Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
22.04.2024, 20:56 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Fiat Stilo (2004) - Autokatalog

Fiat Stilo 2004

Fiat Stilo (Modell 2004)

Leistung:
85 kW / 115 PS
V max:
192 km/h
Preis:
Ab 14.500 €
Hubraum:
1910 cm3
0-100 km/h:
10,3 s
Verbrauch:
5,3 Liter

Fiat präsentiert im Rahmen der Bologna Motorshow das Model Year 2004 des Stilo, das ab Januar 2004 erhältlich sein wird, und bestätigt damit das Engagement, den Bedürfnissen der Autofahrer in zunehmend höherem Maße Rechnung zu tragen. Dieses Engagement äußert sich im Facelift und den veränderten Ausstattungsdetails eines durch und durch vitalen Modells. Nicht rein zufällig ist der Begriff "vital" sowohl die beste Synthese des Grundgedankens, der die gesamte Stilo Familie (Limousine 3 Türer oder 5 Türer und Multi Wagon) prägt, als auch die treffende Charakterisierung der Autofahrer, für die in Freizeit und Beruf das Auto ein fester Bestandteil ihrer dynamischen und optimistischen Lebensweise ist. Im Übrigen weisen alle Versionen außergewöhnliche Talente in punkto Funktionalität und Vielseitigkeit auf, die der Reiselust keinerlei Grenzen setzen.

Überarbeitetes Karosseriedesign und helleres Interieur

In Hinsicht auf den Stil betrafen die Überarbeitungen hauptsächlich den Heckbereich der fünftürigen Limousine. Die Designer des Centro Stile Fiat haben die Heckklappe neu gestaltet. Im Zuge dessen entfallen nun das Profil im Stoßfänger und die Nebelrückleuchten neben dem Kennzeichenschild (sie sind heute in die Heckleuchten integriert, deren Innenbereich ebenfalls neu gestaltet wurde). Diese beiden Maßnahmen verleihen dem Heckbereich des Stilo 5 Türer insgesamt ein raffinierteres, harmonischeres Aussehen und betonen sein solides Erscheinungsbild.

Die Ausstattungsdetails für den 5 Türer sorgen für einen zusätzlichen Akzent von Eleganz, so die Prellleisten in Karosseriefarbe an den Flanken und Stoßfängern. Und schließlich prangt in der Mitte der Heckklappe (3 Türer und 5 Türer) das Rundemblem der Marke Fiat.

Diese Stildetails akzentuieren die Unterschiede der zwei Modellversionen und heben den Doppelcharakter der Limousine hervor, die als drei- und fünftürige Variante ganz verschiedenen AnForderungen gerecht wird. Der Fiat Stilo 3 Türer ist dem Individualismus, der Performance und dem Fahrvergnügen verschrieben. Er ist ein jugendliches und "technologisches" Auto mit einem deutlich leistungsorientierten Charakter und einer aggressiven Formensprache. Damit ist er die perfekte Lösung für eine Klientel, die bei einem Auto Wert auf Eigenständigkeit und Originalität legt. Geometrisch gesehen besteht er aus zwei übereinander gelagerten Parallelflachkörpern, die sich an der Gürtellinie vereinen, wo ein starker "Muskel" die Vorherrschaft des Karosserieblechs über die Fensterflächen unterstreicht.

Für den Fiat Stilo MY 04 (5 Türer) hingegen steht der Komfort an erster Stelle. Der traditionellen Kompaktwagengestalt fügt er die typischen Vorzüge des Vans hinzu: bequemer Ein- und Ausstieg, großes Platzangebot im Innenraum und erhöhte Sitzposition des Fahrers, was das Gefühl einer größeren Kontrolle über die Straße vermittelt. Mit diesem Grundkonzept und den zahlreichen "intelligenten" Lösungen für die Nutzung de Innenraums, ist der Fiat Stilo 5 Türer das ideale Auto für die Familie.

Die gleichen überlegenen Merkmale sind beim Stilo Multi Wagon MY 04 zu finden, dessen Name zwei unterschiedliche Automobilkonzepte vereint, die in dem Modell auf ausgewogene und optimale Weise verschmolzen sind. Einerseits weist er daher den eleganten Stil und das Handling eines Station Wagons auf, andererseits die Nutzungsflexibilität und modulare Wandlungsfähigkeit eines MPVs, die sämtlichen Insassen ein großes Platzangebot und Komfort gewährleisten. Das beginnt bei den zahlreichen Sitzkonfigurationen und dem ausstellbaren Heckfenster und reicht bis zu einem ausgesprochen komfortablen Cockpit und einem bequemen Einstieg. Ein noch größeres Interesse gewinnt das Ganze durch Ausstattungsdetails und Vorrichtungen, die bis vor kurzem der Oberklasse vorbehalten waren.

Fiat Stilo MYMotoren und Radaufhängungen

Das neue Modell wartet mit einer umfassenden und vor allem vielfältigen Motorenpalette auf. Es handelt sich um drei Benziner und vier "Common Rail"-Turbodiesel (darunter ein Multijet) mit unterschiedlichen Vorzügen, die sämtlich durch die Paarung mit Fünf- oder Sechsganggetrieben vollständig ausgeschöpft werden können. Der 2.4 20v ist auch mit dem hochmodernen automatisierten Selespeed Getriebe kombiniert.

Die hervorstechenden Eigenschaften der einzelnen Motoren sind jeweils großzügige Leistungsabgabe, überschäumendes Temperament, hohe Laufkultur und raffinierte Technologie. Zu den gemeinsamen Merkmalen hingegen zählen die große Zuverlässigkeit und die Umweltfreundlichkeit.

Im Einzelnen führt das Modelljahr 2004 des Fiat Stilo den jüngsten Spross aus der Fire Familie ein. Der 1.4 16v entfaltet eine Leistung von 70 kW (95 PS) bei 5.800 Touren und ein maximales Drehmoment von 128 Nm bei 4.500 Touren. Der Fiat Stilo 3 Türer in dieser Motorversion erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h (178 km/h der 5 Türer und 176 km/h der Multi Wagon), beschleunigt in 12 Sekunden von 0 auf 100 km/h und legt einen Kilometer aus dem Stand in 33,8 Sekunden zurück. Die Verbrauchswerte gehören zu den Besten im Segment: 8,2 l/100 km im innerstädtischen Zyklus, 5,5 l/100 km im außerstädtischen Zyklus und 6,5 l/100 km im kombinierten Zyklus. Beim Multi Wagon betragen die Werte jeweils 8,7 l/100 km – 5,8 l/100 km – 6,8 l/100 km und beim 5 Türer 8,5 l/100 km – 5,7 l/100 km – 6,7 l/100 km.

Das zweite Novum in der Motorenpalette ist der durchzugsstarke 1.9 Multijet mit 140 PS, der Stammvater der zweiten Triebwerkegeneration mit dem "Common Rail"-Prinzip (JTD mit Vierventil- und Multijet-Technik), die der Welt von der Fiat Gruppe erstmals im Jahr 2002 präsentiert wurde. Der Turbodiesel entfaltet eine Leistung von 103 kW (140 PS) bei 4.000 Touren und ein großzügiges Drehmoment von 305 Nm bei 2.000 Touren. Der Fiat Stilo 1.9 Multijet 140 PS (3 Türer) erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 203 km/h (200 km/h für den 5 Türer und Multi Wagon) und beschleunigt in 9,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Er benötigt hingegen 30,9 Sekunden, um einen Kilometer aus dem Stand zurückzulegen. Brillante Fahrleistungen im Verhältnis zu niedrigen Verbrauchswerten: der 3 Türer verzeichnet 7,6 l/100 km im innerstädtischen Zyklus, 4,2 l/100 km im außerstädtischen Zyklus und 5,4 l/100 km im kombinierten Zyklus, während der Fünftürer und der Multi Wagon jeweils bei 7,8 l/100 km – 4,4 l/100 km – 5,6 l/100 km liegen.

Neben diesen beiden neuen Triebwerken wurden weitere fünf Motoren aus der aktuellen Modellreihe übernommen:

  • 1.6 16v mit 76 kW (103 PS), der bei 5.750 Touren sein Leistungsmaximum entfaltet und bei 4.000 Touren sein maximales Drehmoment (145 Nm) erreicht;
  • 1.8 16v mit einem Leistungsmaximum von 98 kW (133 PS) bei 6.400 Touren und einem maximalen Drehmoment von 162 Nm bei 3.500 Touren;
  • 2.4 20v, mit Selespeed oder manuellem Schaltgetriebe, einem Leistungsmaximum von 125 kW (170 PS) bei 6.000 Touren und einem maximalen Drehmoment von 221 Nm bei bereits 3.500 Touren;
  • 1.9 JTD mit einem Leistungsmaximum von 59 kW (80 PS) bei 4.000 Touren und einem maximalen Drehmoment von 196 Nm bei 1.500 Touren;
  • 1.9 JTD mit 115 PS, der sich von der 80 PS-Version durch den Ladeluftkühler und den Turbolader mit variabler Geometrie unterscheidet. Er entfaltet ein Leistungsmaximum von 85 kW bei 4.000 Touren und ein maximales Drehmoment von 255 Nm bei 2.000 Touren.

Von den Motoren zu den Radaufhängungen. Eine der Aufgabenstellungen an die Entwickler des Fiat Stilo war die Realisierung von Radaufhängungen, die mit Performances von Oberklassemodellen aufwarten. Sie sollten daher ein ausgezeichnetes Handling, ein präzises Lenkverhalten, eine hervorragende Straßenlage und bestmöglichen Komfort für die Insassen gewährleisten.

Fiat Stilo MYMit der Sicherheit eines Klassenbesten

In punkto passive Sicherheit bietet der Fiat Stilo MY 04 (Limousine und Multi Wagon) acht Airbags, von denen die beiden Frontairbags als Zweistufenbags ausgebildet sind. In Hinsicht auf die aktive Sicherheit weist das Modell Scheibenbremsen und alle Brems- und Traktionskontrolleinrichtungen vor, die heute erhältlich sind. ABS mit integriertem Bremskraftregler EBD. ASR zur Begrenzung des Radschlupfes bei Beschleunigung und MSR zur Regelung des Bremsmoments beim Herunterschalten. EVA und HBA zur Unterstützung des Fahrers bei der Vollbremsung in Paniksituationen. ESP für die elektronische Kontrolle der Fahrstabilität bei Kurvenfahrt. Außerdem sind Xenon-Scheinwerfer erhältlich, die, im Vergleich zu den herkömmlichen Scheinwerfern, bei jedem Wetter merklich für bessere Sicht sorgen.

Stilo 3 Türer – Jugendlich, sportiv und technologisch

Der Fiat Stilo MY 04 (3 Türer) ist ein sportives Auto. Er weist sehnige Flächen und "architektonische" Formen auf. Geometrisch gesehen besteht er aus zwei übereinander gelagerten Parallelflachkörpern, die sich an der Gürtellinie vereinen, wo ein starker "Muskel" die Vorherrschaft des Karosserieblechs über die Fensterflächen unterstreicht. Was das Auto nach vorn streben lässt und ihm Aggressivität verleiht, ist ein Heck, das aus der Dynamik des oberen, fast im unteren verfangenen Körpers zu entstehen scheint, der sich zur Fahrzeugfront vorschiebt. Aus dieser Anlage entsteht das hochmoderne Stilmerkmal eines Gepäckraums, der in Bezug auf das Heckprofil vorversetzt ist. Ausgezeichnet in Komfort und Platzangebot. Das neue Modell ist 4,18 Meter lang, 1,78 Meter breit und 1,47 Meter hoch. Typische Abmessungen eines Sportwagens, die allerdings weder Platzangebot noch Komfort beeinflussen, sondern ein sportives Fahrvergnügen schaffen.

Stilo 5 Türer – Familie, Komfort und Gegenwert

Im Vergleich zu seinem Vorgänger bewahrt der Fiat Stilo MY 04 (5 Türer) sowohl seine Außenmaße (er ist 4,25 m lang, 1,75 m breit und 1,52 m hoch) als auch die horizontal angelegte Front mit einem breiten, Schutz bietenden Stoßfänger, der vor allem aufgrund der Formgebung der Lufteinlässe den Eindruck von Prestige und Sicherheit vermittelt.

Die gleichen Eindrücke ruft die Sehne in Höhe der Gürtellinie hervor, die entlang der Flanke verläuft und weder im Front- noch im Heckbereich zu den Stoßfängern hinabzieht, sondern das gesamte Auto wie ein Ring umspannt. Die Fensterflächen sind groß und senkrecht. Der Gepäckraum gewinnt sichtbar an Breite. Der Griff ist in Höhe der Gürtellinie angebracht, wo seine Benutzung einfacher und instinktiver ist.

Stilo Multi Wagon - Familie, Freizeit und "Outdoor"

Der Name Stilo Multi Wagon vereint zwei unterschiedliche Automobilkonzepte, die in dem Modell auf ausgewogene und optimale Weise verschmolzen sind. Einerseits weist er daher den eleganten Stil und das Handling eines Station Wagons auf, andererseits die Nutzungsflexibilität und modulare Wandlungsfähigkeit eines MPV’s, beginnend bei den zahlreichen Sitzkonfigurationen und dem ausstellbaren Heckfenster bis hin zu einem ausgesprochen komfortablen Cockpit und einem bequemen Einstieg. Ein noch größeres Interesse gewinnt das Ganze durch Ausstattungsdetails und Vorrichtungen, die bis vor kurzem anderen Fahrzeugsegmenten vorbehalten waren.

Mit einer Länge von 4,51 Metern, einer Breite von 1,75 Metern, einer Höhe von 1,57 Metern und einem Radstand von 2,60 Metern gehört der Fiat Stilo Multi Wagon zu den komfortabelsten Modellen in seinem Segment. Hinzu kommt ein Gepäckabteil von 510 Litern, das bei umgelegten Rücksitzen auf das Rekordvolumen von 1.480 Litern anwächst. Selbstverständlich muss auf die umfangreiche Arbeit der Entwickler verwiesen werden, die ausgehend von den überlegenen Merkmalen des Stilo 5 Türer (Platzangebot, Komfort und Nutzungsvielfalt) ein markantes, charakterstarkes Modell realisiert haben.

Fiat Stilo Abarth – kompakte Sportler

Die sportliche Seite des Fiat Stilo umfasst zwei Versionen: den dreitürigen Fiat Stilo Abarth und den dreitürigen Fiat Stilo Abarth Selespeed. Beide markieren auf vielfältige Weise ihre Stellung als Topmodelle der Baureihe. Optisch mit einer dynamischen Form, die deutlich sportliche Elemente beinhaltet. Kurze Überhänge, kantige Flächen und ausgeprägte Kotflügel sind weitere optische Signale der sportlichen Seite des Fiat Stilo. Sie lässt genügend Raum für "schnelle" Accessoires – u.a. Dachkantenspoiler und markante 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Breitreifen der Größe 205/55 R16 – , die nachhaltig das "zweite" Gesicht des Fiat Stilo unterstreichen und nicht nur bei Abarth-Enthusiasten Freunde finden.

Innen schaffen sportlich konturierte Sitze, markante Mittelkonsole im AluMINIumlook mit Radio und Klimaanlage in mattgrau, griffiges Lederlenkrad samt Schaltknauf in Leder, blendfreie Rundinstrumente, polierte Türöffner und AluMINIum-Schalthebel bzw. aluMINIumumrandete Schaltkulisse mit versenkten Inbusschrauben Abarth-Atmosphäre.

Sahnestück der beiden Fiat Stilo Abarth ist ihr 125 kW (170 PS) starker 2,4-Liter-Vierventil-Fünfzylinder-Motor. Das kompakte, zum aktuellen Modelljahr im Wirkungsgrad verbesserte Triebwerk hält üppige Leistung in allen Drehzahlbereichen parat (das maximale Drehmoment von 221 Nm wird bereits bei 3.500 U/min erreicht) und weist die Laufruhe eines Sechszylinders sowie die Drehfreudigkeit eines per Vierventiltechnik beatmeten Motors auf. Beim Fiat Stilo Abarth Selespeed ist er mit einem innovativen Automatik-Getriebe verbunden (Selespeed), das mit seiner aus der Formel-1 entlehnten Schalttechnik nicht alltäglichen Antriebskomfort bietet. Die Gangwechsel erfolgen wahlweise über einen Wählhebel zwischen den Vordersitzen oder über Wippen am Lenkrad – in der Zeit eines Wimpernschlags und schneller als beim traditionellen Schaltgetriebe per Hand möglich.

Das bedeutet eine MINImale Unterbrechung des Kraftschlusses und somit (fast) ständigen Vortrieb – sprich Beschleunigung. Und die ist beim Fiat Stilo Abarth Selespeed mit 8,5 Sekunden ebenso beeindruckend wie die Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h. Der Verbrauch ist angesichts der sportlichen Fahrleistungen mit 9,7 l/100 km kombiniert nach 99/100/EG mehr als nur akzeptabel.

Bremsanlage samt ESP dafür, dass der Fiat Stilo Abarth auf der Straße sicher und seinem sportlichen Charakter gemäß flott unterwegs ist.

Flott unterwegs mit dem drehfreudigen 2,4-Liter-Vierventil-Fünfzylinder-Triebwerk ist auch der Fiat Stilo Abarth. Sein kurz abgestuftes Fünfgang-Schaltgetriebe verbindet die Freude am manuellen Gangwechsel mit hoher Schaltpräzision und ist für jene Kunden gedacht, die "schalttechnisch" auf konventionelle Art den sportlichen Fiat Stilo pilotieren wollen. Der Fiat Stilo Abarth weist exakt die gleichen Fahr- und Verbrauchswerte wie der dreitürige Fiat Stilo Abarth Selespeed auf (0 bis 100 km/h 8,5 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 215 km/h, Verbrauch 9,7 l/100 km kombiniert nach 99/100 EG).

Doch die beiden Abarth-Versionen des Fiat Stilo bieten mehr als nur sportliche Fahrwerte oder ein dynamisches Ambiente. Das gilt vor allem für den Fiat Stilo Abarth Selespeed, der mit Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Cruise Control sowie Dämmerungs-, Regen- und Parksensor über ebenso moderne wie nicht alltägliche Ausstattungsinhalte verfügt. Das gilt auch für das Telematiksystem Connect Nav+, das über Tasten am Lenkrad gesteuert wird. Das innovative Audio- und Telematiksystem mit integrierter Satellitennavigation ist mit Serviceleistungen kombiniert, die über ein Call-Center abgerufen werden können.

Neben ihrer betont sportlichen Seite kennzeichnen den Fiat Stilo Abarth und den Fiat Stilo Abarth Selespeed das hohe Sicherheitsniveau der Baureihe (bis zu acht Airbags, Kopfstützen und Dreipunktgurte auf allen Sitzen, ABS mit EBD, ESP, ASR, MSR und Bremsassistent), sowie – zusätzlich zu den sportlichen Features – eine beispielhaft komplette Ausstattung. Nicht zu vergessen die neuen Pastell- und Metallicfarben, die u.a. mit Imola Gelb und Pole Blau die sportliche Linie der beiden Abarth-Versionen des Fiat Stilo vorteilhaft betonen.

Ab 14.500 Euro erhältlich.


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Fiat Stilo (2004)

Technische Daten des Fiat StiloTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Untere Mittelklasse
Leistung:85 kW / 115 PS
Hubraum:1910 cm3
0-100 km/h:10,3 s
Höchstgeschwindigkeit:192 km/h
Drehmoment:255 Nm
Verbrauch:5,3 Liter
Schadstoffklasse:Euro 3
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4182 x 1784 x 1475 mm
Leergewicht:1340 kg
Basispreis:Ab 14.500 Euro

Für das technische Datenblatt des Fiat Stilo wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Fiat-Autohaus in Ihrer Nähe  Fiat-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Fiat in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Fiat in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Fiat Stilo finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 04. Dezember 2003
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Fiat





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]