Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
22.04.2024, 21:58 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Alfa Romeo MiTo - Autokatalog

Alfa Romeo MiTo

Alfa Romeo MiTo

Leistung:
70 kW / 95 PS
V max:
165 km/h
CO2:
138 g/km
Preis:
Ab 14.700 €
Hubraum:
1368 cm3
0-100 km/h:
11,2 s
Verbrauch:
5,9 Liter

Unverwechselbar wie das gesamte Auto ist auch der Name des neuen Alfa Romeo. Die Kombination aus "Mi" und "To" steht für die offiziellen Kfz-Kürzel von Milano / Mailand (Alfa Romeo Stammsitz sowie Zentrum der italienischen Mode- und Designwelt) und Torino / Turin (Headquarter des Fiat Konzerns und Produktionsort des Alfa Romeo MiTo).
Exterieur

Mit dem neuen MiTo erobert Alfa Romeo ein völlig neues Segment. Dank seiner kompakten Abmessungen bereichert der 4,06 m kurze, 1,72 m breite und 1,45 m hohe 3-Türer die volumenstarke Klasse der kleinen Kompakten um eine besonders elegante Alternative mit sportlichem Anspruch. Dies spiegelt sich insbesondere im markanten Design des attraktiven Italieners wider – eine unverwechselbare Schöpfung des Centro Stile Alfa Romeo in Arese.

Allein zu behaupten, der Alfa Romeo MiTo sei schön, greift dabei viel zu kurz. Denn der MiTo ist anders als das Gros der Kleinen, knackiger, sportlicher und individueller. Zahlreiche Details des MiTo wurden direkt vom Alfa 8C Competizione abgeleitet. Hierzu zählen die prägnanten Scheinwerfer und Rückleuchten, die Kotflügel und Elemente der Fensterlinie. Selbstbewusst und filigran zugleich, rückt die 8C-Designsprache zudem das "Scudetto" in den Vordergrund – die moderne Interpretation des klassischen Kühlergrills, der seit jeher alle Alfa Romeo charakterisier.

Parallel gewährt das "Scudetto" dem großen, unteren Kühllufteinlass sowie den weit nach außen gerückten Nebelscheinwerfern unterhalb der Gürtellinie optischen Halt. Es dient aber auch jenen Karosseriesicken als Ursprung, die die Motorhaube in 3 fast skulpturenhaft gewölbte Flächen unterteilen, bevor sie harmonisch in die Schulterlinie übergehen, sich bis ins Heck fortsetzen und dort in den kreisrunden LED-Rückleuchten enden. Nicht weniger prägnant sind die Scheinwerfer. Wie die Rückleuchten, können sie mit verchromten (matt oder poliert) oder in verschiedensten Farben lackierten Einfassungen bestellt werden.

Alfa Romeo MiToBesonders charismatisch ist zudem die Silhouette des MiTo. Die kraftvoll geformte Flanke mit ihren rahmenlosen Scheiben, muskulös modellierten Radläufen und großen Rädern verleiht dem MiTo eine Dynamik, die ebenfalls an den Alfa 8C erinnert. Die im Vergleich zur Karosseriefläche eher flachen Seitenscheiben inklusive der steil ansteigenden hinteren Unterkante unterstreichen diese Sportlichkeit zusätzlich, vermitteln darüber hinaus aber auch ein – aus technischer Sicht durchaus berechtigtes – Gefühl der Sicherheit und des Geborgenseins.

Elegant gezeichnet und geprägt von fast MINImalistischer Klarheit geht auch von der Heckpartie des Alfa Romeo MiTo eine Faszination aus, die den Wagen deutlich aus der Masse seiner Wettbewerber herausstechen lässt. Und auch hier ist es wieder der Alfa 8C Competizione, der mit seinen Rückleuchten und dem Stoßfänger die Richtung für den MiTo vorgegeben hat. Die aufgrund der stark eingezogenen Dachsäulen ebenso schmale wie flache Heckscheibe weckt unwillkürlich Erinnerungen an italienische Sportwagen; nichts anderes gilt für die weit nach außen gerückten LED-Heckleuchten. Besondere Dynamik erzeugt zudem die spezielle Ausgestaltung der in Wagenfarbe lackierten Heckschürze. Mit ihrer hochgezogenen Unterkante und dem darunter integrierten Einsatz in schwarz deutet sie einen Diffusor an, wie er vornehmlich im Motorsport verwendet wird.

Wer sich für einen MiTo entscheidet, bekennt bewusst Farbe. Und dafür wird er belohnt: Das Spektrum der Außenfarben umfasst 10 unterschiedliche Töne, darunter 5 Metallic-Lackierungen. Viele von ihnen wurden erst mit dem neuen Kompaktmodell in das Alfa Romeo Programm aufgenommen. Weiteren Gestaltungsspielraum eröffnen spezielle Individualisierungs-Features. Hierzu zählen ein schwarz lackiertes Dach, 14 unterschiedliche Designs für die Rahmen der Scheinwerfer und Rückleuchten, 14 Variationen für die Spiegelkappen und 5 attraktive Zierstreifen-Dessins in unterschiedlichen Farben für die Karosserie. Die Chance, irgendwann 2 völlig identische Alfa Romeo MiTo nebeneinander parken zu sehen, ist dementsprechend gering.

Alfa Romeo MiToSo sehr das Karosseriedesign dem Auge gefällt, so gering ist der Widerstand, den der Alfa Romeo MiTo dem Fahrtwind entgegenstellt. Die hohe Passgenauigkeit aller Fugen und Kanten sowie die mit Hilfe komplexer Computersimulationen und aufwendiger Windkanaltests optimierte Aerodynamik ermöglichen einen Luftwiderstandsbeiwert von c W = 0,29 – ein in dieser Fahrzeugklasse bemerkenswertes Ergebnis, das sich auf den Verbrauch und die Höchstgeschwindigkeit gleichermaßen vorteilhaft auswirkt.

Interieur

Zu Recht assoziieren die meisten Menschen mit dem Namen Alfa Romeo Begriffe wie Mailand, Design, Dynamik, Stil, Geschmack und Eleganz. Dies gilt für den aufregenden Supersportwagen 8C Competizione am oberen Rand der Modellpalette ebenso wie für die jüngste Ergänzung des Produkt-Portfolios, den kompakten Alfa Romeo MiTo. Italienischer Sinn für vollendete Formen und gelebte Sportlichkeit charakterisiert dabei nicht nur die unverwechselbare Karosserie, sondern auch das Interieur des neuen Alfa Romeo. Es überzeugt mit großzügigem Platzangebot und hohem Verarbeitungsniveau, hervorragender Ergonomie sowie hochwertigen Stoffen und Materialien. Darüber hinaus wurde das Cockpit so konzipiert, dass der Fahrer schnell und eindeutig informiert wird. Damit das gelingt, wurden die im klassischen Stil gezeichneten Hauptinstrumente (je nach Version rot oder weiß hinterleuchtet) und das individuell konfigurierbare Display zwischen Drehzahlmesser und Tachometer komplett neu entwickelt.

Gleiches gilt für die stets in Aluoptik gehaltene Mittelkonsole. Hier befindet sich unterhalb der großzügig dimensionierten Belüftungsdüsen die serienmäßige Audio-Anlage mit CD-/MP3-Player.

Nochmals darunter angeordnet: die Bedieneinheit der Heizungsregelung bzw. Klimaanlage (Serie im MiTo Tourismo). Das 2-teilig konzipierte Armaturenbrett passt sich dabei der jeweils gewählten Ausstattung an.

Alfa Romeo MiToDer Grundton ist stets schwarz, der komplette Bereich um die Instrumente und die Mittelkonsole bis hin zum Beifahrerairbag (Armaturenbrett-Einsatz genannt) jedoch auf die Grundstilistik der Sitzflächen abgestimmt. Dabei ergeben sich die Farbvarianten Blau, Rot und Schwarz. Der Armaturenbrett-Einsatz des Alfa Romeo MiTo Turismo ist zudem in einer Carbon-Optik ausgeführt.

Der Individualität großen Raum gewährt auch das umfangreiche Angebot an 3 Exklusiv-Lederbezügen der Marke "FRAU Ò". Zugleich überzeugen die sportlich konturierten Vordersitze mit hohem Komfort und großzügigen Verstellbereichen. Zudem kann der serienmäßig mit einer Lordosenverstellung ausgestattete Fahrersitz ohne Aufpreis in der Höhe verstellt werden. Vertikal und axial verstellbar ist über dies hinaus auch das Lenkrad.

Die durchgehend umklappbare Rückbank offeriert serienmäßig 2 Mitfahrern Platz. Optional ist sie auch asymmetrisch geteilt für drei Passagiere mit einer dritten Kopfstütze erhältlich. Die breiten Seitentüren erleichtern den Zugang in den Fond, der – im Vergleich zu seinen direkten Mitbewerbern im Segment der kleinen Edel­kompakten – ein überlegenes Platzangebot bereithält. Der Kofferraum des Alfa Romeo MiTo bietet darüber hinaus ein Volumen von 270 bis 950 Litern.

Ein Alfa Romeo erfüllt stets einen besonders exklusiven Anspruch. Der neue Alfa Romeo MiTo unterstreicht dies unter anderem durch qualitativ hochwertige und technologisch hervorstechende Sonderausstattungen wie etwa die optional erhältliche 2-Zonen-Klimaautomatik. Ein anderes Beispiel liefern die speziell auf das Interieur des Alfa Romeo MiTo abgestimmten Audio-Anlagen mit Fernbedienung in den Lenkradspeichen und Dual-Tuner, der einen um bis zu 80%verbesserten Radioempfang ermöglicht. Zur Serienausstattung zählen 6 Lautsprecher, optional steht aber auch eine Variante mit 8 gezielt im Innenraum verteilten Boxen sowie ein Soundsystem des amerikanischen Spezialisten BOSE® zur Verfügung. Es zeichnet sich durch eine besonders naturgetreue, kristallklare Klangreinheit aus und besteht aus 4 4-Kanal-Verstärkern mit einer Höchstleitung von 690 Watt; in diesem Fall sind 9 Lautsprecher inklusive des im Kofferraum plazierten Subwoofers an Bord. Das Ergebnis ist ein Hörgenuss, der einem Live-Erlebnis kaum nachsteht.

Alfa Romeo MiToEin weiteres Technologie-Highlight ist das Telefon- und Telematiksystem Blue&Me™ inklusive Freisprechanlage mit Bluetooth®-Schnittstelle, Spracherkennung, USB-Stecker, MP3-Player und SMS-Funktion. Ebenfalls verfügbar für den MiTo ist ein Navigationssystem-Festeinbau mit integriertem Telefon: das Blue&Me NAV™ .

Zudem wird Alfa Romeo den MiTo mit einem völlig neu entwickelten mobilen Navigationssystem anbieten: dem Blue&Me MAP™. Das System besteht aus einem handlichen PND (Portable Navigation Device), das über eine Schnittstelle (My Port) in Sekundenschnelle mittig auf dem Armaturenbrett angedockt werden kann. Die neue Architektur ermöglicht über das Bluetooth®-System eine direkte Verbindung zwischen PND und Fahrzeug. Daraus ergeben sich eine Reihe von Vorteilen: So kann das PND die via CAN-Netz des Fahrzeugs gelieferten Daten zur präziseren Navigation verwenden. Dank der Schnittstelle gibt es keine freiliegenden Kabel, die im Auto zu sehen wären. Darüber hinaus kann die Steuerung des Blue&Me MAP™, wie bei einem Festeinbau, auch über die Multifunktionstasten am Lenkrad erledigt werden. Die Sprachaus­gabe der Navigationshinweise erfolgt, ebenfalls wie gewohnt, über die Bordlautsprecher. Am Ziel angekommen, kann das Blue&Me MAP™ auch außerhalb des MiTo – zum Beispiel beim Erkunden von Städten – genutzt werden. Last but not least ist das neue System ein Entertainment-Talent, da über das Blue&Me MAP™ sowohl MP3-Titel als auch Filme abgespielt und Bilder betrachtet werden können.

Motor und Getriebe

Kraftvoll, sparsam und sauber – so präsentieren sich die 3 Motoren, mit denen der neue Alfa Romeo MiTo ab Ende September in Deutschland an den Start geht. Mit Hubräumen zwischen 1,4 und 1,6 Litern und einem Leistungsspektrum von 70 kW (95 PS) bis 114 kW (155 PS) ist dabei die für Alfa Romeo charakteristische Sportlichkeit garantiert. Den Einstieg markiert ein Benziner, der 1.4 16V mit 95 PS. In der nächst stärkeren Stufe kommt mit dem 1.6 JTDM 16V ein hochmoderner Common-Rail-Turbodiesel zum Einsatz. Er leistet 88 kW (120 PS). Als Topmotorisierung setzt Alfa Romeo im MiTo einen Turbobenziner ein; der 1.4 TB 16V entwickelt besagte 155 PS.

Alfa Romeo MiToEin zentraler Punkt bei der Entwicklung dieses Antriebs-Trios waren möglichst niedrige Emissionen. In der Folge erreichen alle 3 Motoren die Grenzwerte der erst im Herbst 2009 in Kraft tretenden Euro-5-Norm. Sehr niedrig sind analog die Verbrauchswerte. So erreicht der Turbodiesel einen Durchschnittsverbrauch von lediglich 4,8 Litern auf 100 km. Selbst die aktuelle Topmotorisierung, der 215 km/h schnelle 1,4-Liter-Turbo, begnügt sich im Euro-Mix mit 6,5 Litern. Die technischen Besonderheiten der 3 4-Ventil-4-Zylinder im Detail:

1.4 TB 16V mit 114 kW (155 PS)

Effizient, elastisch und dynamisch dank "Downsizing": Der leistungsstärkste Motor des neuen Alfa Romeo MiTo schöpft sein beachtliches Leistungspotential von 114 kW (155 PS) dank Turboaufladung plus Ladeluftkühlung aus lediglich 1,4 Liter Hubraum. Bereits bei 5.500/min gibt der 4-Zylinder im Normal-Modus ein maximales Drehmoment von 201 Nm ab. Nach nur 8,0 Sek. ist der Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V 100 km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 215 km/h. Dennoch bleibt der Verbrauch mit 6,5 Litern auf 100 km zurückhaltend.

Auf Knopfdruck geht der Alfa Romeo MiTo 1.4 TB 16V noch schärfer zur Sache: Durch eine Overboost-Technologie ruft er zeitlich begrenzt bis zu 230 Nm ab, und das bereits bei 3.000 Touren. Voraussetzung: Die Fahrerin oder der Fahrer hat im serienmäßigen D.N.A.-System des Alfa Romeo MiTo das Programm "Dynamic" aktiviert. D.N.A. bezeichnet eine 3-stufige Fahrdynamikregelung, die auf die Elektronik-Kennfelder von Motor, Getriebe, Lenkung sowie des elektronischen Stabilitätssystems VDC zugreift und elementarer Bestandteil aller Alfa Romeo MiTo-Versionen ist. Die Abkürzung fasst die 3 zur Verfügung stehenden Programme "Dynamik", "Normal" und "All Weather" zusammen (weitere Informationen siehe Kapitel "Fahrwerk").

Zurück zum neuen 1,4-Liter-Turbo des Alfa Romeo MiTo. Der 4-Zylinder ruft seine 155 PS bei 5.500 U/min ab und erlaubt eine schaltarme, entspannte Fahrweise. Dank geringer Massenkräfte spricht sein Lader spontan und ohne die sonst für aufgeladene Motoren übliche Verzögerung an. Die Kraftübertragung übernimmt ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Besonders erfreulich: Zum Inspektions- oder Ölservice muss der kleine Alfa Romeo nur alle 30.000 km einkehren. Interessanter Aspekt am Rande, der spannende Rückschlüsse über die Positionierung und die Käufer des neuen MiTo zulässt: Europaweit – so die Prognosen von Alfa Romeo – werden sich 74% aller Käufer für diesen Motor entscheiden.

1.4 16V mit 70 kW (95 PS)

Alfa Romeo MiToSpeziell für Einsteiger in die Modellpalette von Alfa Romeo und junge Fans der Mailänder Avantgarde-Marke empfiehlt sich der Alfa Romeo MiTo 1.4 16V. Der mit Vierventil-Technologie ausgerüstete 4-Zylinder entwickelt 70 kW (95 PS) bei 6.000 Umdrehungen sowie ein Drehmomentmaximum von 129 Nm bei 4.500/min. Die Fahrleistungen können sich ebenfalls sehen lassen: Über ein serienmäßiges 6-Gang-Getriebe geschaltet, sprintet diese MiTo-Version in 11,2 Sek. auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h. Mit einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 5,9 Litern auf 100 km erweist sich der Alfa Romeo MiTo 1.4 16V dabei als ausgesprochen sparsam.

1.6 JTDM 16V mit 88 kW (120 PS)

Eine besonders bemerkenswerte Mischung aus niedrigem Verbrauch und hoher Elastizität zeichnet den Hightech-4-Ventil-Turbodiesel des Alfa Romeo MiTo aus. Er schöpft dank Common-Rail-Direkteinspritzung 88 kW (120 PS) aus nur 1,6 Litern Hubraum und gefällt zugleich mit seinem überaus bulligen Drehmoment: 280 Nm bei 1.500 Umdrehungen sind es im Normal-Modus der D.N.A.. Wie der Turbobenziner, kann auch der Turbodiesel im Dynamic-Modus gefahren werden. In diesem Fall steigt das maximale Drehmoment bei 1.750 Umdrehungen auf 320 Nm an.

Entsprechend temperamentvoll geht der Alfa Romeo MiTo 1.6 JTDM 16V zur Sache: Den Spurt auf 100 km/h hakt er in 9,8 Sekunden ab, auf der Autobahn sind bis zu 198 km/h möglich. Dies ist die eine Seite. Die andere: An der Zapfsäule gastiert diese Version besonders selten. Der Durchschnittsverbrauch beschränkt sich auf lediglich 4,8 Liter – ein Wert, der sich durch bedachtsamen Umgang mit dem elektronisch geregelten Gaspedal problemlos noch weiter senken lässt. Und weil der wartungsfreie Dieselpartikelfilter und die EGR-Abgasrückführung (Exhaust Gas Recirculation) serienmäßig an Bord sind, erfüllt der MiTo 1.6 JTDM 16V bereits heute die erst ab Herbst 2009 für Neuwagen verbindliche Euro-5-Norm.

Rein technisch betrachtet verdankt der hochmoderne Direkteinspritzer diese wegweisenden Eigenschaften einem neu entwickelten Turbolader sowie innovativen Einspritzdüsen, die eine noch präzisere Portionierung der Einspritzmengen und der Einspritzzeit erlauben. Die Wartungsintervalle betragen im Falle des Diesels 35.000 km.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Alfa Romeo MiTo

Technische Daten des Alfa Romeo MiToTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinwagen
Leistung:70 kW / 95 PS
Hubraum:1368 cm3
0-100 km/h:11,2 s
Höchstgeschwindigkeit:165 km/h
Drehmoment:129 Nm
Verbrauch:5,9 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:138 g/km
Abmessungen (LxBxH):4063 x 1720 x 1453 mm
Leergewicht:1155 kg
Basispreis:Ab 14.700 Euro

Für das technische Datenblatt des Alfa Romeo MiTo wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Alfa Romeo in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Alfa Romeo in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Alfa Romeo MiTo finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 23. September 2008
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Alfa Romeo





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]