Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
24.04.2024, 02:03 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Hyundai Tucson - Autokatalog

Hyundai Tucson

Hyundai Tucson

Leistung:
104 kW / 141 PS
V max:
180 km/h
Preis:
Ab 19.890 €
Hubraum:
1975 cm3
0-100 km/h:
10,4 s
Verbrauch:
8,0 Liter

Der Tucson ergänzt das Angebot der allradgetriebenen Fahrzeuge von Hyundai in Zukunft um ein Einstiegsmodell ins Segment der Kompakt-SUV mit einem speziell für gelegentliche Fahrten abseits befestigter Straßen konzipierten Antriebssystem: Im Gegensatz zum Terracan, der mit Leiterrahmen, Starrachse hinten und Getriebereduktion auch für härteste HerausForderungen in schwerem Gelände gewappnet ist, sowie dem Sportsroader Santa Fe, der speziell für den Einsatz in leichtem Gelände entwickelt wurde, wird der Tucson sein Haupteinsatzgebiet überwiegend auf regulären Straßen haben. Denn zur wichtigsten Käufergruppe des markant gestalteten Kompakt-SUV zählen nach den Erwartungen der Hyundai-Marketingexperten vor allem freizeitorientierte Menschen zwischen 28 und 40 Jahren, die überwiegend im städtischen Raum leben. Ihnen bietet der Tucson für die Verwirklichung ihrer umfangreichen Aktivitäten außerhalb des Berufes ein vielseitig nutzbares und zuverlässiges Automobil, das mit seinem markant-modernen Design im klassischen Offroader-Stil Solidität und Sicherheit vermittelt, viel Platz für Freizeit und Familie bietet und dabei auch gelegentliche Abstecher über Wald- oder Feldwege bei allen Wettern problemlos meistert. Das so genannte "Interactive Torque-Management" des bei Bedarf automatisch zuschaltbaren Allradantriebs verteilt die Antriebskraft des Motors deshalb nur dann auf alle Räder, wenn es der Fahrbahnzustand erFordert - unter normalen Bedingungen treiben den Tucson lediglich die Vorderräder an.

Attraktives Angebot: Drei Motoren stehen zur Wahl

Doch nicht allein der neu entwickelte Allradantrieb orientiert sich an den AnForderungen der zukünftigen Tucson-Käufer. Für diejenigen unter den SUV-Fans, die ganz auf das Befahren unbefestigter Strecken verzichten, runden ausschließlich frontgetriebene Varianten für die Vierzylindermodelle das Modellprogramm ab. Zahlreichen Bedürfnissen kommt Hyundai zudem mit einem breit gefächerten Motorenangebot des Tucson nach. Der Neuling, der in den Studios des US-amerikanischen Hyundai-Designzentrums in Kalifornien entwickelt und im Rüsselsheimer Forschungs- und Entwicklungszentrum auf die hiesigen Straßenverhältnisse abgestimmt wurde, kommt als Vier- oder Sechszylinder in den Verkauf und bietet mit zwei zur Auswahl stehenden Benzin- sowie einem hochmodernen und sparsamen Common-Rail-Turbodiesel-Direkteinspritzer stets die richtige Lösung für vielerlei AnForderungen. Ohne Konkurrenz auf dem deutschen Markt sind dabei der 2.0 CRDi 2WD - Hyundai hat als einziger Hersteller auch einen Diesel-SUV mit Frontantrieb im Programm - und das Spitzenmodell 2.7 V6: Kein direkter Wettbewerber von der Größe des Tucson ist mit laufruhigem Sechszylindermotor zu haben.

Hyundai TucsonEin weiteres wesentliches Anliegen bei der Entwicklung des Tucson war für die mit dem Projekt betrauten Hyundai-Designer und -Ingenieure eine maximale Innenraumausbeute, um dem Tucson ausgeprägte Familien- und Langstreckentauglichkeit mit auf den Weg zu geben. Da der 4,33 Meter messende Neuling zu Gunsten hoher Wendigkeit im urbanen Verkehr in Relation zu seinen wichtigsten Wettbewerbern vergleichsweise kompakt ausfiel, spendierten die Techniker dem nach einer Stadt im US-Bundesstaat Arizona benannten Neuling einen üppigen Radstand. Er erreicht mit einem Maß von 2,63 Metern den Bestwert in seiner Klasse. Die positiven Folgen sind nicht nur ein kraftvoll-dynamischer äußerer Auftritt mit geringen Karosserieüberhängen, sondern ebenso ein üppiges Platzangebot im Inneren. So finden selbst auf der Rückbank hoch gewachsene Passagiere ein hohes Maß an Sitzkomfort und jede Menge Beinfreiheit vor.

Liefert der Tucson unter anderem mit seinem eigenständigen Design, seinem zeitgemäßen Antriebssystem und seinen großzügig dimensionierten Innenraummaßen bereits eine ganze Reihe von überzeugenden Argumenten für die Autokäufer in Deutschland, so gilt dies erst recht für sein attraktives Preis-/Wert-Verhältnis. Denn wie alle übrigen Hyundai-Modelle wartet auch der Tucson zum einen mit einer umfangreichen Serien- und Sicherheitsausstattung, zum anderen mit günstigen Preisen auf. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für den Tucson fallen zum Teil deutlich niedriger aus als bei den wichtigsten Wettbewerbern etwa aus Japan, den USA oder Großbritannien

Der Hyundai Tucson im Detail: Design, Karosserie und Sicherheit

Offroad-Optik unterstreicht Solidität und Sicherheit

Bullig, kraftvoll, schnörkellos: Mit seinem Karosseriedesign in typischer Offroad-Optik trifft der neue Hyundai Tucson den Geschmack der immer zahlreicher werdenden SUV-Anhänger. Speziell für den europäischen und den nordamerikanischen Markt entwickelt, bringt er von Hause aus alles mit, was die Fans der vielseitigen Allradler besonders schätzen: Die 4,33 lange, knapp 1,80 Meter breite und inklusive serienmäßiger Dachreling 1,73 Meter hohe Karosserie vermittelt Solidität und Sicherheit. Die hochbauende Karosse bietet für die Passagiere einen bequemen Einstieg, und auch bei der Zuladung ist tiefes Bücken ein Fremdwort. Zudem garantiert die hohe Sitzposition dem Fahrer einen ungehinderten Überblick auf das Verkehrsgeschehen und den übrigen Insassen des Fünftürers einen prima Ausblick auf die Umgebung. Was hinzu kommt: Durch den langen Radstand von 2,63 Metern zeigt sich der Tucson im Innenraum großzügig bemessen. Auch für die Bewältigung unbefestigter Strecken präsentiert sich der Tucson gerüstet: Mit einer Bodenfreiheit von knapp 20 Zentimetern, einem Böschungswinkel von über 28 Grad vorne und knapp 32 Grad hinten sowie einem Rampenwinkel von 19 Grad wird leichtes Gelände problemlos gemeistert.

Hyundai TucsonEigenständige Erscheinung: Wuchtige Stoßfänger für Offroad-Optik

An der von drei Fenstern geprägten Seitenpartie des Tucson schließen sich üppig dimensionierte Seitenschweller an, die vor allem im Bereich der Radhäuser kräftig ausgeprägt sind und die Radläufe optisch in den Vordergrund heben. So wird der kraftvolle Auftritt des Tucson weiter unterstrichen. Im Heckbereich münden die Schweller im hinteren Stoßfänger, der zur leichteren Beladung im mittleren Bereich abgesenkt wurde. Großzügig dimensioniert wurden die Rückleuchten. Bullig wirken zudem die beiden Auspuffendrohre, welche die Sportlichkeit des Spitzenmodells 2.7 V6 und der CRDi-Varianten hervorheben. Weitere markante Akzente setzen bei allen Varianten die außen liegenden Fensterscharniere für das separat zu öffnende Heckklappenfenster und die auf dem Dach befestigte elektronische Kurzstabantenne. Zahlreiche weitere Details verleihen dem Tucson ein hohes Maß an Alltagstauglichkeit: Vier weit öffnende Türen und eine große Heckklappe erleichtern Zutritt und Zuladung, zwei große Rückspiegel sorgen für viel Übersicht nach hinten.

Umfassende Vorsorge: Vorhangairbags schützen bei Überschlag

Ebenso solide wie sein optischer Auftritt zeigt sich der Tucson bei der Crashsicherheit: Bei zahlreichen Versuchen im Hyundai-Entwicklungszentrum im koreanischen Namyang stellte die verwindungssteife Karosserie des Neulings vor Serienbeginn ihre Stabilität unter Beweis. Neben den exakt definierten Knautschzonen, welche die Aufprallenergie bei einem Unfall um die Fahrgastzelle herum leiten, sorgen stabile Querstreben in der Dachpartie und ein Seitenaufprallschutz in allen Türen für zusätzliche Stabilität bei einem Frontal- oder Seitencrash. Darüber hinaus bietet der Tucson serienmäßig ein umfangreiches Schutzpaket an aktiven und passiven Sicherheitselementen.

Fahrer und Beifahrer schützen bei einem Frontaufprall groß dimensionierte Airbags mit sanftem Druckaufbau zur Vermeidung von Gesichtsverletzungen. Seitlich in den Sitzlehnen der Vordersitze untergebrachte Seitenairbags übernehmen den Schutz vor Verletzungen im Brust- und Schulterbereich. Zwischen der A- und C-Säule im seitlichen Dachbereich untergebrachte Vorhangairbags sichern zusätzlich Front- und Fondpassagiere bei einem Überschlag vor einem Kontakt mit den Türen sowie vor splitterndem Glas der Seitenfenster.

Hyundai TucsonDas umfangreiche Serienschutzpaket ergänzen unter anderem höhenverstellbare Dreipunktgurte mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorne sowie Dreipunktgurte auch auf allen hinteren Plätzen sowie höhenverstellbare Kopfstützen rundum. Sitze mit integrierten Stützrampen verhindern das so genannte Submarining, das Durchrutschen der Insassen unter den Gurten. Außerdem serienmäßig an Bord: Isofix-Kindersitzbefestigung auf den äußeren Sitzplätzen im Fond, dritte Bremsleuchte, seitliche Blinkleuchten, Nebelscheinwerfer sowie eine Außentemperaturanzeige beim 2.7 V6. Zum Schutz gegen Diebstahl bringen alle Modelle ab Werk eine elektronische Wegfahrsperre und eine Alarmanlage mit.

Zuverlässiger Helfer: ESP für Allradler als Option lieferbar

Zu den zahlreichen aktiven Sicherheitselementen zählen beim jüngsten Hyundai-Modell ein elektronisch gesteuertes Vier-Kanal-Antiblockiersystem mit elektronischer Bremskraftverteilung, groß dimensionierte Scheibenbremsen rundum (vorne innenbelüftet) sowie bei den Versionen mit Allradantrieb eine Traktionskontrolle. Für alle 4WD-Modelle ist darüber hinaus ab Dezember 2004 auf Wunsch ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) verfügbar.

Der Korrosionsschutz befindet sich ebenfalls auf hohem Niveau: Mehr als 75 Prozent der Karosserie bestehen aus verzinkten Blechen, lediglich weite Teile der kaum rostgefährdeten Dachpartie verzichten auf die spezielle Vorsorge. Der Rostschutz wird komplettiert durch eine spezielle Mehrschichtlackierung und eine exakte Versiegelung aller Hohlräume durch Wachs. Die vorderen Radhäuser sind gegen Steinschlag mit Kunststoff-Schalen geschützt, eine Schutzplatte sichert darüber hinaus den Unterboden, Schmutzfänger vorne und hinten halten die Karosserie auf losem Untergrund sauber. Zum Verkaufsstart wird der Tucson in Deutschland wahlweise in vier Farben angeboten: Neben Solid Black zählen dazu zwei Metallic- und eine Mineraleffekt-Lackierung.

Hyundai TucsonDer Hyundai Tucson im Detail: Innenraum, Ausstattung und Komfort

Angenehmes Ambiente für fünf Insassen

Außen prägt die Offroad-Optik den neuen Tucson, im Interieur bietet das neue und vielseitige Freizeitmobil von Hyundai den Komfort und die Innenraumgröße einer hochwertigen Mittelklasselimousine. Dafür sorgen nicht nur das üppige Platzangebot vorne und hinten sowie die umfangreiche Serienausstattung, sondern ebenso die hohe Funktionalität, die optimale Ergonomie und ein Abroll- und Federungskomfort, der den Tucson auch zum geschätzten Begleiter auf Reisen und Langstrecken macht. Was hinzu kommt: Ganz nach den individuellen Transportbedürfnissen seiner Nutzer lässt sich der Gepäckraum des Tucson vielfach variieren.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Hyundai Tucson

Technische Daten des Hyundai TucsonTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Off-Roader
Leistung:104 kW / 141 PS
Hubraum:1975 cm3
0-100 km/h:10,4 s
Höchstgeschwindigkeit:180 km/h
Drehmoment:184 Nm
Verbrauch:8,0 Liter
Schadstoffklasse:Euro 3 / D4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4325 x 1795 x 1730 mm
Leergewicht:1537 kg
Basispreis:Ab 19.890 Euro

Für das technische Datenblatt des Hyundai Tucson wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Hyundai in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Hyundai in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Hyundai Tucson finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 12. August 2004
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Hyundai





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]