Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
22.05.2024, 21:55 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Technik Elektronischer Batteriesensor überwacht die Autobatterie

Motor & Technik


Elektronischer Batteriesensor überwacht die Autobatterie

Kompakter Sensor überwacht die AutobatterieBosch hat einen elektronischen Batteriesensor (EBS) entwickelt, mit dem sich Pannen wegen leerer Autobatterien künftig weitgehend vermeiden lassen. Der Sensor mit integrierter Auswerteelektronik erfasst die elementaren Batteriegrößen Spannung, Strom und Temperatur. Daraus berechnet er mit Hilfe komplexer Software-Algorithmen alle Größen, die den Zustand der Autobatterie sehr genau beschreiben. Selbst eine situationsabhängige Vorhersage des künftigen Ladezustands ist möglich.

Das Energiemanagement moderner Fahrzeuge nutzt diese Informationen zielgerichtet, um die Ladung der Batterie immer soweit aufrecht zu erhalten, dass das Fahrzeug auch nach längerer Zeit sicher gestartet werden kann. Fließen die Informationen ins Management für den Generator und Motor ein, können sie den Kraftstoffverbrauch senken, damit den Schadstoffausstoß verringern und auch die Batterielebensdauer verlängern. Mit der langjährigen Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung komplexer Energiemanagementsysteme im Fahrzeug hat Bosch die Hardware und die im Sensor integrierte Software des elektronischen Batteriesensors bis zur Serienreife entwickelt. 2006 wird ein Automobilhersteller erstmals seine Fahrzeuge mit dem EBS von Bosch ausstatten.

Der elektronische Batteriesensor von Bosch besteht aus einem Chip, der die gesamte Elektronik beherbergt, und aus einem Widerstandselement zur Strommessung. Beides bildet gemeinsam mit der Polklemme eine Montageeinheit, die direkt an die Autobatterie angeschlossen werden kann und in die Polnische üblicher Autobatterien passt. Gegenüber herkömmlichen Lösungen bedeutet dies eine deutliche Platz- und Kostenersparnis.

Neben der Hardware hat Bosch in Zusammenarbeit mit Varta auch die Software für die Batteriezustandserkennung des elektronischen Batteriesensors entwickelt. Deren Algorithmen können vollständig auf dem EBS-Chip integriert werden. Der Sensor erfasst direkt Temperatur, Spannung und Strom der Batterie und berechnet daraus Kapazität und Ladezustand sowie deren momentane und künftige Leistungsfähigkeit. Über eine LIN-Schnittstelle stellt er diese Information dem übergeordneten Energiemanagement des Fahrzeugs zur Verfügung. Mit Hilfe dieser Information lässt sich der Ladezustand der Batterie optimieren. Damit kann das Fahrzeug sicher gestartet werden, selbst wenn es längere Zeit stand oder bei der letzten Fahrt eine große Zahl elektrischer Verbraucher die Batterie beanspruchte. Auch bei Hybridfahrzeugen mit Stopp-Start-Betrieb spielt die Überwachung der Batterie eine wichtige Rolle.

Doch die Anwendungsmöglichkeiten des Batteriesensors gehen noch weiter: So kann auch in der Produktion die Funktion genutzt werden um Komponententests oder eine Ruhestromprüfung durchzuführen. Und auch der Werkstatt bieten sich erweiterte Diagnosemöglichkeiten, wenn ein Kunde immer wieder mit einer leeren Batterie zu kämpfen hat.


Diesen Beitrag empfehlen


Ähnliche Artikel zum Thema

Daimler: Optimierung elektronischer Steuergeräte

Lesen Sie mehr aus dem Resort Technik