Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
28.09.2022, 21:10 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


SEAT Ibiza ST (2010) - Autokatalog

SEAT Ibiza ST 2010

SEAT Ibiza ST (Modell 2010)

Leistung:
44 kW / 60 PS
V max:
155 km/h
CO2:
128 g/km
Preis:
Ab 12.290 €
Hubraum:
1198 cm3
0-100 km/h:
16,7 s
Verbrauch:
5,5 Liter

Der mittlere Benziner ist der 1,4-Liter. Der 16V-4-Zylinder, dessen Hubraum 1.390 cm3 beträgt, leistet 85 PS (63 kW) und stellt 132 Nm bei 3.800 Touren als maximales Drehmoment bereit. Der Ibiza ST 1.4 beschleunigt in 12,4 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo und erreicht 177 km/h Höchstgeschwindigkeit. Sein Verbrauch: 5,9 Liter pro 100 km. Der 1,4-Liter ist in den Linien Reference und Style erhältlich.

Als stärkster Benzinmotor im Programm des Ibiza ST firmiert der brandneue 1.2 TSI Ecomotive. Der 4-Zylinder, der aus 1.197 cm3 Hubraum schöpft, arbeitet mit Direkteinspritzung und einem hochmodernen Turbolader mit Ladeluftkühlung. Als Zweiventiler ist er konsequent auf niedrige Reibung, eine kurze Aufwärmphase und geringes Gewicht ausgelegt; er bringt ohne Anbauteile nur 89,5 kg auf die Waage.

Das Downsizing-Prinzip, dem der 1.2 TSI folgt, bedeutet maximale Leistung bei MINImalem Verbrauch. Der kleine Turbomotor leistet 105 PS (77 kW) und produziert schon bei 1.550 1/min sein Drehmoment-Maximum von 175 Nm; es bleibt bis 4.100 Touren konstant. Damit bringt er den Ibiza ST in 10,2 Sekunden von null auf 100 km/h und spurtet bis 190 km/h.

Im Zusammenspiel mit dem Start-Stopp-System agiert der 1.2 TSI Ecomotive äußerst sparsam – der Verbrauch liegt bei 5,1 Liter/100 km, der CO2-Wert liegt bei 119 g/km. Das Start-Stopp-System schaltet den Motor im Stillstand ab, wenn der Schalthebel auf Leerlauf steht und der Fahrer seinen Fuß vom Kupplungspedal nimmt. Beim Kuppeln startet er wieder, komfortabel und schnell.

Die 3. Variante des Ibiza ST 1.2 TSI arbeitet mit dem 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe DSG zusammen; es wechselt die Gänge blitzschnell und geschmeidig. Der Fahrer kann 2 vollautomatische Modi anwählen (Sport oder Drive) oder sequenziell schalten. Die beiden Kupplungen des DSG kommen ohne eigene Ölversorgung aus, was den ohnehin hohen Wirkungsgrad weiter steigert. Die ersten 6 Gänge sind sportlich eng gestaffelt, der letzte jedoch ist drehzahl- und verbrauchsenkend lang übersetzt. Die Eckdaten: 0 – 100 km/h in 10,0 Sekunden, Spitze 190 km/h, Durchschnittskonsum 5,3 Liter/100 km.

Auch der 1.2 TDI Ecomotive im Ibiza ST ist ein Hightech-Antrieb. Der neu entwickelte 3-Zylinder-Diesel mit Ausgleichswelle schöpft aus 1.199 cm3 Hubraum 75 PS (55 kW) Leistung, sein maximales Drehmoment von 180 Nm steht bereits bei 1.500 1/min bereit. Die Entwickler legten größten Wert auf intelligentes Thermomanagement und MINImale innere Reibung. Eine Common Rail-Anlage der neuesten Generation injiziert den Kraftstoff mit bis zu 1.800 bar Druck. Pro Zyklus kann sie 6 separate Einspritzungen realisieren – die hochpräzise Taktung sorgt für weiche Verbrennung, hohe Leistung, geringen Verbrauch und niedrige Emissionen. Dieser 3-Zylinder beschleunigt den Ibiza ST in 14,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und macht ihn 168 km/h schnell. Sein Verbrauch beträgt nur 3,9 Liter – ein CO2-Äquivalent von 102 g/km. SEAT bietet den 1.2 TDI Ecomotive in den Linien Reference und Style an.

SEAT Ibiza STDer 1.6 TDI bietet 1.598 cm3 Hubraum auf; der 4-Zylinder besticht ebenfalls durch eine stark MINImierte innere Reibung. 2 Versionen stehen zur Wahl. Die erste von ihnen – lieferbar als Reference und Style – kommt auf 90 PS (66 kW) und 230 Nm Drehmoment, Letztere von 1.500 bis 2.500 1/min. Mit ihnen beschleunigt der Ibiza ST in 12,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Seine Spitze liegt bei 178 km/h und der Verbrauch bei nur 4,2 Liter/100 km, entsprechend 109 Gramm CO2/km.

Die noch stärkere Ausführung des 1.6 TDI leistet 105 PS (77 kW) sowie 250 Nm, ebenfalls von 1.500 bis 2.500 Touren. Mit dem Vierventiler sprintet der Ibizsa ST in 10,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h, und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 188 km/h. Im Verbrauch jedoch gibt er sich ebenfalls mit 4,2 Liter/100 km zufrieden. SEAT liefert den stärksten Dieselmotor in den Ausstattungslinien Style und Sport.

Fahrwerk

Das Fahrwerk des Ibiza ST ist von hohem konstruktivem Aufwand und mit großer Sorgfalt abgestimmt, es verleiht dem kleinen Kombi sportliche und sichere Fahreigenschaften. Das elektronische Stabilisierungssystem ESP ist serienmäßig an Bord, die Motoren ab 100 PS werden mit der elektronischen Differenzialsperre XDS kombiniert.

Der Ibiza ST fährt sich auch dank seiner ausgewogenen Achslastverteilung, des geringen Gesamtgewichts und der breiten Spur überaus sportlich, agil und präzise. Sein Handling vermittelt hohe Stabilität und Sicherheit. Mit aufwändigem Feinschliff haben die Entwickler das Fahrwerk auf ein harmonisches Schwingungsverhalten optimiert – der Ibiza ST rollt so ausgewogen ab wie ein Auto einer höheren Klasse.

Als Vorderachse dient eine McPherson-Konstruktion, ihre besonders leichten Federbeinlager verbessern den Fahrkomfort. Die Aufhängungen sind an einem einteiligen Hilfsrahmen angelenkt. Dieser entkoppelt sie und den Motor von der Karosserie, was Vibrationen und Geräuschentwicklung stark reduziert. Der Wendekreis des Ibiza ST beträgt nur 10,48 m – damit und dank der übersichtlichen Karosserie wird Parken und Rangieren zum Kinderspiel. Die Spurweite an der Vorderachse beträgt 1.465 mm.

Die serienmäßige elektrohydraulische Servolenkung ist sportlich-direkt übersetzt. Sie liefert ein präzises Lenkgefühl, ein schnelles Ansprechverhalten und einen ruhigen Geradeauslauf. Ihre Pumpe arbeitet mit variabler Leistung – sie beansprucht immer nur so viel Energie, wie zum Lenken nötig ist, bei Geradeausfahrt steht sie still. Diese Lösung bietet große Vorteile gegenüber einem rein hydraulischen System, das sein Ölvolumen permanent umwälzt.

Bei der Hinterachse handelt es sich um eine Verbundlenkerkonstruktion. Als zentraler Träger fungiert ein hochfestes U-Profil, das als Stabilisator fungiert, und mittels eines Hydroforming-Prozesses hergestellt wird. Das geringe Gewicht ist eine große Stärke dieses Layouts, es kommt der Zuladung des Ibiza ST zugute. Der zweite Vorteil ist die raumsparend kompakte Bauweise, die einen niedrigen und ebenen Gepäckraumboden möglich macht. Die Federn und Stoßdämpfer sind voneinander getrennt, was den Entwicklern höhere Freiheitsgrade beim Feintuning erlaubte.

Wie schon die Bezeichnung erwarten lässt, ist beim Ibiza ST Sport die Abstimmung etwas straffer und noch fahraktiver als in den anderen beiden Linien. Dazu wurden die Federn an der Vorderachse steifer und progressiver ausgelegt, der Querschnitt des Stabilisators liegt bei 20 statt 19 mm. An der Hinterachse wurde ebenfalls die Federung straffer abgestimmt und dazu die Torsionssteifigkeit der Achse von 10 N/mm auf 15 N/mm erhöht.

SEAT Ibiza STSEAT gibt dem neuen Ibiza ST eine starke Bremsanlage mit. An der Vorderachse arbeiten innenbelüftete Scheibenbremsen mit 256 mm Durchmesser, an der Hinterachse je nach Motorisierung Trommelbremsen oder massive Scheibenbremsen. Der serienmäßige Bremsassistent (EBA) baut in Gefahrensituationen selbsttätig vollen Bremsdruck auf, so kann die leistungsfähige Anlage ihr Potenzial optimal ausschöpfen. Bei einer Vollbremsung wird automatisch das Warnblinklicht aktiviert.

Das serienmäßige Stabilisierungssystem ESP integriert wichtige Zusatzfunktionen. Beispielsweise erleichtert es das Anfahren an Steigungen, indem es den Bremsdruck noch für einige Sekunden aufrechterhält, wenn der Fuß des Fahrers das Pedal freigibt. Zudem kontrolliert es den Luftdruck der Reifen und meldet einen eventuellen Druckverlust über eine Anzeige ins Cockpit.

In den beiden Top-Motorisierungen mit 105 PS (77 kW) hat der Ibiza ST die elektronische Differenzialsperre XDS an Bord. Wenn die Elektronik erkennt, dass das kurveninnere Rad der Vorderachse bei Kurvenfahrt zu sehr entlastet wird, bremst sie es mit einem kurzen Impuls leicht ab. Auf diese Weise kompensiert das System das Untersteuern, macht das Handling neutral und sorgt für starke Traktion – ganz im Stil eines mechanischen Sperrdifferenzials.

Je nach Ausstattungslinie steht der Ibiza ST auf Rädern von unterschiedlichem Format und Design. Beim Ibiza ST und Ibiza ST Reference sind es 14 Zoll Felgen aus Stahl mit Reifen der Serie 175/70, beim Style 15 Zoll Stahlräder mit Reifen im Format 185/60. Der Ibiza ST Sport rollt mit 16 Zoll Durchmesser vom Band, die Reifen haben die Größe 215/45. Auf Wunsch liefert SEAT für alle 3 Linien feine Leichtmetallräder – beim Reference im Format 15 Zoll, beim Style 16 Zoll und beim Sport mit dynamischen 17 Zoll Durchmesser. Alle Reifen sind auf geringen Rollwiderstand optimiert, ohne Abstriche bei den Komfort-, Sicherheits- und Handlingeigenschaften.

Ausstattung

Zu den vielen guten Eigenschaften des Ibiza ST kommt noch eine besonders erfreuliche – das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis. Das neue Modell wird in den 4 Ausstattungslinien Ibiza ST, Reference, Style und Sport angeboten. Ab der Linie Reference besticht der neue Ibiza ST mit einer für dieses Segment ungewöhnlich umfangreichen Ausstattung. Highlights sind das Stabilisierungssystem ESP, das eine Berganfahrhilfe und eine Reifendruckkontrolle integriert sowie das komplette Paket an Rückhaltesystemen; es schließt hochmoderne Kopf-Thorax-Airbags für Fahrer und Beifahrer und Isofix-Verankerungen für Kindersitze in den beiden äußeren Sitzen hinten ein.

Dem Komfort dienen elektrische Fensterheber vorn, die axial und vertikal verstellbare Lenksäule, der höheneinstellbare Fahrersitz, eine Außentemperaturanzeige, eine 12-Volt-Steckdose und die Zentralverriegelung. Features wie das Staufach unter dem Ladeboden und die Dachreling machen den Ibiza ST Reference zum vielseitigen Begleiter für Alltag und Freizeit.

Der SEAT Ibiza ST Style ist der komfortable Typ im Modellprogramm. Er bringt eine Klimaanlage, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, Scheinwerfer mit "Coming home"-Funktion, elektrisch klappbare, einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, verchromte Dachreling, einen höheneinstellbaren Beifahrersitz, 15-Zoll-Räder, Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, eine Geschwindigkeitsregelanlage und einen Bordcomputer mit. Eine geteilt umlegbare Rücksitzbank und ein Audiosystem mit 6 Lautsprechern samt Bediensatellit sind ebenfalls Standard.

Der dynamische Ibiza ST Sport rollt zusätzlich auf Leichtmetallfelgen mit 16 Zoll Durchmesser und Reifen im Format 215/45. Sportsitze gehören beim ST Sport ebenso zum Standard wie eine dunkle Verglasung für die hinteren Fenster. Darüber hinaus sind sämtliche Features der Linie Style an Bord.

Attraktiv und vielfältig ist auch das Programm der Sonderausstattungen, von denen einige in Paketen zusammengefasst sind. Für die Linie Reference bietet SEAT das Comfort-Drive-Paket, das Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht und beheizbare Außenspiegel umfasst. Außerdem kann der Ibiza ST Reference mit Leichtmetallrädern im Format 15 Zoll und der Vorbereitung für das mobile Navigationssystem ausgestattet werden.

SEAT Ibiza STBeim Style und beim Sport stehen zusätzliche Optionen zur Wahl. Es handelt sich um Leichtmetallräder in den Formaten 16 Zoll (Style) beziehungsweise 17 Zoll (Sport), Sportsitze in Leder, USB- und Bluetooth-Schnittstelle und ein elektrisches Panorama-Schiebedach. Darüber hinaus stehen ein Design- und Ablagenpaket sowie ein Technikpaket zur Wahl; Regensensor, ein automatisch abblendender Innenspiegel und eine Ultraschall-Einparkhilfe am Heck werden darin gebündelt. Für die Ausstattungslinien Reference, Style und Sport ist auch ein Winterpaket verfügbar, das beheizbare Düsen für die Scheibenwischer, eine Scheinwerferwaschanlage und beheizbare Vordersitze beinhaltet. Exklusiv für den Ibiza ST Sport sind die Bi-Xenon-Scheinwerfer mit AFS reserviert.

Der SEAT Ibiza ST, der Angreifer im Segment der kleinen Lifestyle-Kombis, ist das optimale Angebot für Kunden, die ausreichend Raum für die Reise mit der Familie benötigen, sich aber auch ein Fahrzeug mit hoher Zuladung wünschen, um ihren Hobbys nachgehen zu können.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

SEAT Ibiza ST (2010)

Technische Daten des SEAT Ibiza STTechnische Daten

Fahrzeugklasse:Kleinwagen
Leistung:44 kW / 60 PS
Hubraum:1198 cm3
0-100 km/h:16,7 s
Höchstgeschwindigkeit:155 km/h
Drehmoment:106 Nm
Verbrauch:5,5 Liter
Schadstoffklasse:Euro 5
CO2-Emission:128 g/km
Abmessungen (LxBxH):4227 x 1693 x 1445 mm
Leergewicht:1035 kg
Basispreis:Ab 12.290 Euro

Für das technische Datenblatt des SEAT Ibiza ST wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Alle Fahrzeuge von SEAT in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von SEAT in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell SEAT Ibiza ST finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Freitag, 14. Mai 2010
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  SEAT





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]