Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
05.12.2021, 18:22 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


BMW i8 (2014) - Autokatalog

BMW i8 2014

BMW i8 (Modell 2014)

Leistung:
266 kW / 362 PS
V max:
250 km/h
CO2:
49 g/km
Preis:
Ab 126.000 €
Hubraum:
1499 cm3
0-100 km/h:
4,4 s
Verbrauch:
2,1 Liter

Mit extrem dynamischen Proportionen, einer sportlich-eleganten Linienführung, einer flachen Silhouette und innovativen Gestaltungsmerkmalen präsentiert sich der BMW i8 als Sportwagen einer neuen Generation. In seinem Design verbinden sich charakteristische Merkmale der Marke BMW mit der speziell für BMW i Automobile entwickelten Formensprache zu einer progressiven Ästhetik, die sowohl die Performance-Eigenschaften als auch die Effizienz und den innovativen Premium-Charakter des Plug-in-Hybrid-Sportwagens authentisch zum Ausdruck bringt.

Mit einer Länge von 4.689, einer Breite von 1.942 und einer Höhe (einschließlich Dachfinne) von 1.297 mm weist der BMW i8 sportwagen-typische Proportionen auf. Der dynamische Charakter wird auch durch die lange Fronthaube, deutlich sichtbare Aerodynamikmaßnahmen, die gestreckte Dachlinie, kurze Überhänge und den langen Radstand von 2.800 mm deutlich zum Ausdruck gebracht. In der für BMW i typischen Formensprache wird die wegweisende Kombination von Sportlichkeit und Effizienz auf faszinierende Weise auf das Design des 2+2-Sitzers übertragen. Komplettiert wird die kraftvolle Dynamik der Proportionen durch die große Spurweite von 1.644 mm an der Vorder- und 1.721 mm an der Hinterachse.

Exterieurdesign: Ästhetische Synthese aus Dynamik und zukunftsweisender Technik

BMW i8Das Karosseriedesign des BMW i8 präsentiert sich ebenso zukunftsweisend wie das Fahrzeugkonzept des Plug-in-Hybrid-Sportwagens. BMW typische Dynamik, Leichtigkeit und Effizienz kommen in den Proportionen, der Linienführung und der Flächengestaltung zum Ausdruck. Der 2+2-Sitzer ist auf den ersten Blick als Modell der Marke BMW i sowie als Sportwagen einer neuen Generation erkennbar.

Kraftvoll ausgeformte Radhäuser betonen die breite Spur des BMW i8. Dank der kompakten Bauweise, die sowohl den Elektro- als auch den Verbrennungsmotor auszeichnet, können Front- und Heckpartie besonders flach ausfallen und die dynamisch gestreckte Seitenlinie betonen. Die flügelartig nach vorn und oben aufschwingenden Flügeltüren setzen einen zusätzlichen Akzent im Sportwagendesign des BMW i8.

Ein für BMW i Automobile typisches Merkmal ist der sogenannte Black Belt, der beim BMW i8 V-förmig aus der Fronthaube entspringt und über das Dach bis ins Heck des Fahrzeugs reicht, wo er auch den mittleren Teil der Schürze einfasst. Der Black Belt wird von der Frontschürze und den Seitenpaneelen in Wagenfarbe eingerahmt, im Heckbereich wird er von den frei schwebend wirkenden und über den Rückleuchten auslaufenden Dachholmen überlagert. Ein weiteres Element der spezifischen BMW i Formensprache ist die als Stream Flow bezeichnete Kontur der Seitenfenstergrafik. Beim BMW i8 bestimmt der Stream Flow zugleich den Weg, den der Fahrtwind zwischen der abfallenden Dachlinie und der aufsteigenden Charakterlinie der hinteren Seitenwand in Richtung auf die Abrisskante am Heck nimmt.

Sportlichkeit in Reinform vermittelt die Frontansicht des BMW i8

Große, auf mehreren Ebenen angeordnete Lufteinlässe in der Frontschürze erzeugen eine ausdrucksstarke Tiefenwirkung. Die besonders breit ausgeführte BMW Niere reicht bis an die flachen Scheinwerfer heran. Dadurch werden die Breite und die auf die Fahrbahn gerichtete Statur des BMW i8 betont. Die Voll-LED-Scheinwerfer des BMW i8 zeigen die markentypische U-Form. Abblend- und Fernlicht werden von einer weit außenliegenden Linse emittiert. Die dreidimensionale Gestaltung der Lichtquellen gibt dem Erscheinungsbild einen sportlichen Charakter.

BMW i8Mit seiner flachen Gestaltung und einer horizontalen, die Fahrzeugbreite betonenden Linienführung setzt auch die Heckpartie des BMW i8 klare Signale für Dynamik. Sie wird von den skulptural geformten hinteren Radhäusern eingefasst. Das schräg liegende Heckfenster schwingt beim Öffnen weit nach oben und ermöglicht so die bequeme Nutzung des darunter liegenden Staufachs. Rückleuchten, Reflektoren und Heckdiffusor bilden eine grafische Einheit, die das kraftvolle Erscheinungsbild unterstreicht. Auch die filigran gestalteten Lichtbänke der Rückleuchten weisen die für BMW i Automobile typische, auch in der Scheinwerfergestaltung eingesetzte U-Form auf. Die Fahrtrichtungsanzeiger sind oberhalb der Rückleuchten in den Abschwung der Dachlinie integriert. Sämtliche Leuchten des BMW i8 sind serienmäßig in LED-Technik ausgeführt.

Aerodynamische Optimierung

Der BMW i8 weist einen Luftwiderstandsbeiwert (cw-Wert) von 0,26 bei aerodynamisch ausgewogener Balance auf. Die flache Fronthaube, die nahezu vollständig geschlossene BMW Niere, Luftklappensteuerung, Air Curtains in der Frontschürze, der verkleidete Unterboden, konturierte Seitenschweller, die Stream Flow Linienführung der Seitenpartie sowie die Luftkanäle zwischen den Rückleuchten und dem Dachrahmen ermöglichen eine gezielte Lenkung des Fahrtwindes.

Auch die großen, vergleichsweise schmalen Räder, die in einem modellspezifischen, aerodynamisch optimierten Design gehalten sind, tragen dazu bei, effizienzmindernde Verwirbelungen zu reduzieren. Aeroflaps, die hinter den Vorder- sowie vor den Hinterrädern angeordnet sind, unterstützen diesen Effekt. Die in allen Karosseriebereichen präzise definierten Strömungseigenschaften sorgen für ein auf höchste Fahrdynamik und -stabilität ausgerichtetes Verhältnis zwischen dem Luftwiderstand und den Auftriebswerten.

Für die Lackierung der seitlichen Karosseriepaneele sowie der Front- und Heckpartie des BMW i8 stehen 4 Metallic-Farben zur Auswahl: neben Sophistograu Brillanteffekt auch die drei exklusiv für BMW i gestalteten Varianten Kristallweiß Perleffekt, Protonic Blue und Ionic Silver. Der markante Kontrast zum Black Belt bleibt bei allen Lackierungen erhalten. Je nach Farbvariante werden die Akzentflächen im Bereich der Seitenschweller, am Heck und an der Einfassung der BMW Niere in BMW i Blau oder Frozen Grey metallic gehalten.

Interieurdesign: Tiefe Sitzposition, sichtbarer Leichtbau

BMW i8Fahrer, Beifahrer und Fond-Passagiere nehmen in einer für Sportwagen charakteristischen tiefen Position auf Leichtbausitzen Platz. An das geringe Gewicht des BMW i8 erinnern auch die bei geöffneter Tür im Bereich des Einstiegs sichtbaren CFK-Komponenten der Fahrgastzelle.

Durch eine die Breite des Innenraums betonende horizontale Linienführung und ihre vom Layering-Prinzip bestimmte Struktur wirkt die Instrumententafel des BMW i8 sowohl leicht als auch kraftvoll sportlich. Die Anordnung der sich überlagernden, dreidimensional gestalteten Segmente wird durch eine kontrastreiche Farbgebung unterstützt. Mit dynamisch geschwungenen Linien wird das Layering-Prinzip auch auf die Mittelkonsole übertragen, auf der unter anderem der Gangwahlschalter, der Controller des Bediensystems iDrive, der Start-/Stop-Knopf und die eDrive Taste sowie der Fahrerlebnisschalter platziert sind. Das Control Display des iDrive Systems ist als 8,8 Zoll großer freistehender Monitor ausgeführt. Ein modellspezifisch gestaltetes Sportlenkrad mit Multifunktionstasten und das Navigationssystem Professional gehören beim BMW i8 ebenso zur Serienausstattung wie das multifunktionale Instrumentendisplay mit seinen am jeweiligen Fahrmodus orientierten Anzeigeinhalten und Darstellungsformen.

Nachhaltigkeit auf Premium-Niveau: Leder mit Extrakt aus Olivenbaumblättern gegerbt, hochwertige Textilmaterialien aus PET-Recyclat und Schurwolle, Biopolymer-Kunststoff aus Rizinusöl.

Die serienmäßige Lederausstattung des BMW i8 umfasst neben den Sitzoberflächen auch Teile der Mittelkonsole, der Armaturentafel und der Türverkleidungen. Das für die Oberflächen der Sitze und der Instrumententafel verwendete Leder wird mit einem Extrakt aus Olivenbaumblättern gegerbt. Damit werden umweltgefährdende Produktionsrückstände vermieden, und das Leder erhält eine besonders hochwertige und zugleich natürliche Anmutung. Als Rohmaterial dienen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stammende Rinderhäute. Die natürliche Behandlung erfolgt in Deutschland. Damit sind kurze Wege zum Produktionsstandort des BMW i8 im BMW Werk Leipzig gewährleistet.

BMW i8In einem innovativen Recycling-Prozess werden die Textilmaterialien gefertigt, die im Innenraum des BMW i8 für Akzentstreifen auf den Sitzen und den Türverkleidungen sowie für den Dachhimmel, die Fußmatten, die Karosseriesäulen- und die Bodenverkleidungen eingesetzt werden. Als Ausgangsstoff dient ein Polyester-Granulat, das unter anderem aus PET-Recyclat stammt und in einem speziellen Verfahren mit einem 40-prozentigen Schurwolle-Anteil kombiniert und dabei zu einem hochwertigen Bezugsstoff aufbereitet wird. Eine weitere innovative Form der Rohstoffgewinnung kommt bei der Fertigung des Fahrzeugschlüssels für den BMW i8 zur Anwendung. Sein Gehäuse besteht aus einem sogenannten Biopolymer. Dieses Material entsteht auf der Basis von Rizinussamen. Das aus ihnen gewonnene Rizinusöl wird gemeinsam mit einem 30-prozentigen Glasfaseranteil zu einem besonders hochwertigen und robusten Werkstoff verarbeitet.

Der im Nachhaltigkeitskonzept von BMW i verankerte Einsatz von Recycling-Wertstoffen spiegelt sich nicht nur im hohen Anteil wiederverwerteter Kunststoffe wider. Das im BMW i8 eingesetzte AluMINIum wird mehrheitlich entweder im Wege des Recyclings gewonnen oder unter Einsatz von regenerativ erzeugter Energie produziert.

Drei Ausstattungslinien und das Exklusivpaket Pure Impulse

Alternativ zur serienmäßigen Variante Neso werden für die Innenraumgestaltung des BMW i8 die Ausstattungslinien Carpo und Halo angeboten. Die Standardausführung betont durch den Kontrast zwischen schwarzen Flächen im Bereich des Cockpits und den in hellem Carumgrau gehaltenen Lederoberflächen die Leichtigkeit und Nachhaltigkeit des Fahrzeugkonzepts. Die Lederoberflächen der Tür- und Seitenverkleidungen werden um funktionale, aus Recyclingmaterial hergestellte Textilakzente ergänzt. Die optionale Ausstattungsvariante Carpo ist wahlweise in einer hellen oder einer dunklen Ausführung erhältlich. Die natürlich behandelten Lederflächen weisen perforierte Akzente sowie dezente Kontrastnähte auf, die den hochwertigen Charakter des Materials und seiner Verarbeitung unterstreichen. Lackierte Akzentflächen für die Instrumententafel, die Türverkleidungen und die Mittelkonsole komplettieren das moderne Ambiente.

Für ein gleichermaßen von Luxus wie von Nachhaltigkeit geprägtes Flair im Innenraum des BMW i8 sorgt die ebenfalls optionale Ausstattungslinie Halo. Hochwertige Lederoberflächen werden mit Textilakzenten sowie mit Kontrastnähten in der Farbe BMW i Blau kombiniert. In der Farbgebung bilden das dunkle Dalbergiabraun und das helle Carumgrau reizvolle Kontraste. Auch bei der Ausstattungsvariante Halo erhalten ausgewählte Flächen im Bereich der Instrumententafel und der Türverkleidungen eine hochwertige Lackierung. Der Akzentring für das Lederlenkrad ist bei der Ausstattungsvariante Halo in BMW i Blau und bei den weiteren Linien in Satinsilber gehalten.

BMW i8In Verbindung mit dem Exklusivpaket Pure Impulse verfügt der BMW i8 über eine weitere, besonders hochwertig gestaltete Interieurausstattung. Sie umfasst Sitzpolster in der Vollleder-Variante Spheric in Carumgrau mit Perforationen und Kontrastnähten in BMW i Blau sowie Türspiegel in Walknappa-Lederausführung, die ebenfalls in Carumgrau gehalten sind. Die Tür- und Seitenverkleidungen sind ebenso wie der obere Bereich der Instrumententafel mit schwarzem Naturleder Exklusiv bezogen. Im unteren Abschnitt der Instrumententafel kommt Walknappa-Leder in Carumgrau zum Einsatz. Komplettiert wird das exklusive Ambiente durch einen anthrazitfarbenen Dachhimmel, Sicherheitsgurte in BMW i Blau, ein schwarzes Lederlenkrad mit einem Kontrastring in Satinsilber und Interieuroberflächen in der Variante Amido metallic.

Der BMW i8 vermittelt eine ebenso revolutionäre wie zukunftsweisende Ausprägung der BMW typischen Freude am Fahren. Er wurde von Beginn an als Plug-in-Hybrid-Sportwagen mit agilen Performance-Eigenschaften und herausragender Effizienz konzipiert. Eine außergewöhnlich leichte und aerodynamisch optimierte Karosserie einschließlich einer Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK), fortschrittliche BMW eDrive Antriebstechnik und ein kompakter, hochaufgeladener 1,5 Liter-Benzinmotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie sowie ein intelligentes Energiemanagement vereinen sich zu einem Gesamtkonzept, das eine neue Stufe der Entwicklungsstrategie Efficient Dynamics repräsentiert. Der BMW i8 verbindet die Fahrleistungen eines Hochleistungssportwagens mit Verbrauchs- und Emissionswerten auf Kleinwagen-Niveau. Darüber hinaus verfügt er über eine Fahrzeugarchitektur, die durch einen besonders tiefen Schwerpunkt und eine nahezu exakt im Verhältnis 50 : 50 ausbalancierte Achslastverteilung ideale Voraussetzungen für ein faszinierend agiles Fahrverhalten schafft. Der BMW i8 bietet eine hohe fahrdynamische Präzision und ein perfektes Lenkgefühl mit einer exzellenten Fahrzeugbeherrschung bis an die Leistungsgrenzen des Fahrzeuges.

Der 3-Zylinder-Verbrennungsmotor des BMW i8 leistet 170 kW/ 231 PS und treibt die Hinterräder an, die 96 kW/ 131 PS starke E-Maschine bezieht ihre Energie von einer an herkömmlichen Haushaltssteckdosen aufladbaren Lithium-Ionen-Batterie und leitet ihre Kraft an die Vorderachse. Dieses modellspezifische, von der BMW Group entwickelte und gefertigte Plug-in-Hybrid-System ermöglicht sowohl rein elektrisches Fahren mit einer Reichweite von bis zu 37 Kilometern im EU-Testzyklus und einer Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h als auch ein straßenverbundenes Allradfahrerlebnis mit kraftvoller Beschleunigung und dynamikorientierter Kraftverteilung bei sportlicher Kurvenfahrt. Der stärkere der beiden Motoren treibt die Hinterräder an und gewährleistet in Kombination mit dem elektrischen Boost des Hybridsystems BMW typische Freude am Fahren bei wegweisender Effizienz. 4,4 Sekunden genügen für den Spurt von null auf 100 km/h. Der im EU-Testzyklus für Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge ermittelte, kombinierte Kraftstoffverbrauch des BMW i8 beträgt 2,1 Liter je 100 Kilometer zuzüglich 11,9 kWh elektrischer Energie, der entsprechende CO2-Wert beläuft sich damit auf 49 g/km.

BMW i8Auch mit dem Praxisverbrauch im Alltagsverkehr wird die herausragende Effizienz des BMW i8 eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In Abhängigkeit vom Ladeverhalten des Nutzers und der Länge der gefahrenen Strecken können Verbrauchswerte erzielt werden, die auf einem für Sportwagen außergewöhnlich niedrigen Niveau liegen. Die Mobilitätsbedürfnisse des Pendlerverkehrs bei Nutzung beider Antriebsquellen lassen sich mit einem durchschnittlichen Kraftstoffkonsum von weniger als 5 Litern je 100 Kilometer erfüllen. Kommen etwa bei Ausflügen am Wochenende – längere Landstraßen- und Autobahnpassagen hinzu, ermöglicht das intelligente Antriebsmanagement des BMW i8 Fahrfreude bei Verbrauchswerten unterhalb von 7 Litern je 100 Kilometer. Und selbst reine Langstreckenfahrten auf dem Weg in den Urlaub können mit einem Durchschnittsverbrauch von weniger als 8 Litern je 100 Kilometer absolviert werden. Insgesamt liegen die Verbrauchswerte des Plug-in-Hybrid-Modells unter nahezu allen Bedingungen um rund 50% niedriger als bei herkömmlich angetriebenen Fahrzeugen des Sportwagen-Segments.

BMW TwinPower Turbo Motor und BMW eDrive

Das Antriebssystem des BMW i8 setzt sich aus BMW TwinPower Turbo und BMW eDrive Technologie zusammen. Das Plug-in-Hybrid-System kombiniert so das Beste aus beiden Welten: ein hohes Potenzial zur Steigerung der Effizienz mit faszinierend sportlichen Fahreigenschaften. Ebenso wie der Verbrennungsmotor werden auch die E-Maschine, die Leistungselektronik und der Energiespeicher von der BMW Group entwickelt. Sämtliche Komponenten entsprechen dadurch den hohen Produkt- und Qualitätsstandards, die auf der herausragenden Entwicklungskompetenz der BMW Group im Bereich der Antriebstechnologie beruhen.

Der revolutionäre Charakter des BMW i8 wird dadurch unterstrichen, dass auch die Besetzung der Rolle des Verbrennungsmotors mit einem Debüt verbunden ist. Der BMW i8 ist das erste Serienmodell von BMW, in dem ein 3-Zylinder-Ottomotor zum Einsatz kommt. Die hochaufgeladene Antriebseinheit ist mit der jüngsten Ausführung der BMW TwinPower Turbo Technologie ausgestattet. Das außergewöhnlich kompakte Triebwerk erzeugt aus einem Hubraum von 1,5 Litern eine Höchstleistung von 170 kW/ 231 PS. Die innerhalb der BMW Group höchste spezifische Leistung von 113 kW/ 154 PS je Liter Hubraum liegt damit auf dem Niveau eines Hochleistungssportwagenmotors.

Der Charakter des neuen 3-Zylinder-Antriebs wird durch die enge Verwandtschaft zu den für spontane Kraftentfaltung, Drehfreude und Laufkultur bekannten BMW Reihen-6-Zylinder-Motoren geprägt. Seine BMW TwinPower Turbo Technologie umfasst ein leistungsfähiges Aufladesystem, eine Benzin-Direkteinspritzung mit zwischen den Ventilen angeordneten, hochpräzise agierenden Injektoren sowie die drosselfreie Laststeuerung VALVETRONIC, die den Ventilhub stufenlos variiert und damit neben der Effizienz auch das Ansprechverhalten des Motors optimiert. Der 3-Zylinder-Motor agiert ebenso wie ein Reihen-6-Zylinder-Triebwerk frei von Massenkräften der 1. und 2. Ordnung. Die bereits bauartbedingt geringen Wankmomente werden durch eine Ausgleichswelle weiter MINImiert. Ein im Automatikgetriebe integriertes mehrstufiges Dämpfungselement gewährleistet einen kultivierten Motorlauf bei niedrigen Drehzahlen. Die BMW TwinPower Turbo Technologie und die geringe innere Reibung des Motors begünstigen die Effizienz ebenso wie das Drehvermögen. Der 3-Zylinder reagiert spontan auf jede Bewegung des Gaspedals und erreicht bereits frühzeitig sein maximales Drehmoment von 320 Nm. Er zeichnet sich darüber hinaus durch einen markant-sportlichen Motorsound aus, der ebenso wie die hohe Drehfreudigkeit aus den konstruktiven Parallelen zum Reihen-6-Zylinder-Motor mit BMW TwinPower Turbo Technologie resultiert.

BMW i8Als zweite Kraftquelle steht ein von der BMW Group speziell für den BMW i8 entwickelter und produzierter Hybrid-Synchron-Elektromotor zur Verfügung. Er mobilisiert eine Höchstleistung von 96 kW/ 131 PS sowie ein maximales Drehmoment von 250 Nm, das unmittelbar aus dem Stand zur Verfügung steht. Über die für Elektromotoren typische Spontaneität beim Anfahren hinaus bleibt die Leistungsentwicklung auch in höheren Lastbereichen jederzeit präsent. Die sich bis in hohe Drehzahlbereiche hinein linear fortsetzende Kraftentfaltung ist auf eine spezifische, exklusiv für BMW i entwickelte Bauart des Elektromotors zurückzuführen.

Im Rahmen der BMW eDrive Technologie wurde das Prinzip der permanenterregten Synchronmaschine detailliert optimiert. Eine spezifische Anordnung und Dimensionierung der für die Entstehung des Antriebsmoments zuständigen Bauteile bewirkt neben dem durch die Permanentmagneten erzeugten Drehmoment noch ein sogenanntes Reluktanzmoment. Dieses wird durch die magnetische Unsymmetrie des Rotors hervorgerufen. Dadurch kann im Gegensatz zu anderen Motortypen auch noch bei hohen Drehzahlen ein großes Drehmoment zur Verfügung gestellt werden. Dieser Kombination von Eigenschaften zweier unterschiedlicher Maschinentypen bezüglich der Drehmomententwicklung verdankt der Hybrid-Synchronmotor seinen Namen.

Mit ihrer Boost-Funktion unterstützt die E-Maschine den Benzinmotor bei Beschleunigungsmanövern. Außerdem kann sie für rein elektrisches Fahren mit einer maximalen Geschwindigkeit von 120 km/h genutzt werden. Das rein elektrische, emissionsfreie und dabei zudem nahezu lautlose Fahrerlebnis ist im BMW i8 auf einer Distanz von bis zu 37 Kilometern im EU-Testzyklus möglich. Die dafür notwendigen Energievorräte stellt die zentral im Unterboden angeordnete Lithium-Ionen-Batterie zur Verfügung. Der Hochvoltspeicher wurde in seiner modellspezifischen Ausführung von der BMW Group entwickelt und produziert. Er verfügt über ein Verdampfer-Kühlsystem, bietet eine Brutto-Energiekapazität von 7,1 Kilowattstunden und kann sowohl an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose als auch an einer BMW i Wallbox sowie an öffentlichen Ladestationen mit Strom versorgt werden. Der Energiespeicher wurde von der BMW Group konzipiert und auf Fahrzeuglebensdauer ausgelegt. Kunden erhalten auf die Batterie eine auf acht Jahre oder 100.000 Kilometer geltende Garantie.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

BMW i8 (2014)

Technische Daten des BMW i8Technische Daten

Fahrzeugklasse:Luxusklasse
Leistung:266 kW / 362 PS
Hubraum:1499 cm3
0-100 km/h:4,4 s
Höchstgeschwindigkeit:250 km/h
Drehmoment:320 Nm
Verbrauch:2,1 Liter
Schadstoffklasse:Euro 6
CO2-Emission:49 g/km
Abmessungen (LxBxH):4689 x 1942 x 1293 mm
Leergewicht:1485 kg
Basispreis:Ab 126.000 Euro

Für das technische Datenblatt des BMW i8 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von BMW in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von BMW in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell BMW i8 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Sonntag, 01. Februar 2015
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  BMW





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]