Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
13.07.2024, 01:46 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Fiat Bravo - Autokatalog

Fiat Bravo

Fiat Bravo

Leistung:
66 kW / 90 PS
V max:
179 km/h
Preis:
Ab 15.400 €
Hubraum:
1368 cm3
0-100 km/h:
12,5 s
Verbrauch:
6,7 Liter

Der neue Fiat Bravo vermittelt optisch viele Botschaften – je nach Blickwinkel des Betrachters. Sein vom Centro Stile Fiat unter Leitung von Chefdesigner Frank Stephenson geschneidertes Blechkleid hat im Zuschnitt viele Stilelemente eines Coupés, ist dynamisch, elegant sowie sportlich und garantiert durch seine Ausformung die für Limousinen typische Geräumigkeit. Dazu kommen traditionelle Stilelemente der Marke, deren zeitgemäße Umsetzung der kompakten Mittelklasselimousine Schönheit und Charakter verleihen. Ein optischer Mix, der zusammen mit einem wohldosierten Schuss Funktionalität eine Botschaft des neuen Fiat Bravo verdeutlicht: den Anspruch auf einen Spitzenplatz in seiner Klasse.

Der neue Fiat Bravo wirkt bereits im Stand dynamisch. Dafür sorgt auch die markante Frontpartie. Sie ähnelt der eines kleinen Gran Tourismo und formt ein Gesicht, das auch in der Menge erkannt wird. Das beginnt beim schmalen, die Horizontale betonenden Kühlergrill, dessen Wabenstruktur in der Mitte durch Ausbuchtungen für das neue Markenlogo des italienischen Automobilherstellers unterbrochen wird. Es ist neben den in die Flanken gezogenen tropfenförmigen Doppelparabol-Scheinwerfern das prägende Frontelement. Die Scheinwerfer mit integrierten Blinkern sind in Klarglasoptik ausgeführt, wodurch sie ihr hochwertiges Innenleben offenbaren, das auch die Blinker umfasst.

Der Wagenkörper des neuen Fiat Bravo geht nach unten nahtlos in den massiven Stoßfänger über. Seine Unterkante ist als Spoiler ausgeformt In den Stoßfänger integriert ist ein großer Kühllufteinlass, der zusammen mit dem darüber liegenden Kühlergrill der Front ein vertikales Profil verleiht. Die Auflösung in die Horizontale übernehmen die beiden an den Stoßfängerenden integrierten Nebelscheinwerfer. Sicken auf der kurzen, leicht gewölbten Motorhaube und an der Oberkante der Kotflügel – jeweils von den Scheinwerfern begrenzt – lösen die Front geschickt in Richtung Wagenkörper auf. Das gilt auch für die auffallend schräge, große und bis weit ins Dach reichende Frontscheibe.

Die Dynamik des neuen Fiat Bravo setzt sich auch in der Seitenlinie fort. Sie verspricht mit ihrer nach vorn orientierten Ausprägung Fiat typische Agilität. Ebenso einen luftigen Innenraum. Signal dafür ist die leicht gebogene A-Säule, das vorn ansteigende und zum Heck leicht abfallende Dach sowie die harmonisch in den Wagenkörper integrierten Seitenfenster.

Fiat BravoIhre Ausformung folgt an der Oberkante dem Dach, unten der nach hinten ansteigenden Seitenlinie und wird durch eine Chromzierleiste subtil betont. Eine parallel verlaufende Sicke streckt dazu den Wagenkörper und betont vorteilhaft dessen Schulterlinie. Kurze Überhänge, ausgestellte Radläufe und groß dimensionierte Räder – je nach Ausstattungsversion 16- und 17-Zoll sowie optional auch 18-Zoll – kennzeichnen den sportlichen Anspruch des fünftürigen Coupés.

Breite Türen, bündige Griffschalen mit in Wagenfarbe lackierten oder verchromten Griffen (abhängig von der Ausstattungsversion), großformatige, gut einsehbare Außenspiegel und seitliche, in den Kotflügel integrierte Zusatzblinker sind ebenso praktische wie stilbetonende Elemente. Das gilt auch für die auffallend großen Radausschnitte.

Das sportlich-dynamische Design des neuen Fiat Bravo setzt sich am Heck fort. Optische Kennzeichen sind die hohe, stark geneigte Gürtellinie, die große Heckklappe samt individuell ausgeformter Heckscheibe und die Heckleuchten. Sie betonen die Fahrzeugflanken und nehmen die Designsprache der Frontpartie auf.

In die nahtlos eingepassten Stoßfänger integriert sind die Kennzeichenhalterung sowie die Nebelschlussleuchte und der Rückfahrscheinwerfer. Die breite Spur, das dritte Bremslicht an der Heckklappen-Oberkante und die Dachantenne sind weitere Details. Nicht zu vergessen das neue Markenlogo, das im Focus der Heckklappe platziert den optischen Schlusspunkt setzt.

Das dynamische Profil sowie die sportlich-elegante Ausrichtung des neuen Fiat wird noch durch eine breite Farbpalette (zwei Pastell und zehn Metallicfarben – davon drei Metallic Exklusiv und zwei Metallic Perlglanz) unterstrichen, die u.a. mit Glory Weiß, Spiritual Elfenbein, Cool Jazz Blau und Maranello Rot auf den Charakter des neuen Fiat Bravo abgestimmt ist.

Innenraum

Fiat BravoSchön wie ein Coupé, geräumig wie eine Limousine – diese Charakterisierung des neuen Fiat Bravo erfährt auch im Innenraum ihre Bestätigung. Er verbindet großzügige Platzverhältnisse mit einem angenehmen Raumgefühl, hohe Wertanmutung mit praxisgerechter Funktionalität und attestiert der kompakten Mittelklasselimousine einmal mehr den Hang zum Besonderen. Das schließt auch den Komfort an Bord ein. Merkmale, die den neuen Fiat Bravo auch in diesem Bereich in das Spitzenfeld seiner Klasse stellen – den großen Wohlfühlfaktor eingeschlossen.

Der 4,34 Meter lange, 1,79 Meter breite und 1,49 Meter hohe Fiat Bravo punktet neben der Geräumigkeit und dem Innenraumvolumen auch beim Sitzkomfort, der Zugänglichkeit, der Sicht, dem Laderaum und der Nutzbarkeit. Werte, die zusammen mit einer sorgfältig durchdachten Innenraumgestaltung einhergehen sowie eine hohe Wertigkeit der Materialien und qualitätvolle Verarbeitung einschließen.

Ausstattung

Das fünftürige Coupé wartet mit Features auf, die vor nicht allzu langer Zeit der nächst höheren Klasse vorbehalten waren. Dazu ist die Ausstattung praxisorientiert sowie durchdacht abgestuft und deckt je nach Geschmack – mehr Komfort oder mehr Sportlichkeit – alle Kundenwünsche perfekt ab. Exklusive Features offeriert eine Optionalliste, die dem neuen Fiat Bravo zusätzliche Individualität verleihen – außen wie innen.

Der neue Fiat Bravo wird auf dem deutschen Markt in vier Ausstattungsversionen (Active, Dynamic, Emotion und Sport) angeboten. Allen Versionen gemeinsam ist eine umfassende Sicherheitsausstattung, zu der neben ESP mit Anfahrhilfe am Berg sowie integriertem ASR und MSR auch der Bremsassistent, ABS und sieben Airbags gehören: Frontairbags, Knieairbag für den Fahrer, Kopfairbags und Seitenairbags. Kopfstützen auf allen Sitzen – vorn mit Antiwiplash-Funktion zum Schutz vor einem Schleudertrauma (optional bzw. Serie bei Version Emotion) – und Isofix-Befestigungen für Kindersitze an den Rücksitzen runden das Sicherheitspaket ab.

Fiat BravoBereits die Basisversion Active verfügt über eine ganze Palette durchdachter Ausstattungsdetails. Dazu gehören elektrische Fensterheber vorn, Servolenkung, axial- und höhenverstellbares Lenkrad, elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel, höhenverstellbarer Fahrersitz, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, umklappbare Rücksitzbank (60/40), Trip-Computer, Radiovorbereitung, 16-Zoll-Stahlfelgen und ein Reifenreparaturkit.

Die Ausstattungsversion Dynamic wartet zusätzlich mit manueller Klimaanlage, Visteon Highclass Autoradio mit CD-Player und sechs Lautsprechern, höhenverstellbarem Beifahrersitz, in Wagenfarbe lackierten Türgriffen und Außenspiegeln, Nebelscheinwerfern mit Kurvenlicht-Funktion und dritter Kopfstütze im Fond auf.

Die Dynamic-Versionen des neuen Fiat Bravo können optional noch mit einem Sport-Paket ausgestattet werden. Es beinhaltet 17-Zoll-Leicht­metallfelgen mit Reifen der Dimension 225/45 R17, in Wagenfarbe lackierten Dachspoiler und Seitenschweller, Sportsitze, Sportpedale, Sportlederlenkrad, Mittelarmlehne vorn und Vordersitze mit Lordosenstütze.

Das Ausstattungsniveau Emotion toppt die Dynamic-Ausstattung noch mit einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik, aktiven Kopfstützen vorn, Lordosenstütze am Fahrersitz, Mittelarmlehne vorn und hinten, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 205/55 R16, Tasche an der Rückseite des Vordersitzes, Kühlbox in der Mittelkonsole, Staufach unterm Beifahrersitz, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, elektrischen Fensterhebern hinten und verchromten Fensterleisten.

In der Ausstattungsversion Sport sind zusätzlich zu der Dynamic-Ausstattung 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 225/45 R17, in Wagenfarbe lackierter Dachspoiler und Seitenschweller, Sportpedale, Sportfahrwerk, Sportlederlenkrad mit Multifunktionstasten, lackierte Bremssättel, elektrische Fensterheber hinten, Lordosenstütze am Fahrersitz, Tasche an der Rückseite des Vordersitzes, Staufach unterm Beifahrersitz und verchromte Fensterleisten enthalten.

Der neue Fiat Bravo bietet optional weitere Ausstattungsinhalte, die die Sicherheit optimieren oder den Komfort erhöhen und zum Teil in der Klasse nicht alltäglich sind. Dazu gehören u.a. Reifendrucksensor, Xenon-Scheinwerfer, Lederausstattung, Sitzheizung für die Vordersitze, Tempomat, Parksensoren vorn und hinten, Visteon Highclass Autoradio mit CD- und MP3-Player, Alarmanlage sowie Dämmerungs- und Regensensor.

Ebenso ein elektrisches Panorama-Glasschiebedach, das fast die gesamte Fläche des Dachhimmels einnimmt und selbst an trüben Regentagen für viel Licht im Innenraum des neuen Fiat Bravo sorgt. Es ist zweigeteilt, lässt sich vorn elektrisch aufstellen und zurückfahren und schützt die Insassen je nach Gusto durch integrierte Rollos vor zu intensiver Sonneneinstrahlung. Nicht unerwähnt bleiben darf die große Palette an Leichtmetallfelgen, bei der der Kunde je nach Ausstattungsversion die Wahl der Felgengröße (16 Zoll bis 18 Zoll) in Verbindung mit unterschiedlichem Design hat.

Fiat BravoZum Ausstattungsangebot des neuen Fiat Bravo gehört auch das Info- und Telematiksystem Connect NAV+. Das auch aus anderen Baureihen des italienischen Automobilherstellers bekannte System ist in die Mittelkonsole integriert und übt die Funktion eines Bordassistenten aus, der Anrufe tätigt, Musik abspielt oder über das integrierte Navigationssystem inklusive TFT-Farbbildschirm sicher an das Fahrtziel führt. Hierzu genügt die Betätigung der Bedienungselemente auf der Mittelkonsole oder an den Multifunktionstasten des Lenkrads.

Eine absolute Neuheit in der Klasse ist Blue&Me TM NAV, das im neuen Fiat Bravo parallel zum bekannten Blue&Me TM angeboten wird. Die zweite Generation des in Zusammenarbeit mit Microsoft entwickelten Infotelematiksystem verbindet die bisherigen Funktionen – Bluetooth® Funkfreisprechanlage inklusive Sprachsteuerung sowie USB-Port zum Abspielen von MP3, WMA und WAV – mit einem Piktogramm-Navigationssystem. Es bezieht seine Daten von einem USB-Stick, in dem neben den Straßenkarten auch Musik oder andere Daten gespeichert werden können.

Vorteil des einfach zu bedienenden Systems ist ein schnellerer Datentransfer, was eine Weganzeige in Echtzeit erlaubt. Die Telefon-, Musik- und Navigationsdaten werden auf dem Display angezeigt, der USB-Port ist gut sichtbar auf der Tunnelkonsole angebracht. Er erlaubt z.B. das Andocken eines Handys oder MP3-Players. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Navigationssystemen bei denen es nicht möglich ist zu navigieren und gleichzeitig eine CD abspielen zu können, erlaubt Blue&Me TM NAV beides parallel. In Zukunft soll das System auch mit Serviceleistungen (Notdienst, Auskunft etc.) gekoppelt werden.

Im Lieferumfang von Blue&Me TM NAV enthalten ist ein USB-Stick (256 MB) und eine CD mit Deutschland-Karte. Zusätzlich angeboten wird ein Navigationskit, der aus einem USB-Stick und einer CD mit weiteren Straßenkarten besteht. Letztere kann für die Übertragung der Karte auf einen persönlichen MP3-Player oder einen USB Stick verwendet werden.

Blue&Me TM NAV ist einfach und logisch zu bedienen. Das beginnt mit dem Navigationsmenü, auf das über eine am Dachhimmel angeordnete NAV-Taste direkt zugegriffen werden kann oder das über die Bedientasten am Lenkrad bzw. per Sprachsteuerung zugänglich ist. Nach dem Einstecken des USB-Sticks kann mit der Navigation begonnen werden. Die Festlegung des Reiseziels erfolgt durch Eingabe der Anfangsbuchstaben des Zielortes mit Hilfe der Tasten am Lenkrad, wobei die Anschrift sprachgesteuert komplettiert werden kann.

Wie alle anderen Informationen so werden auch die Navigationsdaten auf dem Cockpit-Display angezeigt: neben der Zielanschrift, den Piktogrammen der Richtungsanzeigen und den Ankunftsinformationen gehören dazu auch die Abbiegehinweise über die Lautsprecher.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Fiat Bravo

Technische Daten des Fiat BravoTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Mittelklasse
Leistung:66 kW / 90 PS
Hubraum:1368 cm3
0-100 km/h:12,5 s
Höchstgeschwindigkeit:179 km/h
Drehmoment:128 Nm
Verbrauch:6,7 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4336 x 1792 x 1498 mm
Leergewicht:1280 kg
Basispreis:Ab 15.400 Euro

Für das technische Datenblatt des Fiat Bravo wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Fiat-Autohaus in Ihrer Nähe  Fiat-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Fiat in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Fiat in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Fiat Bravo finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Mittwoch, 04. April 2007
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Fiat





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]