Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.05.2022, 13:22 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


KIA Carens (2006) - Autokatalog

KIA Carens 2006

KIA Carens (Modell 2006)

Leistung:
106 kW / 145 PS
V max:
190 km/h
Preis:
Ab 18.455 €
Hubraum:
1998 cm3
0-100 km/h:
11,0 s
Verbrauch:
8,1 Liter

Zum Modelljahr 2006/2007 hat Kia den Kompakt-Van Carens völlig neu konzipiert. Der Newcomer, der seine Weltpremiere im Mai auf der International Auto Show Madrid feierte, wird Mitte Oktober zu den Händlern rollen. Das 4,55 Meter lange Familienauto, das bis zu sieben Personen Platz bietet, ist vor allem auf die Ansprüche europäischer Kunden zugeschnitten, auch in seinem markanten Styling.

Entwickelt und designt wurde der Kompakt-Van von Kia-Teams in Korea, die eng mit ihren Entwicklungs-Kollegen in den USA und Deutschland zusammenarbeiteten. Das Resultat ist weit mehr als nur ein würdiger Nachfolger des beliebten Vorgängers. Das größere und rundum optimierte Modell zeichnet sich aus durch eine deutlich verbesserte Qualität, erhöhte Funktionalität sowie ein klares Design und einen kraftvollen Auftritt. Und es bietet viele Vorzüge auch in den Bereichen, die für Kompakt-Van-Käufer so wichtig sind: Platzangebot, Sitzkomfort und hohe Sitzposition, Innenraum-Variabilität und Packaging.

Bei der Entwicklung des neuen Carens hat Kia sowohl das Feedback der bisherigen Carens-Besitzer berücksichtigt als auch kommende Trends im Kompakt-Van-Segment und den zu erwartenden Wandel im Verbraucherverhalten. Das Resultat ist ein zukunftsweisendes Auto für junge Familien und Paare mit einem aktiven Lebensstil - der neue Carens erfüllt voll und ganz die Ansprüche aufgeschlossener, moderner Kunden.

Der von Grund auf neu konzipierte Kompakt-Van basiert auf derselben Plattform wie die neue Mittelklasselimousine Magentis, wobei der Radstand um 20 mm auf 2.700 mm verkürzt wurde. Mit dem Magentis hat der Carens auch die Hauptkomponenten der Radaufhängung gemeinsam.

Kia bietet den Carens in Europa mit einem 140 PS starken Diesel (ab LX-Version, serienmäßig mit Partikelfilter) und einem 145-PS-Benziner an, die beide selbstverständlich der Abgasnorm Euro 4 entsprechen. Ab Werk sind die Motoren mit manuellen Getrieben ausgerüstet (Diesel-Version: Sechsgang; Benziner: Fünfgang), optional können beide Triebwerke ab LX-Ausführung auch mit einer Vierstufen-Automatik kombiniert werden. Diese Auswahl an Motoren und Getrieben, die sowohl für den Fünf- als auch für den Siebensitzer zur Verfügung steht, macht den neuen Carens im europäischen Kompakt-Van-Markt zu einem wettbewerbsfähigen Newcomer, der bei Privatkunden und im Flotten-Sektor auf Interesse stoßen wird.

KIA CarensDer neue Kia wird das Ansehen der Marke im Kompakt-Van-Segment steigern, er wird aber auch das Image des koreanischen Automobilherstellers als Generalist mit breiter Produktpalette und erfolgreichen Volumenmodellen untermauern. Gemeinsam werden der Carens und der neue Kompaktwagen Cee´d, der auf dem Pariser Salon Premiere feiert, die Position von Kia in den beliebtesten europäischen Marktsektoren - dem C-Segment und der C-Segment-basierten Kompakt-Van-Klasse - enorm stärken.

"Mit dem neuen Carens bieten wir unseren Kunden einen ungewöhnlich geräumigen und doch kompakten Van mit deutlich gesteigerter Qualität und Leistung sowie einem klaren, frischen und absolut zeitgemäßen Auftritt", sagt Jung-Moon Park, Vizepräsident und COO der Kia MOTORS Corporation. "Kia-Teams auf mehreren Kontinenten haben den neuen Carens entwickelt, um die gestiegenen Erwartungen unserer Kunden noch zu übertreffen. Und sie haben ein äußerst wettbewerbsfähiges Fahrzeug geschaffen, das Stil hat und praktisch ist, und das perfekt zum Leben moderner Familien passt - wie auch immer deren Alltag oder Freizeitgestaltung aussieht."

"Für unser Angebot im Kompakt-Van-Segment bedeutet der neue Carens einen großen Fortschritt. Er wurde in allen Bereichen deutlich verbessert: Design, Komfort, Leistung, Variabilität, Qualität und Sicherheit", so Park weiter. "Ich bin sicher, dass der Carens neue und bisherige Kia-Kunden in ganz Europa überzeugen wird und dabei die drei zentralen Ansprüche unserer Marke demonstriert - Qualität, Vertrauenswürdigkeit und Dynamik."
Jahresabsatz in Europa soll ab 2009 bis zu 50.000 Einheiten erreichen

"Der neue Carens wird ein starker HerausForderer im europäischen Kompakt-Van-Markt, und mit ihm wird sich die Position von Kia in diesem Segment wandeln", sagt Jean-Charles Lievens, Vizepräsident von Kia MOTORS Europe. "Im Jahr 2005 hat Kia in Europa fast 17.000 Einheiten des Carens verkauft", so Lievens. "Wir sind fest entschlossen, unser neues Carens-Modell zu einem Volumen-Produkt zu machen - mit einem Jahresabsatz, der von 25.000 Einheiten in 2007 auf 50.000 ab dem Jahr 2009 anwachsen wird." Auf die Frage, welche Varianten besonders gefragt sein werden, sagt Lievens: "Wir gehen davon aus, dass in Europa etwa gleich viele Sieben- und Fünfsitzer geordert werden, 65 Prozent davon mit Diesel und 35 Prozent mit Benzinmotor." Kia MOTORS Deutschland rechnet für den deutschen Markt allerdings mit einem deutlich größeren Absatz von Fünfsitzern gegenüber der siebensitzigen Variante.

KIA CarensHergestellt wird der neue Carens in Korea, im jüngst modernisierten Werk in Gwangju. Diese Produktionsanlage im südlichen Südkorea verfügt nun über eine Kapazität von bis zu 150.000 Carens-Exemplaren pro Jahr.

DESIGN UND FUNKTIONALITÄT

Der neue Kia Carens wurde von denselben Designteams in Korea, Deutschland und den USA kreiert, die auch den - sehr positiv aufgenommenen - neuen Carnival gestalteten. Das klare, entschlossene Erscheinungsbild ist in einzelnen Design-Elementen angelehnt an die Kia-Studie Multi-S, die auf der IAA 2005 präsentiert wurde.

Das neue Modell ist länger (plus 52 mm), breiter (plus 72 mm) und höher (plus 41 mm) als sein Vorgänger. Das schnörkellose Äußere besticht durch elegant ausgearbeitete Details und den Verzicht auf unnötigen Zierrat. Das Resultat ist eine deutlich verbesserte Aerodynamik: Trotz der größeren Frontpartie und des gewachsenen Querschnitts konnte der Luftwiderstand des 4,55 langen Carens gegenüber dem Vorgängermodell von 0,35 cW auf absolut wettbewerbsfähige 0,32 cW gesenkt werden.

Bei der Optimierung der Aerodynamik legten die Kia-Designer auf drei Partien besonderes Augenmerk: Erstens wurde der Luftstrom unter dem Fahrzeug durch eine Verkleidung des Motorraums verbessert, zweitens wurden Luftwiderstand und Windgeräusche von A-Säulen und Außenspiegeln verringert, indem die Spiegel nicht wie bisher am Fensterrahmen, sondern etwas tiefer an der Tür angebracht wurden. Und drittens konnte die Luftströmung im Bereich von Dach und Heckklappe optimiert und dadurch auch hier der Luftwiderstand reduziert werden. Die neue Position der Außenspiegel verbessert übrigens nicht nur die Aerodynamik, sondern auch die Rundumsicht nach vorn.

Der neue Carens hat ein prägnantes und betont "europäisches" Frontdesign mit zwei Querstreben im Kühlergrill, einem zentralen unteren Lufteinlass und einem Stoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern (Serie ab EX-Version). Die Frontpartie wirkt gradlinig und robust und gibt dem Carens dadurch optisch einen leicht sportlichen Touch. Die Basis der Windschutzscheibe wurde weiter nach vorn verlegt, in der Seitenansicht geht die Fahrzeugfront daher in sanftem, gleichmäßigem Schwung in das erhöhte Dach über, das ab LX-Version serienmäßig mit einer Reling inklusive Querstreben bestückt ist. Die größeren Räder (standardmäßig aus Leichtmetall, 15 Zoll bis 17-Zoll, je nach Ausführung) füllen die leicht ausgestellten Radhäuser besser aus und runden das Profil des Carens schlüssig ab.

Klares, elegantes Van-Design mit "muskulöser" Note

KIA CarensAuch das Heck mit seinen sehr kräftigen C-Säulen und der Heckklappe hat einen kantigeren, strafferen Look als beim Vorgängermodell, der noch verstärkt wird durch die breitere Spur (je nach Bereifung um 77 bis 86 mm) und die größeren Räder. All diese Details unterstreichen die kraftvolle Statur und verleihen dem neuen Carens einen etwas "muskulöseren" Auftritt.

Die Marktforschung in Europa mit Prototypen des neuen Carens ergab, dass ein beträchtlicher Anteil der heutigen Kompakt-Van-Käufer ein größeres Fahrzeug mit bis zu sieben Sitzen bevorzugt, vorausgesetzt, der Zuwachs in der Länge hält sich im Rahmen. Folglich ist der neue Carens höher und breiter als sein Vorgänger und hat einen deutlich längeren Radstand (plus 140 mm, das sind mehr als fünf Prozent) - legt in der Länge aber dank eines ausgeklügelten Packagings nur um 52 mm (oder 1,2 Prozent) zu.

Hochwertiges Interieur mit Sitzen in Stoff, Leder- oder Wildleder-Look

Das schlichte und klare, moderne Designkonzept, das die äußere Erscheinung des Carens bestimmt, setzt sich auch im Innenraum fort, dessen Inventar und Funktionselemente sehr viel hochwertiger sind als beim Vorgängermodell.

Die in Schwarz gehaltene Passagierkabine ist in den Ausführungen LX Basis, LX und EX mit Stoffsitzen ausgestattet (EX: doppelt gewebt). Für die EX-Version kann optional eine - ebenfalls schwarze - Leder-Teilausstattung geordert werden (im Paket mit Sitzheizung und elektrisch einstellbarem Fahrersitz). Die Spitzenausführung EX Top zieren Sitze in schwarzem Wildleder-Look mit roten Einsätzen und Nähten.

Fahrspaß und alles im Griff: Das funktionelle, ergonomische Cockpit

Obwohl der Carens ein deutlich familienorientiertes Fahrzeug ist, kommt der Fahrspaß nicht zu kurz. Das zeigt sich schon im komfortablen Cockpit mit dem gepolsterten Vierspeichen-Lenkrad, der sportlichen Instrumenteneinheit, der zum Fahrer geneigten Mittelkonsole und dem hoch positionierten Schalthebel.

Die elegante Armaturentafel geht schwungvoll in die Mittelkonsole über, die oben rechts und links flankiert wird durch zwei der insgesamt vier groß dimensionierten Luftauslässe. In der Mittelkonsole befindet sich das serienmäßige Audiosystem, darunter die Regler für die ebenfalls ab Werk installierte Klimaanlage (ab EX-Version Klimaautomatik), und schließlich ist auch der Schalt- bzw. Automatik-Wählhebel in die Mittelkonsole integriert.

KIA CarensDie Cockpit-Instrumente sind absolut ergonomisch gestaltet, gewährleisten also eine optimale Fahrzeugkontrolle durch höchsten Komfort und geringste Beanspruchung. Das höhenverstellbare Lenkrad umrahmt exakt die Instrumenteneinheit. Die drei leicht ablesbaren, analogen Rundinstrumente informieren über die aktuelle Geschwindigkeit, die Motordrehzahl, den Tankinhalt und die Kühlwassertemperatur. Der Bordcomputer (Serie in EX-Top-Version) zeigt zudem Fahrzeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Durchschnittsverbrauch und Restreichweite an. Eine serienmäßige Warnleuchte alarmiert den Fahrer, falls eine Tür oder die Heckklappe nicht richtig geschlossen ist.

Die Scheinwerfer und die Scheibenwischer (zweistufig, mit stufenlos einstellbarer Intervallschaltung) werden mit zwei Bedienhebeln am Lenkrad betätigt. Die Leuchtweite der Scheinwerfer lässt sich manuell regulieren.

In der Armlehne der Fahrertür befinden sich die Bedientasten für die serienmäßigen elektrischen Fensterheber vorn und hinten (an der Fahrertür mit o­ne-Touch-Funktion) und die ebenfalls zum Standard gehörenden elektrisch einstellbaren Außenspiegel.

INNENRAUM UND PLATZANGEBOT

Der neue Carens wird als Fünf- und Siebensitzer (in 2-3-2-Anordnung) angeboten. Der deutlich breitere und höhere Innenraum des neuen Modells - der Boden wurde um 40 mm abgesenkt, das Dach um ebenfalls 40 mm angehoben - ermöglicht in beiden Versionen ganz neue Sitzpositionen. Der Fahrersitz (ab Werk höhenverstellbar) und der Beifahrersitz haben breitere Sitzflächen und Rückenlehnen und bieten durch ihre insgesamt großzügigeren Proportionen Insassen verschiedenster Größe bequeme Plätze und guten Halt.

Die zweite Sitzreihe unterscheidet sich beim Fünf- und Siebensitzer, ist aber in beiden Fällen asymmetrisch geteilt (60:40) und einklappbar. Die erste Reihe ist in beiden Innenraumvarianten des Carens mit Liegesitzen sowie mit höhen- und neigungsverstellbaren aktiven Kopfstützen ausgerüstet. Höhenverstellbare Kopfstützen befinden sich auch an sämtlichen Fondsitzplätzen.

Komfortabler 7-Sitzer - Raumgewinn durch ausgeklügeltes Tank-Design

KIA CarensIn der siebensitzigen Version sind die Sitze in der zweiten Reihe in Längsrichtung verschiebbar und verfügen zudem über neigungsverstellbare Rücklehnen. Dadurch lässt sich die Beinfreiheit in der zweiten und dritten Reihe - je nach Zahl und Größe der Passagiere - leicht variieren. Den Passagieren in Reihe drei kommt außerdem die serienmäßige Easy-Entry-Funktion zu gute: Durch das Vorschieben der Sitze der zweiten Reihe und das Umklappen ihrer Lehnen wird der Zugang zu den hintersten Plätzen deutlich erleichtert.

Damit in der 3. Reihe des Siebensitzers auch 1,80 Meter große Erwachsene bequem Platz finden, entwickelten die Struktur- und Chassis-Spezialisten gemeinsam einen innovativen Kraftstofftank: Dieser längere, flachere 60-Liter-Tank ist in den Hilfsrahmen der hinteren Radaufhängung integriert, wodurch der Innenraumboden im Fond um 40 mm abgesenkt werden konnte. Das beschert vor allem den Passagieren in der dritten Reihe deutlich mehr Sitzkomfort. Zum einen steht ihnen ein größerer Fußraum (unter den Sitzen der zweiten Reihe) zur Verfügung. Zum anderen liegt der Hüftbezugspunkt nun 307 mm oberhalb des Wagenbodens, was eine noch bequemere Sitzposition erlaubt. Dieser Raumgewinn ermöglicht auch, die dritte Sitzreihe so einzuklappen, dass der Gepäckraumboden völlig eben ist.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

KIA Carens (2006)

Technische Daten des KIA CarensTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Van
Leistung:106 kW / 145 PS
Hubraum:1998 cm3
0-100 km/h:11,0 s
Höchstgeschwindigkeit:190 km/h
Drehmoment:189 Nm
Verbrauch:8,1 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4545 x 1820 x 1720 mm
Leergewicht:1519 kg
Basispreis:Ab 18.455 Euro

Für das technische Datenblatt des KIA Carens wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von KIA in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von KIA in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell KIA Carens finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Samstag, 16. Dezember 2006
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  KIA





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]