Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
21.10.2021, 09:29 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Mercedes-Benz A-Klasse - Autokatalog

Mercedes-Benz A-Klasse

Mercedes-Benz A-Klasse

Leistung:
60 kW / 82 PS
V max:
170 km/h
Preis:
Ab 17.980 €
Hubraum:
1397 cm3
0-100 km/h:
12,9 s
Verbrauch:
6,9 Liter

Größeres Platzangebot, den Raumkomfort einer Oberklasse-Limousine, vorbildliche Variabilität und neue Spitzenwerte in puncto Ladevolumen - das sind die herausragenden Merkmale einer neuen, um 170 Millimeter verlängerten Karosserievariante der erfolgreichen Mercedes-Benz A-Klasse, die Mitte 2001 bei den Niederlassungen und Vertriebspartnern der Marke Mercedes-Benz erscheinen wird.

Mit dieser Langversion setzt die A-Klasse erneut Zeichen unter den Kompaktwagen, denn kein anderes Automobil in diesem Marktsegment bietet ein so großes Raumvolumen: bis zu 1930 Liter - das sind elf Prozent mehr als in der unverändert aktuellen Normalversion des Mercedes-Kompaktwagens. Ebenso vorbildlich ist die Raumökonomie der neuen Karosserievariante: Weil die Antriebsaggregate dank des innovativen Sandwich-Konzepts teils vor, teils unter der Fahrgastzelle platziert sind, steht die nur 3,78 Meter lange Karosserie zu 53 Prozent den Passagieren zur Verfügung - das ist deutlich mehr als bei herkömmlichen Automobilen dieser Größenklasse.

"Mit diesem überzeugenden Angebot können wir jetzt endlich auch jene Interessenten zufrieden stellen, die vom Design und Konzept der A-Klasse bereits überzeugt waren, aber sich für ihre Bedürfnisse mehr Raum wünschten", erklärt Dr. Joachim Schmidt, Mitglied des Geschäftsfeldvorstandes Mercedes-Benz Pkw und smart der DaimlerChrysler AG, Leiter Vertrieb und Marketing. Aus seiner Sicht bietet diese Modellerweiterung der A-Klasse ein signifikantes zusätzliches Absatzpotenzial.

Die A-Klasse, die seit 1997 über 550 000 Kunden in Europa und Asien mit ihrem kompakten Konzept und avantgardistischen Design überzeugte, bleibt auch in der Langversion ihrer Philosophie treu: mit einer Fülle innovativer Lösungen einzigartig zu sein.

Auch beim Thema Platzangebot stößt die A-Klasse mit der neuen Langversion in Dimensionen vor, die in dieser Fahrzeugklasse bisher nicht erreicht wurden. Die Verlängerung des Radstands bedeutet für die Fondpassagiere der A-Klasse ein einmaliges Komforterlebnis: 170 Millimeter mehr Beinfreiheit und ein Passagierabstand von insgesamt 945 Millimetern garantieren ihnen eine bisher nicht mögliche Bewegungsfreiheit. Diese Komfortmaße überragen die Werte vieler Oberklasse-Limousinen.

Mercedes A-KlasseDank der variablen Fondsitzanlage, die sich in Längsrichtung um 111 Millimeter verschieben lässt, können Autofahrer entscheiden, ob sie das größere Platzangebot im Fond oder im Kofferraum nutzen wollen. So bietet die A-Klasse mit verlängertem Radstand selbst in vorderster Position der Fondsitzanlage einen um 60 Millimeter größeren Beinraum als die Normalversion. Gleichzeitig vergrößert sich das Kofferraumvolumen in dieser Fondsitzstellung um 80 auf 470 Liter, sodass jetzt zum Beispiel drei große Reisekoffer mit einem Gesamtvolumen von 219 Litern (Normalversion: 158 Liter) im Gepäckraum Platz finden.

Bei ausgebauten Fondsitzen beträgt das Fassungsvermögen des Gepäckraums der Langversion nach der VDA-Messmethode (dachhohe Beladung) maximal 1530 Liter - dieser Wert liegt deutlich über den durchschnittlichen Ladevolumina größerer Kombimodelle und setzt in der Kompaktwagenklasse neue Maßstäbe. In der Normalversion der A-Klasse beträgt das größte Gepäckraumvolumen 1340 Liter (nach VDA-Messmethode).

Ein umfangreiches Paket technischer und stilistischer Modellpflegemaßnahmen macht die A-Klasse des Modelljahrgangs 2001 in beiden Versionen noch attraktiver und noch wertvoller. Insgesamt haben die Mercedes-Ingenieure und –Designer rund 980 Bauteile des innovativen Kompaktwagens modifiziert oder neu entwickelt.

Mercedes A-KlasseEine neu gestaltete Frontpartie verstärkt den dynamischen Auftritt des Kompaktwagens durch einen markant konturierten Stoßfänger mit neu geformtem Lufteinlass im unteren Bereich, der die Karosserie optisch breiter und damit betont athletisch erscheinen lässt. Neu sind auch die formal integrierten, auswechselbaren Schutzleisten des vorderen Stoßfängers und die Scheinwerfer in moderner Klarglas-Optik. Sie bringen zusätzliche Brillanz in das Erscheinungsbild des kompaktesten Mercedes-Modells.

Der Innenraum der A-Klasse entspricht in puncto Wertanmutung und Verarbeitungsqualität dem hohen Niveau größerer Mercedes-Limousinen. Durch Verwendung erstklassiger Materialien, die Mercedes-Benz auch in der S-Klasse einsetzt, erhält die Instrumententafel eine weiche, haptisch angenehme Oberfläche. Das gesamte Cockpit haben die Mercedes-Designer formal überarbeitet und im vorderen Bereich einen neuen, harmonischen Übergang zur Frontscheibe entwickelt, ohne die betont schwungvolle Linienführung zu beeinträchtigen. Insgesamt wirkt die Instrumententafel durch dezente Detailretuschen jetzt formal wie aus einem Guss und damit stilistisch noch perfekter.

Die Mittelkonsole passt sich durch modernere Form dem neuen, anspruchsvollen Interieur-Design an. Sie ist im oberen Teil etwas breiter als bisher und ragt flacher geneigt in den Innenraum, damit Fahrer und Beifahrer die Bedienelemente noch besser im Blick haben. Die Anordnung und Ausführung der Schalter entspricht den ergonomischen Erkenntnissen aus der Fahrpraxis. So rücken die am häufigsten betätigten Tasten und das Autoradio an die obersten Positionen in der Mittelkonsole, während die Einstellregler für Heizung und Belüftung nun im unteren Bereich platziert sind.

Die beiden Turbodieselmotoren mit Common-Rail-Direkteinspritzung leisten ab Frühjahr 2001 bis zu 25 Prozent mehr als bisher. So entwickelt das Vierzylinder-Triebwerk des A 160 CDI, das nur für die Normalversion lieferbar ist, künftig durch serienmäßigen Einsatz eines Ladeluftkühlers 55 kW/75 PS statt bisher 44 kW/60 PS. Der Kraftstoffverbrauch bleibt trotzdem im Vierliterbereich -- er beträgt jetzt 4,8 Liter je 100 Kilometer (NEFZ-Gesamtverbrauch). Die Leistung des A 170 CDI steigt von bisher 66 kW/90 PS auf 70 kW/95 PS. Das Programm der drei Benzinmotoren bleibt unverändert.

Das serienmäßige elektronische Stabilitätsprogramm ESP® haben die Mercedes-Ingenieure weiterentwickelt. In seiner neuesten Generation zeichnet es sich durch ein besonders komfortables Regelverhalten aus und ermöglicht erstmals die Kombination mit einem neuartigen hydraulischen Brems-Assistenten, der in Not-situationen maximalen Bremsdruck und somit kürzeste Bremswege garantiert.

Die großflächigen Windowbags, die Mercedes-Benz erstmals in der S-Klasse einsetzte, sind auf Wunsch auch für die A-Klasse lieferbar. Das über ein Meter lange und zwölf Zentimeter breite Luftpolster spannt sich beim Seitenaufprall wie ein Vorhang von der vorderen bis zur hinteren Dachsäule des Innenraums und bietet einen flächigen Kopfschutz, von dem sowohl die vorderen als auch die hinteren Passagiere profitieren. Auf diese Weise ergänzen sie den hoch wirksamen Seitenaufprallschutz der A-Klasse, zu dem unter anderem Sandwich-Konzept, stabile Träger- und Säulenstrukturen sowie serienmäßige Sidebags in den vorderen Türen beitragen.

Den Klimakomfort an Bord der A-Klasse perfektionieren die Mercedes-Ingenieure durch eine neu entwickelte Klimaanlage (Wunschausstattung), die von einem so genannten Taupunktsensor je nach Luftfeuchtigkeit gesteuert wird. Der Mercedes-Kompaktwagen ist das erste Automobil in diesem Marktsegment mit einem solchen Hightechsystem.


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Mercedes-Benz A-Klasse

Technische Daten des Mercedes-Benz A-KlasseTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Untere Mittellkasse
Leistung:60 kW / 82 PS
Hubraum:1397 cm3
0-100 km/h:12,9 s
Höchstgeschwindigkeit:170 km/h
Drehmoment:130 Nm
Verbrauch:6,9 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):3606 x 1719 x 1575 mm
Leergewicht:1105 kg
Basispreis:Ab 17.980 Euro

Für das technische Datenblatt des Mercedes-Benz A-Klasse wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Mercedes-Benz in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Mercedes-Benz in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Mercedes-Benz A-Klasse finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 13. Mai 2003
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Mercedes-Benz





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]