Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.06.2024, 16:42 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Lexus LS 460 - Autokatalog

Lexus LS 460

Lexus LS 460

Leistung:
280 kW / 380 PS
V max:
250 km/h
Preis:
Ab 82.000 €
Hubraum:
4608 cm3
0-100 km/h:
5,7 s
Verbrauch:
11,1 Liter

1989 kam mit dem LS 400 der erste Lexus auf den Markt - nach sechs Jahren Entwicklungsarbeit, rund zwei Millionen Testkilometern und der Fertigung von 450 Prototypen. Seine exzellente Laufruhe, überragende Qualität und unerreichte Zuverlässigkeit sind Merkmale, die bis heute die Marke Lexus prägen. In den zwei Jahren nach der Markteinführung avancierte Lexus in den USA zur bestverkauften Importmarke im Luxussegment.

Siebzehn Jahre nach der Markteinführung des ersten Lexus wurde zum zweiten Mal in der Geschichte der LS Baureihe ein vollkommen neues Fahrzeug entwickelt. Das Ergebnis des teuersten Entwicklungsprojekts in der Lexus Markengeschichte ist der LS 460, eine Limousine, die im Hinblick auf Sicherheit, Fahrdynamik und Laufkultur neue und zukunftsweisende Maßstäbe setzt.

Sicherheit

Im neuen LS 460 erleben gleich vier revolutionäre Sicherheitssysteme ihre Weltpremiere: die Objekterkennung mittels Infrarotkamera, der Gesichtsfeldmonitor als Warnsystem für abgelenkte Fahrer, der Notfall-Lenkassistent sowie das Heck-Pre-Crash-Safety System. Lexus stellt damit seine weltweite Führungsrolle in der Entwicklung präventiver Sicherheitssysteme erneut unter Beweis.

Die Basis dieser Innovationen bildet das Pre-Crash Safety System PCS. Mit einem Mikrowellen-Radarsensor im Kühlergrill erfasst es Hindernisse vor dem Fahrzeug. Wenn eine Kollision bevorsteht, aktiviert das System die Gurtstraffer, den Brems-Assistenten und erhöht die Dämpferhärte der vorderen Stoßdämpfer, um ein starkes Eintauchen der Fahrzeugfront zu vermeiden.

Lexus LS 460Auf dem PCS baut das innovative Advanced Pre-Crash Safety System auf. Es beinhaltet unter anderem vier revolutionäre Systeme, die erstmals im Serienautomobilbau zum Einsatz kommen: die Objekterkennung mittels Infrarotkamera, den Gesichtsfeldmonitor als Warnsystem für abgelenkte Fahrer, den Notfall-Lenkassistenten, der beim Ausweichen von Hindernissen unterstützt, sowie das Heck-PCS, ein Insassenschutzsystem für Heckaufprall-Situationen.

Alle Systeme arbeiten vernetzt mit dem integrierten Fahrdynamik-Management VDIM. Sie treten erst dann in Aktion, wenn eine Situation eindeutig als potenziell gefährlich eingestuft ist und ermöglichen es dem Fahrer, einen Unfall noch zu vermeiden, indem er unmittelbar auf die Warnhinweise reagiert.

Weltneuheit 1: Objekterkennung mittels Infrarotkamera

Die Erkennung von Objekten erfolgt über den Mikrowellen-Radar des Pre-Crash Safety Systems und über eine Infrarot-Stereo-Kamera, die selbst schwach reflektierende Hindernisse wie Fußgänger und Tiere identifizieren kann. Wird abhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit eine Gefahr als solche erkannt, warnt das System den Fahrer akustisch und optisch. Das System ist auch nachts oder bei schlechten Wetterbedingungen aktiv.

Weltneuheit 2: Notfall-Lenkassistent

Der Notfall-Lenkassistent im neuen Lexus LS 460 unterstützt den Fahrer aktiv bei Ausweichmanövern. Er wählt im Notfall die für ein blitzschnelles Ausweichmanöver optimale Lenkübersetzung, so dass auch weniger beherzt lenkende Fahrer einem Hindernis möglichst schnell und sicher ausweichen können.

Weltneuheit 3: Gesichtsfeldmonitor

Lexus LS 460Mit dem Gesichtsfeldmonitor des optionalen Advanced Pre-Crah Safety Systems kommt weltweit erstmals ein Warnsystem für Fahrer zum Einsatz, die kurzzeitig vom Straßenverkehr abgelenkt sind. Eine auf der Lenksäulenabdeckung montierte Kamera mit Infrarotsensoren erfasst die Blickrichtung des Fahrers. Wenn er den Kopf zur Seite dreht und die Objekterkennung gleichzeitig ein Hindernis erkennt, werden frühzeitig und stufenweise akustische und optische Pre-Crash Warnhinweise aktiviert, und ein leichter Bremsimpuls macht den Fahrer auf die potenzielle Gefahr aufmerksam. Anschließend aktiviert das System den Brems-Assistenten sowie den Lenkassistenten und erhöht die Dämpferhärte.

Wenn ein Fahrer nicht reagiert und ein Aufprall unvermeidlich ist, strafft das Pre-Crash Safety System automatisch die Sicherheitsgurte und leitet eine Notbremsung mit einer Verzögerung bis zu 6 m/s² ein. Das System ist also in der Lage, die Folgen einer Kollision für alle Beteiligten deutlich zu verringern, selbst wenn der Fahrer nicht zu einer Reaktion in der Lage gewesen sein sollte.

Weltneuheit 4: Heck-Pre-Crash Safety System

Das Sicherheitssystem des neuen LS 460 erfasst mit einem Mikrowellen-Radar am Heck erstmal auch die Situation hinter dem Fahrzeug. Erkennt das System einen drohenden Auffahrunfall, aktiviert es an den Vordersitzen die Pre-Crash Kopfstützen, die automatisch sensorgesteuert die optimale Position zum Hinterkopf einnehmen, um die Gefahr eines Halswirbelschleudertraumas zu MINImieren.

Aktive Sicherheit

Der neue Lexus LS 460 gehört zu den sichersten Serienfahrzeugen der Welt. Das verdankt er auch seinen aktiven Sicherheitssystemen, zu denen unter anderem das integrierte Fahrdynamik-Management VDIM sowie die variable Lenkübersetzung VGRS zählen.

Integriertes Fahrdynamik-Management VDIM (Vehicle Dynamics Integrated Management)

Während bei herkömmlichen Fahrzeugen zahlreiche elektronische Systeme unabhängig voneinander zum Einsatz kommen, vernetzt VDIM alle aktiven Sicherheitseinrichtungen zu einer intelligent agierenden Einheit: das elektro-hydraulische Bremssystem ECB, das Antiblockiersystem ABS, die elektronische Bremskraftverteilung EBD und die Antriebsschlupfregelung TRC sowie die Fahrzeugstabilitätskontrolle VSC mit dem adaptiven variablen Fahrwerk AVS, der elektrischen Servolenkung EPS und der variablen Lenkübersetzung VGRS.

Lexus LS 460VDIM greift erheblich diskreter ein als alle herkömmlichen ESP-Systeme. Dadurch erhöht es einerseits die Sicherheit und steigert andererseits den Fahrkomfort. Zudem arbeitet das integrierte Fahrdynamik-Management im Schulterschluss mit den präventiven Sicherheitssystemen. Im LS 460 nimmt VDIM auch auf die Getriebesteuerung Einfluss. Bei drohendem Traktionsverlust beispielsweise veranlasst es das Automatikgetriebe, bereits bei einer niedrigeren Drehzahl hochzuschalten, um einem Stabilitätsverlust vorzubeugen.

Fahrer-Assistenz-Systeme

Neben den innovativen Sicherheitseinrichtungen verfügt der neue LS 460 über weitere intelligente elektronische Assistenz-Systeme. Zu ihnen zählt die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC, die neben der Geschwindigkeit auch den Abstand zu einem auf der gleichen Spur vorausfahrenden Fahrzeug überwacht. Eine Europa-Premiere erlebt im LS 460 der optional erhältliche, intelligente Spurhalte-Assistent. Dieses System beobachtet mit Stereokameras die Markierungen am Fahrbahnrand und erkennt Fahrspuren von drei bis vier Metern Breite. Es verfügt über zwei Funktionen: einen Spurwechsel-Warner und eine Spurhalte-Funktion.

Bei ausgeschalteter adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage warnt das System den Fahrer, wenn der LS 460 ohne Blinkerbetätigung tendenziell aus der Fahrspur läuft. Ein zusätzlicher sanfter Lenkimpuls weist den Fahrer auf einen möglichen unbeabsichtigten Fahrspurwechsel hin. Bei eingeschaltetem ACC lenkt die Spurhalte-Funktion den LS 460 aktiv in die Spur zurück. Freihändiges Fahren schließt das System jedoch aus: Sollte der Fahrer das Lenkrad loslassen, deaktiviert sich die automatische Lenkkorrektur.

Um Komfort und Sicherheit weiter zu erhöhen, rüstet Lexus den neuen LS 460 mit einer automatischen Haltefunktion "Brake Hold" aus, die bei Fahrzeugstillstand selbsttätig den Bremsdruck an allen Rädern steuert und mit der elektrischen Parkbremse kooperiert.

Beim Einparken schließlich unterstützt die serienmäßige Einparkhilfe den Fahrer durch akustische Signale sowie durch die Anzeige eines geeigneten Lenkwinkels. Auf Wunsch erreicht der Einparkkomfort im neuen LS 460 mit dem Intelligent Park Assist von Lexus neue Dimensionen. Mit seitlichen Ultraschall-Sensoren erfasst er schon bei der Anfahrt den vorhandenen Parkraum und lenkt beim Rückwärtseinparken selbsttätig. Über das Bremspedal kontrolliert der Fahrer die Einparkgeschwindigkeit des Fahrzeugs.

Zu den weiteren Merkmalen aktiver Sicherheit zählen unter anderem Bi-Xenonscheinwerfer mit intelligentem, dynamisch geregeltem Kurvenlicht i-AFS und die automatische Reifenluftdruck-Überwachung TPWS auch für das Ersatzrad.

Passive Sicherheit

Lexus LS 460Die leichte und zugleich extrem torsionssteife Karosserie des LS 460 basiert auf einer völlig neuartigen Plattform mit einer robusten Sicherheitsstruktur. Etwa 40 Prozent der verwendeten Bleche bestehen aus hochfestem Spezialstahl. Exakt definierte Verformungszonen nehmen die Aufprallenergie auf und leiten sie in andere Karosseriebereiche ab, so dass die Insassen bei einem Crash in einer intakten Fahrgastzelle geschützt bleiben.

Um ein Höchstmaß an Schutz für Insassen und Unfallbeteiligte zu erzielen, konstruierte Lexus die vordere Knautschzone des neuen LS 460 mit übereinander platzierten Crashboxen. So werden bei einer Kollision auch Schäden an kleineren Fahrzeugen verringert, und das Verletzungsrisiko für beteiligte Fußgänger sinkt.

Für maximalen Insassenschutz ist der LS 460 mit zweistufig auslösenden SRS-Frontairbags, Knieairbags und Seitenairbags ausgestattet - sowohl für den Fahrer als auch für den Beifahrer, dessen Kopf und Brust bei einem Aufprall in einem Doppelkammer-Airbag besonders sanft aufgefangen werden. Seitliche Kopfairbags für die Insassen auf den Vordersitzen und den äußeren Sitzen im Fond sowie das Schleudertrauma-Schutzsystem WIL und aktive, elektrisch einstellbare Kopfstützen komplettieren die Sicherheitsausstattung im Innenraum.

Motor und Kraftübertragung

Seit jeher repräsentiert die LS Baureihe die Kernkompetenz der Marke Lexus in Sachen Antriebstechnologie. Bei der Entwicklung des neuen LS 460 zogen die Lexus Ingenieure erneut alle Register, um Motor und Kraftübertragung hinsichtlich Leistung, Laufkultur, Dynamik und Effizienz noch einmal zu verbessern.

Komplett neu: 4,6-Liter V8-Triebwerk

Der LS 460 wird von einem komplett neu konstruierten 4,6-Liter V8 angetrieben. Zu den herausragenden technischen Besonderheiten des Präzisionstriebwerks zählen die kombinierte Saugrohr- und Direkteinspritzung D-4S sowie die duale variable Ventilsteuerung Dual VVT-i. Erstmals erfolgt die Verstellung der Einlassnockenwellen elektrisch. Mit einer Spitzenleistung von 280 kW (380 PS) bei 6.400/min und einem Drehmoment-Maximum von 493 Nm bei 4.100/min übertrifft der Achtzylinder das bisherige 4,3-Liter-Aggregat in der Leistung um 35 und beim Drehmoment um 18 Prozent. Für den Sprint von Null auf 100 km/h benötigt der LS 460 lediglich 5,7 Sekunden. Die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h absolviert die Limousine in nur 4,7 Sekunden. Dabei begnügt sich der neue V8 mit einem Durchschnittsverbrauch von 11,1 Litern Superkraftstoff auf 100 Kilometer.

Leichtbau und MINImierte Reibungsverluste

Der Motorblock aus AluMINIum-Druckguss, die Zylinderkopfdeckel aus Magnesium-Druckguss und zahlreiche gewichts- und reibungsoptimierte Komponenten tragen zur GewichtsMINImierung bei. Alle Bauteile entstehen in hochpräzisen Fertigungsverfahren und werden im Anschluss feinbearbeitet, um höchste Laufruhe und MINImale innere Reibung zu garantieren.

Kombinierte Saugrohr- und Direkteinspritzung D-4S

Als erster Hersteller bringt Lexus in dieser Klasse eine Kombination aus Saugrohr- und Direkteinspritzung zum Einsatz. Das neue System mit Namen D-4S bedingt eine Steigerung von Leistung und Drehmoment bei gleichzeitiger Senkung der Verbrauchs- und Emissionswerte. Je nach LeistungsanForderung erfolgt entweder eine reine Direkteinspritzung oder der kombinierte Einsatz beider Systeme.

Bei Volllast kann das Triebwerk "frei durchatmen" und die höchstmögliche Leistung abrufen. Die kühlende Wirkung des direkt eingespritzten Kraftstoffs reduziert die Klopfneigung, ermöglicht eine höhere Verdichtung und damit eine gesteigerte Leistungsausbeute. Bei niedriger und mittlerer Last erfolgt hingegen eine kombinierte Saugrohr- und Direkteinspritzung, um auch in diesen Betriebsbereichen eine bestmögliche Gemischbildung sicherzustellen.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Lexus LS 460

Technische Daten des Lexus LS 460Technische Daten

Fahrzeugklasse:Oberklasse
Leistung:280 kW / 380 PS
Hubraum:4608 cm3
0-100 km/h:5,7 s
Höchstgeschwindigkeit:250 km/h
Drehmoment:493 Nm
Verbrauch:11,1 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):5030 x 1875 x 1465 mm
Leergewicht:2020 kg
Basispreis:Ab 82.000 Euro

Für das technische Datenblatt des Lexus LS 460 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Lexus in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Lexus in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Lexus LS 460 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 14. Dezember 2006
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Lexus





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]