere Eleganz und Hochwertigkeit verleiht. In der CLS-Klasse ist es handwerklich verarbeitetes Wurzelnuss-Holz, das sich als großflächiges, aufwändig geformtes Zierteil fast über die gesamte Stirnseite der Instrumententafel erstreckt. Es sorgt für ein betont elegantes Ambiente, das durch die Seidenmatt-Lackierung verstärkt wird. Alternativ steht das dunkle Edelholz "Laurel" als Wunschausstattung zur Auswahl, hochglänzend oder in einer seidenmatten Ausführung.

Die fließenden Linien der Instrumententafel bestimmen auch die Übergänge zu den Türen und zum Fond. So entsteht ein sehr ausgewogener, harmonischer Raumeindruck. Mittelkonsole und Tunnelverkleidung verstärken dieses Bild, denn auch sie bilden eine formschöne Einheit, die sich in schwungvoller Linienführung bis nach hinten erstreckt und dort die beiden bequemen Einzelsitze trennt. Fächer unter der weichen, lederbezogenen Armauflage zwischen den vorderen Sitzen und in der Fondmittelkonsole dienen als Ablagen. Sie bieten Platz für Cup- und Bottleholder.

Cockpit: Eleganz und Präzision in Harmonie

Merceds-Benz CLSDas Kombi-Instrument verbindet klassische mit modernen Stilelementen. Der mittig angeordnete, als großes Rundinstrument gestaltete Tachometer wird von zwei kleineren Instrumenten für Drehzahl und Uhrzeit flankiert, an die sich jeweils nach außen hin grafische Anzeigen für Kraftstoffvorrat und Kühlwassertemperatur anschließen. Schwarze Zifferblätter und Frontblenden mit glänzenden Chromringen betonen die hochwertige Chronometer-Optik der Instrumente.

Mercedes-typische Ergonomie erleichtert die Bedienung der verschiedenen Systeme und sorgt dafür, dass der Autofahrer jeden Kilometer genießen kann. Im Mittelpunkt des Ergonomiekonzepts steht das Vierspeichen-Lenkrad, dessen beleuchtete Tasten das Aufrufen verschiedener Informationen oder das Steuern bestimmter Funktionen mittels Daumendruck ermöglichen. Autoradio, Autotelefon, Navigationssystem und andere Geräte lassen sich auf diese Weise leicht und ohne Ablenkung bedienen.

Komfort und Platzangebot auf dem Niveau einer Limousine

Das viertürige Coupé-Konzept ermöglicht auch den Fondpassagieren ein bequemes Ein- und Aussteigen. Sie nehmen auf zwei komfortablen Einzelsitzen Platz und genießen ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit. Der Abstand zwischen den vorderen und hinteren Sitzplätzen beträgt 829 Millimeter und übertrifft damit ebenso wie Schulterraum und Ellenbogenfreiheit (im Fond 1422 bzw. 1464 Millimeter) die Werte vergleichbarer Limousinen. Für Fahrer und Beifahrer stehen neu entwickelte Sitze mit serienmäßiger elektrischer Einstellung zur Verfügung; sie lassen sich auf Wunsch mit aktiver Belüftung und als fahrdynamischer Multikontursitz ausstatten.

Mit bis zu 505 Litern (nach VDA-Messmethode) übertrifft die neue CLS-Klasse auch in puncto Kofferraumvolumen die Werte anderer Coupés und mancher Limousine deutlich.

Leistungsstarke Sechs- und Achtzylinder zur Auswahl

Mercedes-Benz CLSBeide Motoren, die zum Lieferprogramm der CLS-Klasse gehören, zeichnen sich durch souveräne Leistungsentfaltung und vorbildliche Drehmomentcharakteristik aus. Sie bieten damit beste Voraussetzungen für dynamischen Fahrspaß. Der CLS 350 fährt mit einem neu entwickelten V6-Motor an den Start, der 200 kW / 272 PS leistet und bereits ab 2400/min ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern entwickelt. Beides sind Spitzenwerte in dieser Hubraumklasse.

Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt das Sechszylinder-Coupé 7,0 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h (vorläufige Angaben). Der drehfreudige V6-Motor harmoniert mit der ebenfalls neuen Siebengang-Automatik 7G-TRONIC, die zur Serienausstattung gehört. Sie ist das weltweit erste Getriebe dieser Art für Personenwagen und trägt maßgeblich zu der hohen Beschleunigungsleistung und dem vorbildlichen Kraftstoffverbrauch des CLS 350 von 10,1 Liter je 100 Kilometer bei (NEFZ-Gesamtverbrauch, vorläufige Angabe).

Das Sechszylinder-Coupé ist unter anderem serienmäßig mit Klimaautomatik THERMATIC, Stereo-Autoradio, Parameter-Lenkung, Lederlenkrad, 17-Zoll-Leichtmetallrädern und Breitreifen der Dimension 245/45 R 17 ausgestattet.

Mercedes-Benz CLSMit dem 5,0-Liter-V8-Motor stößt der neue CLS 500 in die Leistungsregionen reinrassiger Sportwagen vor und bietet gleichzeitig den typischen Achtzylinderkomfort einer Oberklasse-Limousine. Das Triebwerk leistet 225 kW/306 PS und überzeugt dank 460 Newtonmetern Drehmoment durch seine beachtliche Durchzugskraft. Daran hat auch das serienmäßige Siebengang-Automatikgetriebe maßgeblichen Anteil. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert das V8-Coupe der CLS-Klasse in 6,1 Sekunden. Der Kraftstoffverbrauch beträgt 11,3 Liter je 100 Kilometer (NEFZ-Gesamtverbrauch, vorläufige Angaben).

Zur weiteren Serienausstattung des CLS 500 (gegenüber CLS 350) gehören die Luftfederung AIRMATIC DC, die Komfort-Klimatisierung THERMOTRONIC sowie 18-Zoll-Leichtmetallräder mit Breitreifen des Formats 245/40 R 18.

Fahrgastzelle: Wirksamer Rundumschutz für die Insassen

Die Konstruktion der Fahrgastzelle ist auf alle Unfallarten abgestimmt und erweist sich sowohl beim Front- oder Heckaufprall als auch beim Seitencrash oder beim Überschlag als eine sehr stabile Struktur, die den Passagieren selbst bei hohen Aufprallgeschwindigkeiten ein hohes Schutzniveau bietet. Die aufwändig konstruierte Bodenanlage, stabile Träger in Längs- und Querrichtung, biegesteife Streben, dreischalige A-, B- und C-Säulen sowie Rohrverstärkungen in den B-Säulen bilden das stabile Rückgrat dieser "Schutzzone".

Im Falle eines Heckaufpralls gilt nahezu das gleiche dreiphasige, geschwindigkeitsabhängige Sicherheitskonzept wie bei der Frontstruktur der neuen CLS-Klasse, dessen Kernstücke der Kunststoff-Stoßfänger, ein Biegequerträger und plastisch verformbare Crash-Boxen sind. Die hinteren Längsträger bestehen aus einem durchgehenden, geschlossenen Kastenprofil mit gezielt abgestufter Materialstärke und können hohe Kräfte aufnehmen. Der Kunststoff-Kraftstoffbehälter befindet sich in einer aufprallgeschützten Einbaulage vor der Hinterachse.

Insassenschutz mit adaptiven Airbags und PRE-SAFE

Ausgestattet mit modernster Sicherheitstechnik wie adaptiven Frontairbags, Window- und Sidebags sowie Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern an allen Sitzplätzen bietet die neue CLS-Klasse Insassensicherheit auf sehr hohem Niveau. In Zukunft ist auch das mehrfach prämierte Mercedes-Sicherheitssystem PRE-SAFE lieferbar, das kritische Fahrsituationen bereits im Voraus erkennen kann und vorsorglich Schutzmaßnahmen für die Insassen aktiviert. Dazu gehört zum Beispiel die sekundenschnelle Straffung des Gurtbandes, die Fahrer und Beifahrer schon vor einer möglichen Kollision in eine günstigere Sitzposition bringt. Dadurch können die Airbags die Insassen beim Aufprall wirksamer schützen.

Mercedes-Spitzentechnik für hohe Fahrsicherheit und perfekten Komfort

Auf dem Gebiet der Fahrsicherheit unterstreicht Mercedes-Benz in der neuen CLS-Klasse mit dem serienmäßigen Bremssystem Sensotronic Brake Control SBC™ und dem Elektronischen Stabilitäts-Programm ESP® der neuesten Generation seine Technologie-Führerschaft unter den Pkw-Marken. Zudem bietet das viertürige Coupé auf Wunsch eine Reihe weiterer Innovationen, die das Autofahren sicherer machen. Dazu zählen zum Beispiel lichtstarke Bi-Xenon-Scheinwerfer mit aktivem Kurvenlicht, die Mercedes-Benz erstmals auch mit Abbiegelicht kombiniert.

Der Abstandsregel-Tempomat DISTRONIC, die Sprachbedienung LINGUATRONIC, das Bedien- und Anzeigesystem COMAND APS mit europaweiter DVD-Navigation und das schlüssellose Zugangs- und Fahrberechtigungssystem KEYLESS-GO sind weitere Mercedes-Innovationen, die auf Wunsch noch höheren Komfort und noch mehr Fahrspaß garantieren.

Preis

Ab 54.346 Euro


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Mercedes-Benz CLS

Technische Daten des Mercedes-Benz CLSTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Oberklasse
Leistung:200 kW / 272 PS
Hubraum:3498 cm3
0-100 km/h:7,0 s
Höchstgeschwindigkeit:250 km/h
Drehmoment:350 Nm
Verbrauch:10,1 Liter
Schadstoffklasse:k.A.
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4913 x 1851 x 1381 mm
Leergewicht:1730 kg
Basispreis:Ab 54.346 Euro

Für das technische Datenblatt des Mercedes-Benz CLS wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Mercedes-Benz in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Mercedes-Benz in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Mercedes-Benz CLS finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Montag, 28. Juni 2004
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Mercedes-Benz





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]