Willkommen bei Autosieger.deAutosieger.de - Das Automagazin
Autosieger.de - Das Automagazin
Autoübersicht
Automodelle
Autoratgeber
Autotests
Autonews
Autoservice
Facebook
07.07.2022, 05:56 Uhr

Kooperation

Luftfahrtmagazin.de

Friseur Falb

Deutsche Verkehrswacht

Themen | Kategorien
Autosieger-Nachrichten nach Themen sortiert:


Nachrichten nach Kategorien geordnet:

Auto News


Volvo S80 (2006) - Autokatalog

Volvo S80 2006

Volvo S80 (Modell 2006)

Leistung:
147 kW / 200 PS
V max:
235 km/h
Preis:
Ab 35.950 €
Hubraum:
2521 cm3
0-100 km/h:
7,7 s
Verbrauch:
9,2 Liter

Im Unterschied zum Vorgängersystem verfügt die jüngste Entwicklungsstufe von Four-C über drei wählbare Fahrwerks-Grundeinstellungen (vorher: zwei), die der Fahrer per Knopfdruck abrufen kann:

  • In der Position "Comfor"“ sorgt eine vergleichsweise weiche Dämpfung für größere Federwege und harmonische Karosseriebewegungen.
  • Im Modus "Sport" erfolgen Lenk- und Fahrwerksreaktionen dank strafferer Dämpferkennungen spontaner und direkter.
  • In der auf maximale Traktion ausgelegten „Advanced“-Funktion ist das Fahrzeug für eine betont dynamische Fortbewegung auf ebenem Asphalt abgestimmt.

Unabhängig davon übernimmt Four-C in Grenz- und Notsituationen grundsätzlich die Kontrolle und hilft dem Fahrer durch gezielte Brems- und Motoreingriffe, das Fahrzeug zu stabilisieren.

Allradantrieb in Verbindung mit V8-Motorisierung

In Kombination mit der neuen V8-Topmotorisierung verfügt der Volvo S80 über permanenten Allradantrieb. Die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse erfolgt variabel über eine elektronisch geregelte Haldexkupplung. Die zusätzliche "Instant Traction"-Regelung setzt das Allradsytem per Hydraulik unter eine Vorspannung und leitet beim Anfahren auf rutschigem oder losem Untergrund zusätzliche Antriebskraft an die Hinterräder.

Einstellbare Unterstützung für die Servolenkung

Volvo S80Zu den Optionen für die schwedische Premiumlimousine gehört eine geschwindigkeitsabhängige Servolenkung, die bei niedrigem Tempo die Servounterstützung erhöht und somit beispielsweise das Einparken in beengter Umgebung erleichtert. Mit zunehmender Geschwindigkeit fährt die unterstütztende Lenkkraft stufenweise und bei hoher Autobahngeschwindigkeit fast auf null zurück.

Dazu kommt ein Technikmerkmal, das Komfortliebhabern ebenso zugute kommt wie sportlich engagierten Fahrern: Je nach Präferenz des Fahrers lässt sich die Lenkcharakteristik über die Menüführung in der Mittelkonsole – ebenfalls dreistufig –verstellen.

Elektronische geregelte Parkbremse

Zur Ausstattung der V8-Versionen zählt eine elektronische Parkbremse ("Power Parking Brake"), die sich beim Anfahren an Steigungen oder Ampeln selbsttätig löst und so ein Zurückrollen des Fahrzeugs verhindert. Volvo S80 Modellvarianten ohne dieses Ausstattungsmerkmal besitzen eine Parkbremse mit Pedalbetätigung.

Elekronisches Stabilitätsprogramm "DSTC" serienmäßig

Die von Volvo entwickelte Fahrstabilitäts-Regelung „DSTC“ (Dynamic Safety and Traction Control) zählt zur Basisausrüstung aller S80 Modellvarianten. DSTC operiert mit gezielten Eingriffen in Bremse und Motorelektronik und hilft dem Fahrer, das Fahrzeug in Grenz- und Notsituationen zu stabilisieren.

Sicherheit

Dank eines komplexen interaktiven Netzwerks hoch entwickelter Sicherheitstechnologien gehört der neue Volvo S80 zu sichersten Fahrzeugen seiner Klasse. Dazu zählen unter anderem eine patentierte Karosserie-Frontstruktur mit hoher Energie-Absorptionsfähigkeit sowie Seitenairbags und Schleudertrauma-Schutzsysteme neuester Generation.

Die Frontstruktur des neuen Volvo S80 ist in mehrere Zonen aufgeteilt, die im Kollisionsfall unterschiedliche Zwecke erfüllen. Für die Hauptverformung sind vor allem die äußeren Bereiche zuständig – mit zunehmender Annäherung an die Passagierzelle wird der Grad an Deformation immer geringer.

Zur korrekten Steuerung des Crashverhaltens kommen drei unterschiedliche Stahlsorten – hochfest, extra hochfest und ultra hochfest – zur Verwendung.

Der Frontstoßfänger ist auf einem Querträger aus ultra hochfestem Stahl montiert. Die Längsträger sind mit so genannten Crashboxen versehen, die Kollisionen mit geringer Geschwindigkeit auffangen, ohne dass benachbarte Karosseriezonen beschädigt werden.

Volvo S80Die Längsträger bestehen aus hochfestem Stahl, dessen Elastizitätseigenschaften die besten Voraussetzungen für die Aufnahme hoher Energiemengen bieten; hier findet der Hauptteil der Deformation statt.

Auf Höhe der A-Säulen hilft der vordere Querträger aus extra hochfestem Stahl als Schutzbarriere vor der Fahrgastzelle dabei, die Deformationen so niedrig wie möglich zu halten. So verringert sich nicht nur das Risiko, dass Räder in den Innenraum dringen – sie selbst werden gezielt in den Energieabbau mit einbezogen.

Ein Verbindungselement zwischen A-Säule und unterem Längsträgern schafft einen extrem steifen Dreiecksverbund, der bei schweren Kollisionen maßgeblich zum Schutz der Fahrgastzelle beträgt.

Motor-Quereinbau optimiert das Crashverhalten

Die Architektur des S80 basiert auf Frontantrieb in Kombination mit quer eingebauten Motoren, ein Konzept, das im Vergleich zu anderen Lösungen größere Deformationskapazitäten zur Verfügung stellt und bei Frontalkollisionen das Risiko eines in den Passagierraum eindringenden Motors verringert.

Dank ihrer extrem kompakten Bauweise finden auch die beiden neuen Triebwerke in Reihensechszylinder- beziehungsweise V8-Bauweise Platz im Motorraum des Volvo S80.

Neue Doppelkammer-Seitenairbags

Eine neue Generation von Seitenairbags macht das von Volvo entwickelte und patentierte SIPS-System (Side Impact Protection System) noch effektiver. Dazu gehören Seitenairbags mit jeweils separaten Kammern für den Hüft- und den Brustbereich. Weil die Hüfte höheren Belastungen ausgesetzt werden kann als die Brust, wird die untere Kammer mit einem fünffach höheren Explosionsdruck gefüllt werden als die obere.

Im Zusammenwirken mit Kopfairbags für die vordere und hintere Sitzreihe ("inflatable curtains") und der für seitliche Kollisionen optimierten SIPS-Struktur bieten die Seitenairbags einen äußerst wirkungsvollen Schutz, verstärkte B-Säulen und Türschweller mit integrierten Zusatzprofilen mindern darüber hinaus das Risiko seitlicher Intrusionen.

Neue Generation "WHIPS"

Volvo S80Das Volvo WHIPS-System (Whiplash Protection System) gehört zu den besten Schleudertrauma-Schutztechniken auf dem Automobilmarkt. Dabei folgen im Falle eines starken Heckaufpralls Rückenlehne und Kopfstütze der Bewegung des Körpers, bremsen ihn ab und reduzieren so die auf die Halswirbelsäule einwirkenden Kräfte.

Im Zuge der Weiterentwicklung konnte diese "Auffangbewegung" weiter perfektioniert werden, sodass während des gesamten Ablaufs ein noch besserer Kontakt zwischen Kopf und Kopfstütze gewährleistet ist.

Optimierter Fußgängerschutz

Auch der Fußgängerschutz wurde bei der Neuauflage des Volvo S80 weiterentwickelt. So weist die relativ weich ausgelegte Front einschließlich Stoßfänger energieabsorbierende Eigenschaften auf, die die Gefahr von Beinverletzungen deutlich reduziert. Ergänzend wurde die untere Spoilerlippe verstärkt und mit einem fließenden Übergang zum Stoßfänger versehen.

Der Effekt dieser Maßnahmen ist, dass sich beim Auto-Mensch-Kontakt die Druckbelastung auf Rumpf und Extremitäten der betroffenen Person auf eine große Fläche verteilt und so deren Verletzungsrisiko herabgesetzt wird. Aus dem gleichen Grund verfügt die Fronthaube über eine weiche Wölbung und einen wabenförmigen Unterbau.

Hohe Kindersicherheit

Auf dem neuesten Stand der Technik befindet sich der Volvo S80 auch hinsichtlich der Kindersicherheit. So lässt sich auf der Beifahrerseite der Frontairbag abschalten, gleichzeitig wird eine Isofix-Vorbereitung zur Befestigung eines Kindersitzes auf der Beifahrerseite angeboten. Der Mittelplatz im Fond kann mit einem integrierten Kindersitz ausgerüstet werden, zu dessen Lieferumfang eine elektrische Kindersicherung gehört.

Weitere Sicherheitslösungen im neuen Volvo S80

  • Sicherheitslenkrad, das zwecks optimaler Airbag-Entfaltung während der Karosserieverformung eine Horizontalbewegung ausführt
  • Sicherheitspedalerie zum Schutz vor Fuß- und Unterschenkelverletzungen des Fahrers
  • Zweistufige Frontairbags
  • Gurtstraffer an allen fünf Sitzplätzen
  • Gurtwarner für alle fünf Sitzplätze
  • Gurtkraftbegrenzer vorn
  • Querverstärkung zwischen den A-Säulen für zusätzlichen Schutz beim seitlichen Kollisionen
  • Seitenaufprall-Sitzverstärkungen und deformierbare Stahl-Crashbox in der Fahrzeugmitte
  • Diagonale Seitenaufprall-Schutzverstrebungen in den Türen aus ultra hochfestem Stahl

Audio

Passend zu seinem Anspruch offeriert der neue Volvo S80 ein Audiosystem der Luxusklasse, das in Kooperation mit renommierten Partnern entwickelt wurde und Hörgenuß auf höchstem Niveau bietet. Die Anlage umfasst unter anderem einen Digitalverstärker von Alpine, Dolby Pro Logic II Surround-Technologie sowie eine Lautsprecheranlage des dänischen Herstellers DynAudio.

Die Steuerung der Anlage übernimmt Digitaltechnik neuester Generation. So kommt für das Feintuning der Tonkurve DSP (Digital Signal Processing) zum Einsatz, das in einem natürlichen und authentischen Klangbild zum Ausdruck kommt.

Gleiches gilt für den Verstärker der D-Klasse, der in Zusammenarbeit mit Alpine entwickelt wurde und sich unter anderem durch niedrigen Energieverbrauch und hohe Effizienz auszeichnet. Das bedeutet unter anderem, dass dieses Gerät weniger Wärme entwickelt als ein vergleichbarer Analogverstärker und daher kompakter ausgeführt werden kann.

Dank ICEPower®-Technologie des dänischen Spezialisten Bang & Olufsen zeichnet sich das System außerdem durch eine hohe Dämpfungsrate aus, dank der Klänge bis in tiefste Bassregionen klar und kraftvoll abgebildet werden.

Durch Einsatz der Digitaltechnik ist das System außerdem in der Lage, Lautstärke und Ton der jeweiligen Fahrgeschwindigkeit anzupassen – in welchem Maß das geschehen soll, lässt sich in drei Stufen (low/medium/high) vorwählen. Auch individuelle Präferenzen und Einstellungen können im Menu gespeichert und auf Wunsch abgerufen werden.

Drei Audio-Leistungsstufen stehen zur Wahl

Drei Audio-Leistungsstufen stehen für den neuen Volvo S80 zur Verfügung:

  • die Ausführung "Performance" mit 4 x 20 Watt-Verstärker und vierfacher Lautsprecherbestückung,
  • die Ausführung "High Performance" mit 4 x 40 Watt-Verstärker und achtfacher Lautsprecherbestückung
  • und die Ausführung "Premium Sound" mit 5 x 130 Watt-Digitalverstärker, Dolby® Pro Logic II Surround-Technologie und bis zu zwölf Lautsprechern.

Individuelle Audioprofile dank Dolby Pro Logic II Surround

Als erster Automobilhersteller offerierte Volvo 1997 in der ersten C70-Generation werksinstallierte Dolby® Pro Logic Surround-Technologie, die eine besonders natürliche Mehrkanal-Audiowiedergabe ermöglicht.

Auch in dieser Hinsicht repräsentiert der S80 ein natürliches Klangerlebnis. Die 5.1-Kanal-Anlage erzeugt außergewöhnlich plastische Klangbilder und unverfälschte Stereoeffekte im Fond des Fahrzeugs. Außerdem lässt sich die Einstellung für drei unterschiedliche Hörer-Positionen gezielt optimieren: den Fahrersitz, den Frontraum insgesamt und die Rückbank.

Lautsprechersystem von DynAudio

In der Ausführung "Premium Sound" verfügt die Audioanlage über Lautsprecher des dänischen Spezialisten DynAudio®, mit dem Volvo seit längerem eng kooperiert.

Die Vordertüren des Volvo S80 sind mit großzügig dimensionierten Dreiwege-Lautsprechern bestückt, in den Fondtüren befinden sich Zweiwege-Systeme mit Hoch- und Bass-Mitteltöner. Das aus Textilstoff hergestellte Hochtönerelement (bekannt unter der Bezeichnung "silk dome tweeter") ist eine Spezialität von DynAudio und unterstützt einen klaren, hoch differenzierten Klang. Jeder Lautsprecher verfügt zudem – für die Harmonie des Gesamteindrucks sowie ausgeprägte Dynamik und eine große Brandbreite – über einen passiven Crossover-Filter. Zusammen mit dem eigens entwickelten Center-Lautsprecher in der Armaturentafel entsteht so ein sehr homogenes Soundprofil.

MP3- und WMA-fähig

Mit den Audiosystemen "High Performance" und "Premium Sound" ist es möglich, Musikdateien im MP3- oder WMA-Format abzuspielen. So lassen sich mit Hilfe des CD- Wechslers hunderte von Musiktiteln abspielen. Alle Volvo Audiosysteme sind zudem mit einem separaten AUX- Eingang ausgerüstet, an den sich zum Beispiel portable MP3-Player anschließen und über die Bordanlage betreiben lassen.

Der UKW-Bereich des Radioteils operiert für optimale Empfangsqualität mit insgesamt drei interagierenden Antennen, die nach dem Schema "Scanning Diversity" den jeweils bestmöglichen Empfang des eingestellten Senders sicherstellen.

Kabellose Bluetooth-Steuerung für Mobiltelefone im Fahrzeug

Bluetooth-Mobiltelefone lassen sich im neuen Volvo S80 kabellos über das bordeigene Lautspechersystem betreiben. Nach dem Aktivieren der Bluetooth-Funktion erkennt und registriert das Telefonmodul das Mobilgerät und schaltet es auf die Freisprecheinrichtung. Über diese Verbindung lassen sich außerdem SMS-Nachrichten via Informationsdisplay im Armaturenbrett lesen oder das Audiosystem bei eingehenden Anrufen automatisch stumm schalten. Zudem lassen sich mehrere Mobilgeräte gleichzeitig ins Telefonsystem des Fahrzeugs einloggen und das wechseln zwischen mehreren SIM-Cards entfällt.

Neue Generation RTI-Navigation

Weiterentwickelt wurde auch das Volvo RTI-Navigationsystem (Road and Traffic Information). Drei DVDs für Europa – erweitert um mehrere Länder, überwiegend Mitteleuropas – sowie drei weitere DVDs für die USA einschließlich der Neuzugänge Hawaii und Kanada erweitern die Navigationsbasis. Dazu kommen neue Funktionen wie spezifische Länderinformationen mit Tempolimits und relevanten Vorschriften sowie aktualisierte Straßennetze und Restaurant- beziehungsweise Hotelverzeichnisse.

Hardwareseitig verfügt das RTI über einen leistungsstärkeren Prozessor, der die Routenberechnung und -suche weiter beschleunigt.



Diesen Fahrzeugbericht empfehlen

 

Volvo S80 (2006)

Technische Daten des Volvo S80Technische Daten

Fahrzeugklasse:Obere Mittelklasse
Leistung:147 kW / 200 PS
Hubraum:2521 cm3
0-100 km/h:7,7 s
Höchstgeschwindigkeit:235 km/h
Drehmoment:300 Nm
Verbrauch:9,2 Liter
Schadstoffklasse:Euro 4
CO2-Emission:k.A.
Abmessungen (LxBxH):4851 x 1831 x 1490 mm
Leergewicht:1618 kg
Basispreis:Ab 35.950 Euro

Für das technische Datenblatt des Volvo S80 wurde, soweit möglich, die Basisausführung zugrunde gelegt.


Tipp  Tipp: Versicherung dieses Fahrzeugs errechnen!
Autosieger-Videos Autosieger-Videos
Videos zu Fahrzeugen, Motorsport, Fahrerportraits und Interviews.
Volvo-Autohaus in Ihrer Nähe  Volvo-Autohaus in Ihrer Nähe
Alle Fahrzeuge von Volvo in einer Autoshow ansehen  Alle Fahrzeuge von Volvo in einer Autoshow ansehen

Weitere Informationen zu dem Modell Volvo S80 finden Sie meist in unseren aktuellen Themen.

Datum Datum:  Mittwoch, 21. Juni 2006
Homepage des Autohersteller Homepage des Autohersteller:  Volvo





Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.
Quelle: Autohersteller, wenn nicht anders angegeben.
nach oben
nach oben
[ zur Autokatalog-Übersicht ]