Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
08.12.2022, 21:12 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Citroën C4 (2008) - Autokatalog

Citroën C4 2008

Citroën C4 (Modell 2008)

Leistung:
65 kW / 88 PS
V max:
182 km/h
CO2:
153 g/km
Preis:
Ab 15.950 €
Hubraum:
1458 cm3
0-100 km/h:
14,2 s
Verbrauch:
6,4 Liter

Das Design des Citroën C4 erfuhr keine große Auffrischung – die wesentlichen Änderungen fanden im Motorenprogramm statt. Mit 2 neuen Benzinern und Feinabstimmung bei den Dieselmodellen ist der Flottenverbrauch der C4-Familie optimiert worden, ohne dass der Fahrspaß zu kurz kommt.
Die neue Front des C4

In der Gestaltung vieler Details des Citroën C4 tritt der Stilwille seiner Schöpfer hervor – von den bumerangförmigen Leuchten über die starke Differenzierung von Limousine und Coupé bis hin zu den Details des Innenraumes wie der feststehenden Lenkradnabe oder der halbtransparenten Instrumententafel.

Dementsprechend sind die Designänderungen im Zuge der Modellpflege dezent ausgefallen. Vor allem aber passen sie so harmonisch zur gesamten Linienführung des Autos, dass es nach wie vor wie aus einem Guss wirkt.

Die wesentlichen Änderungen liegen alle im Bereich der Front. Die zuvor mit einem Mittelknick und 2 seitlichen Sicken stark konturierte Motorhaube zeigt sich jetzt glatter. Der Rist auf der Mitte der Haube ist weggefallen, das Blech der Haube spannt sich jetzt glatt zwischen 2 Sicken, die von den Scheinwerfern aus nach hinten verlaufen und ihrerseits etwas prononcierter wirken als die bisherigen Knicke in diesem Bereich der Haube.

Mit dieser Gestaltung wird das Haubendesign der C5-Baureihe aufgegriffen. Eine ähnliche Wirkung hat die Neugestaltung des Stoßfängers. Ein schwarz gefärbtes "Schild", das unterhalb der Doppelwinkel-Maske sich nach unten verbreitert und die Lufteinlassöffnung sowie den nach oben gerückten Kennzeichenträger einbezieht, zitiert das Kühlergesicht des nächstgrößeren Modells und lässt den C4 kraftvoller erscheinen, ohne seine eleganten Proportionen zu stören.

Citroen C4Verchromte Elemente, hauptsächlich im Bereich der Nebelscheinwerfer, verleihen vor allem den höheren Ausstattungsniveaus zusätzlich Eleganz und Status. Die Gesamtlänge nimmt um rund 15 mm zu und erreicht nun 4.275 mm bei der Limousine und 4.288 mm beim Coupé. Das Coupé erhält für die Heckleuchten eine neue, transparente Kristalloptik.

3 neue Leichtmetallfelgen bereichern die C4-Palette und erneuern das bisherige Angebot. Sie werden in den Dimensionen 16 Zoll und 17 Zoll erhältlich sein und je nach Motorisierung, Ausstattungsniveau und Länderspezifikation in die C4-Palette integriert.

Überarbeiteter Innenraum

Auch im Innenraum wurden dezente Änderungen vorgenommen, die das Konzept harmonisch verbessern.

Das zentrale Kombiinstrument, das nun auch den Drehzahlmesser beinhaltet, wurde in Hinblick auf noch mehr Komfort und Sicherheit gestaltet. Das Kombielement, das dank seines lichtdurchlässigen Displays perfekte Lesbarkeit garantiert, gruppiert nun alle für den Fahrer wichtigen Informationen. Diese sind auf einen Blick sichtbar – nicht zuletzt dank der Position im oberen Teil des Armaturenbretts, so dass der Blick sich nicht weit von der Straße entfernen muss.

Das bisherige Display des Drehzahlmessers auf der Lenksäule verschwand. Es ließ als einziges künstlich beleuchtetes Display abseits der Mittelachse des Armaturenbretts bisher den Eindruck einer gewissen Unordnung aufkommen, der zur konsequenten Gestaltung des C4 nicht recht passen wollte. Das Armaturenbrett selbst erhielt einen neuen Bezug, die Dekore der Mittelkonsole und der seitlichen Ausströmer, die ausstattungsabhängig sind, wurden ebenfalls erneuert.

Die 2-Zonen-Klimaanlage, die bereits seit der Markteinführung des C4 erhältlich ist, komplettiert den Komfort im Innenraum durch ihre Möglichkeit zur individuellen Temperaturregelung auf der Fahrer- und Beifahrerseite.

Citroen C4Im Rahmen der Citroën-Palette finden sich für Kunden mit großem Raumbedarf spezielle Angebote – trotzdem weist auch der C4, der eher auf Dynamik und Eleganz setzt denn auf schieren Nutzwert, in diesem Bereich ordentliche Werte auf. So ist insbesondere die Ellbogenfreiheit mit 1,44 m vorne und 1,43 m hinten immer noch eine der besten des Segmentes. Die Platzverhältnisse für die Passagiere sind bei beiden Karosserieversionen gleich.

HDi-Dieselmotoren

Auch weiterhin bleiben die HDi-Motoren eine Referenz in Hinblick auf Geschmeidigkeit und Umweltfreundlichkeit. Alle 1,6-Liter- Dieselversionen der C4-Palette sind mit Partikelfilter ausgestattet – wie mittlerweile rund 1 Million Citroën – und können das Citroën-Umweltlabel Airdream® tragen, denn HDi 90 FAP und HDi 110 FAP mit manueller Schaltung und EGS6 emittieren unter 130 g/km CO2. Gegenüber den bisherigen Ausführungen konnte durch die Verwendung des neuen Michelin EnergySaver® nochmals eine Reduzierung von Verbrauch und Emissionen erzielt werden. Er zeichnet sich durch einen sehr niedrigen Rollwiderstand aus und ist mit 16 Zoll-Rädern erhältlich.

So verbrauchen die beiden Motoren HDi 90 und HDi 110 FAP weniger und kommen auf einen Gesamtverbrauch von 4,4 l/100 km (HDi 90), 4,4 l/100 km (HDi 110 FAP) bzw. 4,4 l/100 km (HDi 110 FAP EGS6), wenn sie mit den neuen Reifen ausgestattet sind. Die CO2-Emissionen wurden auf respektive 117, 119 und 118 g/km reduziert.

Der mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattete 2-Liter-HDi wurde weiter entwickelt, um der zukünftigen Euro V-Norm zu entsprechen. Dieser neue HDI 140 FAP zeichnet sich durch Geschmeidigkeit und Dynamik aus und schont gleichzeitig die Umwelt. Seine Leistung wurde auf 103 kW (140 PS) angehoben, sein Gesamtverbrauch beträgt 5,3 l/100 km und seine CO2-Emissionen bleiben damit bei 140 g/km.

In der Automatikversion des C4 mit 2-Liter-HDi kommt unverändert der HDi 135 zum Einsatz, der in Verbindung mit einer 4-Stufen-Wandlerautomatik im Coupé und der Limousine erhältlich ist.

Neue Benzinmotoren

Citroen C4Der neue Citroën C4 wird mit 2 neuen Benzinmotoren ausgestattet, die in Zusammenarbeit mit BMW entwickelt wurden. Als Basismotorisierung bleibt unterhalb dieser beiden Motoren der 1,4-Liter mit 65 kW (88 PS) im Angebot. Als Ersatz für den bisherigen 1.6i 16V erhält der C4 den neuen VTi 120, und für den bisherigen 2.0i 16V kommt der neue THP 150 ins Angebot.

Diese neuen Motoren setzen modernste Verfahren für den Ladungswechsel und die Gemischaufbereitung ein, wobei der Grundmotor derselbe ist und die Zylinderköpfe jeweils sehr spezifisch für die einzelne Version. Beiden Versionen gemein ist der hohe Aufwand, mit dem die innere Reibleistung des Motors reduziert wurde, sowie das Streben nach hoher Elastizität der Kraftentfaltung, um großes Fahrvergnügen mit deutlich reduzierten Verbräuchen und CO2-Emissionen kombinieren zu können.

C4 VTi 120 PS

Mit einer aufwändigen Ventilsteuerung, die für optimierten Gaswechsel in den Zylindern sorgt, verbessert der VTi 120 seinen Wirkungsgrad und bietet mehr Leistung bei geringem Verbrauch und gleichzeitiger Reduktion der CO2-Emissionen gegenüber dem bisherigen 1,6-Liter-Benziner.

Der C4 VTi 120 entwickelt aus 1.598 cm3 eine Leistung von 88 kW (120 PS) bei 6.000 U/min. Sein maximales Drehmoment beträgt 160 Nm bei 4.250 U/min. Entscheidend ist aber die sehr durchzugsstarke Charakteristik: Mindestens 90% des Nennwertes sind zwischen 2.500 und 5.750 U/min permanent verfügbar.

In Verbindung mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe beträgt der Gesamtverbrauch des VTi 120 6,7 l/100 km, was einer Einsparung von 6% im Vergleich zum bisherigen Motor entspricht. Sein CO2-Ausstoß liegt bei 159 g/km (mit dem für die Limousine optional erhältlichen 4-Stufen-Automatikgetriebe liegt der Gesamtverbrauch bei 7 l/100 km und die CO2-Emissionen betragen 165 g/km).

Citroen C4Die Bezeichnung VTi leitet sich von "Variable valve lift and Timing injection" – variabler Ventilhub und variable Steuerzeiten – ab. Die 16 Ventile dieses Motors, der mit einem Motorblock und einem Zylinderkopf aus AluMINIum ausgestattet ist, werden von einer Ansaug- und einer Auslass-Nockenwelle mit kontinuierlich variablen Steuerzeiten angetrieben.

Zudem haben die Ansaugventile einen variablen Hub, welcher in Abhängigkeit von der Gaspedalstellung graduell gesteuert wird und so die Füllung der Zylinder dem aktuellen Leistungsbedarf des Fahrers anpasst.

Diese Flexibilität von Steuerzeiten und Zylinderfüllung erlaubt eine deutliche Verbesserung des Wirkungsgrades im Teillastbereich und eine bessere Verfügbarkeit des Drehmomentes über einen breiten Drehzahlbereich. Der Motor wird gleichzeitig sparsamer und als Kraftquelle komfortabler für den Fahrer.

C4 THP 150

Ein anderes Konzept für hohe Leistung bei geringem Verbrauch verfolgt der THP 150: Er verbindet Benzin-Direkteinspritzung und Aufladung per Turbolader.

Während die Nennleistung von 110 kW (150 PS) bei 5.800 U/min anfällt, ist das maximale Drehmoment von stattlichen 240 Nm zwischen 1.400 U/min und 4.000 U/min konstant verfügbar. Dieser Drehmomentverlauf und diese Werte hätten noch vor ein paar Jahren auf einen Dieselmotor tippen lassen, zumal auch bei 1000 U/min, also knapp über Leerlaufdrehzahl, schon 156 Nm anliegen.

In Verbindung mit dem neuen 6-Gang-Getriebe (vom Typ MCM mit einer identischen Architektur wie die Version EGS6) liegt der Gesamtverbrauch bei 6,9 l/100 km. Dies entspricht einer Einsparung um fast 10% im Vergleich zum Vorgängermotor. Die CO2-Emissionen liegen bei 164 g/km.

Ebenso ist ein 4-Gang-Automatik-Getriebe erhältlich. Bei diesem beträgt die Leistung 103 kW (140 PS). Das maximale Drehmoment bleibt unverändert bei 240 Nm (bei 1.400 U/min). Der Gesamtverbrauch liegt bei 7,7 l/100 km, was einer Einsparung von 5 Prozent verglichen mit der bisherigen Antriebsgeneration entspricht.

Citroen C4THP 150 und THP 140 bauen auf demselben Grundmotor auf wie die Version VTi 120, verfügen aber über einige technische Besonderheiten, die ihnen gemessen am Hubraum zu erstaunlichen Leistungen verhelfen. Die zum Einsatz kommende Technologie – vergleichbar mit dem downsizing bei der HDi-Dieselgeneration – führt zu einem signifikanten Vorteil im Vergleich mit konventionellen Benzinmotoren. Der THP (Turbo High Pressure) nützt 2 für die C4-Palette völlig neue Technologien: die Benzin-Direkteinspritzung sowie den Einsatz eines Twin Scroll-Turboladers. Außerdem verfügt die Nockenwelle auf der Einlassseite des Motors über variable Steuerzeiten.

Die wichtigsten technischen Charakteristika dieses Motors sind:

  • Direkteinspritzung: Sie ermöglicht die Kombination einer spezifischen hohen Leistung mit niedrigem Verbrauch. Der hohe Druck wird durch eine am Ende der Ansaug-Nockenwelle montierte Hochdruck-Elektropumpe erreicht. Deren Maximaldruck von 120 bar zerstäubt die Mischung durch die Einspritzdüsen direkt in der Brennkammer, wobei ein homogenes Gemisch erzeugt wird. Das Verdichtungsverhältnis beträgt mit Hinblick auf die Aufladung des Motors 10,5 zu 1 (VTi 120: 11 zu 1).
  • Turbokompressor vom Typ Twin-Scroll mit 2 Turbinen im Abgaskrümmer: Eine wird vom 1. und 4., die andere vom 2. und 3. Zylinder beaufschlagt. Dieser Aufbau erlaubt eine optimale Nutzung des Gasflusses und die Verkürzung der Reaktionszeit des Turboladers. Die Turbine kann eine Drehzahl von 200.000 U/min erreichen, der Ladedruck ist über ein elektronisch geregeltes Ventil auf 0,8 begrenzt. Dank des besonderen Aufbaus des Turboladers ist die Aufladung bereits ab einer Motordrehzahl von 1.000 U/min spürbar – so etwas wie ein "Turbo-Loch" gibt es also nicht.
  • Zylinderkopf mit 2 oben liegenden Nockenwellen, wobei die Ansaug-Nockenwelle kontinuierlich variable Steuerzeiten aufweist. Diese Variation erlaubt einerseits eine Verbesserung des verfügbaren Drehmoments bei niedriger Drehzahl, andererseits die Optimierung des Verbrauches sowie die Reduktion der Abgasemissionen.
  • Citroen C4Ölpumpe mit gesteuertem Durchfluss: Statt einfach drehzahlabhängig einen bestimmten Durchfluss zu generieren, stimmt diese Ölpumpe ihre Förderleistung genau so ab, dass eine optimale Schmierung und innere Kühlung des Motors gewährleistet ist. Unnötige Reibleistung wird vermieden (die Steuerung der Ölpumpe erlaubt eine Verbrauchseinsparung von rund 1 Prozent) und die für den besten Wirkungsgrad des Motors optimale Temperatur präzise eingehalten. Das Schmiersystem enthält hierfür einen im Ölfilter integrierten, thermostatisch gesteuerten Wasser/Öl-Wärmetauscher. Dieser sorgt für eine schnellere Erwärmung des Motors auf Betriebstemperatur und die genaue Einhaltung des optimalen Temperaturfensters selbst bei sehr plötzlichen und starken Lastschwankungen.
Telematikbereich

Telematik im Auto wird immer wichtiger, und die Angebote der Fahrzeughersteller stehen in Konkurrenz zu preiswerten portablen Systemen. Gleichzeitig steigt der Wunsch der Kunden nach der Nutzung ihrer tragbaren elektronischen Geräte auch im Auto. Die für den C4 vorgesehenen werksseitig erhältlichen Telematiksysteme reagieren mit einer Weiterentwicklung gegenüber dem bisherigen Angebot auf diese Erwartung.

Wichtigste Neuheit ist das derzeit noch in Vorbereitung befindliche neue System MyWay, ein neues, integriertes Navigationssystem mit 7-Zoll-Farbbildschirm (Format 16:9). Es beinhaltet ein Radio mit MP3-fähigem CD-Player, welches durch zusätzliche Anschlussmöglichkeiten im Handschuhfach zur Aufnahme externer Geräte ergänzt wird. Das von MyWay genutzte Kartenmaterial für ganz Europa-Karte ist auf einer SD-Card gespeichert und kann über das Internet aktualisiert werden. 2 Betrachtungsmodi – 2D oder perspektivisch – sind möglich; die Verkehrssituation wird über Auswertung von TMC-Meldungen in Echtzeit angegeben. Außerdem verfügt MyWay über Bluetooth® mit integrierter Anzeige der Informationen und des Adressverzeichnisses. Die Bedienung der einzelnen Funktionen erfolgt ganz einfach über das Lenkrad mit feststehender Nabe beziehungsweise über die Tasten auf der Mittelkonsole beim Radio.

Citroen C4MyWay wird voraussichtlich Ende 2008 verfügbar sein und sich preislich außerordentlich konkurrenzfähig positionieren: Der Optionspreis für das Gerät allein beträgt nur 950 Euro inkl. MwSt..

Das bis dahin weiter verfügbare aktuelle NaviDrive-System wurde weiter entwickelt. Es verfügt über einen 7-Zoll-Farbbildschirm im Format 16:9 mit hoher Auflösung (800 x 480 Pixel) und einen USB-Anschluss, der in der Mittelkonsole eingebaut ist. Die Bedienung des über USB angeschlossenen Gerätes ist über die Funktionstasten auf der feststehenden Lenkradnabe oder über das Audiosystem möglich.

Die wichtigsten anderen Funktionen sind bereits bekannt: Europa-Karte auf Festplatte, Freisprech-Telefon (mit SIM-Karte) und Spracherkennung. Die Jukebox-Funktion mit einer Kapazität von 10 Gigabytes erlaubt die Abspeicherung von bis zu 180 Musikstunden im Format mp3 von einer CD oder einem USB-Stick auf der integrierten Festplatte.

Eine Besonderheit von NaviDrive ist seit mehreren Jahren der Citroën-Notruf, über den im Bedarfsfall (Unfall, plötzliches Unwohlsein etc.) mit Hilfe eines Call-Centers auch im fremdsprachigen Ausland Hilfs- und Rettungsmaßnahmen angeFordert werden können. Der Notruf wird manuell oder automatisch (bei Auslösen mindestens eines Airbags) betätigt. Dieser Service wird bereits in acht europäischen Ländern, 24 Stunden täglich und 7 Tage in der Woche angeboten. Das Abonnement ist gratis und bedingt eine SIM-Karte.

Gegen Ende des Jahres 2008 wird der neue C4 als Option auch eine USB Box in Verbindung mit dem Werks-CD-Radio anbieten. 2 Anschlüsse (USB und Jack), die in der Mittelkonsole eingebaut sind, werden die Nutzung externer Audiosysteme (z.B. iPod, iPhone etc.) möglich machen. Die Bedienung wird über das Lenkrad mit feststehender Nabe oder über das Audiosystem erfolgen. Der zentrale Bildschirm wird alle im Zusammenhang mit diesem System stehenden Informationen anzeigen.

Highlights der C4-Ausstattung

Citroen C4Im C4 debütierten zahlreiche Fahrhilfen und Innovationen, die seinerzeit (2004) zumindest für die Fahrzeugkategorie neuartig waren und auch heute noch bei Modellen der unteren Mittelklasse nicht selbstverständlich sind. Sie sind serienmäßig oder optional weiterhin im C4 zu haben.

  • Mitlenkende Bi-Xenon-Scheinwerfer mit einem Bewegungsradius von 15 Grad zur besseren Ausleuchtung in Kurven,
  • Einparkhilfe vorne und hinten, mit einer visuellen Distanzanzeige auf dem Display,
  • Der AFIL-Spurassistent, der ab 80 km/h beim drohenden Überfahren einer Fahrbahnbegrenzung ohne Blinken einen Vibrationsalarm im Fahrersitz auslöst und somit einen veritablen Beitrag gegen Unaufmerksamkeit am Steuer leistet,
  • Das Lenkrad mit feststehender Nabe, welches die wichtigsten Funktionen zusammenfasst und in dem ein effizienterer, formoptimierter Airbag untergebracht ist,
  • Verbundglas-Seitenscheiben, die ein reduziertes Innengeräuschniveau und besseren Einbruchschutz bewirken,
  • Berganfahrhilfe in Verbindung mit dem elektronisch gesteuerten Schaltgetriebe EGS6, das den Fahrer beim Anfahren auf nicht ebenen Straßen unterstützt,
  • Tempomat und Tempobegrenzer, zur einfacheren Einhaltung der unterschiedlichen Geschwindigkeitslimits und zur gleichmäßigen, spritsparenden Fahrweise besonders auf Langstrecken,
  • Der integrierte, regelbare Innenraum-Parfümspender – mittlerweile nicht nur in Citroën-Modellen zu finden.


   

Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Citroën C4 (2008)

Technische Daten des Citroën C4Technische Daten

Fahrzeugklasse:Untere Mittelklasse
Leistung:65 kW / 88 PS
Hubraum:1458 cm3
0-100 km/h:14,2 s
Höchstgeschwindigkeit:182 km/h
Drehmoment:133 Nm
Verbrauch:6,4 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:153 g/km
Abmessungen (LxBxH):4260 x 1773 x 1458 mm
Leergewicht:1257 kg
Basispreis:Ab 15.950 Euro

Für das technische Datenblatt des Citroën C4 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Citroën in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Citroën in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Citroën C4 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 11. November 2008
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Citroën





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]