Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
21.10.2021, 11:26 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Mazda2 (2010) - Autokatalog

Mazda2 2010

Mazda2 (Modell 2010)

Leistung:
55 kW / 75 PS
V max:
168 km/h
CO2:
119 g/km
Preis:
Ab 12.390 €
Hubraum:
1349 cm3
0-100 km/h:
14,9 s
Verbrauch:
5,1 Liter

Der überarbeitete Mazda2 sieht jetzt noch sportlicher aus, bietet mehr Komfort und weniger Emissionen als bisher. Die neu gestaltete Frontpartie verleiht dem ohnehin dynamischen Äußeren zusätzliche Entschlossenheit. Der Qualitätseindruck im Innenraum wurde ebenso angehoben wie der Fahrkomfort. Und auch Effizienz, Umwelteigenschaften und Betriebskosten wurden verbessert: Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 5, verbrauchen weniger Kraftstoff als die Triebwerke im Vorgängermodell und produzieren weniger CO2.
Design
  • Weiterentwicklung des dynamischen Charakters
  • Neue Farben und Räder
  • Fühl- und sichtbar angehobenes Qualitätsniveau

Der Mazda2 wird nach wie vor als 5-türige und als 3-türige Version angeboten und entwickelt den jungen und dynamischen Charakter des bisherigen Modells durch die Einführung des neuen Mazda Familiengesichts weiter. Den oberen Kühlergrill prägt das flügelartige Mazda Logo, das bislang nur als Bestandteil des Sport-Optik-Pakets verfügbar war. Der untere Fünf-Punkt-Grill ist nun größer und stärker ausgeformt. Die Neugestaltung der Einfassungen für die Nebelscheinwerfer unterstreicht die dynamisch und entschlossen wirkende Form des Familiengesichts. Unverändert bleiben die ansteigende Gürtellinie und die kompakten Abmessungen, die der Silhouette des Mazda2 bereits im Stand eine gewisse Dynamik verleihen.

Mazda2Auch die einzigartige Ausformung von Motorhaube, Seitenpartie und Heck übernimmt der Mazda2 vom bisherigen Modell – und damit auch das interessante Wechselspiel von Licht und Schatten, das dem Mazda2 einen unverwechselbaren Charakter gibt.

Auch für den überarbeiteten Mazda2 ist als Teil der Sports-Line-Ausstattung ein Sport-Optik-Paket erhältlich, das neben 16-Zoll-Leichtmetallfelgen spezielle Sport-Scheinwerfer, Seitenschwellerverkleidungen und einen Dachheckspoiler umfasst. Die neuen Radkappen der 15-Zoll-Stahlräder und die ebenfalls neu gestalteten 16-Zoll-AluMINIum-Felgen unterstreichen die dynamische Form des Fahrzeugs. Der Kunde hat die Wahl zwischen elf Außenfarben, darunter die beiden neuen Farbtöne Faroblau Metallic und Amunrot Metallic.

Der Innenraum wird weiterhin geprägt vom Designthema des "Raums, der Bewegung vermittelt": mit einer Armaturentafel, die sich zu beiden Seiten verjüngt und dem Kleinwagen ein überraschend großzügiges Raumgefühl spendiert. Neue Materialien für Oberflächen und dekorative Elemente steigern den fühl- und sichtbaren Qualitätseindruck. Die Oberflächen der Audioanlage zeigen sich in Klavierlack-Optik mit verchromten Linien, während schwarze Ausformungen mit silberfarbenen Ringen den Bereich rund um die Belüftungsdüsen schmücken. Haltbarere Materialien für Dinge, die im Alltag häufig benutzt werden, vervollständigen die Modellüberarbeitung im Interieur.

Mazda2Die Instrumente besitzen eine neue schwarze Hinterlegung, weiße Ziffern, silberfarbene Umrandungen und eine bernsteinfarbene Hintergrundbeleuchtung. Auf das sportliche Design der Instrumente wurden auch die neuen Einfassungen der Lenkradbedientasten abgestimmt. Zu diesen Modifikationen passt die schwarze Grundfarbe der Sitze, die mit neuen Oberflächen und Mustern sportlicher wirken. Eingewobene glänzende Fäden und eine neue rote Paspelierung zwischen dem mittleren und dem seitlichen Bereich steigern die Wertigkeit der Sitze.

Komfort und Ausstattung
  • Außen kompakt, innen großzügig
  • Perfekte Sitzposition auch für lange Strecken
  • AUX-Buchse in der Mittelkonsole, einstellbarer Geschwindigkeitswarner

Trotz der kompakten Abmessungen des Mazda2 zählt die Bewegungsfreiheit für Köpfe und Schultern der Passagiere zu den größten im B-Segment. Auch die Beinfreiheit auf den vorderen und hinteren Sitzen ist großzügig genug, um kurze und längere Fahrten für alle Insassen zu einem komfortablen Vergnügen zu machen. Der Fahrersitz ist in der Höhe einstellbar, um Fahrern aller Maße das Finden einer adäquaten Sitzposition zu erleichtern. Da das höheneinstellbare Lenkrad perfekt zur Hand liegt und der Schalthebel griffgünstig auf der Mittelkonsole platziert wurde, bietet der Mazda2 auch auf längeren Strecken ein angenehmes Fahrerlebnis.

Mazda2Über den gesamten Innenraum sind zahlreiche Ablagen und Staufächer verteilt, darunter das große und praktische Handschuhfach, ein Getränkehalter und ein großes Ablagefach in der Mittelkonsole zwischen den Vordersitzen sowie Fächer für Halbliter-Flaschen in den Türen. Für die Nutzung und das Aufladen elektrischer Geräte steht eine 12-Volt-Steckdose zur Verfügung, und eine separate AUX-Buchse erlaubt den Anschluss digitaler Geräte wie eines MP3-Players oder eines iPod®.

Antrieb
  • Alle Motoren erfüllen Euro 5
  • 3 lebhafte Benziner mit bis zu 75 kW/ 102 PS
  • Besonders sparsamer Dieselmotor mit umfangreichen Modifikationen

Alle Triebwerke des überarbeiteten Mazda2 sind auf die strengen Grenzwerte der Abgasnorm Euro 5 ausgelegt und weisen einen im Vergleich zum Vorgänger geringeren Verbrauch auf, ohne dabei den typischen Fahrspaß-Charakter von Mazda einzubüßen. Die Kunden haben die Wahl zwischen 3 Benzinmotoren und einem Dieseltriebwerk.

Bei den Benzinern stehen folgende Motoren zur Verfügung:

  • Ein sparsamer und lebhafter 1,3-Liter-MZR-Motor in 2 Leistungsstufen: eine Einstiegs-Variante mit 55 kW/ 75 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 119 Nm sowie eine Version mit 62 kW/ 84 PS Leistung und 121 Nm Drehmoment
  • Mazda2In beiden 1,3-Liter-Motorisierungen wurden die CO2-Emissionen gegenüber dem Vorgänger um rund 5% auf jeweils 119 g/km gesenkt, zugleich wurde der Verbrauch um etwa 2% auf 5,1 Liter/100 km verringert; Gründe dafür sind der Einsatz einer elektronischen Generatorsteuerung, eine geringere Ölviskosität und eine leicht längere Getriebeübersetzung in den Gängen 2 bis 5

Das Ottomotorenprogramm wird angeführt von einem 1,5-Liter-MZR-Motor, der 75 kW/ 102 PS Leistung und ein maximales Drehmoment von 133 Nm entwickelt. Für dieses Triebwerk stehen jetzt 2 Getriebeoptionen zur Wahl:

  • Ein manuelles 5-Gang-Getriebe; in dieser Version beläuft sich der Kraftstoffverbrauch auf 5,8 Liter/100 km, die CO2-Emissionen liegen bei 135 g/km
  • Ein schnell und sanft schaltendes 4-Stufen-Automatikgetriebe, das erstmals für den Mazda2 angeboten wird; diese Antriebsvariante verbraucht 6,3 Liter/100 km und produziert CO2-Emissionen von 146 g/km

Eine hocheffiziente Verbindung aus kraftvollem Drehmoment und geringem Verbrauch offeriert der umfassend modifizierte 1,6-Liter-MZ-CD-Turbodieselmotor:

  • Das Triebwerk entwickelt eine Leistung von 70 kW/ 95 PS (+5 PS) und ein maximales Drehmoment von 205 Nm, das im Vergleich zum bisher eingesetzten Motor in einem breiteren Drehzahlbereich von 1.750 bis 3.000/min bereit steht
  • Mazda2Der Kraftstoffverbrauch liegt bei 4,2 Liter/100 km, die CO2-Emissionen bei nur 110 g/km (-2%)

Das sparsame Dieseltriebwerk wurde umfassend überarbeitet:

  • Das abgesenkte Verdichtungsverhältnis verringert die Verbrennungstemperatur; zusätzlich sorgt ein hocheffizienter AGR-Kühler mit Bypass-System dafür, dass der Motor nach dem Kaltstart schnell die ideale Betriebstemperatur erreicht
  • Durch das Ersetzen der bisherigen doppelten obenliegenden Nockenwelle (DOHC) mit 4 Ventilen pro Zylinder durch eine einzelne obenliegende Nockenwelle (SOHC) mit 2 Ventilen je Zylinder konnte die Reibung im Bereich des Ventiltriebes verringert werden; zudem verringert sich durch dieses Layout die Anzahl der Bauteile und damit das Gewicht des Motors
  • Ein neuer Turbolader mit Verbesserungen an Kompressor und Turbine sorgt für ein maximales Drehmoment von 205 Nm zwischen 1.750 und 3.000/min und ermöglicht eine leicht zu kontrollierende und komfortable Beschleunigung
  • Das Common-Rail-Einspritzsystem arbeitet mit neuen Magnetinjektoren von Bosch. Der Kraftstoff wird mit einem Druck von 1.600 bar eingespritzt, was eine präzise Dosierung für geringere Emissionen, hohe Drehmomentausbeute und niedrigen Kraftstoffverbrauch erlaubt. Mehrfacheinspritzungen ermöglichen zudem eine kultiviertere Verbrennung und dadurch eine Absenkung des Geräuschniveaus
  • Mazda2Der beschichtete Dieselpartikelfilter (DPF) verwendet den vorgeschalteten Oxidationskatalysator zur Anhebung der Abgastemperatur. Das System arbeitet wartungsfrei, benötigt für die Verbrennung der Filterrückstände keinerlei Additive und senkt dadurch die laufenden Betriebskosten
Fahrwerk, Sicherheit & Umwelt

Ungeachtet seines geringen Gewichts besitzt der Mazda2 dank der Verwendung hochfester und ultrahochfester Stähle eine sehr steife und crashsichere Karosserie. Diese Kombination aus Leichtigkeit und Steifigkeit macht den Mazda2 gleichermaßen agil, kontrollierbar, umweltfreundlich und sicher. Für die Modellüberarbeitung wurden all diese herausragenden Eigenschaften beibehalten und mit einem Plus an Fahrkomfort angereichert. Dazu wurde vor allem die Steifigkeit der Karosserie im Bereich der Radaufhängungen verbessert – ohne dabei aber dem Mazda2 zusätzliches Gewicht aufzubürden.

An der Vorderachse wurden etwa die Befestigungslager an der Verbindung zwischen dem vorderen Träger und den Domen der Aufhängung verändert. Zudem wurde die Blechdicke der Lager von 1,4 auf 1,8 mm vergrößert, was die Steifigkeit des gesamten vorderen Chassis erhöht. Auch die Form der Lagerstützen ist neu und trägt zur Erhöhung der Festigkeit bei. Darüber hinaus wurde die Struktur der hinteren Radhäuser verändert und mit zusätzlichen Schweißpunkten verstärkt.

Mazda2Zur Anpassung an die erhöhte Steifigkeit wurden die McPherson-Vorderachse und die Verbundlenker-Hinterachse modifiziert. Dies steigert den Fahrkomfort, ohne die Handling-Eigenschaften des Fahrzeugs zu beeinträchtigen. Auch die Neuabstimmung der Stoßdämpfer und die Einführung eines konstanten Spurwinkels tragen zur Anhebung des Abrollkomforts bei und halten die Handling-Stabilität auf hohem Niveau. Die weicheren Längslenkerbuchsen an der Hinterachse besitzen jetzt vertikal ausgerichtete Aussparungen – die gleiche Richtung, in die sich auch das Rad beim Einfedern bewegt. Auch an der Hinterachse wurden die Stoßdämpfer neu abgestimmt; zudem wurden die oberen und unteren Befestigungen sowie die Anschlagpuffer optimiert und die hintere Federrate um zehn bis 20% abgesenkt. Dank dieser Maßnahmen absorbiert das Fahrwerk des Mazda2 Bodenwellen und Unebenheiten besser als bisher.

Sicherheit

Vom aktuellen Modell übernimmt der überarbeitete Mazda2 die ausgezeichnete Übersichtlichkeit und das leicht beherrschbare Handling. Die gut dosierbare Bremsanlage ist widerstandsfest gegen Fading und besteht aus 258 mm großen innenbelüfteten Scheibenbremsen an der Vorderachse sowie 200-mm-Trommelbremsen hinten. Zum Bremssystem gehören außerdem das ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und die dynamische Stabilitätskontrolle (DSC). Modifiziert wurde der elektronische Bremsassistent, der im Falle einer erForderlichen Notbremsung, die mit unzureichender Pedalkraft durchgeführt wird, den Bremsdruck automatisch auf das Maximum erhöht.

Mazda2Für zusätzliche Sicherheit und Komfort gibt es ein einstellbares Geschwindigkeitswarnsystem und einen intelligenten Licht- und Regensensor. Die Sicherheitsausstattung wird durch bis zu 6 Airbags (Front-, Seiten- und Kopfairbags) sowie ISOFIX-Kindersitzbefestigungen für die Rücksitze vervollständigt.

Karosserie

Kleinere Abmessungen allein hätten das Gewicht der Karosserie um 4 auf 233 kg verringert. Maßnahmen zur Steigerung der Steifigkeit und Crashsicherheit wiederum hätten zu einem Anstieg auf 244 kg geführt. Doch dank der optimierten Karosseriestruktur konnte das Gewicht gegenüber dem vorherigen Mazda2 um 22 kg auf 215 kg gesenkt werden.

Umwelteigenschaften

Der überarbeitete Mazda2 erfüllt in allen Motorisierungen die Abgasnorm Euro 5 und ist emissionsseitig somit noch sauberer als das bisherige Modell. In den Benzinmotorisierungen erreicht der Katalysator dank seiner neuen Position oberhalb des mittleren Abgasrohrs schneller seine Betriebstemperatur und senkt so die Emissionen beim Kaltstart. Der modifizierte 1.6 l MZ-CD Turbodiesel ist nicht nur außergewöhnlich sparsam, sondern verfügt auch über einen neuen beschichteten Dieselpartikelfilter, der im Unterschied zum System des Vorgängermodells ohne Additive auskommt und keinerlei Wartung benötigt.

Mazda2Auch bei der Gestaltung des Innenraums legte Mazda Wert auf gesundheitliche Aspekte. Flüchtige organische Verbindungen (VOC) wie Toluen, Xylen, Formaldehyd, Acetaldehyd und Polyvinylchlorid sind auf ein absolutes MINImum beschränkt; Blei, Kadmium, Quecksilber und Chrom wurden gar nicht verwendet. Auch in Sachen Recycling beweist der neue Mazda2 wie alle anderen Mazda Modelle seine Umweltverträglichkeit. Er erfüllt mit einer Wiederverwertbarkeit von 95% die strenge japanische ISO-Norm 22628. Die Stoßfänger bestehen aus einem Material, aus dem man später Fußstützen, Spritzschutzteile oder auch neue Stoßfänger herstellen kann.


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Mazda2 (2010)

Technische Daten des Mazda2Technische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinwagen
Leistung:55 kW / 75 PS
Hubraum:1349 cm3
0-100 km/h:14,9 s
Höchstgeschwindigkeit:168 km/h
Drehmoment:119 Nm
Verbrauch:5,1 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:119 g/km
Abmessungen (LxBxH):3920 x 1695 x 1475 mm
Leergewicht:955 kg
Basispreis:Ab 12.390 Euro

Für das technische Datenblatt des Mazda2 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Mazda in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Mazda in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Mazda2 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Montag, 29. November 2010
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Mazda





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]