Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
22.05.2024, 20:40 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Kia Sportage (2010) - Autokatalog

Kia Sportage 2010

Kia Sportage (Modell 2010)

Leistung:
120 kW / 163 PS
V max:
184 km/h
CO2:
177 g/km
Preis:
Ab 21.300 €
Hubraum:
1998 cm3
0-100 km/h:
10,4 s
Verbrauch:
7,5 Liter

Mit seiner neuen Karosserie, neuen Motoren und einem frischen, kraftvollen Design ist der neue Kia Sportage als Kompakt-SUV für die moderne Familie konzipiert. Er ist aufs Großstadtleben zugeschnitten und zeichnet sich durch einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und geringe CO2-Emissionen aus.

Die 3. Modellgeneration (Marktstart: August 2010) ist länger, breiter und flacher als das Vorgängermodell. Beibehalten wurden die zentralen SUV-Merkmale, die den Sportage so beliebt gemacht haben: die erhöhte Sitzposition, die besonders sichere Anmutung und die kraftvolle Präsenz im Straßenbild. Der ursprüngliche Kia Sportage gehörte bei seiner Markteinführung 1994 zu den Pionieren des SUV-Segments. Von dem robusten Allradler wurden in den 1990er Jahren weltweit mehr als 550.000 Exemplare verkauft. Ein grundlegend anderes Konzept hatte die 2. Generation, die Kia 2004 auf den Markt brachte. Dieser Sportage war ein moderner Kompakt-SUV mit hohem Straßenfahrkomfort – und noch erfolgreicher als sein Vorgänger. 860.000 Einheiten der 2. Generation wurden weltweit bisher abgesetzt, 150.000 davon in Westeuropa.

Der neue Sportage ist aerodynamischer und leichter als das Vorgängermodell. Der cW-Wert sank auf 0,37 (Vorgänger: 0,40), das Gewicht wurde je nach Ausstattung um 87 bis 160 kg reduziert – beides wirkt sich positiv auf den Kraftstoffverbrauch und die Fahrkultur aus.

Insgesamt werden 4 Motoren mit 115 bis 163 PS Leistung für den neuen Sportage angeboten. Zum Marktstart sind zwei 2-Liter-Motoren (Benziner und Diesel) verfügbar, Ende 2010 folgen 2 weitere Triebwerke, mit denen Kia der wachsenden Nachfrage nach kleineren Motoren begegnet: ein 1,7-Liter-Diesel und ein 1,6-Liter-Benziner mit Direkteinspritzung, die auch mit einem Start-Stopp-System erhältlich sind. Die umweltfreundlichste Motorisierung wird dann eine CO2-Emission von weniger als 140 g/km haben. Neben den vier Motoren stehen Schalt- und Automatikgetriebe sowie Frontantrieb und das neue, extrem schnell reagierende Allradsystem Dynamax™ zur Wahl.

Kia SportageZu den neuen standardmäßigen Sicherheits-Elementen zählt die erweiterte Stabilitätskontrolle ESC mit einem Überschlagsensor. Er löst bei Bedarf die Gurtstraffer aus und sorgt dafür, dass die Seiten- und Kopfairbags länger gefüllt bleiben. Ebenfalls Standard sind Berganfahrhilfe, Bergabfahrhilfe und das adaptive Bremslicht ESS, das bei einer Notbremsung automatisch die Bremsleuchten blinken lässt. Eine Rückfahrkamera an der Heckklappe, deren Bilder auf ein LCD-Display im Innenrückspiegel übertragen werden, gehört in der Top-Version SPIRIT zum Serienumfang (für VISION optional erhältlich).

Der neue Sportage wird mit der umfassenden 7-Jahre-Herstellergarantie angeboten, die für alle neu zugelassenen Kia-Modelle seit Anfang 2010 europaweit gilt. Produziert wird der Kompakt-SUV im europäischen Kia-Werk in der Slowakei.

Design und Funktionalität

Der neue Sportage ist länger (+90 mm), flacher (-60 mm) und breiter (+15 mm) als das Vorgängermodell. Was ihn schon auf den ersten Blick mit allen neuen Kia-Modellen verbindet, ist das markante Kühlergrill-Design.

Der zentrale Designaspekt für das entschlossene Auftreten des neuen Kia Sportage ist die Kombination von hohen Schultern und schmaler Fenstergrafik. Die Schulter- und Dachlinien laufen in der auffallenden, gegenläufig abgeschrägten C-Säule zusammen. Der neue Sportage ist zwar nur 6 cm niedriger als sein Vorgänger, doch durch sein Design wirkt er deutlich flacher – und zugleich geschmeidiger und selbstbewusster. SUV-Details: die Rippen im Dach, die mächtigen Türgriffe, die Dachreling, und die großen Außenspiegel.

Das Gegenstück zu den großen Frontscheinwerfern bilden die auffälligen Rückleuchten. Sie ziehen sich zum einen bis weit auf die Heckklappe und zum anderen seitlich um die breiten Schultern des Kompakt-SUV. Hinter der Heckklappe, die oben mit einem Spoiler besetzt ist, öffnet sich ein großer, tiefer und gut geschnittener Gepäckraum.

Innenraum

Kia SportageDie geräumige Kabine des neuen Sportage wirkt genauso dynamisch und sportlich wie sein Außendesign. Geprägt wird das Interieur durch das schwungvolle Armaturenbrett, das sich zur Mitte hin stark verjüngt und in die auffällig gestaltete Zentralkonsole übergeht. Dieses Armaturenbrett-Design betont die Breite des Innenraums und gibt den Insassen ein Gefühl von hoher Sicherheit.

Neuer Farbton: Techno-Orange Metallic

Für den neuen Sportage wurde ein sehr wirkungsvoller Farbton entwickelt: Techno-Orange Metallic. Zusammen mit dem verchromten Kühlergrill (Serie ab VISION) und den markanten Designelementen – vom kraftvollen "Gesicht" und der breiten Spur bis zum eigenständigen Profil mit der charakteristischen C-Säule – verleiht dieser Orange-Ton dem Kompakt-SUV eine Premium-Erscheinung.

Neben Techno-Orange Metallic werden für den neuen Sportage sieben weitere Karosseriefarben angeboten: der Vollton Carraraweiß sowie die Metallictöne Zilinaschwarz, Phönixsilber, Kirunasilber, Winchestergrau, Sandbeige und Byteblau.

Platzangebot

Der neue Sportage bietet seinen Insassen vorn wie hinten viel Platz. Ermöglicht wird diese Großzügigkeit durch die längere Karosserie und den längeren Radstand der 3. Modellgeneration sowie durch die außergewöhnliche Innenraumbreite. Die markante C-Säule mit der gegenläufig abgeschrägten Vorderseite ist gegenüber dem Vorgängermodell um 186 mm nach hinten versetzt. Dadurch haben die Fondpassagiere einen freien Blick nach draußen. Der Ein- und Ausstieg ist bequemer geworden, weil die Sitze und die Türschweller niedriger sind als bei der zweiten Sportage-Generation (Sitze: -29 mm; Schweller: -31 mm).

Zum hohen Cockpit-Komfort trägt das stehende Gaspedal bei, das ein sehr präzises Dosieren ermöglicht. Hinzu kommt, dass sich der Fahrersitz in Längsrichtung weiter verstellen lässt als bisher (24 mm größere Spanne).

Standardmäßig ist der neue Sportage mit schwarzen Stoffsitzen ausgestattet. Die Topversion SPIRIT verfügt ab Werk über Stoffsitze mit Lederapplikationen. Als Sonderausstattung werden für die Ausführungen VISION und SPIRIT schwarze Teilledersitze angeboten. Sitzheizung vorn und hinten gehört bei der Version SPIRIT zum Serienumfang und ist für VISION optional erhältlich. Das Armaturenbrett und die Zentralkonsole sind in dunkler Metallfarbe gestaltet.

Viel Platz für Gepäck, praktische Ablagen und Getränkehalter

Kia SportageDer Hecküberhang ist beim neuen Sportage um 7 cm gewachsen. Der großzügige Gepäckraum hat bei eingeklappter Rückbank ein Volumen von bis zu 1.353 Liter. Bei Normalposition der Sitze fasst er 326 Liter bis zur Fensterkante und 564 Liter bis zum Dach. Die asymmetrisch geteilte Rückbanklehne lässt sich dank eines bequemen "One-Touch"-Mechanismus leicht umklappen.

Zum Verstauen kleiner Dinge ist ebenfalls viel Platz. Zum Beispiel im geräumigen Handschuhfach (in Version SPIRIT klimatisiert), in der Mittelkonsole, die deutlich größer ist als beim Vorgängermodell, im Staufach unter der Mittelarmlehne oder in den Ablagefächern der vier Türen, die zudem mit Flaschenhaltern ausgerüstet sind. 2 Getränkehalter befinden sich vorn zwischen Schalthebel und Mittelkonsole, zwei weitere sind in die Armlehne der Rückbank integriert. In den Ablagefächern im Gepäckraumboden lassen sich auch größere Gegenstände "blickdicht" verstauen.

Die angenehme Atmosphäre des Innenraums resultiert nicht zuletzt daraus, dass der neue Sportage ruhiger und kultivierter ist als sein Vorgänger. Das neue Karosseriekonzept und der höhere Anteil an hochfestem Stahl dienen nicht nur der Sicherheit, sondern reduzieren auch die Vibrationen und Geräusche, die durch die Fahrbahnbeschaffenheit oder durch mechanische Bauteile entstehen können.

Ausstattung und Komfort

Der neue Kia Sportage wird in den Ausführungen ATTRACT, VISION und SPIRIT angeboten.

Einstiegsversion ATTRACT

  • Klimaanlage
  • Audiosystem mit CD-Radio (RDS-Tuner) und 6 Lautsprechern sowie USB-, AUX- und iPod-Anschluss
  • Bordcomputer
  • elektrische Fensterheber vorn und hinten
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung im Klappschlüssel
  • höhenverstellbarer Fahrersitz
  • höhenverstellbares Lenkrad
  • 16-Zoll-Leichtmetallfelgen
  • Frontscheinwerfer mit Escort-Funktion ("Follow-me-home")
  • Türgriffe in Wagenfarbe und ein Dach-Heckspoiler
  • Mittelarmlehne vorn mit integriertem Staufach
  • Dachkonsole mit Brillenfach
  • Lesespots im Dachhimmel vorn
  • Getränkehalter vorn
  • Flaschenhalter in allen vier Türablagefächern
  • Mittelarmlehne hinten mit Getränkehaltern
  • Gepäckraumabdeckung
  • Gepäckraumbeleuchtung
  • Ablagefächer im Gepäckraumboden
  • 12-Volt-Steckdosen vorn und im Gepäckraum

Ausführung VISION

Die Ausführung VISION baut auf der Einstiegsversion auf und bietet darüber hinaus:

  • Kia SportageDachreling
  • Nebelscheinwerfer
  • LED-Tagfahrlicht
  • Parksensoren hinten
  • Regensensor
  • beheizbare, elektrisch einstellbare und elektrisch anklappbare Außenspiegel in Wagenfarbe mit integrierten Blinkleuchten
  • 17-Zoll-Leichtmetallfelgen
  • Kühlergrill und Türgriffe in Chromfarbe
  • höhen- und tiefenverstellbares Lederlenkrad und Lederschaltknauf
  • Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze und Türarmauflagen in Kunstleder

Ausführung SPIRIT

Höchsten Komfort und modernste Ausstattungselemente bietet die Ausführung SPIRIT. Zum Serienumfang der Topversion zählen:

  • Smart Key und Startertaste (schlüsselloses Zugangssystem)
  • Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerfer-Reinigungsanlage
  • 2-Zonen-Klimaautomatik und klimatisiertes Handschuhfach
  • Kartennavigation mit 7-Zoll-Touchscreen (inklusive TMC/dynamische Routenführung und Kartenmaterial Europa)
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • Multifunktionslenkrad
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Rückfahrkamera (Details s. Kapitel Sicherheit)
  • selbstabblendender Innenrückspiegel (elektrochromatisch)
  • Dämmerungssensor
  • Stoffsitze mit Lederapplikationen
  • Sitzheizung vorn und hinten
  • dunkel getönte Scheiben ab B-Säule (Privacy Glass)
  • 18-Zoll-Leichtmetallfelgen (nicht 1.6 GDI) und vollwertiges Leichtmetall-Reserverad
  • partiell beheizbare Frontscheibe (Defroster-Funktion für die Wischergummis)
  • dritte Bremsleuchte im LED-Design

Optional angeboten werden für die Ausführungen VISION und SPIRIT ein Panoramadach mit elektrischem Glasschiebedach und ein Sechsstufen-Automatikgetriebe (für 2.0 CVVT und 2.0 CRDi AWD). Für die Topversion SPIRIT sind schwarze Teilledersitze erhältlich. Die Basisversion ATTRACT ist mit einem Komfort-Paket erhältlich (Außenspiegel in Wagenfarbe sowie elektrisch einstellbar und beheizbar, Lenkrad höhen- und tiefenverstellbar, LED-Tagfahrlicht).

5 weitere Sonderausstattungs-Pakete stehen für die Version VISION zur Wahl:

  • Kia SportageSicht-Paket (nicht in Verbindung mit Technik-Paket): Rückfahrkamera, selbstabblendender Innenrückspiegel, Dämmerungssensor, partiell beheizbare Frontscheibe
  • Funktions-Paket (nicht in Verbindung mit Leder-Paket oder Navigation):Sitzheizung vorn und hinten, Geschwindigkeitsregelanlage, Multifunktionslenkrad, Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • Technik-Paket (nicht in Verbindung mit Sicht-Paket): Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerfer-Reinigungsanlage, vollwertiges Leichtmetall-Reserverad, selbstabblendender Innenrückspiegel, Dämmerungssensor, partiell beheizbare Frontscheibe
  • Leder-Paket (nicht in Verbindung mit Funktions-Paket): Teilledersitze in Schwarz, Sitzheizung vorn und hinten
  • Kia 2-DIN-Navigation (nicht in Verbindung mit Funktions-Paket): 7-Zoll-Kartennavigation mit Touchscreen; abspielbare Formate: Audio CD, MP3, WMA, AAC (iPod); TMC / dynamische Routenführung; Verstärker 4x50 Watt; Kartenmaterial Europa; Bluetooth-Freisprecheinrichtung; Rückfahrkamera; Geschwindigkeitsregelanlage; Multifunktionslenkrad



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Kia Sportage (2010)

Technische Daten des Kia SportageTechnische Daten

Fahrzeugklasse:SUV
Leistung:120 kW / 163 PS
Hubraum:1998 cm3
0-100 km/h:10,4 s
Höchstgeschwindigkeit:184 km/h
Drehmoment:195 Nm
Verbrauch:7,5 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:177 g/km
Abmessungen (LxBxH):4440 x 1855 x 1635 mm
Leergewicht:1455 kg
Basispreis:Ab 21.300 Euro

Für das technische Datenblatt des Kia Sportage wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von Kia in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Kia in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Kia Sportage finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Dienstag, 10. August 2010
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Kia





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]