Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
23.05.2022, 15:34 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Chevrolet Captiva - Autokatalog

Chevrolet Captiva

Chevrolet Captiva

Leistung:
100 kW / 136 PS
V max:
185 km/h
Preis:
Ab 23.090 €
Hubraum:
2405 cm3
0-100 km/h:
11,5 s
Verbrauch:
8,9 Liter

Im europäischen Programm von Chevrolet ist der dynamisch gezeichnete Fünftürer der erste kompakte SUV, das erste Dieselmodell sowie das erste mit einem elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) erhältliche Fahrzeug.

Käufer haben die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb, fünf und sieben Sitzen sowie insgesamt drei Motoren, die ein Leistungsspektrum von 136 bis 230 PS abdecken. Der Chevrolet Captiva kommt im Sommer zu den Händlern in Europa.

Ein Diesel- und zwei Benzinmotoren, fünf- und siebensitzige Versionen, Front- und Allrad – das Modellprogramm des neuen Chevrolet Captiva ist ausgesprochen vielfältig.

Bereits beim LS-Basismodell fällt die Serienausstattung markentypisch umfangreich aus. Zu den Annehmlichkeiten ab Werk zählen unter anderem elektrische Fensterheber rundum, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, Scheibenwischer mit geschwindigkeitsabhängiger Intervall-Schaltung, Heckwischer, separat zu öffnende Heckscheibe, schwarze Dachreling sowie eine hochwertige Audioanlage mit sechs Lautsprechern, RDS-Radio und CD-Spieler mit MP3-Funktion.

In Kombination mit Allradantrieb ist das luxuriöse Ausstattungsniveau LT erhältlich. Es umfasst zusätzlich ein Lederlenkrad, 17- bzw. sogar 18-Zoll-Leichtmetallräder, eine auch in der Länge verstellbare Lenksäule, eine Armauflage auf der Konsole auf dem Mitteltunnel, eine Schublade unter dem Beifahrersitz, acht Lautsprecher, Nebelscheinwerfer und ein Netz auf dem Gepäckraumboden.

Chevrolet CaptivaUnabhängig vom Ausstattungsniveau ist bei allen Varianten (mit Ausnahme des Einstiegsmodells) grundsätzlich das elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESP, die automatische Niveauregulierung und als Siebensitzer eine Ultraschall-Einparkhilfe enthalten.

Darüber hinaus tragen je nach Ausstattungs- und Modellvariante eine Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat), Scheibenwischer mit Regensensor, in der Dämmerung automatisch einschaltendes Abblendlicht oder eine Sonnenblende auf der Fahrerseite mit beleuchtetem Spiegel zum Komfort des Fahrzeuges bei.

Optisch gilt dies für elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel mit integrierten Blinkern, einen silbernfarbenen Unterfahrschutz, die seitliche Trittschutzleiste, Chromverkleidung der Auspuffendrohre und den in Wagenfarbe lackierten oberen Teil des Stoßfängers.

Mit dem Captiva beginnt für Chevrolet ein neues Kapitel in der Modell- und Designgeschichte. Das dynamisch gezeichnete Crossover-Fahrzeug kombiniert optisch die Robustheit eines SUVs mit der Hochwertigkeit eines Mittelklasse-Kombis.

Hier die wichtigsten Designdetails der Frontansicht:

  • Stark konturierte Motorhaube mit dynamischen Sicken, die vom Kühlergrill schräg nach hinten zu den A-Säulen laufen
  • Markanter Grill, auf der Querspange sitzt prominent das Chevrolet-Markenzeichen "Bow-Tie"
  • Große Frontscheinwerfer mit Klarglasabdeckungen
  • Prägnante Außenspiegel mit großen Spiegelfüßen und integrierten Blinkern (je nach Ausstattung)
  • Lufteinlässe in Wabengitter-Optik
  • Auffällige runde, in den Stoßfänger integrierte Nebelscheinwerfer (je nach Ausstattung)
  • Silbernfarbener Unterfahrschutz (je nach Ausstattung)

Die Seitenansicht wird von diesen stilistischen Elementen doMINIert:

  • Sehr ausgeprägte, nach hinten ansteigende Karosseriesicke
  • Typische SUV-Elemente wie die Kunststoff-Beplankung an Radhäusern und Seitenschwellern
  • Hochwertige Details wie die Chromleiste an der Unterkante der Scheiben, die in die Außenspiegel integrierten Blinker (optional) und der angedeutete Lufteinlass im vorderen Kotflügel
  • Coupé-artige Form der hinteren Seitenscheibe, markanter Knick in der C-Säule
  • Coupé-artige konkave Oberflächengestaltung über dem hinteren Radhaus
  • Große Räder (bis zu 18 Zoll)

Charakteristisch für das Heck sind unter anderem diese Details:

  • Tief herunter gezogene, große Heckklappe
  • Separat zu öffnende Heckscheibe
  • Große vertikale Rückleuchten, Blinker und Rückfahrscheinwerfer als zentrales rundes Element ausgeführt
  • SUV-artig außenliegende Heckklappenscharniere
  • Zwei Auspuffendrohre rechts und links
  • Silbernfarbener Unterfahrschutz (je nach Ausstattung)
  • Reflektoren im Stoßfänger

Innenraum

Chevrolet CaptivaOb Ferienausflug mit den Kids und ihren Freunden, mal schnell mit der Taucherausrüstung ins verlängerte Wochenende oder erfolgreicher Rundgang über den Flohmarkt – der Chevrolet Captiva ist so geräumig und flexibel, dass er fast jeder Transportaufgabe gewachsen ist.

Die großzügigen Innenraummaße prädestinieren ihn zum Reisewagen: Der Schulterraum beträgt in der ersten und zweiten Sitzreihe 1.455 Millimeter, damit gehört der Neuling in dieser Disziplin zu den Besten in seinem Segment. An der Spitze liegt er ebenso bei der Beinfreiheit – mit 1.035 beziehungsweise 940 Millimetern (vorn/hinten). Und das bei kompakten Außenmaßen: Länge, Breite und Höhe betragen 4.635, 1.850 und 1.720 Millimeter. Die Karosserie ruht auf einem Radstand von 2.705 mm.

Die Flexibilität: Erhältlich als Fünf- und Siebensitzer, praktische Staumöglichkeiten

Wer nicht nur vier Passagiere, sondern sechs mitnehmen möchte, ist beim Captiva ebenfalls richtig. Denn als eines der wenigen SUV-Modelle ist der Captiva auf Wunsch auch als Siebensitzer erhältlich und kombiniert damit die Variabilität eines Vans mit der Robustheit und aktiven Sicherheit eines Geländewagens. Bei dieser Option befinden sich in der dritten Reihe zwei zusätzliche Sitzplätze. Der Zustieg ganz nach hinten fällt leicht, weil sich die zweite Sitzreihe per Ein-Hand-Bedienung bequem vorklappen lässt. Und werden die Plätze sechs und sieben nicht benötigt, lassen sie sich wie die asymmetrisch teilbaren Sitze der Reihe zwei nahezu eben umklappen. Für eine maximale Länge des Laderaums kann auch der Beifahrersitz umgelegt werden.

Das Kofferraum-Volumen beträgt in der Konfiguration als Fünfsitzer 465 Liter. Werden die Fondsitze umgelegt, steigt das Fassungsvermögen auf stattliche 930 Liter. Die Ladekante befindet sich 77 Zentimeter über dem Boden und besitzt einen speziellen Kunststoff-Schutz.

Chevrolet CaptivaEin praktisches Detail ist die separat zu öffnende Heckscheibe: Soll nur eine Kleinigkeit ins Gepäckabteil gelegt werden, braucht nicht die komplette Klappe nach oben geschwenkt zu werden. Von der Praxisnähe der Chevrolet-Entwickler zeugt auch das riesige, mehrfach unterteilte Staufach unter dem Laderaumboden der fünfsitzigen Version: Insgesamt fasst es 140 Liter.

Die Lichtfunktionen: Optische Orientierungshilfen

Herzlich willkommen heißt der Captiva seine Passagiere bereits aus der Ferne: Werden die Türen mit der Fernbedienung entriegelt, leuchten zur Bestätigung Blinker und Abblendlicht zweimal kurz auf. Beim Öffnen der Türen geht dann die Innenraum-Beleuchtung an.

Auch im umgekehrten Fall, nach dem Abstellen des Motors, gibt der SUV per Innenraumbeleuchtung eine optische Orientierungshilfe. Eine weitere komfortable Lichtfunktion: Ist ein Spurwechsel beabsichtigt, braucht der linke Lenkstockhebel nur kurz angetippt zu werden, das Auto blinkt dann automatisch dreimal.

Das Cockpit: Hochwertig gestaltet und informativ

Mit modernem Ambiente, guter Ergonomie und etlichen Komfort-Details wartet der freundliche Innenraum des Captiva auf. Die Instrumententafel ist von der Konsole zwischen den Sitzen getrennt, so kann man leicht hindurchsteigen. Der Armaturenträger selbst zeigt sich stil- und funktionssicher, zur Verwendung kamen hochwertige Materialien, die anspruchsvoll zusammengefügt sind. Vor dem Fahrer befinden sich klar ablesbare Rundinstrumente, die von aluMINIumfarbenen Einfassungen akzentuiert werden. Untere und obere Hälfte der Instrumententafel trennt ein Zierstreifen. Vertikal gegliedert wird das Cockpit durch die alufarbenen Dekorelemente links und rechts der Mittelkonsole, die in ihrem oberen Teil zwei der insgesamt vier rechteckigen Luftdüsen beherbergen.

Die elegante und bündig eingepasste Infotainment-Einheit verspricht im Wettbewerbsvergleich den besten Sound. Dafür sorgen bis zu acht Lautsprecher sowie der CD-Spieler mit MP3-Funktion. Gesteuert werden können die Infotainment-Geräte auch über entsprechende Tasten am Lenkrad – ein serienmäßiges Komfort- und Sicherheits-Plus. Die Antenne versteckt sich gut geschützt in der rechten hinteren Seitenscheibe. In den gehobenen Ausstattungsniveaus ist ein CD-Wechsler enthalten, der bis zu sechs Silberlinge aufnimmt.

Chevrolet CaptivaSerienmäßig ist je nach Modellvariante überdies ein Bordcomputer im Blickfeld des Fahrers, der Informationen zur Klimaautomatik, Außentemperatur, zum Durchschnittsverbrauch und -tempo und zur verbleibenden Reichweite liefert. Außerdem umfasst er einen Kompass.

Die Lenksäule ist horizontal und beim LT zusätzlich vertikal verstellbar. Eine optimale Position hinter dem Steuer findet der Fahrer auch wegen seines mehrfach verstellbaren Sitzes – im Normalfall ist eine sechsfache Justierung möglich, der elektrisch betätigte Sitz (Wunschausstattung) bietet sogar eine Achtfach-Verstellung. Wie stark die Lendenwirbel gestützt werden, lässt sich ebenfalls individuell einstellen. Die vorderen Kopfstützen können in Höhe und Neigung der Statur von Fahrer und Beifahrer angepasst werden.

Zahlreiche Fächer und Ablagen nehmen allerlei Kleinigkeiten auf, beispielsweise die Taschen an den Rücklehnen der Vordersitze, große Fächer in den Türverkleidungen (für 1,5-Liter-PET-Flaschen), ein Parkticket- oder Mautkarten-Halter links neben dem Lenkrad und eine Ablage unter der Armauflage auf dem Mitteltunnel. Bei der Ausstattungsversion LT befindet sich unter dem Beifahrersitz eine herausziehbare Schublade.

Zu den weiteren Annehmlichkeiten zählen die optionale Lederausstattung, der auf Wunsch selbsttätig abblendende Innenspiegel und die angenehme Klimatisierung. Eine Klimaanlage ist grundsätzlich serienmäßig, in einigen Ländern zählt sogar die ansonsten optionale elektronisch gesteuerte Klimatisierungsautomatik zum Standard. Sie kühlt selbsttätig den Innenraum auf die gewünschte Temperatur herunter oder heizt wunschgemäß. Auch das Handschuhfach kühlt sie entsprechend ab.

Nur eine Handvoll Fahrzeuge auf dem europäischen Markt bietet mehr als fünf Sitzplätze. Und häufig handelt es sich dabei um Vans, deren schwere Sitze bei Nichtgebrauch umständlich demontiert und in Keller oder Garage deponiert werden müssen. Wer sich beim neuen Chevrolet Captiva hingegen für die siebensitzige Version (Sitzkonfiguration: 2/3/2) entscheidet, hat die Sitzplätze immer an Bord – praktisch, wenn zum Beispiel Freunde der Kinder spontan mitfahren wollen. Wird das Gestühl der Reihen zwei und drei nicht benötigt, kann es nahezu eben in den Ladeboden geklappt werden. Dann steht entsprechend mehr Laderaum zur Verfügung.

Fahrwerk

Chevrolet CaptivaAls SUV ist der Chevrolet Captiva ein Auto für alle Tage und ein echter Allrounder: komfortabler Reisewagen für bis zu sieben Personen ebenso wie strapazierfähiger Freizeitbegleiter und robuster Zugwagen, der eine stattliche Anhängelast von bis zu 2.000 Kilogramm (gebremst) an den Haken nehmen darf. Entsprechend hohe Sicherheitsreserven bietet sein modernes Fahrwerk mit einer McPherson-Aufhängung vorne und einer Vierlenker-Achse hinten sowie dem erstmals bei Chevrolet Europe erhältlichen elektronischen Fahrstabilitätsprogramm ESP. Speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse europäischer Autofahrer wurde das Fahrwerk auf den GM-Testgeländen in Millbrook/Großbritannien und Pferdsfeld/Deutschland.

Alle vier Räder werden über innenbelüftete Scheibenbremsen und ein modernes ABS-System verzögert. Die Captiva rollt als LS auf Rädern der Dimension 6,5J x 16 Zoll und Reifen im Format 215/70 R 16 oder 7,0J x 17 Zoll-Rädern und Reifen der Dimension 235/60 R 17. Beim LT sind in der Regel sogar 18 Zoll große Räder enthalten.

Der Allradantrieb: Bei Bedarf blitzschnell Traktion

Die Kunden haben die Wahl zwischen einer Zweirad- und einer Allradvariante. Letztere bietet ein aktives, bedarfsorientiertes Allradsystem. Je nach AnForderung werden die Hinterräder blitzschnell stufenlos über die elektronisch gesteuerte Kupplung zugeschaltet, um für optimale Traktion zu sorgen. So wird auch in engen Kurven, beim Anfahren am Berg oder auf rutschigem Untergrund die Kraft optimal auf die Straße übertragen.

Im Normalfall werden die Antriebskräfte vollständig auf die Vorderräder übertragen, der Captiva ist also als verbrauchsgünstiger Fronttriebler unterwegs. Erkennt die elektronische Steuereinheit, dass zum Beispiel auf rutschiger Fahrbahn mehr Traktion nötig ist, können die Hinterräder bis zum Verhältnis 50:50 zugeschaltet werden. Neben dem Radschlupf verarbeitet das System dabei zahlreiche weitere Informationen wie Gaspedalstellung, Motordrehzahl, Fahrgeschwindigkeit, Gierrate und Lenkwinkel. Das Allradsystem ist voll in die ABS- und ESP-Steuerung integriert und erhöht so die Fahrzeugkontrolle.

Das elektronische Fahrstabilitätsprogramm: Spurtreu in jeder Situation

Chevrolet CaptivaDas elektronische Fahrstabilitätsprogramm verhindert ein Schleudern des Fahrzeugs, indem es im Notfall gezielt einzelne Räder abbremst. Dazu gleicht es ständig mit Hilfe von zahlreichen Sensorinformationen wie unter anderem Gaspedalstellung, Lenk- und Gierwinkel den Fahrerwunsch mit dem tatsächlichen Fahrzustand ab. Wird eine kritische Abweichung festgestellt, greift das System ein. Ein Übersteuern wird durch Abbremsen des kurvenäußeren Vorderrades, ein Untersteuern hingegen durch Verzögerung des kurveninneren Hinterrades korrigiert.

Das ESP-System besitzt neben der Antriebsschlupfregelung TCS eine ganze Reihe weiterer Sicherheitsfunktionen, die allesamt über die schnelle CAN-BUS-Datenleitung mit einer Übertragungsrate von bis zu 500 KBit/Sekunde gesteuert werden.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Chevrolet Captiva

Technische Daten des Chevrolet CaptivaTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Off-Roader
Leistung:100 kW / 136 PS
Hubraum:2405 cm3
0-100 km/h:11,5 s
Höchstgeschwindigkeit:185 km/h
Drehmoment:220 Nm
Verbrauch:8,9 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4635 x 1850 x 1720 mm
Leergewicht:1730 kg
Basispreis:Ab 23.090 Euro

Für das technische Datenblatt des Chevrolet Captiva wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Chevrolet in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Chevrolet in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Chevrolet Captiva finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Freitag, 30. Juni 2006
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Chevrolet





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]