Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
21.10.2021, 09:51 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Mazda Premacy - Autokatalog

Mazda Premacy

Mazda Premacy

Leistung:
74 kW / 101 PS
V max:
175 km/h
Preis:
Ab 16.990 €
Hubraum:
1840 cm3
Verbrauch:
8,4 Liter

Der vielseitige und elegante Mazda Premacy präsentiert sich im aktuellen Modelljahr mit zahlreichen Modifikationen im Fahrwerk, die für eine gesteigerte Laufkultur und Komfort sorgen, sowie einer noch hochwertigeren Innenausstattung. Als neue Top-Motorisierung dient eine 2.0 Liter-Version mit 96 kW/1 30 PS.
Der variablen Sitzgestaltung, dem ausgezeichneten Fahrverhalten und dem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis verdankt der Premacy seine große Beliebtheit in Europa und Japan. Für die im vierten Quartal 2001 anstehenden Einführung auf den europäischen Märkten wurde das Erfolgsmodell weiter verbessert.

Die auffallendsten äußerlichen Veränderungen betreffen die Front mit dem neuen, markanten Kühlergrill, modifizierten Stoßfängern mit größeren Öffnungen und neuem Frontspoiler mit integrierten Scheinwerfern. Im Heckbereich prägen neue Kombileuchten das Erscheinungsbild. Die Version Sportive (im übrigen Europa: 'Active' genannt) verfügt zusätzlich über Front- und Heckschürzen sowie Seitenschweller. Dazu kommen noch sportlich gestaltete Räder und Zierkappen.

Die Frontscheinwerfer werden durch nahtlose Oberflächen gekennzeichnet, wodurch sich ein sportlicheres Aussehen ergibt. Die Heckleuchten bestehen aus je drei ovalen, vertikal angeordneten Lampen. Neben erstmals runden Nebelscheinwerfer zeichnen den aktuellen Premacy auch vier neu gestaltete Felgen-Versionen aus, zur Wahl stehen Stahlräder in 14 und 15 Zoll mit Vollblende sowie Leichtmetallfelgen in 15 bzw. 16 Zoll für die Top-Version Sportive (Active). Der Sportive (Active) ist im neuen Sternblau "Mica" oder "Klassischrot" lieferbar. Insgesamt stehen nun acht verschiedene Farben zur Auswahl.

Für die Versionen Touring und Sportive (Active) ist auf Wunsch ein Navigationssystem erhältlich. Dazu gehören ein 5,8-Zoll-Monitor, ein Funkdatenempfänger, Kassettenspieler, CD-Player, Routenführer und Kartenanzeige. Die Anlage funktioniert in mehreren Sprachen.
Für ausreichend Stauraum ist ebenfalls gesorgt. So gehören beispielsweise die Taschen in den Vordersitzlehnen zur Standardausstattung, dazu sind als Tabletts an den Vordersitzlehnen erhältlich, die je eine Halterung für eine 350-mIGetränkedose und zwei Haken für Taschen aufweisen. In jeder Tür steht ein 500-mI-Flaschenhalter zur Verfügung; die Sonnenblende auf der Fahrerseite ist mit Schminkspiegel und Tickethalter versehen. Auf der Fahrersitzseite befindet sich eine breite, klappbare Armlehne, die elektrische Fensterbedienung auf der Fahrerseite verfügt über eine Quick Refresh-Funktion für eine rasche und moderate Durchlüftung.

Zusätzlich zum bewährten 1.8 Liter, 74 kW/100PS, DOHC (FPD) Benzinmotor und dem 2.0 Liter Turbodiesel (DIRECD) wird neu in der Version Sportive/Active ein kräftiges und kultiviertes 2.0 Liter DOHC (FSD) Aggregat mit einer Leistung von 96 kW/130 PS und einem maximalen Drehmoment von 18,1 kg/m (171 Nm bei 4500 U/min) angeboten. Das neue 2.0-Liter-Aggregat zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Laufkultur aus und liefert auszeichnete Fahrleistungen.

Scheibenbremsen vorne und hinten sind bei allen Modellen Standard. Der Sportive (Active) ist darüber hinaus mit Dynamic Stability Control (DSC) ausgestattet. Das DSC-System, als Extra auch für andere Versionen lieferbar, verbessert die Manövrierbarkeit auf glatter Fahrbahn durch Reduzierung der Schleudergefahr. Wenn das System Anzeichen für eine drohende Schleudergefahr entdeckt, wird es automatisch aktiviert, und der Fahrer erhält eine akustische und visuelle Warnung. Das DSC-System funktioniert in zwei Stufen. Bei mäßiger Fahrbahnglätte wird die Schleudergefahr vom Fahrer nahezu unbemerkt unterbunden. In Extremsituationen wird mit einem massiven Bremsen-Eingriff die Fahrstabilität wieder hergestellt.
Die Modelle mit dem 2.0-Liter-FSD-Motor können mit einer elektronischen Antischlupfregelung (TCS) ausgerüstet werden. Wenn die Antriebsräder durchzudrehen beginnen, wird das Motordrehmoment durch Änderung von Zündzeitpunkt und Kraftstoffzufuhr der Situation angepasst.
Die Sicherheit mitfahrender Kinder erhöht sich durch die ISO-Fix Kindersitzsicherung, die in allen Modellen zur Standardausstattung gehört.  Ab 16.990 Euro


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Mazda Premacy

Technische Daten des Mazda PremacyTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Van
Leistung:74 kW / 101 PS
Hubraum:1840 cm3
0-100 km/h:k.A.
Höchstgeschwindigkeit:175 km/h
Drehmoment:152 Nm
Verbrauch:8,4 Liter
Schadstoffklasse:k.A.
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4340 x 1705 x 1600 mm
Leergewicht:1350 kg
Basispreis:Ab 16.990 Euro

Für das technische Datenblatt des Mazda Premacy wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Mazda in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Mazda in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Mazda Premacy finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Samstag, 26. April 2003
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Mazda





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]