Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
18.04.2024, 06:23 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Hyundai i10 - Autokatalog

Hyundai i10

Hyundai i10

Leistung:
49 kW / 67 PS
V max:
151 km/h
CO2:
119 g/km
Preis:
Ab 9.990 €
Hubraum:
1086 cm3
0-100 km/h:
15,6 s
Verbrauch:
5,0 Liter

Der neue i10 übernimmt als das kleinste Modell im Fahrzeugprogramm von Hyundai Motor Deutschland die Rolle des kompakten und pfiffigen, gleichfalls aber auch vielseitigen und variablen Einstiegsmodells im Frühjahr 2008 vom Atos. Der Vorläufer, seit 1998 im Programm, entwickelte sich zu einem der beliebtesten Vertreter im so genannten A-Segment und schuf damit eine viel versprechende Grundlage für den Neuling, den Erfolg der koreanischen Marke in dieser Klasse fortzusetzen. Denn klein zu sein bedeutet im Fall des preiswerten 4-Türers nicht, unnötig Verzicht zu üben. Auf knapp 3,60 m Länge bietet der neue i10 alles, was für eine zuverlässige, dabei sparsame und sichere sowie komfortabel-angenehme Fortbewegung notwendig ist.

Ebenso wie der i30 in der Kompaktklasse soll der i10 nun auch im A-Segment das neue Markenverständnis von Hyundai verkörpern. Denn trotz aller Bescheidenheit in den Außenabmessungen beweist der Neuling beim Charakter besondere Größe: Er ist bescheiden, aber nicht billig. Selbstbewusst, jedoch nicht aggressiv. Der i10 ist hochwertig, aber nicht extravagant.

Design, Karosserie und Sicherheit – Außen kompakt, innen ganz groß

Wer beim Autokauf aufs Geld achten muss oder sich auf das Notwendige beschränken möchte, braucht nicht unbedingt genügsam zu sein. Das beweist der neue i10. Das preisgünstig-pfiffige Einstiegsmodell von Hyundai bietet bei geringen Außenabmessungen im Innenraum 5 Insassen ein in dieser Klasse keinesfalls selbstverständliches Platzangebot. 4 Türen bieten einen komfortablen Zugang und eine große Heckklappe macht den 225 Liter großen und variablen Gepäckraum leicht zugänglich. Der i10 ist damit trotz aller Selbstbeschränkung bei den Abmessungen ein ausgewachsenes Auto für vielerlei Gelegenheiten – bestens geeignet als wendiger Stadtfloh oder als Zweitwagen für die Familie.

Zweckmäßigkeit steht jedoch nicht allein auf der Visitenkarte des neu entwickelten Wagens – schließlich kann Nützliches auch gefällig sein. Auf die Formensprache des i10 trifft dies in vollem Umfang zu: Das moderne und eigenständige Design nimmt Anklänge beim großen Bruder i30 und sorgt für deutlich mehr Dynamik im A-Segment.

Passagiere im Mittelpunkt
Hyundai i10Schon auf den ersten Blick gibt sich der i10, 3,57 m lang, 1,60 m breit und 1,54 m hoch, als Hyundai zu erkennen. Sowohl Front- als auch Heckbereich weisen für die neue Linienführung der Marke typische Elemente auf. Die Seitenpartie wiederum interpretiert mit charakteristisch platzierten Kanten und einer keck ansteigenden Fensterlinie die spannungsreiche Dynamik neu, die bereits den Kompaktwagen i30 auszeichnet. Das sympathische Erscheinungsbild ordnet sich dabei den Bedürfnissen der Insassen unter: Möglichst viel Raum für Passagiere und Gepäck zu schaffen, war oberstes Entwicklungsziel.

Die inneren Stärken des i10 sind bereits von außen sichtbar. Hoch ragt die Fahrgastzelle auf, nahezu senkrecht verlaufen Türen und Heckklappe. Während sich die Motorhaube im vorderen Bereich für eine bessere Übersichtlichkeit weit nach unten duckt, macht auch die Fahrwerkstechnik für den Menschen Platz: Dank des großzügig bemessenen Radstands von 2,38 m und einer Spurweite von 1,40 m vorne und 1,39 m hinten konnten die Räder weit außen platziert werden, was gleichfalls dem Innenraum zugute kommt. Das Raumgefühl an Bord verbessern zudem große Fensterflächen und schmale Dachholme, die für eine luftige Atmosphäre sorgen.

Frontpartie im neuen Hyundai-Design

Doch der Neuling hat weitaus mehr vorzuweisen als nur ein an praktischen Gesichtpunkten ausgerichtetes Design – der i10 hat Stil und Charakter. Deutlich wird dies zum Beispiel beim Blick auf die Frontpartie: Große, weit nach hinten gezogene Scheinwerfer, die zusammen mit integrierten Blinkern von Klarglas abgedeckt werden, nehmen ebenso marken-spezifische Konturen auf wie die Motorhaube. Sie ist im vorderen Bereich stark gerundet und verfügt wie alle übrigen Hyundai-Modelle über eine so genannte Charakterlinie – eine deutlich herausgearbeitete und beim i10 umlaufende Kante. Darunter schließt sich ein schmaler Kühlluftschlitz an, der am oberen Rand von der Hyundai-typischen Chromleiste begrenzt wird. In der Mitte ist der Chromeinsatz nach unten verlängert, um das Hersteller-Logo aufzunehmen. Im unteren Bereich ergänzt eine große Kühlluftöffnung die Frontpartie – zahlreiche Studien und der i30 werden vom gleichen, nach unten breiter werdenden Stilelement geprägt. Auf der schwarz verkleideten Luftzufuhr findet auch das vordere Kennzeichen seinen Platz. Schwarze Kunststoffeinsätze unterhalb der Scheinwerfer schützen die Frontpartie vor Parkremplern.

Hyundai i10Seitlich schließt sich eine an den Scheinwerfern beginnende Sicke an, die auf Höhe der Türgriffe bis in die vorderen Türen gezogen ist. Etwa in der Mitte der hinteren Türen tritt sie wieder hervor und verläuft dann, geringfügig ansteigend, bis zu den charakteristischen Rückleuchten. So betont sie besonders die abgeflachten Radläufe, die sich den leicht hervorgehobenen Kotflügeln anschließen, um die Dynamik in der Seitenpartie zu verstärken. Den Übergang zu den Seitenfenstern markiert eine zunächst leicht nach hinten ansteigende Fensterunterkante, die oberhalb der Hinterräder stark nach oben ansteigt – im Zusammenspiel mit den gleichfalls ansteigenden Seitenschutzleisten ein weiteres Merkmal der athletischen Linienführung. Die Dachlinie zeichnet derweil einen schwungvollen Bogen nach, der am Heck in die nahezu senkrecht stehenden C-Säulen mündet.

Der neuen Familientradition von Hyundai verpflichtet zeigt sich der i10 auch am Heck: Wie beim i30 doMINIeren großflächige und hochgezogene Rückleuchten das Erscheinungsbild. Praktischen Nutzen weist die üppig dimensionierte Heckklappe auf: Sie reicht fast über die gesamte Wagenbreite und hinunter bis zum Stoßfänger, den eine solide Kunststoffleiste vor Kratzern schützt. Der formschöne Heckklappengriff befindet sich hinter dem von einer Chromleiste umrandeten Hyundai-Logo. Ebenso wie die weit öffnende Heckklappe einen problemlosen Zugang zum Gepäckraum ermöglicht, schaffen die 4 Türen die Voraussetzung für einen bequemen Einstieg der bis zu 5 Insassen.

Langzeitqualität: Umfangreiche Vorsorge schützt Karosserie

Es ist bei Hyundai schon seit vielen Jahren gängige Praxis, alle Fahrzeuge strukturell auf eine optimale Crashvorsorge auszurichten und gleichzeitig die Langlebigkeit weiter zu verbessern. Deshalb verfügt auch der neue i10 unter dem wohlgeformten Blech über hochfeste und dauerhaft gegen Korrosion geschützte Stähle, die zum größten Teil verzinkt sind. Sie bilden den Rahmen für eine an neuralgischen Punkten gezielt verstärkte Karosserie, welche die bei einem Crash auftretende Energie um die Fahrgastzelle herumleitet. Extra stabile Strukturen finden sich beispielsweise in A-, B- und C-Säule, im Dachbereich, am Übergang des Vorbaus zur Fahrgastzelle sowie in den Türen und im Boden.

Hyundai i10Auch an der Spritzwand und im Frontbereich sorgten die Hyundai-Ingenieure mit gezielt eingearbeiteten Verstärkungen vor – dort nehmen eigens dafür angebrachte Verstrebungen bereits einen Großteil der bei einem Aufprall auftretenden kinetischen Energie auf. Zudem reduzieren gezielte Verstärkungen auch im Heckbereich die Folgen eines Unfalls. Sein für diese Klasse ungewöhnlich hohes Sicherheitsniveau sowohl bei Front- wie Seitencrashs unterstrich der i10 während der Entwicklungsphase bei zahlreichen Tests und in umfangreichen Computersimulationen.

Serienschutzpaket für die Insassen

Neben den Maßnahmen im Karosseriebereich gab Hyundai dem i10 ein umfangreiches Paket an aktiven und passiven Sicherheitsausstattungen mit auf den Weg. Serienmäßig sind unter anderem Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, die in der Ausstattungslinie Style von Seitenairbags ergänzt werden, Antiblockiersystem mit elektronischer Bremskraftverteilung und Traktionskontrolle. Hinzu kommen Dreipunkt-Sicherheitsgurte rundum, vorne höhenverstellbar sowie mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer ausgerüstet, höhenverstellbare Kopfstützen auf allen Plätzen und so genannte Stützrampen in den Sitzen, die ein Durchrutschen der Insassen unter den Gurten verhindern. Für die Dieselversion 1.1 CRDi ist zudem das elektronische Stabilitätsprogramm ESP auf Wunsch erhältlich. Dann ist auch ein Bremsassistent an Bord, der selbsttätig erkennt, wann höchster Bremsdruck erForderlich ist.

Damit Babys und Kleinkinder sicher auf dem Beifahrersitz in einem Reboard-Kindersitz untergebracht werden können, ist der Airbag für diesen Platz abschaltbar. Auf den äußeren Sitzplätzen im Fond befinden sich zudem Isofix-Kindersitzbefestigungen.

Innenraum, Ausstattung und Komfort

Hyundai i10In gleichem Maße, wie der i10 sich äußerlich bescheiden gibt, ist er im Innenraum großzügig. Denn der zur Verfügung stehende Platz wird konsequent genutzt, um bis zu 5 Insassen einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten. So ist der i10 weitaus mehr als nur ein Kleinwagen für die Stadt – der Neuling hat vielmehr das Zeug zum Einkaufswagen und Vielzwecktalent für die Kurz- wie für die Langstrecke.

Zahlreiche Komfortdetails und die durchdachte Funktionalität im hochwertig verarbeiteten Interieur tragen zusätzlich zum Wohlbefinden bei, die geteilt umlegbare Rücksitzbank sorgt bei Bedarf für ein Extra an Zuladungskapazität. Ganz an den individuellen Bedürfnissen seiner Nutzer orientiert sich die Serienausstattung: Der Hyundai-Neuling wird in den drei Varianten Classic E, Classic und Style angeboten.

Überraschend luftig: Optimale Raumökonomie für mehr Bewegungsfreiheit

Wer sich an Bord des i10 begibt, wird angesichts der knappen Außenmaße zunächst vom großzügigen Raumgefühl begeistert sein. Nichts wirkt eng oder zu knapp bemessen – ganz im Gegenteil: In allen Dimensionen legte der i10 im Vergleich zum Vorläufer Atos zu. Fahrer und Beifahrer können sich über viel Bewegungsspielraum für Arme und Beine freuen, weil der Fußraum um fast 7, der Schulterraum um nahezu 9 cm wuchs. Selbst auf den Rücksitzen ist jederzeit eine entspannte Sitzposition möglich: Dank der ausgeklügelten Raumökonomie legten auch dort sowohl der Fußraum wie Kopf- und Schulterraum zu. Die beiden Vornsitzenden nehmen auf neuen, ergonomisch ausgeformten Sitzen Platz, die viel Seitenhalt bieten, über höhenverstellbare Kopfstützen verfügen und sich vielfach verstellen lassen. In der Ausstattungslinie Style umfasst die Ausstattung einen höhenverstellbaren Fahrersitz – in Verbindung mit der in allen Versionen neigungsverstellbaren Lenkradsäule findet der i10-Pilot so noch schneller eine angenehme Sitzhaltung.

Hyundai i10Auf den Rücksitzen im i10 Platz zu nehmen heißt nicht, zum Hinterbänkler zu werden. Auch dort empfängt eine körpergerecht geformte Sitzbank die Insassen – gleichfalls mit höhenverstellbaren Kopfstützen auf allen Plätzen ausgerüstet. Ist in der 2. Reihe niemand an Bord, lassen sich diese durch ihre spezielle Form nahezu vollständig bis zur Oberkante der Lehnen einschieben – beim Rückwärtsfahren oder Einparken bleibt das Sichtfeld durch die großflächige Heckscheibe für den Fahrer so uneingeschränkt erhalten. Die Kopfstützen können auch an ihrem Platz verbleiben, wenn größere Güter transportiert werden sollen: Sie lassen sich nach dem Hochklappen der im Verhältnis 60:40 geteilten Sitzfläche zusammen mit den Lehnen nach vorne klappen – ein großzügig dimensioniertes Ladeabteil entsteht. Ist die Rückbank in ihrer Ausgangsposition, stehen 225 Liter Ladevolumen zur Verfügung. Umgeklappt sind es 910 Liter.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Hyundai i10

Technische Daten des Hyundai i10Technische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinwagen
Leistung:49 kW / 67 PS
Hubraum:1086 cm3
0-100 km/h:15,6 s
Höchstgeschwindigkeit:151 km/h
Drehmoment:98 Nm
Verbrauch:5,0 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:119 g/km
Abmessungen (LxBxH):3565 x 1595 x 1540 mm
Leergewicht:1000 kg
Basispreis:Ab 9.990 Euro

Für das technische Datenblatt des Hyundai i10 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Hyundai in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Hyundai in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Hyundai i10 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Mittwoch, 19. März 2008
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Hyundai





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]