Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
25.06.2024, 17:33 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Lieblingsfriseur.de

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


BMW 7er (2008) - Autokatalog

BMW 7er 2008

BMW 7er (Modell 2008)

Leistung:
240 kW / 326 PS
V max:
250 km/h
CO2:
232 g/km
Hubraum:
2979 cm3
0-100 km/h:
5,9 s
Verbrauch:
9,9 Liter

Höchste Ansprüche werden neu definiert: Mit der 5. Generation der Luxuslimousine BMW 7er zeigt der weltweit erfolgreichste Hersteller von Premium-Automobilen, wie sich Freude am Fahren und Freude an exklusiver Großzügigkeit perfekt miteinander kombinieren lassen.

Der neue BMW 7er ist das Ergebnis stilsicheren Designs und herausragender Ingenieurskunst auf den Gebieten Antrieb, Fahrwerk, Sicherheit, Fahrerassistenzsysteme und Komfortfunktionen. Darüber hinaus trägt der hochwertig und modern gestaltete Innenraum dazu bei, dass sowohl das Fahren als auch das Reisen im neuen BMW 7er zu einem nachhaltig beeindruckenden Erlebnis wird.

Einzigartig im Segment der Luxuslimousinen sind die leistungsstarken und vorbildlich effizienten Motoren sowie die Fahrwerkstechnik des neuen BMW 7er.

2 Benzinmotoren mit Twin Turbo Aufl adung und Direkteinspritzung (High Precision Injection) – als V8-Zylinder mit 300 kW/ 407 PS im Topmodell BMW 750i und als 240 kW/ 326 PS starker Reihen-6-Zylinder im neuen BMW 740i – sowie ein neu entwickelter, 180 kW/ 245 PS leistender Reihen-6-Zylinder- Diesel mit Common-Rail-Einspritzung über Piezo-Injektoren und AluMINIum-Kurbelgehäuse im neuen BMW 730d stehen zur Markteinführung zur Auswahl. Alle Motoren bieten die höchste Effizienz in ihrer jeweiligen Leistungsklasse und erfüllen die Abgasnorm EU 5.

Serienmäßig ist der neue BMW 7er mit der Dynamischen Dämpfer Control einschließlich Fahrdynamik-Control per Taste auf der Mittelkonsole ausgestattet. Optional werden die weltweit einzigartige Integral-Aktivlenkung mit fahrsituationsabhängig geregelter Hinterachslenkung sowie die Wankstabilisierung Dynamic Drive angeboten.

BMW 7erIm neuen BMW 7er wird auch die neue Generation des wegweisenden Bediensystems BMW iDrive präsentiert. Ein neu gestalteter Controller mit Direktwahltasten und ein hochaufl ösendes 10,2 Zoll großes Control Display erleichtern die intuitive Steuerung und Aktivierung zahlreicher Funktionen. Das neue iDrive bietet ideale Voraussetzungen für die uneingeschränkte Nutzung des Internets im Fahrzeug, das BMW als weltweit erster Automobilhersteller im Rahmen von BMW ConnectedDrive anbietet.

Höchste Souveränität gewinnt der Fahrer durch die klare Struktur des Cockpits, das vom Instrumentenkombi mit innovativer Black-Panel-Technologie doMINIert wird. Zu den erstmals im neuen BMW 7er vorgestellten und weltweit exklusiven Fahrerassistenzsystemen gehören das neue BMW Night Vision mit Personenerkennung, die kameragestützte Speed-Limit- Anzeige, die Spurwechselwarnung sowie die Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, aktivem Bremsassistent und Auffahrwarnung.

Sowohl die Normal- als auch die zur Markteinführung als BMW 750Li und BMW 740Li verfügbare Langversion der Limousine warten mit dem jeweils längsten Radstand ihrer Klasse auf. Dies schlägt sich in einem besonders großzügigen Platzangebot im Interieur nieder. Umfangreiche Leichtbaumaßnahmen – zu denen unter anderem Türen, Dach, Motorhaube, Seitenwände und Motorkurbelgehäuse aus AluMINIum zählen – fördern sowohl die Effizienz als auch die Agilität des neuen BMW 7er. Sein umfassendes Sicherheitskonzept gewährleistet maximalen Insassenschutz in allen denkbaren Crashsituationen.

Design

Eine harmonische Verbindung von Eleganz und Sportlichkeit ist das bestimmende Thema im Karosseriedesign des neuen BMW 7er. Neben dem weiten Radstand, der lang gezogenen Motorhaube und dem kurzen Überhang vorn prägen auch der zurückversetzte Fahrgastraum und die flache Dachlinie die dynamischen Proportionen des neuen BMW 7er.

In der Frontansicht wirkt der neue BMW 7er durch die großflächige Motorhaube klar und ruhig. Die BMW Niere ragt weit nach vorn, ist ohne Funktionsfugen in die Front eingefasst und betont die Präsenz der Limousine. Der untere Lufteinlass erstreckt sich über die gesamte Frontschürze und unterstreicht ebenso wie die weit außen platzierten Nebelscheinwerfer und das Chromband über dem Lufteinlass die breite Spur des Fahrzeugs.

Großzügig gestaltete Doppelrundscheinwerfer erzeugen den BMW typischen konzentrierten Blick – zum einen mit den Coronaringen für das Tagfahrlicht und zum anderen durch eine helle Lichtleiste, die die Scheinwerfer am oberen Rand überlagert. Ein weiteres neues Gestaltungselement sind die Fahrtrichtungsanzeiger in Form von jeweils acht LED-Einheiten.

BMW 7erBeim neuen BMW 7er wird die klassische Limousinenform in einer markentypisch sportlichen Weise interpretiert. Das BMW typische Wechselspiel zwischen konkav und konvex ausgeformten Flächen erzeugt effektvolle Licht- und Schattenverläufe. Gespannte Flächen in den Bereichen der Radhäuser und der Türen sowie die schmale Schulterfläche oberhalb der von den Frontscheinwerfern bis in die Heckleuchten reichenden Sickelinie betonen den eleganten Charakter der Limousine. Außerdem verstärkt die hoch angesetzte Türschwellerlinie den Eindruck einer besonders schlanken Fahrzeugstatur.

Für einen zusätzlichen Effekt sorgt ein verchromtes Kiemenelement mit integrierter Seitenblinkerfunktion am Übergang zwischen der vorderen Seitenwand und der Fahrer- bzw. Beifahrertür. Als Proportionsmerkmal sportlicher Fahrzeuge verweist das Kiemenelement auf den langen Abstand zwischen Vorderachse und Instrumententafel.

Längster Radstand im Segment der Luxuslimousinen

Die sportlich elegante Seitenansicht wird auch vom langen Radstand der Limousine unterstrichen. Der neue BMW 7er verfügt über den längsten Radstand im Segment der Luxuslimousinen. Dies trifft sowohl für die Normalversion (3.070 mm) als auch für die Langversion des BMW 7er (3.210 mm) zu. In beiden Fällen schlägt sich dies sowohl im Platzangebot als auch im Fahrkomfort spürbar nieder. Der um 14 cm längere Radstand der Modelle BMW 750Li und BMW 740Li kommt vollständig der Beinfreiheit im Fond zugute. Darüber hinaus verfügen beide Modelle über eine eigenständig gestaltete Dachlinie und C-Säulen-Kontur. Daraus resultiert eine Seitenansicht, die sich dem Gesamteindruck der Limousine mit normalem Radstand angleicht. Zugleich wird dabei eine um 10 mm erweiterte Kopffreiheit im Fond der Langversion erzielt.

Die skulpturale Modellierung der Flächen sorgt auch für einen fließenden Übergang der Seitenpartien ins Heck. Die Dachlinien fließen über die Fahrzeugflanken bis in den Stoßfänger hinab. Auf diese Weise wird das Heck von dynamischen Linien eingefasst, wodurch es sportlich erscheint. Für den kraftvollen, souveränen Gesamteindruck des Hecks sorgen horizontal ausgerichtete Linien und Lichtkanten. Besonders prägnant tritt dabei das oberhalb des Kennzeichenträgers platzierte Chromband auf.

BMW 7erDie Heckleuchten des neuen BMW 7er zeigen die markentypische L-förmige Kontur. Ihr Inneres wird von breiten, horizontal angeordneten Lichtleisten mit dreidimensionaler Anmutung doMINIert, deren Verlauf nach außen hin aufsteigt und damit der Kontur der Leuchteneinheiten folgt. Von LED-Einheiten gespeist, geben die Lichtleisten ein warmes, homogenes Licht ab. Das Signal der Fahrtrichtungsanzeiger wird durch LEDTechnik erzeugt, die auch bei der 3. Bremsleuchte am oberen Rand des Heckfensters und der Kennzeichenbeleuchtung zum Einsatz kommt.

Interieur

Das Interieurdesign des neuen BMW 7er verkörpert Luxus in einer besonders modernen und einladenden Form. Mit der leicht zur Fahrerseite geneigten Mittelkonsole weist das Cockpit die BMW typische Fahrerorientierung auf. Die Begegnung mit dem neuen BMW 7er vermittelt dem Fahrer auf Anhieb das Gefühl, leistungsfähige Technik in einem exklusiven Umfeld souverän zu beherrschen.

Die Armaturentafel gliedert sich in übereinander geschichtete Ebenen, die durch horizontale Linien voneinander getrennt sind. Instrumentenkombi und Control Display liegen auf einer Höhe, eine Ebene tiefer, unterhalb der ebenfalls die gesamte Breite der Armaturentafel überspannenden Dekorfläche, befinden sich Regler und Taster für alle wichtigen Funktionen. Dank innovativer Darstellungs- und Oberflächentechnik kommt das Control Display ohne eine vor Sonneneinstrahlung schützende Hutze aus.

Zur einfachen und sicheren Fahrzeugbeherrschung trägt auch die vertikale Anordnung der Anzeigen und Bedieneinheiten bei. Fahrrelevante Informationen und Bedienelemente befinden sich auf der dem Fahrer zugewandten Seite des Cockpits. Alle Anzeigen, Regler und Taster, die den Komfortfunktionen zugeordnet sind, wurden zur Fahrzeugmitte hin platziert. Dieser Logik folgt auch die Anordnung der Bedieneinheiten auf dem Multifunktionslenkrad.

Black-Panel-Technologie

BMW 7erNeue Möglichkeiten zur Darstellung von Informationen bietet die Gestaltung des Instrumentenkombis. Erstmals besteht das gesamte Instrumentenkombi aus einem hochaufl ösenden Farbdisplay in Black-Panel-Technologie, auf dem 4 im traditionellen Stil eines Sportwagens angeordnete Rundinstrumente sowie fahrrelevante Status- und Funktionsanzeigen, Navigationshinweise, Check Control Meldungen, Bedienrückmeldungen und Service-Intervall-Anzeigen dargestellt werden. Im Ruhezustand bildet das Display eine homogene, schwarze Fläche. Die Ziffern der Rundinstrumente werden auf elektronischem Wege erzeugt. Sie sind daher wie alle Symbole auf dem Display erst bei Aktivierung sichtbar.

Ist das Fahrzeug mit einem Navigationssystem ausgestattet, unterstützt das Instrumentenkombi die Funktion High Guiding. Mit realitätsgetreuen Pfeilsymbolen bekommt der Fahrer damit Hinweise zum Wechsel der Fahrspur oder Hilfe beim Abbiegen auf einer unübersichtlichen Kreuzung.

Auf einem 2. Display in Black-Panel-Technologie in der Mittelkonsole werden die Einstellungen der serienmäßigen Klimaautomatik dargestellt. Im neuen BMW 7er können sämtliche Einstellungen der Klimaautomatik über ein Tastenfeld auf der Mittelkonsole vorgenommen werden.

Elektronischer Gangwahlschalter und Fahrdynamik-Control Taste auf der Mittelkonsole

Der neue BMW 7er verfügt über einen elektronischen Gangwahlschalter auf der Mittelkonsole. In seiner unmittelbaren Umgebung befinden sich sowohl die Bedieneinheit der Fahrdynamik-Control auf der dem Fahrer zugewandten Seite sowie – gegenüberliegend – der Controller des Bediensystems iDrive. Anstelle einer konventionellen Handbremse verfügt der neue BMW 7er über eine elektrohydraulische Parkbremse, die ohne Kraftaufwand per Tastendruck betätigt werden kann. Die ebenfalls per Taste aufrufbare Auto Hold Funktion bewirkt ein automatisches Festhalten des Fahrzeugs im Stand und sorgt so für mehr Komfort in Stop-and-Go-Situationen. Eine Vielzahl von Außenlackierungen, Innenraumfarben, Dekorflächen und Sitzbezügen schafft die Voraussetzung für eine am persönlichen Stil orientierte Individualisierung des Fahrzeugs. Als weltweit erster Automobilhersteller setzt BMW außerdem optional den Hightech-Werkstoff Keramik für ausgewählte Bedienelemente ein.

BMW iDrive

BMW 7erFür die Aktivierung und Steuerung aller serienmäßigen beziehungsweise optionalen Entertainment-, Informations-, Navigations- und Telekommunikationsfunktionen steht auch im neuen BMW 7er das wegweisende Bediensystem BMW iDrive zur Verfügung. Mit der neuen iDrive Generation baut BMW den Vorsprung gegenüber vergleichbaren Systemen anderer Hersteller weiter aus.

Neu gestalteter Controller mit Direktwahltasten

Der neu entwickelte Controller ermöglicht in ergonomisch optimaler Position die bequeme und intuitive Auswahl und Aktivierung von Funktionen durch standardisierte Kipp-, Dreh- und Drückbewegungen. Ein im Control Display dargestelltes Abbild des Controllers erleichtert die Orientierung bei der Wahl des jeweils nächsten Bedienschrittes ebenso wie die klare grafische Anordnung der Menüs in Form von aufeinander gestapelten Tafeln. Alle Menüs sind nach einem einheitlichen Schema aufgebaut, sodass praktisch keine Eingewöhnungszeit erForderlich ist.

Mit den neuen Direktwahltasten am Controller lässt sich ein spontaner Wechsel zu den Funktionen CD, Radio, Telefon und Navigation besonders schnell realisieren. Das Angebot der Direktwahltasten wird durch die 3 Befehlstasten "MENU", "BACK" und "OPTION" vervollständigt. Darüber hinaus können mit den auf der Mittelkonsole angeordneten 8 Favoritentasten neben Radiosendern, Telefonnummern und Navigationszielen erstmals auch weitere über das iDrive aufrufbare Menüpunkte abgespeichert und direkt angewählt werden.

Großformatiges Display mit variablem Layout, Vorschaukarten und Full-Screen-Anzeige

Das iDrive im BMW 7er präsentiert sich mit einem 10,2 Zoll großen Control Display, das nicht nur mit seinen Dimensionen alle bislang im Automobilbereich genutzten Grafikoberflächen übertrifft. Mit einer Bildauflösung von 1.280 x 480 Pixel bietet es deutlich verbesserte Möglichkeiten zur Darstellung detailgetreuer Grafiken oder auch kompletter Internetseiten. Visuelle Bedienhilfen sorgen für Eindeutigkeit. Das Buchstabieren von Orts- oder Straßennamen sowie die Eingabe von Telefonnummern erfolgt mit einem kreisförmigen so genannten Speller. Auch die Nutzung des optionalen Navigationssystems wird dank der optimierten technischen Voraussetzungen des BMW iDrive einfacher. Die Full-Screen-Kartendarstellung bietet einen unvergleichlich detaillierten Überblick über die aktuell bereiste Region. Sowohl Reisekarten als auch einzelne Symbole lassen sich als dreidimensionale Grafiken abbilden. Ein Preview-Screen zeigt schon bei der Eingabe von Reisezielen den entsprechenden Kartenausschnitt an.

Motoren

BMW 7erDer weltweit effizienteste V8-Benziner, der stärkste Reihen-6-Zylinder im Motorenprogramm von BMW und der erste Vertreter einer neuen Generation von Reihen-6-Zylinder- Dieselaggregaten: Die Auswahl der Antriebseinheiten, die zur Markteinführung der neuen BMW 7er Reihe angeboten werden, ist von Superlativen gekennzeichnet.

Die 3 Triebwerke beeindrucken mit dynamischer Kraftentfaltung, souveräner Laufkultur und vorbildlicher Effizienz. In ihrer jeweiligen Leistungsklasse bieten sie ein konkurrenzlos günstiges Verhältnis zwischen Leistung und Wirtschaftlichkeit. Damit stehen die Motoren im Einklang mit der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics, die dem neuen BMW 7er im Übrigen zu einer Reihe weiterer Innovationen verholfen hat. Neben den modernen Motoren führen in modellspezifi scher Kombination unter anderem die Bremsenergie-Rückgewinnung, eine bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten, konsequenter Leichtbau und optimierte Aerodynamik einschließlich einer elektronisch geregelten Luftklappensteuerung zu nochmals reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten.

Effizientestes Fahrzeug im Segment: BMW 730d mit neu entwickeltem 6-Zylinder-Dieselmotor

Besonders prägnant kommt diese Effizienzsteigerung beim neuen BMW 730d zur Geltung. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 7,2 Litern je 100 km im EU-Testzyklus ist er das wirtschaftlichste Fahrzeug seiner Klasse. Möglich macht dies der erste Vertreter einer neuen Generation von Reihen-6-Zylinder-Dieselmotoren.

Der neu entwickelte Antrieb verfügt über ein AluMINIum-Kurbelgehäuse und eine Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation, bei der Piezo-Injektoren den Kraftstoff mit einem Druck von bis zu 1.800 bar in die Brennräume befördern. Sein umfangreich überarbeitetes Turboladersystem mit variabler Einlassgeometrie sorgt für eine kraftvolle und zugleich harmonisch an die jeweilige Fahrsituation angepasste Leistungsentfaltung. Der neue Dieselmotor erzeugt aus einem Hubraum von 3,0 Litern eine Leistung von 180 kW/ 245 PS bei einer Motordrehzahl von 4.000 min–1. Das maximale Drehmoment von 540 Nm steht bereits bei 1.750 min–1 zur Verfügung. Im Vergleich zum Vorgängermodell weist der neue BMW 730d eine um 10 kW höhere Leistung auf, gleichzeitig fällt sein Kraftstoffverbrauch um 10% niedriger aus.

Mit einem Gewicht von 185 kg liegt der neue 6-Zylinder-Diesel nochmals um 5 kg unter dem Wert des Vorgängermotors. Die Gewichtsoptimierung steigert nicht nur die Effizienz des neuen BMW 730d, sondern auch seine Agilität. Er beschleunigt in nur 7,2 Sek. aus dem Stand auf Tempo 100. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 245 km/h. Der neue BMW 730d ist – wie bei BMW üblich – serienmäßig mit einem Dieselpartikelfilter sowie mit einem Oxidationskatalysator ausgerüstet. Die Abgasreinigungseinheiten sind in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht, das unmittelbar hinter dem Motor positioniert ist. Dank der beim neuen 6-Zylinder-Motor eingesetzten technischen Neuerungen ergibt sich für diesen Antrieb eine deutliche Übererfüllung der Abgasnorm EU 5. Der CO2-Wert des neuen BMW 730d beträgt 192 g/km.

8-Zylinder-Benzinmotor mit Twin Turbo Aufladung und High Precision Injection im neuen BMW 750i

BMW 7erWichtigste Gemeinsamkeit der beiden Benzinmotoren ist die BMW exklusive Twin Turbo Technologie in Verbindung mit der Benzindirekteinspritzung High Precision Injection. Beide Antriebseinheiten stoßen damit in Leistungs- und Drehmomentregionen vor, die für Saugmotoren nur bei einer erheblichen Vergrößerung des Hubraums einschließlich einer entsprechenden Gewichtszunahme erreichbar wären.

Der 4,4 Liter große Achtzylinder des neuen BMW 750i ist der weltweit erste Benzinmotor seiner Art, bei dem die Turbolader im V-Raum zwischen den Zylinderbänken angeordnet sind. Zusätzlich zu der durch das AluMINIum-Kurbelgehäuse bewirkten Gewichtsoptimierung führt dieses Prinzip zu einer außergewöhnlich kompakten Bauweise.

Der V8-Motor erzeugt eine Leistung von 300 kW/ 407 PS im Drehzahlbereich zwischen 5.500 und 6.400 min–1. Das Drehmoment erreicht einen Höchstwert von 600 Nm, der zwischen 1.750 und 4.500 min–1 zur Verfügung steht. In der Fahrpraxis wird die beeindruckende Durchzugskraft, die schon bei niedrigen Drehzahlen bereitsteht, mit lang anhaltender Schubkraft kombiniert. In 5,2 Sek. erreicht der BMW 750i aus dem Stand die Marke von 100 km/h. Bei 250 km/h wird die Geschwindigkeit durch die Motorelektronik abgeregelt.

Der im EU-Testzyklus – und dabei bereits nach den Kriterien der EU 5-Norm – ermittelte durchschnittliche Kraftstoffverbrauch des BMW 750i beträgt 11,4 Liter je 100 km, die CO2-Emissionen belaufen sich auf 266 g/km. Im Vergleich zum Vorgängermodell, das noch gemäß EU 4 typisiert wurde, bedeutet dies dennoch eine Verbesserung um rund 3% bei einer gleichzeitigen Leistungssteigerung um 30 kW. Die Richtwerte der US-amerikanischen ULEV-II-Abgasnorm werden ebenso erfüllt wie die Bestimmungen für die EU 5-Klassifizierung in Europa.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

BMW 7er (2008)

Technische Daten des BMW 7erTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Oberklasse
Leistung:240 kW / 326 PS
Hubraum:2979 cm3
0-100 km/h:5,9 s
Höchstgeschwindigkeit:250 km/h
Drehmoment:450 Nm
Verbrauch:9,9 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:232 g/km
Abmessungen (LxBxH):5072 x 1902 x 1479 mm
Leergewicht:1860 kg
Basispreis:k.A.

Für das technische Datenblatt des BMW 7er wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von BMW in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von BMW in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell BMW 7er finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Donnerstag, 25. September 2008
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  BMW





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]